Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Samstag, 31. Oktober 2015

Neuzugänge aus Oktober

Neue Bücher im Oktober♥

Es mal wieder Zeit für: Neuzugänge. Auch im September konnte ich nicht völlig wiederstehen und es sind ein paar neue Bücher bei mir eingezogen.




♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥




"Red Queen" habe ich mir diesen Monat gegönnt, da ich gehört habe, dass die Autorin auf der Buchmesse zum Signieren ist. Ich wollte das Buch ja sowieso gerne lesen, aber jetzt musste es eben etwas schneller von der WL erlöst werden :)
Das Buch habe ich trotz mega Schlange dann auch tatsächlich signiert im Schrank stehen und es ist super schön ♥

Jetzt hoffe ich, dass das Buch auch beim Lesen punktet.










Das Buch brauche ich vermutlich niemandem erklären. Natürlich war "Silber 3" vorbestellt und ich freue mich riesig auf den Abschluß der Trilogie. So sehr, dass es im November auch gleich auf meiner Leselise gelandet ist. ♥









Hier konnte ich ein beim Interview die sympathische Hanna Dietz auf der Buchmesse ereben und fand nicht nur sie zauberhaft nett, sondern zudem das Buch so cool, dass ich es gleich gekauft habe und mir habe signieren lassen. Zu meiner Verteidigung kann ich nur sagen, dass sowieso schon auf der WL gestanden hat. :))))














Das Buch gab es auf der Messe als freies Leseexemplar und mich hat das bunte, lila-rosa geprägte Cover und der Titel sofort angesprochen. Natürlich durfte es in meiner Messestasche wandern und jetzt bin ich gespannt, ob mir das Buch gefällt.













Noch ein Buch, dass schon viel zu lange auf meiner WL stand und das ich im Zuge der Buchmesse von der WL befreit habe. Auch hier war der Grund die Signierstunde von Keira Cass. ♥ Aber ich freue mich natürlich, dass ich das Buch nun im Regal stehen habe und hoffentlich komme ich bald dazu, es zu lesen und mit der so beliebten Reihe zu beginnen.














Das Buch war genau wie "Silber 3" vorbestellt. Ich finde das Cover und den Einband von "Herzfischen" genial und ich freue mich riesig auf diese dynamische, lebensfrohe und überaus sympathische Zusammenarbeit von Britta und Maite.
Highlight für mich: Das Buch steht nun signiert im Schrank. ♥
















Das Buch habe ich in einem Goodie Pack vom Arena Verlag bekommen, die während der "Geburtstagfeier" verteilt wurden. Ich bin schon sehr gespannt. Farblich passt es super zu mir und der Titel klingt ebenfalls spannend ♥
















Bei Kerstin Gier kann ich ja selten bis nie nein sagen und da es das Buch auf den Grabbeltisch im Real für gerade mal 3,99€ als ME gab, musste es mit. Ich liebe die Aufmachung und den Titel und freue mich auf unterhaltsame, witzige Lesestunden. ♥












 ♥ ♥
♥ ♥ ♥ ♥
Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Und welche Bücher durften bei euch einziehen?

Freitag, 30. Oktober 2015

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update von den Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich zeige euch auch meine aktuelle Lektüre, die mich mit ins Wochenende begleiten darf.



Das ist die Leseliste für Oktober. Aufgrund der Tatsache, dass ich Lektoratsabgabe für Boulder Teil 2 hatte; Abgabetermin für Boulder Teil 3 und noch die Buchmesse war; hatte ich mich entschieden nur 3 Bücher für diesen Monat auszulosen.

Bisher habe ich von der Liste bereits zwei Bücher beendet. Gelesen habe ich "Light" von Michael Grant.


Es handelt sich um den Abschlussband der "Gone Reihe". Die Reihe ist vom Genre her schwer in eine Schublade zu stecken. Der Leser bekommt sehr viel SFI und einen gewissen Endzeitcharakter (dystopisch) geboten. Es gibt auf jeden Fall "übernatürliche" "phantastische" Elemente im Buch. Letzen Endes ist es aber ein psychologischer Jugendbuchthriller mit all den vorher angesprochenen Elementen. Wenn euch nur eine Sache davon anspricht, solltet ihr die Reihe unbedingt lesen.

Ich habe schon viel davon geschwärmt und es lohnt sich wirklich. Die Idee ist klasse und vor allem sehr gut umgesetzt. Jedes Buch war noch spannender, noch packender, noch besser durchdacht und die Geschichte geht auch genau so zu Ende. Mit dem Gefühl im Bauch: So soll es nicht ausgehen, obwohl man tief drinnen die ganze Zeit gewusst hat, dass es auf dieses Ende hinausläuft. Wahnsinnig gut und unglaublich emotional verabschiedet sich Michael Grant nach sechs Teilen mit "Light" und die Reihe wird bei mir immer einen Ehrenplatz bekommen, während sie bestimmt nicht die letzte Reihe war, die ich von dem Autor lesen werde.
 
Kennt ihr die "Gone Reihe"? Habt ihr schon etwas anderes von Michael Grant gelesen, was ihr mir empfehlen könnt?
 
 
Außerdem habe ich folgendes Buch: "Ascheherz" von Nina Blazon beendet.
 

Das Buch war wie jedes "typische" Nina Blazon Buch. Der Anfang war rasant, interessant und spannend und begann sehr mitreißend schnell. Danach wurde es immer ruhiger und blieb auch bis ca. Seite 200/250 so ruhig. Die Geschichte ist verwirrend, komplex und man muss ihr als Leser den Raum geben, sich entwickeln zu können. Sie entfaltet sich dann ein bisschen wie ein Schmetterling. Lange ist sie eingepuppt und man weiß nicht, was aus ihr wird und dann, wenn der Schmetterling schlüpft, ist er wunderschön. Denn ab der Hälfte wurde die Geschichte immer strahlender, berührender, phantasievoller und auch spannender. Das Ende war beinahe dramatisch und dann wieder gewohnt wunderschön und in sich stimmig. 
Wer gerne Nina Blazon liest, wird hier sehr viel Freude haben. Ebenso Leser, die Geduld haben und sich gerne in phantasievollen, ruhigen Geschichten verlieren.

Kennt ihr schon Ascheherz? Und wenn ja, wie hat euch das Buch gefallen?


Aktuell lese ich folgendes Buch: "Liberty 9" von Rainer M. Schröder.


Im Augenblick bin ich bei 140 Seiten und damit noch ganz am Anfang. Allerdings mag ich die Geschichte bisher sehr. DIe Figuren sind sympathisch und interessant. Die Welt wird sehr ausführlich und gut erklärt und die Idee gefällt mir und sie überzeugt mich bislang auch. Ich bin gespannt wohin die Geschichte nun geht.

Kennt ihr Liberty 9 schon? Mochtet ihr das Buch oder hat es euch nicht gefallen?


Was lest ihr denn gerade Schönes?
Liebe Grüße
Lilly

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Rezension: Light





"Light" - Gone Reihe [Band 6] - von Michael Grant.

Sprache: englisch
Übersetzung: ja
Genre: SFI - Dystopie - Jugendbuchthriller
Reihe: Ja - Abschlussband





Meine Bewertung:



Das Cover

Das Cover passt zu den neu aufgelegten Covern und der neu ausgesuchten Gestaltung. Mir persönlich gefällt nach wie vor die alte Gestaltung besser, aber wenigstens das leuchtende, knallige blau in Kombination mit dem Schwarz gefällt mir gut.





 

Kurze Inhaltsbeschreibung

Der Abschlussband der sechsteiligen Reihe. Die Jugendlichen sind immer noch in der FAYZ eingeschlossen, aber zum ersten Mal können sie die Welt draußen sehen und die Menschen draußen sie. Was jedoch nicht unbedingt von Vorteil ist. Im Gegenteil. Die neue Sichtbarkeit führt zu Missverständnissen, zu Katastrophen und Gaias Plan in die Welt auszubrechen, kann nur verhindert werden, wenn sich die verbinden, die sich bisher gegenseitig bekämpften. Und es wird nicht ohne Opfer gehen … Wer wird die FAYZ überleben?
Und was passiert danach?

 

Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist gewohnt genial. Locker, leicht zu lesen, sehr flüssig und der jugendlichen Sprache angepasst. Dennoch von großer Eindringlichkeit, ehrlichen Gefühlen und die Spannung ist wie gewohnt unglaublich psychologisch gut durchdacht. Es war diesmal ein purer Nervenkitzel und für mich eine grausame Achterbahn der Gefühle. Ich habe sehr früh geahnt, was passieren würde, ich glaube das ist auch Absicht, und konnte bzw. wollte es nicht glauben. Alles in mir hat sich emotional gegen dieses Ende gewährt und genau deswegen war es so unglaublich gut. Weil ich von Anfang an wusste, das es kein passenderes, besseres Ende gegeben hätte. Einfach unglaublich spannend, packend, emotional, ergreifend, schockierend und doch genial gut.


 

Die Charaktere und ihre Entwicklung

Welche Entwicklung die Figuren durchgemacht haben nach sechs Bänden ist enorm. Es gibt so viele Figuren, die mir ans Herz gewachsen sind. Wegen ihres Charakters, was sie erlebt haben, wie sie damit umgegangen sind.

Es gibt Charaktere, die sich aus dem Hintergrund nach vorne geschoben haben, welche die an Ansehen verloren haben, weil sie dem, was in der FAYZ passiert ist, nicht gewachsen waren. Es gab die stillen Helden. Die, von denen man es nicht erwartet hätte. Die, die über sich hinausgewachsen sind und jene, von denen man nicht gedacht hätte, am wenigsten sie selbst, das sie dazu in der Lage sind, mehr zu sein, als sie glauben.

Ich bin absolut verliebt in diese Gruppe Kids und habe mit ihnen mitgefiebert, geweint und gehofft, gebangt und gelacht. Und ich empfehle diese Reihe für Jugendliche ab 17 unbedingt weiter und werde sie auf jeden Fall noch einmal lesen. Unglaublich genial. Eine meiner absoluten Lieblingsreihen aus dem Bereich: SFI/ Dystopie/ Jugendbuchthriller


 

Fazit

Eine Jugendbuchreihe, wie ich sie so noch nie gelesen habe. Unglaublich spannend, packend, schockierend, emotional, aufwühlend und süchtig machend. Eine der besten Reihen, die ich je gelesen habe.   

Dienstag, 27. Oktober 2015

Gemeinsam Lesen #38


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?



4. Hast du schon Weihnachts-Bücher in den Startlöchern stehen? :) Gibt es ein Lieblings-Buch was du jedes Jahr an Weihnachten nochmal liest?
 
Eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.38
 
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin auf Seite: 99

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
" Sie stürzten aus der Sim-Kabine und trafen im Gang mit Carson und seinem Team zusammen, die ebenfalls als Erste in der Lounge sein wollten. "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich hab nun hundert Seiten von dieser Dystopie gelesen und bisher gefällt das Buch mir sehr gut. Es ist noch sehr ruhig und man erhält eine gute Einführung in die Welt, in der Kendira lebt. Wie es in der Zukunft aussieht und wie die Menschen zu der Zeit leben. Mir persönlich gefällt das ausgesprochen gut und ich mag den ausgewogenen Schreibstil, zwischen Informationen, Emotionen und Spannung.

Die Figuren sind bisher ebenfalls sehr sympathisch. Sowohl die Hauptfiguren Kendira und Dante (jedenfalls schätze ich das er ebenfalls dazugehören wird), als auch Kendiras Freundeskreis. Ich bin gespannt, wohin die Geschichte geht, denn ich habe extra vorher nicht mehr den Klappentext gelesen und lasse mich so völlig überraschen.

  

4. Hast du schon Weihnachts-Bücher in den Startlöchern stehen? :) Gibt es ein Lieblings-Buch was du jedes Jahr an Weihnachten nochmal liest?

Ich lese völlig Jahreszeiten-ungebunden und somit auch zu Weihnachten nicht zwingend Weihnachtsbücher.

Dieses Jahr jedoch habe ich ein Buch, was ich unbedingt im Dezember lesen möchte: Das letzte Einhorn. Normalerweise gucke ich zu der Zeit immer den Film, aber da ich jetzt auch das Buch besitze, werde ich das unbedingt lesen. Und dann eventuell noch einen Klassiker wie MacBeth oder so. Mich lacht ja die neue Ausgabe des Buches an. Von dtv.
♥ ♥ ♥
  


Wie ist das bei euch? Lest ihr in der Weihnachtszeit weihnachtliche Bücher? Oder habt ihr Bücher, die ihr dann jedes Jahr wieder lest?
Vielleicht habt ihr ja auch einen Tipp, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Gewinnspiel: "Prinzessinnen Paket"

Hallo ihr Lieben,

seit dem 14.10. ist mein Roman "Märchenzauber" in der überarbeiteten Feelings Ausgabe für eReader und als "Print on demand" erschienen. Ich durfte auch schon am Sonntag auf der Frankfurter Buchmesse aus "Märchenzauber" lesen. Leider konnte man mein Buch noch nicht auf der Messe kaufen, denn da es erst so kurz vor der Messe erschienen ist, war die Druckfahne einfach noch nicht fertig. Aber ihr könnt das eBook überall online kaufen und die Printausgabe ebenfalls. Die könnt ihr aber auch mit der ISBN in jeder Buchhandlung bestellen. ♥

Ein bisschen was von meiner Freude über die Veröffentlichung möchte ich mit euch teilen und zwar in Form eines Gewinnspiels.
Auf meinem Autorenblog habe ich die Aktion schon einmal vorgestellt, als es losging. Ich poste sie noch mal hier für alle meine Blogleser, die Lust haben mitzumachen und es noch nicht mitbekommen haben. ♥


Ich habe mir eine, wie ich hoffe tolle Aktion überlegt, die viel Spaß macht und belohne euch mit einem "Märchenzauber-Prinzessinnen Paket."

In dem Goodie Paket bekommt ihr lauter schöne Dinge, die mit dem Buch zu tun haben. Entweder kommen sie direkt drin vor, oder sie spielen indirekt eine Rolle.

Unter den Gewinnen befindet sich zum Beispiel die "Cinderella III - Wahre Liebe siegt" DVD, die Rina im Buch anschaut. Es gibt Badezusatz mit Lavendelduft, Make-up, Lippenstift und natürlich, weil es in so einem Paket nicht fehlen darf: ein bisschen was "euliges" zu naschen.

Außerdem darf die Gewinnerin (oder der Gewinner) sich über zwei Lesezeichen und einen Button zu "Märchenzauber" freuen, sowie eine selbstgemachte, unikate "Märchenprinzessin" Carbochon Kette. Abgerundet wird das märchenhafte Prinzessinnen Paket mit einer Funko Pop Cinderella Figur, die natürlich nicht fehlen darf, schließlich ist Cinderella Rinas Lieblingsprinzessin. ♥

Ich hoffe, mit dem "Märchenzauber - Goodie Pack" kann ich euch eine Freude machen.

Die Gewinnspielbedingungen sind einfach. Ich wünsche mir eine kleine Selfie Aktion. Sprich: IHR mit "Märchenzauber."

Fotografiert euch mit meinem Cover, egal ob in Printform, oder mit dem Cover auf eurem Reader
Aufgrund einiger lieben Bitten und Fragen: Es zählt auch, wenn ihr nur das Cover/Buch in Szene setzt. ♥

Postet euer Foto auf FB oder/und Instagramm unter dem Hashtag:
#maerchenzauber #maerchenzauberselfie
damit ich die Fotos auch sehe und euch für das Gewinnspiel notieren kann. Mich findet ihr bei FB unter: Mila Brenner und bei Instagramm unter: milabrenner13

Die Aktion läuft seit dem 14.10 und geht bis zum 14.11.2015. Am Sonntag, den 15. lose ich aus und verkünde den Gewinner hier auf meinem Blog, auf dem ich mit eurer Erlaubnis auch ein paar der schönsten Selfies zeige. (Schreibt bitte bei euren Bildern dazu, ob ich das darf).

Ein zusätzliches Los gibt es für all die Teilnehmer, die auf ihrem Blog oder auf FB von der Aktion berichten und mir per Kommentar bescheid geben. (Postet einen Link).

Ich würde mich freuen, wenn viele schöne Fotos zusammen kommen ♥

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Rezension: Margos Spuren





"Margos Spuren" von John Green.

Sprache: deutsch

Genre: Contemporary - Jugendbuch
Reihe: Nein






Meine Bewertung:




Das Cover

Das Cover ist passend zum Kinofilm gestaltet. Nicht unbedingt das hübscheste Cover, aber da ich schon die Ausgabe von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ in der Variante besitze, wollte ich auch „Margos Spuren“ gerne in der Aufmachung haben.






Kurze Inhaltsbeschreibung

Quentin hatte früher eine beste Freundin. Seine Nachbarin Margo. Als die beiden älter werden und in die Highschool gehen, trennt sich das Leben. Margo scheint zu den coolen Mädchen zu gehören, wenngleich sie seltsam ist. Quentin dagegen gehört zu den Loosern, die gerne gemobbt werden. Seine Freunde sind schräg und haben ihre Macken, aber sie sind seine Freunde und für ihn da, als Margo plötzlich mal wieder verschwindet. Doch diesmal kommt sie nicht wie sonst nach ein paar Tagen wieder. Sie bleibt fort und Quentin fühlt, dass er der einzige ist, der nach ihr sucht und der sie finden kann. Also begibt er sich auf die Suche nach Margo und der Frage, wer ist Margo wirklich?



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von John Green ist gewohnt jugendlich, leichtgängig, locker und die Geschichte lässt sich amüsant und schnell lesen. Vor allem sein Humor, der teils sehr schwarz ist, gefällt mir auch in diesem Buch ausgesprochen gut.
Ein wenig hat die Geschichte meines Erachtens an Glaubwürdigkeit gelitten. Manche Szenen waren zu übertreiben, manchmal wechselte sich jugendlicher Blödsinn zu oft mit philosophischer Tiefgründigkeit ab, so dass ich Probleme hatte, das Lesen als harmonisch zu empfinden. Aber die Themen Freundschaft, die Bedeutung von Leben und die Frage, wer man ist und sein will, sowie die Suche nach sich selbst ist wirklich ganz toll und teilweise sogar spannend dargestellt. Das Buch unterhält gut und gibt tolle Denkanstöße.



Die Charaktere und ihre Entwicklung

Während ich Margo nicht wirklich leiden konnte, oder es mir schwer fiel eine Verbindung zu ihr aufzubauen, was sicher auch Absicht war, mochte ich Quentin sehr schnell. Es fällt einem denke ich auch schwer, Quentin nicht zu mögen, denn er ist wirklich ein sympathischer Junge und die Sorge um seine ehemals beste Freundin, in die er irgendwie auch ein bisschen verliebt ist, ist einfach total süß.

Besonders gefallen haben mir die Nebenfiguren, wie seine Freunde, die ihn auf den Roadtripp begleiten und seine Eltern. Die Passagen haben mich im Buch am meisten amüsiert, was wohl daran liegt, dass ich einfach schon etwas älter als Quentin bin und somit einen anderen Blick auf das Leben und seine Situation habe.




Fazit

Wieder ein tolles Buch von John Green. Es konnte mich nicht so sehr begeistern wie „Will und Will“, weil ich für manche Passagen einfach schon zu alt war, aber ich denke gerade für junge Leser ab 16 ist das Buch absolut perfekt und unbedingt lesenswert. John Green weiß wie man Geschichten schreibt, die Bedeutung haben, gleichzeitig amüsieren und im Gedächtnis bleiben.

Dienstag, 13. Oktober 2015

Gemeinsam Lesen #37


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


4. Die Buchmesse steht in den Startlöchern - morgen gehts los! kommt ihr auch nach Frankfurt? Wenn ja, was ist euer Highlight auf der Messe? Wenn nein, was würdet ihr gerne erleben, wenn ihr hinfahren würdet?

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.37
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich bin auf Seite: 143

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
" Anzejs Hand war wie ein Anker, an dem sie sich festklammerte, um nicht in der Menge der Wartenden davonzutreiben. "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich liebe es ja, wie man bei Nina Blazons Büchern ohne großes Palaber direkt in die Geschichte geworfen wird. Und dann auch noch mitten rein in eine komplett andere Welt. Großartig. So merkt man gar nicht, dass schon 150 Seiten vorbei sind und man immer noch nicht weiß, wohin die Geschichte will, wer die Hauptfigur wirklich ist, denn hier scheint es viele Geheimnisse zu geben.

Die Figuren sind sehr sympathisch und die Story ist faszinierend, spannend und sehr phantastisch. Gefällt mir als Fantasyfan bisher richtig gut. Einzig bei den Verfolgungsjagden habe ich den Eindruck, sie wiederholen sich. Von Flucht zu Flucht. Ich hoffe, dass nun etwas Abwechslung und etwas "Entscheidendes" in der Geschichte passiert. Klassisch kam das bisher immer so auf der Höhe von 200 Seiten, also schaun wir mal. ♥

  

4. Die Buchmesse steht in den Startlöchern - morgen gehts los! kommt ihr auch nach Frankfurt? Wenn ja, was ist euer Highlight auf der Messe? Wenn nein, was würdet ihr gerne erleben, wenn ihr hinfahren würdet?

Ich werde das Wochenende auf der Messe sein. Gerne würde ich mal unter der Woche schon dort sein, aber ich hab zwei kleine Kinder und mehr als 2 Tage bekomme ich sie nicht untergebracht. Ich freue mich aber auf das Wochenende, denn ich werde mit meiner lieben Lielan und ihrem Philip, so wie mit meinem Buchkauz auf der Messe unterwegs sein und das wird bestimmt ganz toll.

Dieses Jahr gibt es so viele tolle Veranstaltungen. Ich freue mich auf Begegnungen mit anderen Bloggern, wie die liebe Anka. Ich freue mich auf neue Begegnungen, wie mit der lieben Reni. Auf die Autoren, wie Gabriella Engelmann, Kerstin Gier und Susanna Ernst.

Ich freue mich jedoch am meisten die Messe auch mal als Autorin kennenlernen zu dürfen und hoffe, viele mit Goodie Bags glücklich machen zu können. Ich freue mich auf ein Foto mit meinem eigenen Buch am Knaur Stand. ♥ ♥ ♥

Und natürlich bin ich gespannt und freue mich auf meine allererste Lesung bei Droemer Knaur am Sonntag um 10:25. Also wenn ihr mich gaaaaaanz sicher treffen wollt, ein wenig aus "Märchenzauber" hören möchtet und Sonntag auf der Messe seid, freue ich mich, euch da zu treffen.♥


Sonst mache ich ja keine WERBUNG, aber schaut unbedingt mal auf meiner Autorenseite vorbei.
HIER
Denn dort gibt es ein Messegewinnspiel für alle die auf der Frankfurter Buchmesse sind.
  


Was ist mit euch? Seid ihr auf der Messe? Vielleicht sehen wir uns ja dort. Wenn ihr mich entdeckt (an meinem süßen rosa Schlüsseband mit: Mila Brenner) drauf, dann sprecht mich unbedingt an und sichert euch ein Goodie Bag Tütchen. ♥

Montag, 12. Oktober 2015

Rezension: Dreamer's Pool


"Dreamer's Pool" - A Blackthorn and Grim Novel [Band 1] - von Juliet Marillier.

Sprache: englisch
Übersetzung: nein
Genre: Fantasy
Reihe: Ja - 1. Band


Fortsetzung: "Tower of Thorns" - A Blackthorn and Grim Novel [Band 2] - erscheint am: 03.11.2015



Meine Bewertung:




Das Cover

In das Cover habe ich mich vom ersten Moment an verliebt. Für mich gehört es zu den eher klassischen Fantasyromancovern und genau das gefällt mir so gut. Das Bild wirkt zugleich ein wenig romantisch verspielt, sowie düster und magisch. Und irgendwie trifft das den Kern der Geschichte, die romantisch ist, magisch, düster und spannend. Für mich ein gelungenes und vor allem wunderschönes Cover. Allerdings bin ich auf die Haare und die Frisur neidisch.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Blackthorn ist eine Frau, die im Leben scheinbar alles verloren hat. Ihren Stolz und ihre Würde haben sie ihr nach einem Jahr Gefängnis gebrochen und dennoch tobt in ihr immer noch ein Funke Lebenswillen. Sie klammert sich an ihre Selbstachtung und an ihren Überlebenswillen. Blackthorn weiß, dass sie unschuldig ist und hofft bei der Anhörung die anderen Clanchiefs zu überzeugen. Doch dazu soll es nicht kommen. Sie hat sich mit dem mächtigen Mathuin of Laois angelegt und der will sie noch vor der Anhörung umbringen lassen.
Da kommt von unerwarteter Seite Hilfe. Obwohl man sich nicht mit den Feen einlassen soll, stimmt Blackthorn dem angebotenen Handel von Conmael zu. Mit der Magie der Feen bewahrt er sie vor dem Tod und Blackthorn und ihr Mitgefangener Grim können fliehen.
Ihre Mission führt sie nach Silverlake. Dort soll Blackthorn ihre Tätigkeit als Heilerin wieder aufnehmen und sieben Jahre darf sie niemanden die Hilfe verweigern und diesen Ort verlassen. Blackthorn und Grim ahnen, dass Conmael etwas vorhat. Einen Plan. Aber sie wissen nicht, was es ist. Es hat jedoch mit den Bewohnern von Silverlake zu tun, ihrem jungen Herrn Orran, der in die bezaubernde Flidais verliebt ist und das junge Mädchen heiraten möchte. Doch irgendwas stimmt mit Flidais nicht und niemand scheint es zu bemerken. Orrans einzige Chance sind Blackthorn und Grim …



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist gewohnt wunderschön. Juliet Marillier weiß einfach, wie man eine Geschichte erzählt. Die Magie Irlands, der Feen, der Geschichte und die unglaubliche Kraft der starken Charaktere, die sie mit so viel Liebe erschafft, ziehen einen in die Seiten und machen es schwer, das Buch zur Seite zu legen. Das englisch ist für einen Leser, der englische Bücher gerne liest, sehr gut zu verstehen und die Geschichte bietet einen roten Faden, dem man gut folgen kann. Vielleicht sind ein paar Wendungen vorhersehbar, aber ich war dennoch verzaubert von den Figuren, ihrer Entwicklung und der Magie und Stärke der Geschichte, die wichtige Themen wie Vorurteile, Freundschaft, Ehrlichkeit anspricht und auch das Thema Gewalt an Frauen zur Sprache bricht und wie schwierig ist für solche Gewaltopfer sich daraus zu befreien und Hilfe zu bekommen. Eine großartige Geschichte, in sich abgeschlossen und fast schon ein bisschen Fantasykrimi. Auf jeden Fall möchte man unbedingt mehr von den beiden Figuren und freut sich schon jetzt auf kommende Abenteuer.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Figuren sind unglaublich präsent, schlüssig und so unglaublich liebenswert. Wer schon Bücher der Autorin gelesen hat, wird feststellen, dass sie ganz anders sind als die „Sevenwaters“ Figuren. Blackthorn und Grim haben viel erlebt, nicht unbedingt viel Gutes.

Blackthorn scheint zunächst gebrochen. Menschenscheu, erfüllt von Rache, abweisend und beinah gleichgültig. Doch je besser man sie kennenlernt, umso mehr sieht man die Frau durchschimmern, die sie früher gewesen sein muss. Man sieht sie mit Grims Augen und weiß, wieso er sie trotz all dem, was passiert ist in einem dreckigen Gefängnisloch als „Lady“ bezeichnet und ihr diesen Spitznamen gibt, statt eines Schimpfnamens, mit dem die Gefangenen sich sonst betiteln.

Grim ist eine meiner absoluten Lieblingsfiguren. Er ist anders. Vor allem rein äußerlich ist er ungewöhnlich und alles andere als der typische männliche Buchcharakter. Er ist was ganz Besonderes und das spürt man vom ersten Moment an. Mir hat es unglaublich gut gefallen, wie der Charakter sich treu bleibt und es der Autorin gelingt seinen Charakter glaubwürdig und authentisch bis zum Ende des Buches durchzuschreiben.

Orran war ebenfalls eine sehr sympathische Figur. Verträumt und ein wenig naiv vielleicht, aber seine Entwicklung war toll und es hat Spaß gemacht, wie er versucht an allem festzuhalten, woran er glaubt und sich tatsächlich zu dem Mann entwickelt, den sein bester Freund bereits in ihm gesehen hat und den er glaubte zu verlieren.





Fazit

Ein spannendes, magisches und unglaublich gutes Buch. Anders als ihre Sevenwaters Bücher und doch zieht einen die gewohnte Sogkraft in die Seiten. Der Schreibstil entführt in alte Zeiten, fremde Welten und spricht dennoch so viel Wahres und Ehrliches an, dass das Buch dennoch ganz tief berührt und es bald gar nicht nur um die Spannung, das Feenvolk oder dergleichen geht. Mich konnte der Reihenbeginn begeistern und ich freue mich auf mehr von Blackthorn und Grim.  

Freitag, 9. Oktober 2015

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update von den Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich zeige euch auch meine aktuelle Lektüre, die mich mit ins Wochenende begleiten darf.



Das ist die Leseliste für Oktober. Aufgrund der Tatsache, dass ich Lektoratsabgabe für Boulder Teil 2 hatte; Abgabetermin für Boulder Teil 3 und noch die Buchmesse ansteht; habe ich mich entschieden gehabt nur 3 Bücher für diesen Monat auszulosen.

Bisher habe ich von der Liste bereits ein Buch beendet. Gelesen habe ich "Light" von Michael Grant.


Es handelt sich um den Abschlussband der "Gone Reihe". Die Reihe ist vom Genre her schwer in eine Schublade zu stecken. Der Leser bekommt sehr viel SFI und einen gewissen Endzeitcharakter (dystopisch) geboten. Es gibt auf jeden Fall "übernatürliche" "phantastische" Elemente im Buch. Letzen Endes ist es aber ein psychologischer Jugendbuchthriller mit all den vorher angesprochenen Elementen. Wenn euch nur eine Sache davon anspricht, solltet ihr die Reihe unbedingt lesen.

Ich habe schon viel davon geschwärmt und es lohnt sich wirklich. Die Idee ist klasse und vor allem sehr gut umgesetzt. Jedes Buch war noch spannender, noch packender, noch besser durchdacht und die Geschichte geht auch genau so zu Ende. Mit dem Gefühl im Bauch: So soll es nicht ausgehen, obwohl man tief drinnen die ganze Zeit gewusst hat, dass es auf dieses Ende hinausläuft. Wahnsinnig gut und unglaublich emotional verabschiedet sich Michael Grant nach sechs Teilen mit "Light" und die Reihe wird bei mir immer einen Ehrenplatz bekommen, während sie bestimmt nicht die letzte Reihe war, die ich von dem Autor lesen werde.
 
Kennt ihr die "Gone Reihe"? Habt ihr schon etwas anderes von Michael Grant gelesen, was ihr mir empfehlen könnt?
 
 
Aktuell lese ich folgendes Buch: "Ascheherz" von Nina Blazon
 

Ich habe allerdings erst 100 Seiten gelesen und kann daher noch nicht all zu viel zu der Geschichte sagen. Aber ich bin gut reingekommen. Die Protagonistin Summer ist mir bislang sympathisch und es ist schon jetzt spannend und gewohnt phantastisch in Nina Blazons Welt. Ich freue mich auf jeden Fall aufs Weiterlesen.

Kennt ihr schon Ascheherz? Und wenn ja, wie hat euch das Buch gefallen?



Was lest ihr denn gerade Schönes?
Liebe Grüße
Lilly

 

Dienstag, 6. Oktober 2015

Gemeinsam Lesen #36


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


4. Gibt es einen Buchcharakter, der dir so auf die Nerven gegangen ist, dass du ihn am Liebsten aus dem Buch gezerrt hättest um ihm eine runter zu hauen? 
 
 
Eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.36
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin auf Seite: 312

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
" Astrid watched Sam go and tried to calm the wild emotions she felt. "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Es ist der Abschlussband der sechsteiligen Reihe von Michael Grant und ich habe den Eindruck ich schwärme so viel davon, ihr könnt es gar nicht mehr hören :D
Die Reihe ist wirklich phänomenal. Spannend, phantastisch, psychlogisch anspruchsvoll, erschreckend, grausam, emotional berührend und mitnehmend.

Ich hatte schon vorher eine Ahnung (keine gute ...) wo das alles enden wird und je näher ich dem Ende komme - es sind nur noch 100 Seiten - um so sicherer bin ich mir. Mein Herz möchte dieses Ende nicht lesen, die Hoffnung in mir wehrt sich gegen den Gedanken, aber mein Verstand weiß: so muss die Geschichte enden. Und so wird sie enden und es wäre brilliant geschrieben. Selbst wenn mein Herz es nicht möchte.

Wer von euch die Reihe kennt, weiß jetzt bestimmt was ich meine. Wer sie noch nicht kennt MUSS diese Bücher lesen. ♥

  

4. Gibt es einen Buchcharakter, der dir so auf die Nerven gegangen ist, dass du ihn am Liebsten aus dem Buch gezerrt hättest um ihm eine runter zu hauen?

Oh ja, die gibt es immer und immer wieder mal. Manchmal hat man mit denen trotzdem jede Menge Spaß. Charaktere, die mich richtig aufgeregt haben. Meistens waren es Mädchen muss ich zugeben. Zum Beispiel die Protagonistin bei "Vor und die Nacht" mit ihr kam ich überhaupt nicht zurecht. Das ging gar nicht für mich.
Die Protagonistin Zoey aus der "House of Night" Reihe könnte ich auch ab und an schütteln, obwohl sie niedlich ist. Das sind zwei Mädels, die mir spontan einfallen. In meinem letzten Monatshighlight "Dreamer's Pool" war es Flidais, die mich in den Wahnsinn getrieben hat. Oder weniger Flidais, als ... aber das kann ich nicht verraten. Auch das Buch müsst ihr unbedingt selbst lesen, wenn ihr gerne irische Fantasy und englische Bücher lest.
Ansonsten wüsste ich noch jede Menge "Bösewichte", die ich mir gern mal vorknöpfen würde ;) ♥
  


Was ist mit euch? Habt ihr schon Buchcharaktere gehabt, die euch so richtig aufgeregt haben? Welche waren es, erzählt es mir! ♥

Gesamtzahl der Seitenaufrufe