Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Donnerstag, 14. Januar 2016

Rezension: Wie Blut so rot von Marissa Meyer




"Wie Blut so rot" - von Marissa Meyer.

Sprache: deutsch
Genre: Fantasy/Dystopie Jugendbuch - Märchenadaption
Reihe: Ja
Band: 2



Nächster Band in der Reihe:







Meine Bewertung:





Das Cover


Das Cover passt hervorragend zu Band 1 und greift wieder die Kombination schwarz mit prägnanter Farbe im Detail auf. Hier ist es nicht Silber, sondern Rot und passt natürlich, wie sollte es anders sein, wieder mal zum Titel. Außerdem liebe ich Wölfe und finde die genau so toll, wie den Schuh auf Band 1.






Kurze Inhaltsbeschreibung

Cinder sitzt im Gefängnis und wartet darauf, der Königin von Luna ausgeliefert zu werden. Was ihren Tod bedeuten würde. Selbstverständlich gibt Cinder nicht kampflos auf und plant ihre Flucht.
Derweil ist Scarlet in auf der Suche nach ihrer verschwundenen Großmutter. Gerade als die Polizei ihr mitteilt, dass sie die Suche einstellen, kommt sie auf die Spur, wer ihre Großmutter entführt haben könnte, denn Scarlet ist sich sicher, dass ihre Großmutter sie nie allein gelassen hätte, ohne etwas zu sagen. Der einzige, der ihr helfen kann, sie zu finden ist Wolf. Ein zwielichtiger Straßenkämpfer, dem Scarlet lieber nicht trauen sollte. Denn sie hat keine Ahnung auf welcher Seite er eigentlich steht …



Schreibstil und Storyverlauf

Ich war unglaublich gespannt auf die Fortsetzung von „Wie Monde so silbern“. Aber ich hatte auch Bedenken. Was, wenn ich von Band 1 nur so begeistert gewesen bin, weil die Umsetzung dieser Märchenadaption so einzigartig besonders ist? Was, wenn der Zauber, nun das ich darum weiß, verblasst?
Ich war wirklich aufgeregt und gespannt und unglaublich froh, als ich schon nach den ersten Seiten wieder in der Geschichte abtauchen konnte. Von Anfang an war ich gefesselt von der neuen Storyline rund um Scarlet und Wolf. Die beiden sind unglaublich tolle Protas und ich hatte sie gleich lieb gewonnen, außerdem war es spannend, sie zu verfolgen und der Wortwitz in ihren Gesprächen, so wie eine tiefe emotionale Ebene bei der Entwicklung der Liebesgeschichte, haben mich voll auf gepackt.
Außerdem war es ein Highlight, wie die Autorin noch Cinder mit einbringt und dann beide Geschichten miteinander verbindet. Für mich ein spannender, emotionaler, unterhaltsamer zweiter Band einer bisher einzigartigen, guten Reihe.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

In diesem Buch lernt man Scarlet als Protagonistin kennen. Wie schon bei Cinder gelingt es Marissa Meyer sehr gut die „Märchenfigur“ von „Rotkäppchen“ in ihre Geschichte einzubauen. Scarlet hat äußerlich typische Erkennungsmerkmale, die dennoch anders sind. So trägt Scarlet zum Beispiel am liebsten einen roten Kapuzenpullover. Schon da war ich begeistert.
Außerdem ist Scarlet eine richtige Kämpfernatur, mutig, mit großer Klappe und oftmals handelt sie erst, bevor sie nachdenkt und stürzt sich kopfüber in die Dinge, egal ob sie das in Gefahr bringt oder nicht. Sie ist temperamentvoll, hitzköpfig, aufbrausend und leidenschaftlich und ich fand sie unglaublich toll. Wenngleich sie manchmal etwas blind ist, was das Einschätzen von Situationen und Menschen um sich herum angeht.

Mein persönliches Highlight war sicher Wolf. Den Charakter fand ich nicht nur unglaublich geheimnisvoll, spannend, sondern schlichtweg zum Dahinschmelzen. Ich stehe eben auf die schweigsamen Typen, die innen drin so einen super emotionalen Kern haben und nach außen durchaus mal rau wirken.
Gerade die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mich sehr berührt und mir sogar einen Ticken mehr gefallen, als die von Cinder und Kai.

Obwohl Cinder nach wie vor meine Lieblingsfigur ist. Ihre toughe Art, die sie langsam gewinnt, ihr Humor, ihre intelligente, charmante Art, die sowohl eigen und gleichzeitig total süß ist, muss man einfach lieb haben. Zusammen mit Thorne und Iko gibt sie echt ein super Team ab. Jetzt da Scarlet und Wolf noch dabei sind, kann ich es im Grunde kaum mehr abwarten, Band 3 endlich zu verschlingen.




Fazit

Eine unglaublich gute Fortsetzung. Gott sei Dank hält die Magie der einzigartigen Märchenadaptionen von Marissa Meyer an. Zudem kommt viel Spannung, überraschende Wendungen, tolle Charaktere, eine berührende Liebesgeschichte und eine gute Portion Humor. Perfekte Mischung für jeden, der gerne außergewöhnliche Jugendbücher mit SFI Elementen liest.  

Kommentare:

  1. Hey Lilly :)

    danke für die Rezi :) Habe mir gerade Band 2 und 3 gekauft. Band I fand ich schonmal ganz gut und nach deiner Rezi bin ich jetzt auch auf den nächsten Band gespannt :D Ich liebe ja Märchen ♥

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo

    Ich sehe schon bezüglich der Liebesgeschichte sind wir uns absolut einig ;)
    Ich liebe Wolf <3 <3 <3 und Männer haben es in Büchern bei mir echt schwierig mein Herz zu erobern kann ich dir sagen ;)

    Bin gespannt wie dir der dritte Band gefällt und ich freue mich ja schon auf das baldige Finale....

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Hey Maus ♥

    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaw! Ich bin sooooo froh, dass du die Reihe auch so gerne magst. Wie gesagt bei mir teilen sich die Luna-Chroniken mit Shatter Me Platz 1 ♥. Ich liebe beide Reihen so sehr und könnte mich nicht entscheiden.
    Cinder und Kai sind aber einfach meine Lieblingscharaktere. Ich mag auch Cress und Scarlet und Wolf, aber Cinder und Kai *schmacht*.
    Es wird Zeit, dass Band 4 erscheint *-* - nicht mehr laaaaange.

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hey Lilli :)
    Ich bin grade das erste Mal hier gelandet und finde deinen Blog echt super schön! Habe mir auch gleich mal dein Büchlein abgeschaut ;)
    Du schreibst echt schöne und ausführliche Rezensionen! Ich hab "Wie Blut so rot" auch so geliebt! Aber glaub mir...der nächste Band wird sogar noch besser! Man verfällt Wolf ehrlich! Und ich finde es auch gut, dass Scarlett und Cinder einfach verschieden sind. Stimme dir auch voll zu mit der märchenadaption. Der rote Pulli ist schon klasse ;)
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe