Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 11. Januar 2016

Rezension: Sengende Nähe von Nalini Singh










"Sengende Nähe" - von Nalini Singh.

Sprache: deutsch
Genre: Romantasy
Reihe: Ja
Band: 6



Nächster Band in der Reihe:




 
 
 
 
Meine Bewertung:




Das Cover

Das Cover bleibt seinen Vorgängern treu und passt hervorragend in die Reihe. Auch wenn es nicht jedes Mal was Neues ist und man schon voller Vorfreude auf die Coverenthüllung wartet, liebe ich die Gestaltung, weil sie als Reihe so gut zusammen passt und Wiedererkennungsgwert besitzt.






Kurze Inhaltsbeschreibung

Es gibt einen Angriff auf eine außerhalb des Leopardenrudels lebende Familie. Der Sohn wird entführt. Er ist ein außergewöhnlicher Wissenschaftler und das Rudel muss unbedingt herausfinden wo er ist und warum man ihn festhält. Mercy wird von Lucas beauftragt, sich um die Sache zu kümmern. Ihr zur Seite steht Riley von den Snow Dancer Wölfen. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und als sie ihren Gefühlen nachgeben, wird das Knistern nur noch gewaltiger. Mercy will sich wehren, denn sie glaubt ihre Leopardin wird Riley als Gefährten nie akzeptieren. Doch kann Mercy ihr Herz ignorieren? Oder wird Riley ihr bei der Frage sowieso keine Gelegenheit geben, sich gegen ihn zu entscheiden?



Schreibstil und Storyverlauf

Das ich großer Fan der Reihe bin, ist ja kein Geheimnis mehr. Ich glaube jedes der Bücher hat bisher mindestens 5 Feen erhalten. Ich finde Nalini Singhs Schreibstil großartig. Ihr gelingt es perfekt erotische, prickelnde Liebesgeschichten, die auf Gefühlen beruhen, mit einer spannenden, magischen Grundgeschichte zu verbinden. Die Mischung gefällt mir und schlägt genau in meinen Lesegeschmack. Es sind Bücher, wie für mich geschrieben.
Auch in diesem Band war die Geschichte wieder spannend. Man spürte zwar deutlich das die Liebesgeschichte im Vordergrund stand und die Rahmenhandlung etwas im Hintergrund blieb, aber da die Liebesgeschichte von Mercy und Riley so abwechslungsreich und flott ist, hat mich das überhaupt nicht gestört. Die knackigen Wortwechsel, die prickelnde Leidenschaft, die tiefe Verbindung, all diese Dinge machen die Geschichte wundervoll gefühlvoll und für mich wieder mal zum perfekten Leseerlebnis.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Mercy ist eine tolle Protagonistin. Sie setzt sich super in der harten Rudelwelt durch und bekleidet als Frau eine wichtige Wächterrolle im Leopardenrudel. Sie kann gut kämpfen, besitzt ein flottes Mundwerk, Mut und ein großes Herz. Ich mochte sie von der ersten Seite an. Schon vorher als Freundin von Dorian mochte ich sie sehr. Hier noch zusätzlich ihre Familie kennenzulernen, war toll, denn Mercy redet ja nicht sehr viel über ihre Familie.

Aber auch Riley war ein Prota zum Verlieben. Er ist natürlich sexy, dass sind die Gestaltenwandler ja alle. Aber er ist auch ein Snow Dancer Wolf und die liebe ich ja sowieso. Was mir besonders gut gefallen hat, ist seine familiäre Einstellung. Er ist immerhin Brennas ältester Bruder und ich LIEBE Brenna. Außerdem ist er Hawks Stellvertreter, der in diesem Buch dadurch auch mal wieder vermehrt auftreten durfte, was ich klasse fand. Riley ist sehr verschlossen, wirkt ernst, fokussiert und ist unglaublich beschützend. Aber genau deswegen mochte ich ihn sofort.
Mit Mercy zusammen zeigt sich eine spielerische, lockere Seite an ihm und das war wirklich toll mitzuerleben. Man hatte sofort den Eindruck, dass die beiden perfekt zusammen passen.




Fazit

Wieder ein ganz starker Band von Nalini Singh mit einem charmanten Riley, einer toughen Mercy, die zusammen nicht nur für prickelnde Leidenschaft sorgen, sondern für wahre, berührende Momente. Mir gefiel diese Liebesgeschichte unglaublich gut, obwohl die Rahmenhandlung ein wenig im Hintergrund geblieben ist.

1 Kommentar:

  1. Hey Maus :)

    Aaaaaw, das erinnert mich daran, dass ich noch viel zu viele Bücher der Reihe ungelesen auf meinem Sub habe *schäm*.
    Nachdem ich meinen Lara Adrian-Sucht-Anfall hatte und alle 12 verschlungen habe, hat mir irgendwie die Lust an Adult Fantasy gefehlt. Aber die Psy Reihe soll ja so gut sein, dass ich sie definitiv demnächst mal weiterlesen werde!
    Aber gut zu wissen, dass sie dir auch immer noch gut gefällt *-*!

    *knuddel* ♥
    Lielan

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe