Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 29. September 2015

Neuzugänge im September ♥

Neue Bücher im September

Es mal wieder Zeit für: Neuzugänge. Auch im September konnte ich nicht völlig wiederstehen und es sind ein paar neue Bücher bei mir eingezogen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
 

 
Das Buch habe ich im September aus meinem Bookjar gezogen und da ich es lesen wollte, musste ich es vorher kaufen. Logisch oder? :D :D

Ich bin gerade auf den letzten 50 Seiten und habe den Kauf nicht bereut. Es gefällt mir nicht so gut wie "Will und Will" oder "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"; aber ich stehe halt auf den Humor und die Lebensphilosophie von John Green und seine "verrückten Figuren". 

Den Film werde ich mir später auf DVD ausleihen und auf englisch angucken. Ich bin gespannt auf die Umsetzung.

Kennt ihr das Buch und/oder den Film? Wie hat euch "Margos Spuren" gefallen?



Da ich im Oktober "Light" von Michael Grant gezogen habe, musste ich das Buch natürlich auch gleich bestellen. Ich freue mich riesig auf den Abschlussband der "Gone Reihe".

Das wird bestimmt mega spannend, gruselig, emotional am Anschlag und wie ich den Autor bisher kennen lernen durfte, wird er mich wieder meine Nägel kosten, so sehr werde ich mitfiebern mit all den liebgewonnenen Charakteren, von denen keiner in Sicherheit ist.

Kennt ihr die dystopische, phantastische, SFI-Jugendbuchthriller Reihe von Michael Grant? Sie ist komplett ins Deutsche übersetzt worden und für alle die gerne spannende, übernatürliche, psychologische Jugendbuchthriller lesen ein Muss. Für mich eine der besten Reihen, die ich in diesem Jahr gelesen habe.




Endlich durfte auch der erste Band der superniedlichen Kinderbuch-Reihe "Jolanda Ahoi" von Gabriella Engelmann bei mir einziehen.

Die Reihe wollte ich schon ganz lange beginnen, aber dann hatte ich mir vorgenommen erst "Apfelblütenzauber" zu lesen. Da ich Gabriella aber auf der Messe treffe, musste das Buch vorher bei mir einziehen. Ich freue mich doch schon auf eine "Jolanda - Widmung". 

Habt ihr die Kinderbuchreihe schon angefangen? Wie hat sie euch gefallen? Lasst es mich wissen. Ich selbst bin schon ganz gespannt und vermute allein vom Cover bereits, dass es richtig lustig wird, sich mit Jolanda ins Abenteuer zu stürzen. 





Ebenfalls anlässlich der Buchmesse durfte auch "Sturmgeflüster" bei mir einziehen. Ihr seht schon bei Gabriella Büchern kann ich nie widerstehen. Ich liebe den Schreibstil und die Geschichten der Autorin. Egal, ob die Erwachsenen Insel-Romane, ihre Jugendbuchbücher im Märchenland und Pyjama und ich bin sicher, die Kinderbücher werde ich ebenfalls lieben.

Auf "Sturmgeflüster" freue ich mich schon sehr doll, allerdings werde ich es erst nach der Buchmesse lesen.

Kennt ihr das auch? Teilt ihr euch die Bücher von Lieblingsautoren auch ein? Ich mach das sonst nur mit Schokolade, Keksen, Marzipan und Lieblingstee. Man muss immer was davon im Haus haben, falls ein Notfall ausbricht und man gerade in DIESEM Augenblick Schokolade, Kekse, Marzipan, Lieblingstee und Buch der Lieblingsautorin braucht. 



 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Und welche Bücher durften bei euch einziehen?

Freitag, 25. September 2015

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update über die Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Das Update hat etwas auf sich warten lassen, aber das lag wohl daran, dass ich kaum zum Lesen gekommen bin und deswegen gab es auch nicht viel zu erzählen. :)


Das war meine Leseliste für September. Zusätzlich wollte ich noch "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" lesen, wenn ich es denn schaffe.

Bisher habe ich von der Liste zwei Bücher beendet und das sind: "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" von Lucy Clarke.

Das Buch hat mich unheimlich interessiert. Es spielt in Tasmanien, was ich wirklich toll fand und die Geschichte klang emotional, spannend und toll. Leider hat mich der Schreibstil zu Anfang sehr gestört und als ich mich an die ungewöhnliche Perspektive + Erzählzeit gewöhnt hatte, wurde die Story zäh und schließlich zum Ende hin immer merkwürdiger.
Das Buch ist bestimmt nicht schlecht, aber leider waren die Motive einiger Figuren für mich absolut nich nachvollziehbar und zudem fühlte es sich auch nach "zuviel" an. Da gingen die wahren Gefühle vom Anfang der Geschichte leider unter. Das Ende war mir zudem zu abrupt. Also leider für mich wohl "nur" ein 3-Sterne Buch. Allerdings habe ich von der Autorin noch ein Buch auf meinem SuB und möchte ihr mit dem auch auf jeden Fall noch eine zweite Chance geben.

Kennt ihr das Buch? Habt ihr es gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Und ebenfalls beendet habe ich: "Dreamer's Pool" von Juliet Mariller.


Das Buch war unglaublich toll. Ich habe mich ja schon sehr lange auf die neue Reihe "Blackthorn & Grim" gefreut, jedoch mit Lesen extra bis jetzt gewartet. Die Fortsetzung erscheint nämlich im November und das bedeutet, ich muss nicht so lang warten, bis ich Nachschub bekomme. Geschickt oder?
"Dreamer's Pool" ist durchaus ein etwas anderes Buch und damit etwas "Neues" für Leser wie mich, die alle Bücher der Autorin verschlungen und geliebt haben. Man könnte es beinahe als Fantasy-Krimi bezeichnen. Blackthorn und Grim sind keine typischen Marillier Figuren und sehr eigen, kantig und so unglaublich toll. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Eine weitere wichtige Rolle nimmt in diesem ersten Band Prinz Orran ein. Er hat sich in ein junges Mädchen names Flidais verliebt, nachdem sie sich eine Weile geschrieben haben. Doch als er Flidais begegnet, die für die Vermählung zu ihm kommt, gibt es einen Unfall. Eine von Flidais Zofen ertrinkt im "Dreamer's Pool"; ein See, den die Bewohner meiden, da sich düstere Legenden darum lenken, die keiner mehr recht zu wissen scheint. Seit dem Unfall ist Flidais jedoch nicht mehr die gleiche. Orran spürt, das mehr dahinter steckt, als die Möglichkeit, dass Flidais nicht die Frau ist, die ihm in ihren Briefen begegnet ist. Seine einzige Hilfe sind Blackthorn und Grim, die jedoch ihre ganz eigenen Päckchen und Sorgen zu tragen haben. 

Das Buch hat unglaublich viel zu bieten. Spannung, Magie, irische Atmophäre und es nimmt Bezug zu Themen, die immer noch eine wichtige Rolle spielen. Vertrauen, Misstrauen, Vorurteile, voreilige Schlüsse, Freundschaft, Mut und die Kraft, die es unterdrückte Frauen kostet, sich zu wehren. Eine magische Geschichte, die so viel mehr als Magie zu bieten hat und zudem unglaublich wundervoll geschrieben ist. Unbedingt zu empfehlen und auch das englisch ist gut verständlich.


Kennt jemand von euch das Buch? Oder andere Bücher, der Autorin?


Aktuell lese ich nun: "Margos Spuren" von John Green.



Ich bin auf Seite 180 und bisher unterhält mich das Buch sehr gut. Ich mag den Humor, die versteckten Botschaften und emotional, tiefgründigen Weisheiten, die einen zum Nachdenken anregen. Mal sehen, wie und wo Quentins Suche nach Margo hinführt und ausgeht.

Was lest ihr denn gerade Schönes?
Liebe Grüße
Lilly

Dienstag, 22. September 2015

Gemeinsam Lesen #35


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


4. Hast du schon mal selbst über das Schreiben von Büchern nachgedacht?

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.35
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin auf Seite: 149

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
" "Ich kann auf keinen Fall morgen in die Schule gehen." "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich find den Schreibstil, die Weltansicht und den Humor von John Green einfach klasse. Ach was, ich liebe ihn. So auch in diesem Buch. Ich musste wieder ordentlich schmunzeln und laut lachen und habe bisher wahnsinnig viel Spaß mit diesem Roman. Die Geschichte ist toll und ich lass mich einfach überraschen wo sie noch mit mir hin will. Wenn ich das Buch beendet habe, freue ich mich umso mehr auf den Film.
  

4. Hast du schon mal selbst über das Schreiben von Büchern nachgedacht?

Nicht nur ganz oft nachgedacht, sondern mittlerweile in die Tat umgesetzt.im Februar 2015 erschien mein Roman: "Märchenzauber". Der erste Band der "Boulder Lovestorys", der jetzt am 14.10.2015 in einer Neuauflage im Feelings Verlag von Droemer Knaur erscheint. Wer mehr wissen möchte, darf gerne mal auf meinem Autorenblog (milabrenner.de) nachschauen. Da findet ihr alle Infos zum ersten Band und zu der Fortsetzung, die am 04.01.2016 ebenfalls bei Feelings erscheint.

Wer von euch auf der Buchmesse ist, darf mich dort gerne anquatschen. Ich verteile Buttons und Lesezeichen zum Roman und am Sonntagmittag bin ich am Knaur Stand um aus "Märchenzauber" zu lesen. Vielleicht sehen wir uns ja da. ♥
  


Was ist mit euch? Habt ihr schon mal daran gedacht, einen Roman zu schreiben, oder es getan? ♥

Mittwoch, 16. September 2015

Rezension: Der Sommer, in dem es zu schneien begann




Der Sommer, in dem es zu schneien begann von Lucy Clarke










Das Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die Farbgestaltung, die Steifen, die ein wenig an Wellen und damit ans Meer erinnern, was im Buch eine wichtige Rolle spielt und auch der Titel gefällt mir unglaublich gut, selbst wenn er ganz schön lang ist.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Eva ist noch gar nicht lange verheiratet, als ihr Mann an einem besonders stürmischen Tag in Dorset im Meer ertrinkt. Zunächst will sie nicht glauben, dass er wirklich tot ist, da man auch keine Leiche findet, aber mit der Zeit muss Eva akzeptieren, dass Jackson nicht mehr da ist.
Da sie bisher keine Gelegenheit hatte, seinen Vater in Tasmanien kennenzulernen, reist Eva dorthin, in der Hoffnung die gemeinsame Trauer könnte ihnen helfen, den Schmerz und Verlust zu überwinden. Doch Eva ahnt nicht, dass die Begegnung mit Jacksons Vater Dirk und das unerwartete Treffen mit Jacksons Bruder Saul ihre ganze Welt verändern wird, denn Jackson war nicht der Mann, für den sie ihn gehalten hat. Und bald schon kann Eva nicht mehr zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden und weiß nicht, wem sie noch glauben oder vertrauen soll.



Schreibstil und Storyverlauf

Ich hatte leider gerade zu Beginn erhebliche Probleme mit dem Schreibstil. Oder nicht direkt mit dem Schreibstil, sondern mit der Erzählperspektive und Zeit. Das Buch ist aus der dritten Person, manchmal beinah auktorial, erzählt und dazu spielt es in der Gegenwart. Das war für mich irgendwie befremdlich, ungewöhnlich und hörte sich sehr oft einfach nur unrund an. Das ist natürlich reine Geschmackssache; hat es mir aber schwer gemacht den dennoch schönen Schreibstil der Autorin genießen zu können.
Die Geschichte beginnt sehr emotional, aufwühlend und legt außerordentlich gut vor. Ich konnte Eva vielleicht nicht direkt leiden, weil sie sich in einer schwierigen Situation befindet, in der sie oft auch Dinge sagt oder tut, die unlogisch erscheinen, gemein sind und doch gar nicht so gemeint, weil es sich einfach um einen trauernden Menschen handelt. Aber gerade die Tiefe in ihre Gefühlswelt hat mir gefallen und die Authentizität dahinter. Denn man hatte wirklich das Gefühl, man habe es mit einem trauernden Menschen zu tun, der absolut gefangen ist in seiner Welt.
Im Verlauf der Geschichte wurde die Spannung zwar immer höher, was mir sehr gut gefallen hat, weil die Idee einfach richtig gut ist und es immer neue Rätsel und Puzzleteile gibt, die man mit Eva zusammen in Tasmanien entdeckt, aber leider geht darunter die Emotion ein Stück weit verloren. Evas Handlungen wurden ab der Mitte des Buches oft unlogisch und fühlten sich für mich nicht mehr länger richtig an. Ab da hatte ich auch eine Vorahnung, was noch passieren würde und die Spannung löste sich in Vorhersehbarkeit auf. Es gab viele kleine Ecken und Kanten in einer eigentlich guten Grundstory, die sich nicht ganz richtig anfühlten und vor allen die Motive mancher handelnden Figuren waren für mich absolut gar nicht nachvollziehbar. Das wirkte sehr konstruiert und leider am Ende auch einfach nach: „zu viel gewollt“. Außerdem war das Ende an sich schon nicht wirklich überzeugend, denn es kam viel zu schnell und endete zu abrupt.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Zu Anfang lernt man Eva sehr gut kennen und erhält tiefe Einblicke in sie. Das hat mir sehr gut gefallen und auch wenn man spürt, dass man es nicht mit einem einfachen Menschen zu tun hat, mochte ich Eva irgendwie.
Leider verlor ihr Charakter im Verlauf der Geschichte an Beständigkeit und auch an Lebendigkeit. Es gab viele merkwürdige Entscheidungen, die ich nicht nachvollziehen konnte. Die Figur wirkte leider sprunghaft und ab einen gewissen Punkt teilweise auch nicht mehr sympathisch, was sehr schade war.

Saul hat mir als Figur sehr gut gefallen. Ein wenig oberflächlich blieb es, wenn es um seine Gefühle und Gedanken geht, obwohl es Teile gibt, die aus seiner Sicht erzählt werden. Da hätte man ruhig noch tiefer gehen dürfen, dennoch war er sympathisch.

Die Nebenfiguren, allen voran Jackson und eine Figur, die ich nicht erwähnen möchte, um die Spannung nicht vorwegzunehmen, waren für mich absolut nicht authentisch. Ihre Entscheidungen und Handlungen wirkten konstruiert, überzogen und klischeehaft. Das war mir leider zu schwach, da sie doch eine sehr wichtige Rolle für die Geschichte spielen.




Fazit

Eine tolle Idee nur für mich leider nicht gut genug umgesetzt. Mir fehlte es sowohl bei den Charakteren an Authentizität und Tiefe, als auch an der nachvollziehbaren Umsetzung der Idee. Der Schreibstil jedoch war sehr gut und das Buch gut zu lesen, weshalb ich von der Autorin sicher noch mal ein Buch zur Hand nehmen würde, um zu sehen, ob wir nicht doch mit einer anderen Geschichte zusammenfinden können.  Der Sommer, in dem es zu schneien begann“, ist für mich kein schlechtes Buch, aber auch keines, dass man unbedingt gelesen haben müsste.

Freitag, 11. September 2015

♥ Leseupdate ♥


Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update über die Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Das Update hat etwas auf sich warten lassen, aber das lag wohl daran, dass ich kaum zum Lesen gekommen bin und deswegen gab es auch nicht viel zu erzählen. :)



Das war meine Leseliste für September. Zusätzlich wollte ich noch "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" lesen, wenn ich es denn schaffe.

Bisher habe ich von der Liste ein Buch beendet und das war das hier: "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" von Lucy Clarke.


Das Buch hat mich unheimlich interessiert. Es spielt in Tasmanien, was ich wirklich toll fand und die Geschichte klang emotional, spannend und toll. Leider hat mich der Schreibstil zu Anfang sehr gestört und als ich mich an die ungewöhnliche Perspektive + Erzählzeit gewöhnt hatte, wurde die Story zäh und schließlich zum Ende hin immer merkwürdiger.
Das Buch ist bestimmt nicht schlecht, aber leider waren die Motive einiger Figuren für mich absolut nich nachvollziehbar und zudem fühlte es sich auch nach "zuviel" an. Da gingen die wahren Gefühle vom Anfang der Geschichte leider unter. Das Ende war mir zudem zu abrupt. Also leider für mich wohl "nur" ein 3-Sterne Buch. Allerdings habe ich von der Autorin noch ein Buch auf meinem SuB und möchte ihr mit dem auch auf jeden Fall noch eine zweite Chance geben.

Kennt ihr das Buch? Habt ihr es gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Im Augenblick lese ich das Buch: "Dreamer's Pool" von Juliet Mariller.


Ich habe bisher 70 Seiten gelesen und es ist unglaublich toll. ♥ ♥ ♥ Klar, handelt es sich um ein Buch aus der Feder meiner Lieblingsautorin und vermutlich sollte es mich daher nicht überraschen, dass ich das Buch schon nach 70 Seiten liebe. :))


Was lest ihr denn gerade Schönes?
Liebe Grüße
Lilly


Dienstag, 8. September 2015

Gemeinsam Lesen #34


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


4) Wenn du eine Figur deiner Wahl in deinem Buch wärst, würdest du dann eher zu den ,,guten" Hauptprotagonisten gehören oder unter die ,,fiesen" Antagonisten gehen?

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.34
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin auf Seite: 32

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
" I believe that in you I have found that woman. "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Also eigentlich kann ich ja noch nicht viel zu dem Buch sagen nach bloß 30 Seiten. Aber es gibt sie diese Buchmagie. Wenn man Bücher aufschlägt und schon nach den ersten Seiten weiß: DAS wird ein Herzensbuch. Ein Buch, das beinah nur für mich geschrieben ist und bei dem ich jede Seite mit Vorsicht lese und so langsam, weil ich eigentlich gar nicht will, dass es vorbei ist. "Dreamer's Pool" ist bisher genau so ein Buch und eigentlich dürfte mich das nicht überraschen, stammt es doch aus der Feder meiner absoluten Lieblingsautorin, die ich laut meinem Schatz "vergöttere". Vielleicht hat er ja doch Recht damit :D
  
4. Wenn du eine Figur deiner Wahl in deinem Buch wärst, würdest du dann eher zu den ,,guten" Hauptprotagonisten gehören oder unter die ,,fiesen" Antagonisten gehen?

Zu den Guten selbstverständlich. Ich glaube, ich könnte gar nicht fies sein. So richtig, richtig fies. Selbst wenn ich wollte, nicht. :D :D
In meinem aktuellen Buch habe ich auch noch keine Antagonisten getroffen. Nur über einen von ihm gelesen, dass er jemand ist, der Frauen gegen ihren Willen zum Beischlaf zwingt und sie dann mit den Kindern allein lässt. Wenn sie den Mund aufmachen, landen sie im Kerker. Er ist nämlich der Herrscher. Tja ... also zu seinem Gefolge muss ich nicht unbedingt gehören.
Meine Hauptheldin ist dagegen eine Heilerin und wie es scheint ziemlich taff, denn sie hat gerade ein Jahr Kerker überlebt, weil sie den Mund aufgemacht hat, um den Frauen zu helfen, die durch ihn zu Schaden gekommen sind. Mit "Lady" aka Blackthorn würde ich also schon gerne rumhängen. Sie scheint echt cool zu sein und hat zudem einen tollen Humor.
  


Wie ist das bei euch? Auf welches Seite der Helden und Anti-Helden wäret ihr zu finden?

Montag, 7. September 2015

Rezension: Faunblut




Faunblut von Nina Blazon

Leseempfehlung für: Fantasyliebhaber und Leser, die gerne in fremde, magische und faszinierende Welten abtauchen. ♥
Für Leser ab: 15 Jahre








Das Cover

Das Cover hat mich vom ersten Blick an fasziniert und verzaubert. Ich finde es einfach unglaublich hübsch. Dieses interessant und beinah lebendig wirkende Augen, die Farbgebung und Harmonien, die Schrift für den mysteriösen und damit neugierig machenden Titel. Einfach eine rundherum für mich perfekte Covergestaltung.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Jade lebt in einer Stadt mit strengen Regeln und mit klar definierten Gesetzen und Feinden. Doch eine einzige Begegnung, ein einziges Erlebnis lässt Jade zweifeln. Als sie dann auch noch Faun trifft und immer mehr Geheimnisse entdeckt, will Jade unbedingt die Wahrheit herausfinden. Über ihre Stadt, die Herrscherin und ihre angeblichen Feinde. Jade ahnt nicht, dass diese Wahrheit auch mit ihr selbst zu tun hat und damit wer sie ist und das sie das in große Gefahr bringen wird.



Schreibstil und Storyverlauf

Nach dem Roman „Der dunkle Kuss der Sterne“ war ich ja unglaublich verliebt in die Erzählweise und den Schreibstil von Nina Blazon. Ich habe mich dementsprechend doll auf ein weiteres Buch von ihr gefreut.
Erneut entführte mich ihr schöner Schreibstil in eine phantasievolle, fremde Welt, die die Autorin sich da ausgedacht hat und die mich absolut begeistert hat. Für Fantasyfans, wie ich einer bin, war es einfach eine Freude der Autorin in Jades Welt zu folgen. Womit ich allerdings ein Problem hatte, war der holprige doch sehr abrupte Einstieg. Mir war ein bisschen so, als wäre ich direkt in die Welt hineingestürzt und ohne Erklärung befand ich mich in der absoluten Fremde, die mir vertraut hätte sein sollen. Es dauerte tatsächlich hundert fast hundertfünfzig Seiten bis ich so richtig angekommen war und die Geschichte zudem so spannend wurde, dass sie mich völlig fesseln und nicht nur faszinieren konnte. Danach bin ich dafür so sehr abgetaucht, dass es mir schwer fiel wieder auftauchen und ich konnte die Magie zwischen den Zeilen und Seiten spüren und wollte gar nicht mehr zurück in meinen Alltag. Ein Sogeffekt gab es also, wenn auch verspätet.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Jade ist schon eine schwierige Hauptfigur. Sie ist sehr menschlich, hat Stärken und offensichtliche Schwächen, was sie mir sehr sympathisch machte. Manchmal empfand ich ihre Handlungen als sprunghaft und unüberlegt, aber ich mochte sie dennoch. Sie ist eine richtige Rebellin und sehr emotional und das hat mir gut gefallen. Obwohl sie für viele Dinge blind ist, die ich als Leser schneller entlarvt und verstanden habe, mochte ich es, die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt zu bekommen.

Faun fand ich dagegen unglaublich faszinierend und interessant. Das er Jades Herz schneller schlagen lässt, war für mich mehr als verständlich. Ich mochte ihn und habe unglaublich dem Moment entgegengehibbelt, mehr von ihm oder über ihn zu erfahren. Seine Geschichte wurde für meinen Geschmack etwas schnell aufgelöst und da es sich um einen Einzelband handelt, hätte ich da gut und gerne am Ende noch fünfzig Seiten mehr lesen wollen. So schön war es diese beiden Figuren auf ihrer Reise begleiten zu dürfen.




Fazit

Trotz holprigem Anfang und zu schnellem Ende ein absolut tolles Buch mit magischem Sogeffekt, der mich begeistern und fesseln konnte. Für Fantasyliebhaber ist eine Reise in diese unglaubliche Welt sicher mehr als empfehlenswert. Ich freue mich jetzt schon auf weitere Bücher von Nina Blazon.   

Donnerstag, 3. September 2015

♥ Leseliste September ♥


Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute die Bücher zeigen, die ich mir vorgenommen habe im August zu lesen.
Es sind wieder sechs Bücher und ich wünsche mir wirklich die komplette Liste zu schaffen. Denn ich habe auf all diese Bücher große Lust. Der Juli verlief ganz gut. Welche Bücher ich gelesen und wie sie mir gefallen habe, könnt ihr in meinem Monatsrückblick nachlesen. Zu "Blessed" und  "Die Prophezeiung" gibt es auch schon Rezensionen. In diesem Monat freue ich besonders darauf: "Apfelblütenzauber" und "Faunblut" zu beenden, denn beide Bücher habe ich schon begonnen. Außerdem freue ich mich auf den Reihenabschluß von Jocelynn Drake und ich bin sehr gespannt wie mir der High Fantasy Roman: "Die Schattenkämpferin" gefallen wird. Zwei Bücher fürs Herz sind auch dabei. Da klingt vor allem: "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" sehr gut. Wenn ihr Bücher aus meiner Liste kennt, freue ich mich wie immer über ein nicht spoilerndes Statement oder eine Leseempfehlung. ♥


♥ ♥ ♥ ♥ ♥




Hier seht ihr meine Leseliste August. Ich habe nur zwei der sechs Bücher geschafft, da ich so viel anderes in diesem Monat zu tun hatte. Das passiert mir immer dann, wenn ich in der intensiven Schreibphase stecke (so wie gerade bei der dritten Boulder Lovestory) und obendrauf kam der Fakt, dass ich Urlaub hatte. Den habe ich ganz gemütlich mit meiner Familie verbracht und da kam ich auch kaum zum lesen. Mal sehen, hoffentlich wird es im September besser. Obwohl ich da auch noch voll "im Schreibmodus" bin.

Gelesen habe ich jedenfalls: "Faunblut", was von mir 4 Feen bekommen wird und "Apfelblütenzauber", was fünf Feen bekommen hat. ♥

♥ ♥ ♥ ♥ ♥


Auch für den September habe ich wieder Bücher gezogen. Diesmal nur drei Stück, weil ich ein angefangenes Buch aus August mitnehme und mir diesmal nicht mehr als vier Bücher vornehmen wollte.

Und das sind sie. Die Bücher auf meiner Leseliste:

+ Die letzten Tage von Rabbit Hayes (auf das Buch warte ich noch)


Fortschritt: 3 von 4

Dreamer's Pool - Gelesen ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Der Sommer, in dem es zu schneien begann - Gelesen ♥ ♥ ♥

Margos Spuren - Gelesen ♥ ♥ ♥ ♥

Die letzten Tage von Rabbit Hayes


♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 
Welches Buch möchtet ihr unbedingt im September lesen?

Mittwoch, 2. September 2015

♥ Mein Monatsrückblick August ♥

Hallo ihr Lieben, 



heute möchte ich euch gerne meinen Rückblick auf den Monat August zeigen. Schauen wir doch mal gemeinsam, was ich gelesen habe und wie mir die Bücher gefallen haben. Natürlich gibt es auch wieder statistische Auswertungen zu Bücher, Lesen, SuB und Challenges. 
Viel Spaß beim gemeinsamen Zurücksehen.
August 2015 - wir kommen!





  • Gelesene Bücher
  • 2
  • Gelesene Seiten
  • 879
  • Durchschnitt pro Woche
  • 220
  • Durchschnitt pro Tag
  • 28
  • Deutsche Bücher
  • 2
  • Englische Bücher
  • 0
  • Jugendbücher
  • 1
  • Bücher für Erwachsene
  • 1
  • Goldfeen
  • 0
  • 5 Feen
  • 1
  • 4 Feen
  • 1
  • 3 Feen
  • 0
  • 2 Feen
  • 0
  • 1 Fee
  • 0
  • Geschriebene Rezensionen
  • 3
  • Ausstehende Rezensionen
  • 1
  • SuB Abgänge
  • 2
  • SuB Zugänge
  • 7
  • Gekauft
  • 4
  • Getauscht
  • 0
  • Gewonnen
  • 0
  • Geschenkt
  • 3
  •  Rezensionsexemplare
  • 0
  • Ausgegeben für Bücher
  • 20€
  • Leseliste geschafft
  • nein
  • SuB für Juni
  • 219 







  • Im August gelesen: 879 Seiten
  • Bis zum Ziel: 32.812
Lese ein Buch, um eine Serie zu beenden – 100 Punkte
Lese den 1. Teil einer Serie – 50 Punkte
Lese ein Buch mit roten Cover
Lese ein Buch, welches Du geschenkt bekommen hast
Lese ein Buch zum Thema Sommer - 50 Punkte
= 990 Punkte
Buchstaben im August: 0

= 23 von 26
Im Juli gelesen:
0 Dystopien.
  • Punkte für gelesene Bücher: 4
  • - Punkte für gekaufte Bücher: 4
= 0 Punkte
Macht ein Gesamtergebnis von 29€

Start: 19 ausstehende Rezensionen
Im August veröffentlicht: 3
SuR aktuell:1





Mein Monatshighlight






Folgende Filme habe ich im August im Kino gesehen: //
Folgende Filme habe ich im August auf DVD gesehen: Main Street // Marigold Hotel 1 ♥ ♥ ♥ // Into the woods ♥ ♥ ♥
Folgende Serien habe ich gesehen:  Pretty little liars Season 2 ♥ ♥ ♥ //

♥ Und wie war euer August??? ♥

Gesamtzahl der Seitenaufrufe