Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Samstag, 4. November 2017

Rezension: Geheimnis des Waldes





Bildquelle Amazon


"Geheimnis des Waldes" - Erin Hunter


Sprache: deutsch
Genre: Kinder Serie / Jugendroman

Reihe: Ja

Band: 3

 









Meine Bewertung:








Das Cover

Das Cover ist selbstverständlich Warrior Cats typisch gestaltet und bietet daher sofortigen Wiedererkennungswert. Ich vermute nach den Beschreibungen der einzelnen Katzen des Donner Clans, dass es sich bei der abgebildeten Katze um Blaustern handelt. Was nach dem Lesen des Buches durchaus Sinn macht, da sie eine gewichtige Rolle als Anführerin des Clans spielt, selbst wenn die Geschichte wieder aus Feuerherz „Perspektive“ erzählt wird.


 

Kurze Inhaltsbeschreibung

Feuerherz plagen viele Probleme und zwei Geheimnisse. Die beide Unheil für seinen Clan bedeuten könnten. Zum einen steht für Feuerherz immer noch fest, dass Tigerkralle nicht zu trauen ist. Er konnte Blaustern nicht vom zwielichtigen Charakter des zweiten Anführers überzeugen und hat es sich nun zur Aufgabe gemacht, an Beweise zu kommen, um Tigerkralles Vergehen ans Licht zu bringen. Außerdem muss Feuerherz hilflos mitansehen, wie sein bester Freund Graustreif weiter das Gesetz der Krieger verrät, weil er sich zu Silberfluss vom Flussclan hingezogen fühlt. Was wird passieren, wenn diese Verbindung bekannt wird? Und was ist eigentlich mit den Streunern geschehen, die den Donnerclan angefallen haben? Ist diese Gefahr wirklich gebannt?

 

Schreibstil und Storyverlauf

Mir ist durchaus bewusst, dass die Zielgruppe der Warrior Cats Serie eher jüngere Leser im Visier hat. Die Bücher lassen sich natürlich bereits mit 10 Jahren aufwärts sehr flüssig und gut lesen und sind auch gut zu verstehen. Dennoch fasziniert mich die Reihe von Band zu Band mehr und für zwischendurch genieße ich die Ausflüge in Feuerherz Wald und gerade in dieser Geschichte war ich ruckzuck gefangen und hätte danach gerne sofort weitergelesen.
Denn diesmal war es wieder richtig spannend. Es passiert viel und viele angefangene Geschichten finden in diesem Buch ein dramatisches Ende. Es war also auch wieder emotional packend und berührend. Nicht weil es zwingend um Tiere geht, sondern diese mit ihren unterschiedlichen Charakterzügen genauso leicht zu lieben sind, wie menschliche Buchcharaktere.
Mit dem Ende ist es der Autorin gelungen, dass man dennoch weiterlesen möchte, obwohl sich so manches Geheimnis gelüftet hat und so einige Handlungsstränge beendet sind.


 

Die Charaktere und ihre Entwicklung

Feuerherz ist reifer geworden und nicht mehr ganz so impulsiv. Er lernt sich immer besser in den Regeln des Clans zurechtzufinden, sie zu respektieren und nach ihnen zu handeln. Trotzdem bleibt er seiner Intuition treu und steht weiterhin für die ein, die ihm wichtig sind. Dies zeigt sich vor allen in seiner fürsorglichen Art gegenüber seiner Schülerin, sowie seinem Neffen, dem Kind seiner Schwester, das jetzt im Donnerclan heranwächst.
Am meisten berührt einen jedoch die Freundschaft zu Graustreif, dessen Geheimnisse die Freundschaft auf eine harte Probe stellen.

Des weiteren hat mir hier besonders gut gefallen, wie die unterschiedlichen Katzen an Charakter gewonnen haben bzw. wie detailliert sie beschrieben und gehandelt haben. Jede von ihnen hat eine eigene Persönlichkeit, die gut dargestellt ist und sie sehr sympathisch oder eben nicht sympathisch macht.

 

Fazit

Obwohl ich nicht unbedingt der Zielgruppe entspreche, also weder Katzenliebhaber Nr. 1 bin, noch 10 Jahre aufwärts, kann mich diese Serie mehr und mehr fesseln und für sich einnehmen. Ich bin froh, dass ich aus Neugier begonnen habe, denn mittlerweile freue ich mich jedes Mal, wenn ich die Zeit finde, ein weiteres Buch der Reihe in meinen Leseplan einzuschieben. Die Bücher sind also nicht nur Bücher, die ich für meine größer werdende Tochter verfahren kann. Ich kann also nur sagen, einfach mal ausprobieren. Bisher wurden die Bücher von Buch zu Buch besser.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe