Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 17. April 2012

Rezension

Die Tribute von Panem - Movie


Hier auch nochmal der englische Trailer:



Infos:
Regisseur: Gary Ross
Drehbuch: Gary Ross, Suzanne Collins, Billy Ray
Roman: Suzanne Collins

Premierendatum: 22. März 2012 (Deutschland)
Genre: Action | Drama | Sci-Fi | Thriller 
 Main Cast: Jennifer Lawrence (Katniss), Josh Hutcherson (Peeta), Liam Hemsworth (Gale), Woody Harrelson (Haymitch), Elizabeth Banks (Effie), Lenny Kravitz (Cinna), Wes Bentley (Seneca Crane), Donald Sutherland (President Snow)
Meinung:
Ich habe ja länger überlegt, ob ich oder ob ich nicht ins Kino gehen soll. Ich gucke Buchverfilmungen prinzipiell sehr gerne. Ich weiß dann im Mindesten das die Story gut ist, was bei heutigen Kinofilmen nicht immer der Fall sein muss. Außerdem bin ich jemand, der sich sehr dafür interessiert, wie es Filmemacher angehen, eine Welt, die ich als Leser vor Augen habe, umzusetzen. Mich interessiert das Ergebnis und daher scheue ich Buchverfilmungen nicht, oder lehne sie gar ab.
Mein Problem hatte eher damit zu tun, dass ich nicht so richtig wusste, ob ich den Film unbedingt in deutsch gucken möchte. Ich bin es gewohnt Filme und Serien auf englisch zu gucken. Daher habe ich keinen Fernsehanschluss, sondern bin ein DVD-Gucker! :D
Da ich ja auch das Buch auf Englisch gelesen habe, war meine Unsicherheit doppelt groß. Dann aber habe ich so viel Gutes gehört und meine Eltern boten an, unsere Tochter über Nacht zu sitten, ich hatte noch 2 Kinogutscheine, mein Mann erklärte sich bereit den Film mitgucken zu wollen ... na gut da sagt man dann ja nicht nein! :D :D

Schließlich bin ich froh und glücklich nicht gewartet zu haben. Es war ein Wahnsinnserlebnis die Welt von Panem und diesen ersten Teil der Trilogie auf großer Leinwand in einem vollen Kino und daher mit richtiger Kinoatmosphäre genießen zu dürfen.
Der Film hat mich überzeugen können und mir zudem richtig gut gefallen. Trotz des 'brutalen' Themas war der Film leise und ganz anders als diese lauten, schnellen 'Kabum'-Actionfilme von heute. Als Vorschau sahen wir: Avengers, Poseidon (oder sowas) also alles Filme mit eben angesprochener lauter Action, Special Effects, Explosionen und Superheldenhumor. Nicht, dass ich sowas nicht mag, aber es war ein krasser Effekt, als dann das 'leise' Panem daher kam, dass eben in seiner trügerischen Stille viel brutaler und gewaltsamer war, als diese Actionfilme aus der Vorschau.
Noch nie habe ich erlebt, dass ein volles Kino den gesamten Film über so still ist. Kein Rascheln, kein Reden, kein Handy. Nur die obligatorischen Zuspätkommer, die nach der Hälfte des Films kamen und dachten sie könnten anstatt ihrer Plätze in der ersten Reihe mal fragen, ob sie unsere ganz hinten bekämen. Ist klar ... ^^ 
Aber die gehören ja zu einem guten, lustigen Kinobesuch auch dazu. Genau wie das vorherige Schlemmen im Restaurant, das so gut war, das ich vom kostenlosen Popcorn (Gutscheine) nicht viel essen konnte. :D

Der Film ist wirklich sehr nah am Buch gehalten. Manches musste 'anders' erklärt werden, da uns ja im Film nicht Katniss Gedanken zur Verfügung stehen. So gab es natürlich ein paar Dialoge und Einblicke 'hinter die Kulisse der Spiele' die man im Buch nicht erhält. Diese Szenen fand ich jedoch gut und passend, sie fügten sich harmonisch ins Große Ganze ein. Der Film war sehr emotional und hat in seiner leisen Art einen genau in den Momenten, die wichtig waren, berühren können. Das lag vor allem an seiner Intensität. Die Schauspieler waren einfach nur großartig und haben auf den Punkt genau Emotionen gezeigt, die echt und nachfühlbar waren, keineswegs aufgesetzt. Ich fand keinen von ihnen schwach oder schlecht und somit kann der Film alles in allem nur:


bekommen.
Ich kann nur empfehlen ihn sich anzusehen! Ich freu mich auf jeden Fall schon auf die DVD-Erscheinung und die Freude den Film in Englisch nochmal zuhause gucken zu können. 

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch bis jetzt zwar immer noch nicht gelesen aber ich habe mir den Film trotzdem angeschaut. Und ich fand ihn auch richtig gut. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass dir der Film so gut gefallen hat. Für eine Buchverfilmung fand ich ihn auch echt super, aber irgendetwas hat mir trotzdem gefehlt! Schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich kannte die Bücher vorher auch nicht. Aber trotzdem war der Film verständlich. Besonders gut gefielen mir die Szenen, die man hinzugefügt hat. Eigentlich sind es Dinge, die man nicht erfährt, aber sie passten sich wunderbar in den Film ein! :)

    AntwortenLöschen
  4. Mich hat ja gestört, wie Katniss im Film die Spottölpelbrosche bekommen hat - das ist im Buch um Längen besser. Aber das hätte wohl auch den Rahmen gesprengt.

    Ich finde übrigens die Originalstimme von Effie so genial, das wir den Film fast auf Englisch geguckt hätten - nun muss es aber doch bis zur DVD warten ;-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das liegt an der englischen Sprache. Die klingt anders. (Oder ich bins gewohnter :D)
      In jedem Fall find ich Effis Stimme im Original auch super. Freue mich schon auf die DVD. Was Die Brosche angeht, fand ichs im Buch auch gut, aber im Film trotzdem nicht schlecht. Hatte auch was. Und die Tochter vom Bürgermeister noch einzubringen, hätte vermutlich echt den Rahmen gesprengt. :D

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe