Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 31. Mai 2016

Rezension: Happy End in Virgin River











"Happy End in Virgin River" - von Robyn Carr

Sprache: deutsch
Genre: Roman
Reihe: Ja
Band: 3


 










Folgeband:




Meine Bewertung:









Das Cover

Das Cover des Buches fängt erneut eine ganz besondere Stimmung ein, welche zur Geschichte und dieser Reihe im Allgemeinen passt. Der Wiedererkennungswert ist ebenfalls gegeben und ich finde auch den Titel erneut wunderbar.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Im dritten Band der Virgin River Reihe geht es um Jacks Schwester Brie und Mike. Brie erlebt etwas Traumatisches und weiß danach nicht, wie sie zurück in ihr altes, oder überhaupt ins Leben finden soll. Ihre Familie sind ihr eine Stütze, erreichen sie aber nicht völlig. Schließlich gelingt es Mike, zu ihr durchzudringen. Aus der tiefen Freundschaft und Verbundenheit der beiden entwickelt sich langsam mehr, aber kann Brie sich auf Mikes Liebe einlassen?



Schreibstil und Storyverlauf

Robyn Carr schreibt richtig tolle Wohlfühlbücher. Und das gelingt ihr auch diesmal wieder hervorragend. Ich mag Virgin River und seine Bewohner sehr. Obwohl es hauptsächlich um Bries Geschichte und die von Mike geht, werden viele andere Themen mit aufgegriffen und in den Hauptplot miteingearbeitet. Und genau das macht den Reiz der Geschichten aus. Es ist ein bisschen so, als schaue man eine TV Serie. Man hat die Bilder der Leute und die beschriebenen Szenen direkt vor Augen. Was wohl auch daran liegt, dass es so leicht ist, die Figuren, ihre Probleme und ihren Alltag ins Herz zu schließen. Für mich wieder eine volle Punktlandung der Autorin. Ich kann es kaum abwarten zum vierten Band zu greifen.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Im Fokus stehen Brie, Jacks Schwester und Mike Jacks bester Freund.

Beide Figuren kennen wir als Leser schon ein bisschen. Brie ist Jacks jüngste Schwester, die er von allen am meisten liebt. Sie wurde von ihrem Mann verlassen und hatte große Probleme über die Trennung hinwegzukommen.

Mike ist der ehemalige Polizist, der angeschossen wurde, sich gerade erst von den schlimmen Verletzungen erholt hat und nun in Virgin River Fuß gefasst hat.

Im Buch erfahren wir, dass Mike früher – wie Jack – ein Frauenheld war und bereits 2 Scheidungen hinter sich hat. Allerdings ist er schon lange in Brie verliebt. Seine Gefühle für sie werden kompliziert, als Brie vergewaltigt wird. Mike ist klar, dass er sich zurückhalten muss und ist ihr ein Freund, eine Schulter zum Anlehnen und jemand, der Brie Stück für Stück zurück zu sich selbst führt.

Mir haben diese beiden Figuren unglaublich gut gefallen. Ihre Geschichte ist berührend und einem sehr nah.

Aber auch die vielen bekannten, sowie neuen Figuren haben wieder einen festen Platz in meinem Herzen ergattert. Ich kann gar nicht genug von den Bewohnern aus Virgin River bekommen und freue mich auf ein Wiedersehen.




Fazit

Spannung, Romantik, große Gefühle und wunderbare Figuren verwoben in eine große Geschichte. Die Reise nach Virgin River ist immer wieder ein Besuch wert.    

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    schönes stimmungsvolles Cover zumindest für meinen Geschmack.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe