Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Rezension: Light





"Light" - Gone Reihe [Band 6] - von Michael Grant.

Sprache: englisch
Übersetzung: ja
Genre: SFI - Dystopie - Jugendbuchthriller
Reihe: Ja - Abschlussband





Meine Bewertung:



Das Cover

Das Cover passt zu den neu aufgelegten Covern und der neu ausgesuchten Gestaltung. Mir persönlich gefällt nach wie vor die alte Gestaltung besser, aber wenigstens das leuchtende, knallige blau in Kombination mit dem Schwarz gefällt mir gut.





 

Kurze Inhaltsbeschreibung

Der Abschlussband der sechsteiligen Reihe. Die Jugendlichen sind immer noch in der FAYZ eingeschlossen, aber zum ersten Mal können sie die Welt draußen sehen und die Menschen draußen sie. Was jedoch nicht unbedingt von Vorteil ist. Im Gegenteil. Die neue Sichtbarkeit führt zu Missverständnissen, zu Katastrophen und Gaias Plan in die Welt auszubrechen, kann nur verhindert werden, wenn sich die verbinden, die sich bisher gegenseitig bekämpften. Und es wird nicht ohne Opfer gehen … Wer wird die FAYZ überleben?
Und was passiert danach?

 

Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist gewohnt genial. Locker, leicht zu lesen, sehr flüssig und der jugendlichen Sprache angepasst. Dennoch von großer Eindringlichkeit, ehrlichen Gefühlen und die Spannung ist wie gewohnt unglaublich psychologisch gut durchdacht. Es war diesmal ein purer Nervenkitzel und für mich eine grausame Achterbahn der Gefühle. Ich habe sehr früh geahnt, was passieren würde, ich glaube das ist auch Absicht, und konnte bzw. wollte es nicht glauben. Alles in mir hat sich emotional gegen dieses Ende gewährt und genau deswegen war es so unglaublich gut. Weil ich von Anfang an wusste, das es kein passenderes, besseres Ende gegeben hätte. Einfach unglaublich spannend, packend, emotional, ergreifend, schockierend und doch genial gut.


 

Die Charaktere und ihre Entwicklung

Welche Entwicklung die Figuren durchgemacht haben nach sechs Bänden ist enorm. Es gibt so viele Figuren, die mir ans Herz gewachsen sind. Wegen ihres Charakters, was sie erlebt haben, wie sie damit umgegangen sind.

Es gibt Charaktere, die sich aus dem Hintergrund nach vorne geschoben haben, welche die an Ansehen verloren haben, weil sie dem, was in der FAYZ passiert ist, nicht gewachsen waren. Es gab die stillen Helden. Die, von denen man es nicht erwartet hätte. Die, die über sich hinausgewachsen sind und jene, von denen man nicht gedacht hätte, am wenigsten sie selbst, das sie dazu in der Lage sind, mehr zu sein, als sie glauben.

Ich bin absolut verliebt in diese Gruppe Kids und habe mit ihnen mitgefiebert, geweint und gehofft, gebangt und gelacht. Und ich empfehle diese Reihe für Jugendliche ab 17 unbedingt weiter und werde sie auf jeden Fall noch einmal lesen. Unglaublich genial. Eine meiner absoluten Lieblingsreihen aus dem Bereich: SFI/ Dystopie/ Jugendbuchthriller


 

Fazit

Eine Jugendbuchreihe, wie ich sie so noch nie gelesen habe. Unglaublich spannend, packend, schockierend, emotional, aufwühlend und süchtig machend. Eine der besten Reihen, die ich je gelesen habe.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe