Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 30. Oktober 2015

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Zeit für ein kleines Update von den Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich zeige euch auch meine aktuelle Lektüre, die mich mit ins Wochenende begleiten darf.



Das ist die Leseliste für Oktober. Aufgrund der Tatsache, dass ich Lektoratsabgabe für Boulder Teil 2 hatte; Abgabetermin für Boulder Teil 3 und noch die Buchmesse war; hatte ich mich entschieden nur 3 Bücher für diesen Monat auszulosen.

Bisher habe ich von der Liste bereits zwei Bücher beendet. Gelesen habe ich "Light" von Michael Grant.


Es handelt sich um den Abschlussband der "Gone Reihe". Die Reihe ist vom Genre her schwer in eine Schublade zu stecken. Der Leser bekommt sehr viel SFI und einen gewissen Endzeitcharakter (dystopisch) geboten. Es gibt auf jeden Fall "übernatürliche" "phantastische" Elemente im Buch. Letzen Endes ist es aber ein psychologischer Jugendbuchthriller mit all den vorher angesprochenen Elementen. Wenn euch nur eine Sache davon anspricht, solltet ihr die Reihe unbedingt lesen.

Ich habe schon viel davon geschwärmt und es lohnt sich wirklich. Die Idee ist klasse und vor allem sehr gut umgesetzt. Jedes Buch war noch spannender, noch packender, noch besser durchdacht und die Geschichte geht auch genau so zu Ende. Mit dem Gefühl im Bauch: So soll es nicht ausgehen, obwohl man tief drinnen die ganze Zeit gewusst hat, dass es auf dieses Ende hinausläuft. Wahnsinnig gut und unglaublich emotional verabschiedet sich Michael Grant nach sechs Teilen mit "Light" und die Reihe wird bei mir immer einen Ehrenplatz bekommen, während sie bestimmt nicht die letzte Reihe war, die ich von dem Autor lesen werde.
 
Kennt ihr die "Gone Reihe"? Habt ihr schon etwas anderes von Michael Grant gelesen, was ihr mir empfehlen könnt?
 
 
Außerdem habe ich folgendes Buch: "Ascheherz" von Nina Blazon beendet.
 

Das Buch war wie jedes "typische" Nina Blazon Buch. Der Anfang war rasant, interessant und spannend und begann sehr mitreißend schnell. Danach wurde es immer ruhiger und blieb auch bis ca. Seite 200/250 so ruhig. Die Geschichte ist verwirrend, komplex und man muss ihr als Leser den Raum geben, sich entwickeln zu können. Sie entfaltet sich dann ein bisschen wie ein Schmetterling. Lange ist sie eingepuppt und man weiß nicht, was aus ihr wird und dann, wenn der Schmetterling schlüpft, ist er wunderschön. Denn ab der Hälfte wurde die Geschichte immer strahlender, berührender, phantasievoller und auch spannender. Das Ende war beinahe dramatisch und dann wieder gewohnt wunderschön und in sich stimmig. 
Wer gerne Nina Blazon liest, wird hier sehr viel Freude haben. Ebenso Leser, die Geduld haben und sich gerne in phantasievollen, ruhigen Geschichten verlieren.

Kennt ihr schon Ascheherz? Und wenn ja, wie hat euch das Buch gefallen?


Aktuell lese ich folgendes Buch: "Liberty 9" von Rainer M. Schröder.


Im Augenblick bin ich bei 140 Seiten und damit noch ganz am Anfang. Allerdings mag ich die Geschichte bisher sehr. DIe Figuren sind sympathisch und interessant. Die Welt wird sehr ausführlich und gut erklärt und die Idee gefällt mir und sie überzeugt mich bislang auch. Ich bin gespannt wohin die Geschichte nun geht.

Kennt ihr Liberty 9 schon? Mochtet ihr das Buch oder hat es euch nicht gefallen?


Was lest ihr denn gerade Schönes?
Liebe Grüße
Lilly

1 Kommentar:

  1. Hi Lilly!
    Die Abwechslung in deiner Leseliste gefällt mir sehr gut. Ich selbst habe keines der vorgestellten Bücher gelesen. Mit der Gone-Reihe hast du mich nun aber sehr neugierig gemacht. Ich glaube, hierzu suche ich mir mal weitere Infos.
    Weiterhin ganz viel Lesespaß!
    Liebste Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe