Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 31. August 2016

SuB Zuwachs im August ♥


Hallo ihr Lieben,

heute kann ich euch mal wieder Neuzugänge zeigen. Da ich diesen Monat ein Buch gekauft, eins als Rezensionsexemplar bekommen und ein paar geschenkt bekommen habe. ♥




"Ich bin der Anfang, ich bin das Ende." Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen. Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen! 


(via Amazon)








 
Schicksalhafte Jahre zwischen Sydney und Hamburg


Drei Schwestern, zwei Kontinente: Jede der drei ist ihren Weg gegangen. Elsa arbeitet in Sydney, Mina hat nach Jahren endlich ihren heimlichen Verlobten William geheiratet, und Carola lebt glücklich mit Werner in Hamburg. Doch dann ist ihr aller Glück in Gefahr: Nicht nur ein Todesfall erschüttert die Familie in ihren Grundfesten, sondern es bricht auch der Erste Weltkrieg aus. Plötzlich leben Carola, Elsa und Mina in verfeindeten Ländern. Wird das Band, das die drei Schwestern zusammenhält, stärker sein als die Schatten des Krieges?

(Via Amazon)





Das Feuer des funkelnden Diamanten verrät Bailey sofort: Das sind mindestens 100 Karat! Aber wie ist der wertvolle Stein in ihren Besitz gekommen, noch dazu mit einer Waffe und über einer Million Dollar? Bailey kann sich an nichts erinnern. In ihrer Panik beauftragt sie den Privatdetektiv Cade Parris. Eine lupenreine Entscheidung: Cade bringt Licht in das Dunkel von Baileys Vergangenheit und mit viel Charme die Sonne in ihr Herz. Und er zeigt ihr auf unwiderstehliche Weise, was stärker ist als jede Angst: seine Liebe. Doch die will Bailey erst erwidern, wenn das gefährliche Rätsel um den blauen Stern von Mithra gelüftet ist …

(Via Amazon)






Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade? 

(Via Amazon)






Life will never be the same ...


Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. 


 (Via Amazon)







Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Dies ist der dritte Band der Obsidian-Serie von Jennifer L. Armentrout.

(via Amazon)





Damit sind insgesamt 6 neue Bücher bei mir eingezogen. Und ich freu mich auf jedes Einzelne davon. Ich kann euch schon mal spoilern und verraten, dass "Das Versprechen der Australierin" auf meiner Leseliste für den September steht. Nicht nur, weil es ein Rezensionsexemplar ist, sondern weil ich unbedingt weiterlesen möchte. ♥
Welche anderen Bücher noch dazu kommen, zeige ich euch dann ganz bald im Leselisten-Post.

Welches meiner Neuzugänge kennt ihr schon, könnt ihr mir empfehlen oder wollt ihr auch noch lesen?

Liebe Grüße
Eure Lilly

Montag, 29. August 2016

Rezension: Die australischen Schwestern















"Die australischen Schwestern" - von Ulrike Renk

Sprache: deutsch
Genre: Historisch
Reihe: Ja
Band: 2



 



Folgeband:




Meine Bewertung:








Das Cover

Das Cover passt sehr gut zum ersten Band der Reihe und hat mir wieder ausgesprochen gut gefallen, da das Cover sofort so ein gewisses „Australien – Feeling“ vermittelt.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Im zweiten Band erfahren wir, wie es Carola erging, die als junges Mädchen nach Deutschland zu ihrer Tante gebracht wurde und parallel entfalten sich die Geschichten ihrer beiden Schwestern, die in Australien bei den Großeltern aufgewachsen sind. Sie alle drei müssen ihren Weg gehen, der nicht immer leicht ist und über allem schwebt die Frage, wird sich der Kontakt halten? Werden die Schwestern einander verbunden bleiben und sich vielleicht wiedersehen?



Schreibstil und Storyverlauf

Schon im ersten Band ist mir der gute Schreibstil aufgefallen. Der Autorin gelingt es sehr gut eine ausgewogene Mischung zu finden, zwischen Alltagserlebnissen, emotionalen Ereignissen und Spannungsmomenten. Ich bin zudem ohne Schwierigkeiten wieder ins Geschehen gekommen und hatte das Gefühl alle nach wie vor gut zu kennen.
Die Geschichte dreht sich zwar schwerpunktmäßig um die drei Schwestern, aber es gibt wieder zahlreiche Begegnungen mit Emilia und Carl und deren Kindern. Außerdem eine Reihe von Nebenfiguren, mit denen man sehr schnell warm wird und die man lieben lernt. Geschichtlich bewegen wir uns in einer sehr interessanten Zeit und steuern auf eine sehr schwierige Zeit hinzu, von der wir dann sicherlich im dritten Band mehr erleben werden.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Carlotta und ihre beiden Schwestern waren mir sehr sympathisch. Ihre Leben verlaufen ganz unterschiedlich. Sie wünschen sich andere Dinge vom Leben, verlieben sich in unterschiedliche Männer und trotzdem sind sie alle drei sehr familiär und fühlen sich vor allem untereinander verbunden. Das war unglaublich berührend zu lesen und auch glaubwürdig gemacht.




Fazit

Der zweite Band der Reihe konnte mich ebenso begeistern wie der erste Teil. Ich kann diese Reihe jedem Australienfan aber auch jedem Leser empfehlen, der gerne historische Romane oder Familiensagen liest. Ich freue mich im kommenden Monat Band 3 zu verschlingen.    

Dienstag, 23. August 2016

Gemeinsam Lesen No. 24

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?



4.Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest?

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
G E M E I N S A M   LESEN #24

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 


Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Der Flug wird zehn Stunden dauern."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe das Buch von meiner liebsten Freundin Julia geschenkt bekommen. ♥ Und da ich totaler Fan, der Idee dahinter bin (mit den Sternzeichen usw.) freue ich mich sehr darauf, das Buch nun zu lesen.

Ich wünsche mir, dass es mich begeistert und ich richtig viel Lesespaß haben werde. Denn den kann ich nach meinem letzten Erlebnis gebrauchen.
Bisher habe ich knapp 50 Seiten gelesen und kann noch nicht allzuviel zum Buch sagen außer:

♥ Schöner Schreibstil

♥ Sympathische Figuren

♥ Es geht gleich spannend los

Klingt auf jeden Fall vielversprechend. :)
 
4.Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest?
Ich bin nicht ganz sicher, ob damit "täglich" gemeint ist oder bei Büchern generell.
Also täglich habe ich eine ganze Weile versucht, wenigstens 100 Seiten, später 75 und dann 50 zu schaffen. Mittlerweile mache ich das nicht mehr, sondern lese so, wie ich Zeit habe und es eben passt. :)

Bei Büchern allgemein lese ich die, die mindestens 200 Seiten haben, darunter fällt es mir zugegeben schwer. Und nach oben kenne ich kein Limit. Für mich gibt es keine "zu dicken" Bücher. ♥


♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Und wie ist das bei euch? Lest ihr eine bestimmte Seitenanzahl pro Tag? Habt ihr Präferenzen, was die Kürze oder Länge eurer Bücher angeht?

Dienstag, 16. August 2016

Gemeinsam Lesen No. 23

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?



4. Welche Neuerscheinung steht auf deiner WL ganz oben?


♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
G E M E I N S A M   LESEN #23

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 




Mare Barrow’s world is divided by blood—those with red and those with silver. Mare and her family are lowly Reds, destined to serve the Silver elite whose supernatural abilities make them nearly gods. Mare steals what she can to help her family survive, but a twist of fate leads her to the royal palace itself where, in front of the king and all his nobles, she discovers an ability she didn’t know she had. Except . . . her blood is Red.
To hide this impossibility, the king forces her into the role of a lost Silver princess and betroths her to one of his own sons. As Mare is drawn further into the Silver world, her actions put into motion a deadly and violent dance, pitting prince against prince and Mare against her own heart.
From debut author Victoria Aveyard comes a lush, vivid fantasy series where loyalty and desire can tear you apart and the only certainty is betrayal.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Its been going on for the better part of the last hundred years."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch war ja schon aller Munde und ich habe unzählige, begeisterte Stimmen dazu gelesen. Mittlerweile ist glaube ich schon (wenn nicht geschieht es bald) der zweite Band draußen.

Ich hatte mir das Buch aufgehoben und wollte es nicht während des großen Hypes lesen, damit ich so unvoreingenommen wie möglich herangehen kann.

Viel sagen kann ich leider noch nicht, weil ich erst 2 Kapitel gelesen habe. Das Englisch ist schon mal gut verständlich, der Schreibstil angenehm und ich bin gut in die Handlung reingekommen.
Der Klappentext verspricht viel Spannung und Charaktertiefe, ich bin gespannt, ob das Buch hält, was es von außen verspricht.
 
4. Welche Neuerscheinung steht auf deiner WL ganz oben?
Oh ja. ♥ ♥ ♥
Keine Frage, dass es da ein paar gibt. Das ist ja immer so :D
Aber ich habe tatsächlich ein Buch, das ganz oben steht, weil es jetzt Ende September erscheint und ich es kaum erwarten kann. Ich kann es zwar erst Ende Oktober kaufen, weil ich im Oktober 3 Wochen in Schottland bin (aber vielleicht finde ich es dort in einer Buchhandlung :D :D ), doch sobald ich kann, muss ich es kaufen und sofort lesen.

Es geht um den zweiten Band der neuen Serie von Leigh Bardugo ♥ Six of Crows (Band 1) habe ich so dermaßen geliebt, ich muss unbedingt weiterlesen. Und das Cover sieht auch wieder toll aus.


♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Und wie ist das bei euch? Welche Neuerscheinung könnt ihr kaum erwarten?

Montag, 15. August 2016

Rezension: Die dreizehnte Fee - Erwachen














"Die dreizehnte Fee" - von Julia Adrian

Sprache: deutsch
Genre: Fantasy - JB
Reihe: Ja
Band: 1



 




Folgeband:




Meine Bewertung:










Das Cover

Das Cover ist bezaubernd hübsch und ein wahrer „Eyecatcher“. Ich war sofort begeistert und schon bevor ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich, dass ich das Buch haben musste. Gut, der Titel hat mich auch gleich angesprochen. Aber trotzdem muss ich das einfach lobend erwähnen, dass da so viel Liebe in dem Cover steckt, so viele Kleinigkeiten und im Gesamten wirkt es nicht überfüllt, überladen oder dergleichen, sondern vollkommen harmonisch. Noch dazu edel, düster  und verwunschen, was perfekt zu einer Märchenstory dieser Art passt.




Kurze Inhaltsbeschreibung


Sie ist die dreizehnte Fee. Einst in einem Schlaf gefangen, wartete sie Jahre auf den Kuss ihrer Liebe, der sie erwecken sollte. Doch als sie erwacht, muss sie feststellen, dass die Welt sie vergessen und alles sich verändert hat. Ihre Schwestern haben sie verraten und so schließt die Königin einen Pakt mit dem Feind. Sie verspricht dem Hexenjäger, ihm dabei zu helfen, die anderen Feen zu töten. Denn sie will Rache für das, was sie ihr antaten. Auch wenn diese Rachsucht allem im Wege steht, was sie sich wünschte zu finden … Liebe.



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist wirklich toll. Die perfekte Mischung aus „märchenhaft“ und „modern“. Ich habe mich sofort wohl gefühlt und konnte mich sehr rasch in der Geschichte einfinden. Manche der Handlungen sind vorhersehbar und doch nicht ganz so wie man erwarten würde. Manche Märchen erkennt man wieder und doch erstrahlen sie, oder sollte ich sagen, „verdunkeln“ sie in einem ganz anderen Licht. Das war auch das Faszinierende am Buch, was die Autorin aus den Märchen gemacht hat. Sie erzählt sie nicht einfach in einer anderen Zeit oder auf andere Art und Weise wieder, sondern macht sie zu ihrer eigenen Geschichte. Das war unglaublich spannend, märchenhaft und faszinierend zu lesen. Obwohl es also gewisse Vorhersehbarkeit im Buch gibt, vor allen bei manch dramatischer Entwicklung oder beim Ende, so hat mich das nicht wirklich gestört. Die Spannung war nicht so entscheidend für mich wie der Zauber der Geschichte und die interessante Charakterentwicklung. Für mich hätte das Buch gerne noch länger sein können. Denn als ich gerade so richtig tief drinnen war und meine Begeisterung ihren Höhepunkt fand, war es auch schon wieder vorbei. Ich werde sicher nicht lange warten, bevor ich Band 2 lese, denn ich möchte unbedingt wissen, wie die Reise von Lilith weitergeht.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Lilith, oder die „böse Königin“ ist ein sehr faszinierender Charakter. Vielschichtig, zweideutig und verschlossen. Sie besitzt feuriges Temperament, ihre Stimmungen schwanken und sie verwirrt den Leser, schlägt ihn aber auch gleichzeitig in seinen Bann. Ich weiß nicht, ab wann ich sie mochte, aber ich hatte das Gefühl, dass sie ihre Magie langsam gewoben hat und das aus Interesse, Faszination wurde und daraus dann irgendwann das „lieben“ kam. Am Ende mochte ich sie auf jeden Fall sehr und ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen.

Allerdings gilt das auch für ihre Schwestern. So düster und grausam deren Geschichten bislang waren, so sehr mochte ich sie irgendwie. Ich möchte mehr von ihnen kennenlernen, mehr von ihren Geschichten erfahren und warum sie wurden, wie sie waren. Eine äußerst gelungenes Figurenkonzept, dass mich sehr begeistert hat.




Fazit

Eine faszinierende „Märchenadaption“, der anderen Art, die mich begeistert und völlig verzaubert hat. Ich bin verliebt in die „dreizehnte Fee“ und ihre Schwestern und kann das Buch jedem Fantasy Leser und jedem Märchenfan empfehlen. Lasst euch von mehr als dem Cover verzaubern. Bei mir hat‘s geklappt.   

Mittwoch, 10. August 2016

Rezension: Dreams of Gods and monsters













"Dreams of Gods and Monsters" - von Laini Taylor

Sprache: deutsch
Genre: Fantasy - JB
Reihe: Ja
Band: 3


 









Meine Bewertung:










Das Cover

Ich liebe die Gestaltung der Bücher und finde die Cover einfach großartig. Besonders gefallen mir jedes Mal die tollen Zeichnungen unter dem Schutzumschlag. Außerdem liebe ich die englischen Titel und freue mich, dass sie übernommen worden.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Karou hat die restlichen Chimären mit den Unseligen, die Akiva treu folgen vereint. Doch das Bündnis der ehemaligen Todfeinde ist wie ein Pulverfass. Wird es Bestand haben? Werden Karou und Akiva eine gemeinsame Zukunft für sich schaffen? Können sie Frieden für ihre Welt erkämpfen und damit Jael und seinen furchtbaren Plan vereiteln?




Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderschön. Ich liebe die Mischung aus Romantik, genialem Humor, nervenkitzelnder Spannung und absolut einmaliger Fantasy. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat mit ihrer ganzen Magie und ihren Wesen ist einzigartig. Die Geschichte nahm ab der mitte eine unerwartete Wendung und das Ende war auch anders, als ich erwartet hatte, aber gerade diese Überraschungsmomente, die Vielschichtigkeit und die Spannung haben mir so gut gefallen. Davon abgesehen habe ich die vielen Charaktere so unglaublich sehr ins Herz geschlossen, dass ich mich am liebsten nicht davon getrennt hätte.




Die Charaktere und ihre Entwicklung


Die Figuren im Buch sind eine absolute Stärke. Nicht nur Karou ist charakterstark, wandelbar und entwickelt sich durch das, was sie erlebt, weiter. Auch Akiva und die vielen Nebenfiguren erhalten so viel Lebe und eine so große Stimme, dass man mit ihnen mitleidet und mitfiebert.
Natürlich mochte ich Karous Freunde Zuzanna und Mike von Anfang an, aber gerade in diesem Buch war ihre Entwicklung, ihre Kapitel, ihr Humor großartig und haben mich unvergesslich erheitert.
Doch so richtig mein Herz berührt haben Liraz und Ziri. Ich plädiere in ihrem Fall für ein eigenes Buch.




Fazit

Das Finale dieser unglaublichen Fantasyreihe hatte Spannung, Überraschungselemente, Humor und ganz viel Magie. Für mich ein runder Abschluss, der mir schwer fiel, weil ich die liebgewonnenen Figuren am liebsten nicht hätte gehen lassen.    

Gesamtzahl der Seitenaufrufe