Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 10. Februar 2017

Rezension: Obsidian




"Obsidian" - von Jennifer L. Armentrout

Sprache: deutsch
Genre: Jugendbuch
Reihe: Ja
Band:1








Meine Bewertung:







Das Cover

Das Cover ist nicht auf den ersten Blick eines, das mich sofort anspricht. Aber es wird irgendwie schöner mit jedem Mal, dass man es genauer ansieht. Es hat so eine gewisse Ausstrahlung. Eleganz, Ruhe und trotzdem wirkt es gleichzeitig schön und beunruhigend. Ganz merkwürdig und damit irgendwie auch interessant.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Katy zieht mit ihrer Mutter aus der Großstadt in die Provinz. Doch nicht nur das, ihre neuen Nachbarn sind nicht ohne. Während Katy sich direkt mit der gleichaltrigen Dee anfreundet, würde sie deren Zwillingsbruder Daemon am liebsten umbringen. Er ist ein Arsch, wie er im Buche steht. Leider ist er aber auch verdammt sexy und scheint irgendwas zu verbergen, dem sich Katy nicht entziehen kann …




Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker zu lesen. Es gibt einen unterschwelligen Humor um Buch – durch die Charaktere – und diverse Schlagabtausch-Situationen im Dialog, die mir sehr gefallen haben. So was liebe ich ja.
Die Story selbst ist spritzig, spannend und entwickelt sich gerade zum Ende hin immer mehr, so dass ich richtig gut in die Geschichte reinkam und das Buch am Ende nur ungern weggelegt habe.
Der Anfang hat dabei noch sehr an Twilight erinnert. So gewisse Szenen und Begebenheiten, da hatte ich sofort einen „Flashback“. Das war zugegeben irritierend und ich hatte etwas Angst, dass mir das Buch deswegen nicht gefallen würde – ich habe Twilight nämlich nicht wirklich gemocht – aber zum Glück gibt sich das nach dem 1/3 der Story.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Geschichte wird aus Katys Sicht erzählt. Sie ist eine sehr sympathische Hauptfigur und ich schätze, es ist schwer, sie nicht zu mögen. Ich meine sie liebt Bücher, bloggt …
Die Möglichkeit sich mit ihr zu identifizieren, hat die Autorin also schlau gewählt.
Außerdem ist Katy mutiger, als es zunächst den Eindruck macht und zudem hat sie das Herz auf dem richtigen Fleck.
Natürlich gibt es gewisse Teeangerzüge an ihr, bei denen ich manchmal gedacht habe: Wirklich jetzt?
Aber das liegt wohl eher daran, dass ich dem Alter entwachsen bin. Gestört hat es mich beim Lesen jedenfalls nicht.

Dee und Daemon die hauptsächlichen Nebenfiguren sind ebenfalls sehr gut ausgearbeitet und beide auf ihre Art etwas Besonderes. Dee, die Durchgeknallte, herzensgute Freundin und Daemon der „Arsch“ mit den zwei Gesichtern. Etwas stereotyp vielleicht seine Entwicklung, weil man ja ahnt, dass da was hinter stecken muss, wenn er so fies ist, aber dafür überzeugend und gut ausgearbeitet.




Fazit

Ein guter Start in die Reihe, der etwas schleppend begann, aber dafür zum Ende hin immer besser wurde, so dass man schließlich doch unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.

Kommentare:

  1. Huhu Lilly,

    hat mir auch sehr gut gefallen als Starterbuch....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lilly

    Toll, dass dich das Buch doch noch packen konnte. Eine sehr schöne Rezension!

    Ganz liebe Grüsse dir und ein erholsames Wochenende
    Livia

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    das Buch hat mir auch ganz gut gefallen und ich bin gespannt wie die Reihe weiter geht.
    Ich habe dich beim Bookish Identity TAG getagged und würde mich freuen wenn du mitmachen willst:
    http://the-passion-of-books.blogspot.de/2017/02/tag-bookish-identity.html

    Alles Liebe
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Hey Lilly,
    tolle Rezension. Das Buch habe ich schon seit einiger Zeit bei mir stehen und ich greife einfach nicht dazu, obwohl ich es sehr gerne lesen würde. Mal sehen, wann ich dazu kommen werde.

    Liebe Grüße, Kathi. ♥
    Mein Bücherblog - Kathis Bücherstapel

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe