Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 22. Juni 2015

Rezension: Dragon Kiss





Dragon Kiss [Band 1] von G.A. Aiken

Leseempfehlung für: Romantasy Fans, die gerne erotische Gestaltenwandlerbücher lesen. Im Stil von Christine Feehan.
Für Leser ab: 18 Jahre





Das Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist natürlich Geschmacksache. In vielerlei Hinsicht. Wenn man keine Figuren, Gesichter etc. auf Covern mag, dann ist es natürlich schon mal ein Problem und wenn doch, besteht immer noch die Frage, ob man das ausgesuchte Gesicht sympathisch, interessant etc. findet.
Solche Cover sind also immer Ansichtssache. Ich habe nichts gegen Figuren oder in dem Fall Gesichter und mir ist auch die ausgewählte Frau auf den ersten Blick hin sympathisch gewesen. Das rote Haar ist super getroffen, die betonten Augen gefallen mir auch und alles in allem mit der Farbgebung und der Gestaltung des Titels finde ich das Buch für die Thematik sehr passend.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Anwyll die Blutrüsntige will ihr Volk von der Tyrannei ihres Halbbruders befreien. Obwohl sie eine gute Kämpferin ist, fehlt es ihr doch sowohl an Erfahrung als auch an Macht. Zudem scheint sie ihre Wut nicht beherrschen zu können, die ihre größte Schwachstelle im Kampf gegen ihren Bruder darstellt.
Als Anwyll von Fearghus, einem schwarzen Drachen, gerettet wird, entsteht zunächst eine seltsame Freundschaft. Doch Fearghus hat ein Geheimnis, der Ritter, der Anwyll auf sein Geheiß hin für den Kampf trainiert ist seine eigene menschliche Gestalt. Doch das Drachen, die Gestalt von Menschen annehmen können, ist ein gehütetes Geheimnis. Darf er es Anwyll anvertrauen und wie wird diese reagieren, wenn sie erfährt, dass Mann und Drache eins sind?

Ebenfalls erzählt wird auf der zweiten Hälfte des Buches die Geschichte von Fearghus Eltern. Dabei geht es darum wie es Bercelak gelungen ist, Rhiannon für sich zu gewinnen und wie diese zur Königin der Drachen wurde.



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil, ja …
In diesem Fall eine gar nicht so eindeutige Sache. Die Geschichte ist tatsächlich humorvoll und spannend erzählt. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, empfand die Welt als ansprechend beschrieben und auch die Figuren unheimlich liebenswert und interessant.
Allerdings gab es in diesem Buch für mich eine Portion zu viel Erotik, die sich immer wieder in den Vordergrund schob und eigentlich spannende Handlungen verdrängte und sie dadurch nichtig wirken ließ. Außerdem war die angesprochene Erotik manchmal plump und zu ausladend beschrieben. Hier war ich doch etwas enttäuscht. Allerdings haben die Figuren, der Humor einiger Charaktere und gelungene Dialoge mich dennoch soweit begeistert, dass ich das Buch gerne beendet habe.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Für mich hatten die Figuren ein großes Gewicht im Buch. Da die Story eher mau ist, kam es vor allen darauf an, dass die Figuren einen packen und man Lust hat sich von ihrer lockerleichten Geschichte unterhalten zu lassen.

Fearghus und Anwyll waren für sich genommen keine Sternschnuppen am Firnament der Buchfiguren, aber zusammen ein sehr unterhaltsames Paar, das gut zusammen passte. Die Chemie stimmte und die vielen lustigen Dialoge der beiden haben mir richtig viel Lesespaß gebracht.

Die zahlreichen Nebenfiguren waren ebenfalls einfach klasse. Fearghus Familie, Anwylls Freunde, sie alle zählen dazu und man wünscht sich regelrecht von ihnen mehr zu erfahren.

Die Geschichte der Eltern hat mir insgesamt noch besser gefallen. Sie war sehr dynamisch, witzig und der Humor genau meins. Etwas irritierend, sie so einfach in dem Buch ‚mitserviert’ zu bekommen, aber ich habe sie trotzdem auch hier wegen der sympathischen Figuren gerne gelesen.




Fazit

Der Reihenauftakt konnte mich nicht so überzeugen, wie erwartet. Aber die sympathischen Figuren wissen einen in den Bann zu ziehen und zu unterhalten. Für meinen Geschmack etwas zu viel ausgeschriebene Erotik, aber das ist ja Geschmackssache. Da ich Band 2 hier liegen habe, werde ich bei Gelegenheit bestimmt in die Fortsetzung reinlesen und mal sehen, um wen es dort geht. Für mich kein Lesemuss, aber für Zwischendurch sicher eine gute Unterhaltung, gerade für Romantasy Fans.

1 Kommentar:

  1. Liebste Lilly

    Ich bin gerade wieder ein wenig am Teilnehmer Sammeln für mein 12. gemütliches Lese-Miteinander, das morgen Abend ab 19.00 Uhr stattfindet. Über deine Teilnahme und ein wenig Werbung würde ich mich natürlich sehr freuen :-)
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2015/06/12-gemutliches-lese-miteinander-am.html

    Leider konnte ich mich für die Blogtour von deinem neuen Buch nicht bewerben, weil ich kein Facebook habe. Vielleicht gibt es ja bald wieder eine Aktion, bei der ich trotzdem mitmachen kann? Ich würde nämlich sehr gerne einmal in deine Texte hinein schmökern :-)

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe