Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Kinderbuchrezension #1 und 2 - Jolanda Ahoi und Als die Tiere den Wald verließen


"Großer Zeh ins kalte Wasser" - Jolanda Ahoi Band 1 von Gabriella Engelmann.

Sprache: deutsch
Genre: Kinderbuch
Reihe: Ja



Fortsetzung:

"Waschbär über Bord" - Jolanda Ahoi Band 2





Meine Bewertung:



Das Cover
Ich liebe dieses Cover. Es ist eine bildhübsche Zeichnung und so liebevolle Gestaltung. Auch die Bilder im Buch sind einfach nur wunderschön. Nicht nur für Kleine, oder jüngere Leser auch Erwachsene werden mit diesen liebevollen Details ihre Freude beim Vorlesen haben. 






Das Buch:

Die Geschichte ist einfach zuckersüß und behandelt dennoch Themen, die die jungen Leser ab 8-9 Jahre verstehen und emotional auch nachempfinden können. Es geht um einen Schulwechsel und das Gefühl "irgendwo neu zu sein". So lässt Jolanda ihre alten Freunde in Bayern zurück, als sie nach Hamburg zieht und natürlich ihren Papa, denn Jolandas Eltern trennen sich. Die Geschichte wird natürlich kindgerecht und aus Jolandas Sicht erzählt und ich muss sagen, dass es Gabriella Engelmann unglaublich gut gelingt, die Gefühle von Jolanda zu beschreiben, mich als Erwachsenen zu berühren und dennoch hatte ich nie das Gefühl, Jolanda wäre weiser als ihr Alter es zulässt. Es fühlte sich stattdessen passend, herzlich und einfach ehrlich an.
Überhaupt ist die ganze Familie um Jolanda, die Mama, die kleine Schwester, der nervige große Bruder, der aber doch irgendwie cool ist, nur das Jolanda ihn nicht versteht und er sie nicht, sowie Oma Lona einfach klasse. Ich liebe diese Familie und habe sie unglaublich in mein Herz geschlossen, genau wie Gängster auf dessen Wiedersehen ich mich schon freue.
Es geht aber nicht nur um das Problem des "Loslassens"; des "Neu seins", sondern um alles was damit zu tun hat. Darum "neue Freunde zu finden" auch unbekannten, neuen oder fremden Dingen bzw. Menschen eine Chance zu geben. Eine "Lektion" die nicht nur Kindern, sondern auch wir Großen immer wieder aufs Neue lernen müssen und wenn das so wunderbar herzenswarm und süß, wie in dieser Geschichte passiert, dann bitte immer wieder und mehr!



♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


"Die Flucht" - Als die Tiere den Wald verließen Band 1 von Collin Dann.

Sprache: deutsch
Genre: Kinderbuch
Reihe: Ja



Fortsetzung: 

"Die Reise zum Hirschpark" - Als die Tiere den Wald verließen Band 2





Meine Bewertung:



 
 
Das Cover
Das Cover lässt sich natürlich nicht mit den schön gestalteten Covern von heute vergleichen. Die Ausgabe ist von 1987. Also schon fast 30 Jahre alt. Allerdings finde ich sie dennoch hübsch gezeichnet und vor allem wenn man die Verfilmung der Bücher kennt, sind einem die abgebildeten "Thalerwald Tiere" - oder wie es im Buch heißt die Tiere des "Farthing Waldes" durchaus vertraut. 






Das Buch:

Ich habe als kleines Mädchen bereits die Trickserie im TV rauf und runter geguckt. Wann immer sie kam wurde sie zunächst mit den Eltern, später mit meinem Bruder und dann auch gerne allein geguckt, als ich schon älter war. Den Reiz, den Zauber hat diese Geschichte nie verloren und natürlich wollte ich unbedingt, da ich nun selbst Kinder habe, meine Kinder daran teilhaben lassen. Meine Tochter hat auch schon ein paar Folgen aus der Serie gesehen und daher habe ich ihr dann auch das Buch begonnen vorzulesen. Sie ist noch etwas zu jung, um alles zu verstehen. Das Buch ist sicher erst für Kinder ab 8-9 Jahre wirklich im Ganzen zu begreifen, aber ein bisschen was konnte sie doch verstehen und die wichtigsten Botschaften sind so klar rüber gebracht, dass auch meine fünfjähige Tochter es prima verstanden hat.
In Form von Tieren wird auf unsere Umwelt eingegangen, wie leichtsinnig der Mensch mit der Natur umgeht und welche Schwierigkeiten wie dir den Tieren machen, die sowieso schon um ihr Überleben in der natürlichen Ordnung kämpfen. Ein Thema das auch nach 30 Jahren nicht seine Brisanz und Wichtigkeit verliert.
Aus ihrer Heimat vertrieben, da der Mensch den Farthing Wald mehr und mehr rodet, befindet sich die Gruppe Tiere nun auf dem Weg in den Weißhirsch Park, einem Naturschutzgebiet von dem die alte Kröte weiß. Angeführt wird die Gruppe der verschiedensten Tiere vom schlauen und gar nicht hinterlistigen, aber eben gewitzten Fuchs und dem weisen, sich gerne selbst reden hörenden, sowie gutmütigen Dachs. Die Kröte fungiert als Wegweiser und Spaßmacher, der Uhu oder Waldkauz als weiser Ratgeber, der manchmal blasiert, emfindlich und ein wenig überheblich daherkommt, aber seinen Freunden letzten Endes immer hilft.
Die Geschichte erzählt von der Wanderung der Tiere und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind, sowohl durch den Mensch als auch einfach durch unsere Welt und die natürlichen Gefahren, die diese mit sich bringt. Ein Feuer, ein reißender Fluß, ein Bauer und sein Hund.
Es ist eine Geschichte, die aufzeigt, dass nicht alle jeder Gefahren trotzen können, aber das man mit Zusammenhalt, mahnender Vorsicht, Vertrauen, Freunden und Mut auch die schwersten Hindernisse meistern kann. Die Ideen und Motive werden in liebevoller Weise durch Tiere mit typischen Eigenschaften, die den Menschen ähnlich sind, transportiert, so dass das Buch junge Leser, sowie ältere Vorleser unterhält und schöne, gemeinsame Lesestunden bringt.

Kommentare:

  1. Hey Maus :)

    Aaaw, das Büchlein von Gabriella Engelmann habe ich schon mehrfach in der Verlagsvorschau bestaunt. Und es ist auch noch so gut, wie es klingt?! Perfekt. Hat es den kleinen Mäusen denn auch gefallen, oder hast du die Büchlein alleine verschlungen :p.
    Als die Tiere den Wald verließen habe ich auch gelesen :D und auch den Trickfilm habe ich gesehen. Oh gott ist das lange her :D! Maaaan sind wir alt geworden :DDDD!
    Wundervolle Rezensionen *-*!

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ganz super toll. Jolanda Band 2 muss auch schnell her. Habe es Lia vorgelesen und sie war wirklich super angetan ♥

      Stimmt, wir sind so alt geworden. Habe ich gestern wieder beim Singstar gemerkt :D :D

      *knuddel*

      Löschen
  2. Huhu,

    Hm, auch was altes kann immer noch gut sein und interessanterweise zu dem sehr aktuell. Hat meinen Ältesten damals auch sehr gut gefallen....ja ja....lang ist es hier!!

    Aber egal....allen einen guten Rutsch.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe