Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 1. Februar 2016

Rezension: Die Vernichteten von Ursula Poznanski




"Die Vernichteten" - von Ursula Poznanski.

Sprache: deutsch
Genre: Dystopie / Jugendroman
Reihe: Ja
Band: 3 - Abschlussband

Vorgänger Band:

Rezi
                   




Meine Bewertung:






Das Cover

Das Cover ist nach wie vor nicht das Hübscheste für mich persönlich. Aber es passt super zur Geschichte und ins Genre und mir gefällt vor allem gut wie konsequent zusammengehörig die Trilogie designt wurde. Ein großes Lob an dieser Stelle.


 

Kurze Inhaltsbeschreibung

Ria und Tycho sind noch immer unter Sandors Schutz bei den Dornen. Doch es ist ein riskantes Versteckspiel, was Sandor da spielt und als die Anwesenheit von Ria und Tycho auffliegt, stellt sich bald heraus, dass man ihnen Übel mitspielt. Sie werden aus dem Clan vertrieben und müssen sich nun allein mit Sandor und Andris durchschlagen und gleichzeitig nach einem Weg suchen sowohl die Clans als auch die Sphärenbewohner vor Dhalion zu retten. Ein beinah aussichtsloser Kampf …

 

Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Ursula Poznanski ist einfach toll. Ich hatte überhaupt keine Schwierigkeiten wieder in die Geschichte einzutauchen. Die Story hatte über die kompletten 528 Seiten hinweg Spannung, unglaublich viel Action und Twists. Aber auch der emotionale Showdown hat mir gefallen und die Entwicklung der Beziehungen der Figuren untereinander, so wie der Figuren selbst. Bereits auf der Hälfte des Buches wollte ich am liebsten die Zeit anhalten und sagen, es ist gerade so gefühlt richtig und gut, so soll es enden und bleiben, weil er weiß was noch passiert. Ich bin natürlich froh, weitergelesen zu haben, denn die Auflösung der lang und verdammt gut geplanten Story ist wirklich überzeugend, spannend und gelungen. Für mich eine der besten, spannendsten Jugendbuch Dystopien, die es gibt.


 

Die Charaktere und ihre Entwicklung

Ria ist eine ganz unglaublich tolle Figur. Zu Anfang war ich immer ein wenig außen vor und hatte das Gefühl einer gewissen Distanz, die sich dann in Band 2 aufzulösen schien. Ria wurde menschlicher, je länger sie als „freier“ Mensch unter den Dornen lebte, statt in der Sphäre. Im dritten Band darf man erleben, wie sie ihre Fähigkeiten und das, was man sie gelehrt hat, mit ihren neuen emotional gewonnenen Erfahrungen kombiniert und dabei über sich hinauswächst.
Was mir Ria ebenfalls unglaublich sympathisch gemacht hat, ist die Tatsache, dass sie auch im dritten Band weit davon entfernt ist, perfekt zu sein. Sie hat ihre Schwächen, sie hat ihre Fehler und da bleibt die Autorin konsequent und realistisch. Ria habe ich mittlerweile sehr in mein Herz geschlossen und es fiel mir am Ende schwer, sie gehen zu lassen.

Sandor auf der anderen Seite war ja schon von Anfang an einer meiner Lieblingsfiguren und ist es auch geblieben. Der dritte Band ist sehr fokussiert auf die Story und ich hätte gerne noch mehr romantische Szenen zwischen den beiden gelesen, aber dafür ließ die Story ihnen keine Zeit, was nachvollziehbar war. Die emotionalen Momente, die die beiden jedoch teilen, sind dafür um so schöner, gewichtiger und echter gewesen. Einfach unglaublich schön.

Es sind die Nebenfiguren, die hier besonders hervorstechen. Andris und Tycho sind zum Beispiel zwei Nebenfiguren, die ich von Herzen liebe und die mir so unglaublich viel Spaß bereitet haben. Aber auch einige Figuren, die neu hinzukommen, haben mich tief berührt und mich mit ihrem Wesen begeistert. Besonders toll fand ich es, dass wir die Gelegenheit hatten, sowohl Aureljo wiederzutreffen, als auch endlich einmal Grauko näher kennenzulernen. Eine tolle Figur. Ach, eigentlich waren sie alle wunderbar.


 

Fazit

Ein würdiger, perfekter Abschluss, den ich mir nicht hätte besser oder schöner wünschen können. Die Trilogie gehört zu den besten Jugendbüchern, die ich gelesen habe und ich empfehle sie uneingeschränkt jedem, der auf spannende, interessante, gut durchdachte Geschichten steht mit unglaublich warmen, echten und liebenswerten Figuren. LESEN!!!  

1 Kommentar:

  1. Huhu Lilly,

    die Reihe wird von mir in diesem Jahr auf jeden Fall gelesen! Sie steht nun schon so lange in meinem Regal und jede Rezi die ich darüber lese ist einfach nur total begeistert von der Reihe. Es wird also Zeit ;-)
    Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass dir der Abschluss so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe