Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 31. Mai 2015

Meine Neuzugänge aus Mai ♥


Hallo ihr Lieben,

ich zeige euch heute meine Neuzugänge aus dem Monat April. ♥
Diesmal war ich echt brav und es waren nur vier Neuzugänge. Eines davon ein Vorbesteller Buch, auf das ich mich unendlich freue ♥ Was ist bei euch im April dazu gekommen? Und was sagt ihr zu meinen Schätzen? ♥

♥  ♥  ♥  ♥  ♥  ♥

Das Buch gab es sehr günstig bei Arvelle. Da ich bisher immer die TV-Verfilmungen statt der Bücher geschaut habe, werde ich es hier nun mal anders machen und das Buch lesen ;)

Mina steht schon gefühlt ewig auf der WL. Da es das Buch nicht zu kaufen gibt, bin ich super froh, es bei Arvelle noch 'neu' bekommen zu haben. ♥

Das war mein MEGA cooles Gratisgeschenk ♥

Stand auf meiner Leseliste und musste daher gekauft werden ;) Ist aber auch schon gelesen ♥

Genau wie das auf meiner Leseliste stand und ebenfalls schon verschlungen wurde. ♥

Das habe ich ebenfalls günstig bei Arvelle als ME bekommen. Mal sehen, wie es mir gefällt. Jetzt ist der Hype ja erstmal abgeflacht. Ein Glück ;)

Freitag, 29. Mai 2015

Leseupdate



Hallo ihr Lieben, 
ich zeige euch jetzt die Bücher, die mich die letzte Woche begleitet haben. Vielleicht verratet ihr mir, ob ihr sie kennt, selbst schon gelesen habt und wie immer welches Buch euch mit ins Wochenende begleiten darf. ♥


**********************

Dabei handelt es sich um ein einziges Buch. Und das war Unearthly von Cynthia Hand.

An dem Buch habe ich weder so lang gelesen, weil es ein extrem langes Buch war, noch weil es langatmig war. Die Seitenzahl von 435 war okay und das Buch war emotional äußerst ansprechend und hat mich stark an die einzigartig, liebenswerten Figuren gebunden. Außerdem war das Engelsthema überraschend kitschfrei und eher spannend umgesetzt, was mir richtig gut gefallen hat. In der Tat gab es an dem Buch nur gaaaaaaanz wenig zu kritisieren und es hat mich regelerecht überrascht, da ich nicht damit gerechnet hatte, dass es mir so gut gefallen würde. Eins kann ich schon rezensionsfrei vorwegnehmen: I'm absolutly in love with Tucker Avery.♥

Ja, mehr habe ich nicht geschafft zu lesen, denn ich hatte unheimlich viel zu tun. Die Buchveröffentlichung von Gefährliches Spiel steht an und ich kam einfach kaum zu etwas Anderem, als Überarbeiten, Formatieren und so weiter und so fort.

Mit in Wochenende begleitet mich jetzt dieses Buch:


Ich würde es ja gerne noch im Mai beenden, um meine Leseliste nicht ganz so voll zurückzulassen, aber ich weiß nicht, ob es mir gelingt.



***************
Wochenfazit

Die letzteWoche gelesen: 375 Seiten
Die letzte Woche beendet: 1 Buch

Diesen Monat gelesen: 1.783 Seiten
Diesen Monat beendete Bücher: 4

Donnerstag, 28. Mai 2015

Schreibkladde #15

Schreibkladde #15
[28.05.2015]

Hallo ihr Lieben, ich begrüße euch heute zu einer neuen Kategorie von Beiträgen auf meinem Blog. Und zwar die Schreibkladde.

Einige von euch haben vielleicht schon mitbekommen, dass ich nicht nur sehr gerne lese, blogge und Mama bin, sondern auch schreibe.
2015 möchte ich diese Leidenschaft zu etwas Professionellerem nutzen, als in meiner privaten Ecke zu sitzen und Geschichten zu erfinden und sie niederzuschreiben. Daher finde ich es eine gute und sinnvolle Idee, euch auf diese Weise an all den kommenden Projekten teilhaben zu lassen.
Ich hoffe, das stößt bei euch auf Zuspruch und Gefallen ♥

Ihr habt Schreibkladde No.14 verpasst? Dann schaut mal hier ---------------------------------> Klick!



Beim letzten Mal gab es ja ein Update zum Veröffentlichungsstand und einen Auszug aus dem ersten Kapitel. Heute darf, kann und möchte ich euch gerne das Cover präsentieren. Ich bin super verliebt in das Cover und hoffe natürlich sehr, dass es euch ebenso gut gefällt wie mir.
Die Gestaltung ist noch nicht komplett abgeschlossen. Die Schriften und der Buchrücken werden noch bearbeitet und die Titelplazierung ist noch nicht final. Aber es war sehr, sehr, sehr spät gestern Abend, so dass die Schriftgestaltung + Buchrücken bis heute Abend warten müssen. Das Cover an sich ist aber genau so, wie es dann auch für das E-Book und für das Taschenbuch erscheint. ♥

Mila Brenners zweiter Roman - Talamadre: Gefährliches Spiel - romantische Urban Fantasy - DAS COVER


 
Der Klappentext noch mal ohne Copyright-Überlagerung ;)





Manche Geheimnisse wurden begraben, um vergessen zu werden.

Die junge Holly Martin nimmt an ihrer ersten Ausgrabung in Ägypten teil. Dort befreit sie ein uraltes Wesen namens Satek. Seitdem lassen sie die grausamen Erinnerungen daran nicht mehr los.
Der charismatische James Wescott, Anführer des Talamadre Ordens, glaubt nicht an einen Zufall. Er bietet ihr seine Hilfe an und verspricht, sie zu beschützen. Trotz der verschlossenen Art fühlt Holly sich mehr und mehr von seinen faszinierend grünen Augen angezogen. Doch sie ahnt nicht, dass James eigene Gründe hat, Satek zu finden.

Welches tödliche Spiel spielt Satek mit den Talamadre und kann Holly James wirklich vertrauen?


Der magische Auftakt zu Mila Brenners romantischer Urban Fantasy Reihe: Order of the Talamadre.

Heute werden, wie erwähnt, die Schriften überarbeitet und das Cover erhält den finalen Schliff. Dann heißt es: Cover und Text hochladen. Sobald das Probeexemplar bei mir ist und noch einmal von mir eingehend geprüft wurde, gibt es die Druckfreigabe und das Buch wird erscheinen. Voraussichtlich klappt das alles zeitlich so, dass der Erscheinungstermin der 10.06. sein wird.
Da die Ausschreibung für eine Blogtour bei Märchenzauber ein absoluter Erfolg war und ich gute Erfahrungen mit der Blogtour gemacht habe, wird es auch zu diesem Buch eine solche geben. Mehr Info's und eine offizielle Ausschreibung folgt dann nächste Woche.

Wenn ihr Fragen habt, dann wie immer, her damit und eantworte sie im nächsten Schreibkladden-Beitrag.



LG
Eure Lilly

Mittwoch, 27. Mai 2015

Rezension: Fear von Michael Grant





Fear [Band 5] von Michael Grant

Leseempfehlung für: Fans psychologisch basierter Jugendthriller mit Fantasyelementen. Spannend, rasant, schockierend, berührend. Eine Reihe mit absoluter Sogwirkung.
Für Leser ab: 17 Jahre
Sprache: Gut verständlich für Leser englischer Jugendbücher.
Die Reihe ist bereits vollständig auf deutsch erschienen.





Das Cover

Auch den fünften Band habe ich nur noch mit dem neuen Cover bekommen. Ich bin nach wie vor froh, dass sich am Format nichts geändert hat und die Bücher nebeneinander passen, allerdings sehen die neuen Cover schon ganz anders aus. Dieses hier passt thematisch gesehen super, auch wenn man das vorher nicht weiß. Mir gefällt es, dass die krassen, leuchtenden Farbwahlen eingehalten wurden. Im Band vier war es ein krasses grün, jetzt ein starkes Orange-gelb. Der Titel ist erneut ein Eyecatcher und trifft das Thema des Buches natürlich im Kern.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Im vorletzten Band der Gone-Reihe bekommen die Jugendlichen es mit einer Form von Angst zu tun, die wir alle kennen und die für die Jugendlichen eine tödliche Katastrophe bedeutet.
Die Kuppel, die sie von der Außenwelt trennt, verändert sich. Bisher simulierte sie stets einen gewohnten Ablauf von Tag und Nacht. Doch jetzt wird die durchsichtige Kuppel fest.
Es beginnt mit unauffälligen schwarzen Stellen, aber diese breiten sich immer schneller aus und überziehen von überall die Barriere. Sam, Astrid, Dekka, Albert und Caine ahnen, wenn die Kuppel ganz in schwarz gehüllt ist, wird es kein Licht mehr geben. Die Jugendlichen wären nicht nur von der Welt abgeschnitten, sondern gefangen in absoluter Dunkelheit. Sie wissen, was das bedeutet: Angst, Panik und Tod.
Die Anführer Sam und Caine müssen trotz aller Differenzen zusammenhalten. Aber schaffen sie den Wettlauf gegen die Zeit? Gibt es überhaupt einen Weg die Veränderung aufzuhalten?

Während die Jugendlichen, um ihr Überleben kämpfen, ahnen sie nicht, dass außerhalb der Barriere das Militär einen nuklearen Angriff in Erwägung zieht, um die Kuppel ein für alle mal zu zerstören.



Schreibstil und Storyverlauf

Zum Schreibstil des Autors möchte ich nicht mehr so viel schreiben. Seit vier Bänden lobe und schwärme ich davon. Eigentlich könnte ich die ganze Rezension kurz halten und an dieser Stelle schreiben: Lest die Reihe, wenn ihr sie noch nicht kennt. Sie ist der absolute Wahnsinn!
Im Detail gesagt ist auch dieser Band hier eine spannende, absolut rasante Achterbahn der Gefühle gewesen. Nervenkitzel pur und erneut eine phänomenale Ausarbeitung psychischer Abläufe und eine unglaublich nahe Behandlung der verschiedenen Auswirkungen von Angst.
Der Autor verbindet hier erstmals klar die beiden Handlungsstränge innerhalb und außerhalb der Kuppel und gewährt der Geschichte so noch eine weitere spannende Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat.
Man spürt den Showdown nahen und auch wenn das Ende mir nicht ganz so gut gefallen hat, wie bei den Büchern davor, war das Buch alles in allem wieder ein absolutes Highlight. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten und konnte überhaupt nicht aufhören zu lesen, weil das Buch mich so in die Geschichte gesogen hat.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

In diesem Buch steht natürlich wieder Sam im Vordergrund. Seine Sicht ist präsent und endlich ist er mit sich im Reinen und hat einen Weg gefunden, seine Rolle zu akzeptieren und seiner Verantwortung gerecht zu werden, in dem Umfang, den er leisten kann. Sam will kein Held mehr sein, er will einfach nur noch tun, was richtig ist. Seine Entwicklung war toll zu lesen und ich hatte das Gefühl ihm in diesem Buch sehr gut verstehen zu können.

Astrid macht die krasseste Entwicklung im Buch durch. Sie hat sich sehr verändert, wie ich finde durchaus zum Positiven. Bei ihr habe ich nach wie vor den Eindruck, dass sie viel stärker ist, als sie nach Außen hin wirkt. Emotional ist sie jedoch nach den Geschehnissen aus Band 4 stark mitgenommen und das wirkt sich auf ihr Handeln und auch auf ihre Beziehung zu Sam aus. Die Kapitel mit ihr haben sehr viel Spaß gemacht, da ich der Figur endlich etwas näher kommen konnte.

Caine und Diana, die ebenfalls in diesem Buch eine ganz wichtige und große Rolle einnehmen, gehören von Anfang an zu meinen Lieblingsfiguren. Meine Liebe wurde auf eine harte Probe gestellt, denn die beiden Figuren gehen sprichwörtlich durch die Fayz-Hölle und ich habe furchtbar mit ihnen mitgelitten. Caine ist nach wie vor komplex, nicht besonders durchsichtig und sein Moralverständnis ist nicht das Beste, dennoch gehört er weiterhin zu meinen Lieblingsfiguren und es wird sehr spannend sein, zu sehen, wie er sich im Finale entwickelt. Caine ist eine Figur bei der man nie weiß, woran man ist. Er könnte zum Helden werden und ebenso zum Anti-Helden. Ich bin gespannt, was der Autor ihm zugedacht hat.
Mit Diana musste ich leider nur leiden und leiden und leiden. Ich wollte nicht, dass ihre Geschichte diese Entwicklung nimmt, aber der Autor ist unberechenbar und hat es genau so enden lassen, wie ich es nicht lesen wollte. Ich habe jetzt schon Angst weiterzulesen, aber weiß genau, dass ich trotzdem wissen muss, wie es ausgeht.

Die Nebenfiguren Quinn, Lana, Sanjit, Albert und Dekka, sowie auch Orc und Brianna sind ebenfalls erneut stark eingebunden und unheimlich greifbar für den Leser. Ganz zu schweigen von der Crew der ‚Bösewichte’. Drake/Bridney bekommt in diesem Buch sogar noch Zuwachs und ich bin nicht sicher, wen ich mehr hasse: Drake oder seine neue Freundin.




Fazit

Der fünfte Band ist genauso phänomenal, spannend, rasant und emotional wie die vier Vorgänger. Diese psychologisch genialen Jugendbuch-Thriller mit Fantasyelementen sind unheimlich lesenswert und haben für mich optimale Sogwirkung. Ich liebe den Autor und ich liebe diese Reihe.   

Dienstag, 26. Mai 2015

Gemeinsam Lesen #21


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


4. Ist euch schon mal eine Art Missgeschick mit eurem Buch passiert, wie z.B. beim Baden ins Wasser gefallen, ein Getränk über das Buch gekippt oder vielleicht sogar mal "verlegt" und nicht mehr wieder gefunden?

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.21

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich bin auf Seite: 171

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
" "I see a forest fire, and then I see Christian standing in the trees. I think I'm supposed to save him." "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Damals hatte ich eine Leseprobe zum Buch gelesen und wollte es UNBEDINGT lesen. Es hat dann aber doch gedauert, bis es bei mir eingezogen ist und wie das dann immer so ist, lag es dann eine gewfühlte Ewigkeit auf meinem SuB, weil ich keine rechte Lust drauf hatte.
Mittlerweile war ich skeptisch, ob mir das Buch mit seiner Engelthematik wirklich gefallen wird.
Aber ich muss sagen, die ersten 170 Seiten gefallen mir sehr gut. Das Thema ist gut umgesetzt, spannend gemacht. Protagonistin Clara gefällt mir auch gut und besonders mag ich Nebenfiguren wie Tucker.♥
  
4. Ist euch schon mal eine Art Missgeschick mit eurem Buch passiert, wie z.B. beim Baden ins Wasser gefallen, ein Getränk über das Buch gekippt oder vielleicht sogar mal "verlegt" und nicht mehr wieder gefunden?

 Beim Baden ins Wasser gefallen und Getränk über dem Buch bisher zum Glück noch nicht. Verlegt und nicht wiedergefunden auch nicht. Aber ich hatte tatsächlich nach einem Umzug eine Kiste für Ewigkeiten im Keller stehen, bei der ich dachte da seien nur 'Kellersachen' drin, dabei versteckten sich dort noch Kinder- und Jugendbücher drin. ♥
 


Wie ist das bei euch? Kennt ihr buchige Missgeschicke? ♥

Freitag, 22. Mai 2015

Leseupdate



Hallo ihr Lieben, 
ich zeige euch jetzt die Bücher, die mich die letzten 3 Wochen begleitet haben. Vielleicht verratet ihr mir, ob ihr sie kennt, selbst schon gelesen habt und wie immer welches Buch euch mit ins Wochenende begleiten darf. ♥


**********************

Als erstes habe ich zu Ende gelesen Wait for dusk von Jocelynn Drake.

Der fünfte Band war wieder ein spannender, actionreicher und sehr, sehr unterhaltsamer Urban Fantasyroman, der vor allen durch viel Humor, spannende Action und ganz tolle Figuren besticht. Einzig das Cover ist und bleibt für mich ein NO-GO da es Groschen-Romantasy impliziert, die man hier nicht bekommt. Es passiert etwas zwischen den Hauptfiguren, nach vier!!! Büchern darf das ja auch mal sein, aber das ist alles andere als billig geschrieben und nimmt in der gesamten Story nur ein paar Seiten ein. Ansonsten gibt es wie gewohnt: knallharte und richtig gute Urban Fantasy von Jocelynn Drake und ich freue mich riesig auf den Abschlussband.♥

Danach habe ich Seventeen Moons von Kami Garcia und Margaret Stohl gelesen.

Band 2 der Reihe hat mir überraschend gut gefallen. Wie schon bei Band 1 ist der Schreibstil gewöhnungbesdürftig. Für mich ist er einfach einen Tick zu beschreibend, was dann immer wieder zu Längen und Unterbrechungen in der eigentlichen Dynamik und den spannenden Szenen führt. Allerdings war dieser Teil so gut geplottet und die Geschichte nahm so eine tolle Entwicklung, dass ich mich nicht so sehr davon gestört gefühlt habe, wie noch in Band 1. Die Story war komplexer, spannender, rasanter und die Figuren nehmen eine gute und interessante Entwicklung wahr. Mich konnte Band 1 mehr unterhalten und mehr überzeugen. Ich bin gespannt wie es mit Lena, Ethan, Link, Liv und vor allen Ridley weiter geht. ♥

Als nächstes habe ich Fear von Michael Grant verschlungen.

Der fünfte und somit vorletzte Band der Reihe war wieder mal gigantisch gut. Der Titel wird absolut der Geschichte gerecht. Michael Grant schafft es diese Mischung aus SFI und Jugendthriller psychologisch brilliant zu erzählen. Es war wie immer mega spannend, actionreich, emotional ergreifend, abschreckend, gruselig, berührend, beängstigend ...
Ich könnte noch ewig so weiter machen. Eine Reihe, die für zu den spannendsten und besten Jugendbuchreihen überhaupt zählt. Wer die GONE Reihe von Michael Grant noch nicht kennt, gerne SFI, Jugendthriller und Fantasy liest, sollte das schleunigst ändern.♥

Im Anschluss daran habe ich Frostherz von Jennifer Estep gelesen.

Auch der dritte Mythos Academy Band hat mich wieder ausgeprochen gut unterhalten. Der Schreibstil ist gewohnt simpel, locker, jugendlicht leicht. Die Geschichte ist sicher nicht die Komplexeste und manchmal sehr vorhersehbar, dennoch hat der Humor mich gut unterhalten, die Götterthematik spricht mich einfach an und die Figuren haben einen Platz in meinem Herzen. Ich mag sie schlicht und ergreifend und deswegen freue ich mich auf den vierten Band und auf ein Wiedersehen mit Gwen und ihren Freunden. ♥

Frisch angefangen habe ich dieses Buch:


Ich befinde mich aber gerade erst auf Seite 60 und kann noch nicht all zu viel zum Buch sagen. Der Einstieg fiel mir leicht, der Schreibstil liest sich flüssig und Clara wirkt als Hauptfigur bisher sehr sympathisch. Das Buch möchte ich am Wochenende lesen und hoffe, dass ich neben dem Schreiben und der finalen Korrektur meines bald erscheinenden Fantasyromans noch dazu komme, ein zweites Buch zu beginnen. Welches das sein wird, zeige ich euch dann nächste Woche ;)


***************
Wochenfazit

Die letzten 3 Woche gelesen: 1935 Seiten
Die letzte Woche beendet: 5 Bücher

Diesen Monat gelesen: 1.408 Seiten
Diesen Monat beendete Bücher: 3

Donnerstag, 21. Mai 2015

Arvelle - Büchersuchtis im Paradies ;)

Bücherregal - Meine gelesenen Werke
Hallo ihr Lieben,

heute gibt es einen kleinen Post von mir zur Sachen Büchersucht ;)

Die meisten von euch wissen genau, wovon ich spreche. Wir lieben sie einfach. Die Geschichten, in die wir eintauchen und dem Alttag entfliehen, die uns auf spannende, witzige, romantische, fantastische und einzigartige Reisen mitnehmen. Die 1000 Leben, die wir Leser leben und erleben. Da lohnt es sich doch Bücher zu kaufen. Nicht nur eines, sondern gerne auch viele.

So geht es auch mir. Ob nun angestiftet durch die tollen Verlagsvorschauen, diversen begeisterten Bloggerposts zu Neuerscheinungen, Rezensionen, die meine Wunschliste und mein Regal fluten oder aber auch reine Coverkäufe, die einen ansprechen und anfixen.
Da baut sich schnell ein SuB auf. Die einen haben einen großen SuB, die anderen halten sich zurück. Ich weiß nicht, wo ich mit meinen knapp unter 200 Büchern hohen SuB liege, aber für mich persönlich hört sich das nach vielen, vielen Büchern an. Daran ist auch folgende Seite Schuld: Arvelle.
Auf dieser tollen Seite habe ich im letzten Jahr viel geshoppt, entdeckt und auch gekauft. Dort bekommt ihr nämlich nagelneue Bücher zu reduzierten Preisen. Es handelt sich dabei um Mängelexemplare oder Bücher, die aus dem Programm raus gehen. Ich habe da schon einige Schnäppchen geschlagen, denn der Preis für die Bücher ist teilweise um 50% gesenkt. Aktuelles Beispiel, um das zu verdeutlichen: Göttlich verdammt Band 1. Die gebundene 20€ Ausgabe kostet bei Arvelle gerade nur 9,99€. Wer kann da schon Nein sagen?!
Bin ich froh, dass die Reihe sich schon in meinem Regal befindet. Sie ist übrigens genial und eine meiner liebsten Fantasyreihen. Wer sie noch nicht besitzt, sollte zuschlagen!

Ich zeige euch jetzt einmal die Bücherkäufe, die ich unter anderem im letzten Jahr getätigt habe.

Diese Schätze hier habe ich zum Beispiel im Bereich Fantasy gefunden und mich sehr gefreut, sie so preisgünstig zu erhalten.








Diese beiden Bücher gab es zum Geburtstag. Ebenfalls bei Arvelle erstanden und das hat mich schon allein deswegen sehr gefreut, weil es diese Ausgaben aus dem PAN Verlag so gar nicht mehr zu kaufen gibt. ♥ ♥ ♥






Auch bei den Dystopien habe ich zugeschlagen. Da seht ihr mal drei Beispiele, die ich alle bei Arvelle ergattern konnte.





Auch für die jüngeren Leser habe ich ein paar Schätze gefunden und gekauft, weil es alles Bücher waren, die ich schon sehr lang haben wollte. Unter anderem von Antonia Michaelis und Nina Blazon.


Das waren mal ein paar Beispiele, welch tolle Schnäppchen wir Büchersuchtis bei Arvelle machen können.
Besonders toll finde ich auch immer die Aktionspakete, die ständig wechseln und neu zusammengestellt werden. Ich habe hier mal ein paar aktuelle rausgesucht.

♥ Einmal drei tolle Kinderbücher für die wirklich jüngeren Mäuse.

♥ Ein Arena Thriller Paket. Wie cool ist das denn, bitte?

♥ Manchmal könnt ihr auch eine ganze Trilogie oder eine ganze Serie ergattern. Wie hier die zweite Season von DAS TAL von Krystyna Kuhn.

Ihr seht Arvelle bietet tolle Möglichkeiten. Wenn ihr genau so Büchersüchtig seid wie ich, solltet ihr euch die Seite merken. Ich finde hier auch immer wieder was, um Freunden, Familie und anderen Menschen eine Freude zu machen.


Mittwoch, 20. Mai 2015

Rezension: Seventeen Moons





Seventeen Moons [Band 2] von Kami Garcia und Margaret Stohl

Leseempfehlung für: Urban Fantasy und Magie Leser. Spannend, gefühlvoll und überraschend geplottete Story. Band 2 ist absolut zu empfehlen!
Für Leser ab: 16 Jahre





Das Cover

Das Cover gefällt mir mal wieder richtig gut. Es greift das Cover von Band 1 auf und wirkt doch ein wenig anders. Die Farbgebung ist etwas dreckig geraten, was das orange angeht und gerade im Augenbereich hätte es etwas ‚natürlicher’ für meinen Geschmack wirken dürfen. Dennoch eine tolle Covergestaltung und gerade die des Titels gefällt mir besonders gut.  




Kurze Inhaltsbeschreibung

Im zweiten Band verarbeitet Lena Macons Tod und zieht sich immer mehr von der Welt und Ethan zu rück. Der versucht zwar Lena, nicht aufzugeben und zu erreichen, aber es gelingt ihm immer schwerer. Doch Visionen und schließlich eine neue Aufgabe zeigen ihm, welchen Weg er gehen muss und das er Lena auf keinen Fall im Stich lassen darf. Denn noch immer steht Lenas Wahl für Licht oder Dunkelheit aus und sie kann dieser Entscheidung nicht entkommen. Ethan findet neue und unerwartete Hilfe bei seinem Versuch Lena vor sich selbst und anderen Einflüssen zu beschützen. Aber auf welcher Seite steht Lena nun und wie wird sie sich entscheiden?



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist sehr angenehm. Im ersten Band hatte ich immer wieder zwischendurch das Gefühl, dass ein paar weniger Beschreibungen dem Buch gut getan hätten. Man hätte die Geschichte gut und gerne auf 100 Seiten weniger erzählen können.
Auch in Band 2 blieb dieses Gefühl nicht aus, allerdings war die Geschichte diesmal für mich mit einem größeren Sog verbunden und einer höheren Spannung, so dass ich die Längen nicht ganz so stark gespürt habe.
Die Entwicklung der Geschichte, die ausgedachte Magie, die Wendungen und Ideen der Autorinnen haben mir ausgesprochen gut gefallen und sie haben es geschafft, dass man sich richtig auf Band 2 freut, neugierig wird und sich in der Geschichte verliert.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die beiden Hauptprotagonisten Ethan und Lena sind für mich persönlich keine ausschließlichen Sympathieträger.
Lena tritt aufgrund einer Storyentwicklung ein wenig in den Hintergrund, da sie sich so sehr von Ethan entfernt und die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird. [Wie schon in Band 1]
Lenas Konflikt und ihre Lage konnte ich dennoch sehr gut nachempfinden und ich mag die Figur immer noch sehr gerne, wenngleich ihre impulsive Art manchmal sehr wankelmütig wirkt.
Ethan ist kein mutiger Draufgänger und sicher keiner der typischen männlichen Helden-Protagonisten. Mich hat das nicht gestört. Ich mag seine nachdenkliche Art, so wie mich das ganze Südstaaten Gehabe und die Mentalität Gatlins amüsiert und erheitert. Ethan macht einfach Spaß und ich mag die Entwicklung seines Charakters und die Komplexität der Figur.

Am meisten gefallen haben mir jedoch, wie schon in Band 1, die Nebenfiguren.
Amma, Link und vor allen Ridley, die ja meine Lieblingsfigur des Buches ist. Liv, eine neue Nebenfigur, die eingeführt wird, war ebenfalls ein Highlight für mich. Die Britin habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Über die Rückkehr einer Figur habe ich mich ebenfalls sehr gefreut. Auch sie gehört zu meinen klaren Lieblingen und ich bin sehr gespannt, was in Band 3 noch für Beziehungskonflikte entstehen und wohin und wie sich die einzelnen Figuren weiterentwickeln. Für genug Potential ist nach Band 2 sicher gesorgt.




Fazit

Ein starker Band 2 mit Sogwirkung und vielen überraschenden Wendungen und interessanter Storyentwicklung, die definitiv Lust auf Band 3 macht. Für mich als Fantasy Fan ein tolles Buch und eine Empfehlung wert, wenngleich das Buch ein paar beschreibende Längen aufweist. Aber das gehört scheinbar zum Schreibstil der Autorinnen dazu und fällt diesmal dank Sogwirkung und Spannung in der Plotline gar nicht all zu negativ auf.   

Dienstag, 19. Mai 2015

Gemeinsam Lesen #20


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


4. Stell dir vor die Welt würde in ein paar Wochen untergehen ... Welche Bücher willst/musst du vorher unbedingt noch Lesen und warum??

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


 Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen regelmäßig an der Aktion: Gemeinsam Lesen teilzunehmen. Im letzten Jahr habe ich es immer wieder verpasst und das solch sich nun ändern.
Gemeinsam Lesen Nr.20

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich bin auf Seite: 158

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
" Schnell falte ich die Karte einmal, sodass sie nicht mehr lesbar war. "

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Es handelt sich hier um den dritten Teil, der Mythos Academy Reihe. Band 1 hat mich damals restlos begeistert. Wohl weil ich selten Academy Bücher lese und mich damit gut unterhalten gefühlt habe. Außerdem las sich das Buch locker, schnell und leicht und ich stehe eben einfach auf mytholgische Themen oder Götterbücher.
Band 2 fand ich ebenfalls sehr gut, wenngleich der Zauber und der WOW-Effekt aus Band 1 weg waren.
Demnach bin ich sehr gespannt, wie mir Band 3 gefällt. Nach den ersten 150 Seiten kann ich schon mal sagen, dass ich wie immer gut reingekommen bin. Der rasante, actionreiche Einstieg hat mir gefallen. Man spürt, wie einiges erzählt und angerissen wird, was in den vorherigen Bänden geschehen ist, wie um ein Update zu geben. Das stört mich persönlich etwas, aber ist natürlich nicht all zu schlimm.
Ich erhoffe mir Action, Spannung, Mythenspaß, viel zu lachen und etwas Teenie-Herzschmerz. Am meisten freue ich mich wohl auf Daphne, die meine heimliche Lieblingsfigur im Buch ist. ♥
  
4. Stell dir vor die Welt würde in ein paar Wochen untergehen ... Welche Bücher willst/musst du vorher unbedingt noch Lesen und warum??

  Ich denke mal, dass ich alle Bücher meiner Lieblingsautoren lesen würde, die ich noch nicht geschafft habe zu lesen.
Darunter fallen Juliet Marillier, C.L. Wilson, Maggie Stiefvater, Josephine Angelini, Sarah Lark, Diana Gabaldon und John Green.
Außerdem alles von: Gabriella Engelmann, Thomas Thiemeyer, Jennifer Benkau, Bettina Belitz, Nina Blazon, Antonia Michaelis und Susanna Ernst. ♥

Ich würde außerdem ein Re-Read meiner absoluten Lieblingsreihen machen. ♥

Tja und dann würde ich vermutlich zu allen Dystopien greifen, die sich auf meinem SuB befinden, um mich so richtig in Stimmung zu bringen ;) ♥
 


Wie ist das bei euch? Welche Bücher würdet ihr unbedingt noch lesen wollen/müssen? ♥

Montag, 18. Mai 2015

Rezension: Wait for dusk





Wait for dusk [Band 5] von Jocelynn Drake

Leseempfehlung für: Urban Fantasy und Vampirbuch Leser. Spannend, actionreich und unheimlich gut geplottete Story. Kein Groschenroman und kein Buch, indem es es nur um Erotik geht, wie das schreckliche Cover vermuten lässt. Band 5 ist weiterhin absolut zu empfehlen!
Für Leser ab: 18 Jahre





Das Cover

Normalerweise fallen in dieser Kategorie meistens nur Lobpreisungen und ich überlege ewig, wie ich die Schönheit eines Covers beschreiben soll, ohne mich zu wiederholen oder zu realisieren, dass mir die Worte fehlen.
Aber diesmal hagelt es wohl eher Kritik. Dieses Cover ist ein absolutes No-Go. Ich finde es furchtbar, um nicht ehrlich und einfach zu sagen: hässlich. Es gefällt mir absolut nicht und ich finde es doppelt schade, dass die deutschen Übersetzungen nicht fortgeführt wurden. Zum einen weil die Story wirklich mega gut ist, zum anderen die deutschen Cover so viel cooler waren. Die ersten vier der englischen Reihe waren ja auch noch okay, sag ich mal, aber das hier wirkt wie ein billiger, erotischer Groschenroman und das Buch ist alles andere als das. Sehr, sehr schade und keine Ahnung was die Graphiker da geritten hat.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Im fünften Band erfahren wir endlich was Mira passiert ist, nach dem bösen Cliffhänger aus Band vier. Miras Welt steht Kopf, als sie ein Teil ihrer Vergangenheit erfährt, der ihr bisher nicht bekannt war und der ihr ganzes Leben verändert. Allerdings bringt er zusätzliche Probleme mit. Denn Miras Vater ist nicht ein normaler Sterblicher gewesen, wie immer angenommen, sondern ein Gott und er verlangt von Mira sich seinem Willen zu beugen, andernfalls droht er sie zu zerstören. Mira muss sich einen Weg aus dieser neuen Klemme suchen und gleichzeitig kümmert sie sich um Macaire. Denn der Vampir hat einen teuflischen Plan ausgeheckt um Mira ein für alle Mal zu vernichten. Sie braucht jetzt die Hilfe all ihrer Freunde, wenn sie überleben will …



Schreibstil und Storyverlauf

Das Buch beginnt genau so rasant und actionreich wie die anderen Bände. Der Plotstrang ist vielschichtig und komplex und dennoch nachvollziehbar erzählt. Man hat das Gefühl, es existiert ein roter Faden und man kann der Geschichte sehr gut folgen. Es passiert viel und es wird nie langweilig, obwohl die Komplexität der Figuren und ihr Innenleben ebenfalls ausreichend beleuchtet werden und eine große Rolle spielen.
Im fünften Band führt uns wieder Mira durch die Geschichte und ich hatte den Eindruck, dass es ein sehr emotionales Buch ist. Selbstverständlich gibt es wieder die gewohnt humorvollen Passagen, dank Miras dunklem Humor, konnten die mich auch wieder voll auf begeistern. Aber man spürt doch zu jeder Zeit wie mitgenommen Mira ist, wie ausgebrannt und teils verzweifelt. Sie sehnt sich danach nach Hause zu gehen, ihre Ruhe zu haben und das ist gut spürbar und immer präsent. Mir gefällt auch, wie die Figur sich dennoch immer wieder aufrappelt, sich den Herausforderungen stellt, anstatt allem dem Rücken zu kehren. Mira gibt niemals auf und das wird dem Leser glaubhaft geschildert. Das Ende verspricht Spannung für das bevorstehende Finale.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Entwicklung von Mira ist erstaunlich. Man hat den Eindruck, man kennt die Figur nach vier Bänden schon in- und auswendig und dennoch stellt man in Band 5 fest, dass es doch immer wieder neue Aspekte an ihr kennenzulernen gibt. Mira ist nach wie vor mutig, tough und eine Kämpfernatur. Aber man spürt deutlich, wie sie all die erlebten Dinge mitgenommen haben. Sie ist nicht nur gereift, sie wirkt manchmal verzweifelt, hilflos und so, als wollte sie gerne aufgeben, als könnte sie nicht mehr. Diese Schwäche bringt Mira dem Leser noch näher und lässt sie vor allen nicht zu einem Übercharakter werden, sondern zeigt vielmehr eine ‚menschliche’ Seite an ihr.

Ihre Beziehung zu Darius verändert sich in diesem Band und für mich war es vollkommen in Ordnung das nach vier abgeschlossenen Teilen die beiden Figuren endlich zueinander finden. Sich ihre Gefühle eingestehen, sich selbst gegenüber und dem anderen. Die erotischen Szenen bleiben neben all der Action kaum im Gedächtnis und haben sich gut eingefügt. Sie sind auf jeden Fall ein minimaler Bestandteil der hier erzählten Geschichte, weswegen das Cover für mich erst Recht unverständlich ist.

Besonderes Highlight war für mich sicher Mira auch mal mit anderen Figuren näher interagieren zu sehen. Eine besondere Rolle spielen hier die beiden Nebenfiguren: Valerio und Stefan. Die beiden haben mir richtig viel Spaß bereitet und ich hoffe, sie im Finale wieder zu sehen.




Fazit

Ein starker fünfter Band, der mit viel Action, emotionaler Tiefe, Charakterstärke und überraschenden Wendungen daher kommt. Das Cover ist eine Zumutung und wird dieser tollen Urban Fantasy Geschichte absolut nicht gerecht, die alles andere als einen billigen Groschenroman bietet. Ich freue mich aufs Finale mit Mira und ihren Freunden.   

Gesamtzahl der Seitenaufrufe