Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 3. Juli 2016

Rezension: The Pledge












"The Pledge" - von Kimberly Derting

Sprache: englisch
Genre: Dystopie - JB
Reihe: Ja
Band: 1


 










Folgeband:




Meine Bewertung:








Das Cover

Das Cover ist so gar nicht mein Fall. Ich finde es eine Spur zu düster und einfach. Außerdem hat das Model eine so negative Ausstrahlung irgendwie und mit den geschminkten Lippen und allen passt sie auch so absolut gar nicht zu meinem Bild der Hauptfigur, dass ich da nicht drüber wegsehen kann, da es bei dieser Aufmachung auch absolut keine Ablenkung gibt. Schade. Ein Hingucker ist es jedenfalls nicht.



Kurze Inhaltsbeschreibung

Charlaina lebt in Ludania. Einem Land, das strikte Klassentrennung betreibt, die sich zum Beispiel durch die Sprache erkennbar macht. So zeichnen sich die unterschiedlichen Stände durch die Sprache aus, die sie sprechen und da jeder nur die Sprache lernt, die seiner Klasse entspricht, kann man einander sonst auch nicht verstehen.
Doch Charlaina kann es. Sie besitzt die Gabe jede Sprache zu verstehen und das bringt sie und ihre Familie in große Gefahr. Denn nicht nur die Rebellen werden auf das Mädchen aufmerksam. Auch die Jäger der Königin von Ludania …



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist sehr angenehm. Die Geschichte fließt locker dahin und ich hatte keine Schwierigkeiten reinzukommen oder der Handlung zu folgen.
Die Spannung ist nicht von der ersten Seite an da, aber kommt sehr schnell und bleibt dann auch über weite Strecken der Geschichte ohne „Abtauchen“ vorhanden. Mir hat die Idee und die Welt einfach unglaublich gut gefallen, ebenso die verschiedenen Figuren. Abgerundet wurde das Lesevergnügen durch überraschende Offenbarungen. Natürlich war manches auch vorhersehbar und auch die Liebesgeschichte ist etwas „schnell“ und einfach abgehandelt, aber mich konnte die Autorin mit diesem Auftakt dennoch ganz klar für die Reihe gewinnen.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Charlaina ist eine tolle Figur, wie ich finde. Sie ist sehr impulsiv, gutherzig und eigentlich alles andere als rebellisch oder stark und mutig verlangt. Sie liebt ihre Familie – vor allen ihre jüngere Schwester – über alles und wäre da nicht ihr Geheimnis, würde das Klassensystem ihr gar nicht so viel ausmachen. Jedenfalls die meiste Zeit über.
Doch als sich ihr Leben mir nichts dir nichts komplett verändert, entwickelt Charlaina eine innere Stärke und einen Mut, der mich begeistern konnte und der von der Autorin absolut glaubwürdig rübergebracht wurde.

Besonders toll waren die vielen Nebenfiguren, die hier gleichberechtigt einen Platz in der Geschichte finden. Dabei handelt es sich nicht nur um den Jungen, in den sich Charlaina verguckt, sondern auch um ihre beste Freundin, sowie weitere Figuren, die ich noch nicht näher benennen kann.




Fazit

Ein toller Reihenauftakt mit sehr liebenswerten Figuren, einer interessanten Welt und gut ausgearbeiteten Idee, die nicht nur wegen des Endes Lust macht auf die Fortsetzung.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe