Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 19. April 2015

Sunday Talk #7


Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch zu meiner neuen Aktion, die ich dieses Jahr ins Leben rufe. Willkommen zum

Sunday - Talk.
Ähnlich einem Quassel-Vlog, wie sie auf Youtube gerne gedreht werden, möchte ich jeden Sonntag einen Beitrag schreiben und einfach nur mit euch zusammen über das quatschen, was die letzte Woche so passiert ist.
Dabei kann es sich natürlich um Bücher, das Lesen von Büchern, oder auch das kaufen und rezensieren von Büchern drehen. Aber es könnte auch um andere Dinge gehen, eben alles was irgendwie vorgefallen ist und ich mit euch teilen möchte.
Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, darf mir gerne hier seinen Link dalassen.
Ansonsten freue ich mich auf regen Austausch und hoffe, der Sunday - Talk gefällt euch. Lasst mir doch eine Rückmeldung mit eurer Meinung zur Idee da.


 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


 
Sunday - Talk #7
[19.04.2015]

Nachdem der Sunday Talk ja eine Weile pausierte, verspürte ich heute mal wieder Lust auf ein wenig Gequassel. Die letzte Zeit war sehr trubelig und ich habe den Eindruck, dass es endlich wieder etwas ruhiger wird, wobei das vermutlich täuscht. Meine Tochter hat ihre OP gut überstanden und ich bin unendlich erleichtert, diese Last loszusein. Die Sorge vor der Vollnarkose und die Ungewissheit, wie sie das mitmacht, war doch enorm. Größer, als ich selbst wahrhaben wollte. In der Zeit konnte ich mich kaum bis gar nicht aufs Lesen einlassen.
Kennt ihr das auch? Das euch manche Dinge, gefühlsmäßig so ablenken, dass ihr euch nicht direkt auf Bücher einlassen könnt und daher kaum bis gar nicht zum Buch greift?
Ich bin froh, dass ich jetzt so langsam wieder Lust habe ein Buch zur Hand zu nehmen und ich gebe zu die viele Sonne und das schöne Wetter haben auch geholfen, mich aufzuheitern. Und das letzte Buch, das ich gelesen habe, ebenfalls. Das war bei mir Das Tal 1.3 - Der Sturm. Super mysteriös, super spannend, super genial. Echt der beste Teil soweit und genau das, was ich in diesem Moment gebraucht habe.
Wenn ihr auch schon mal eine solche Leseflaute hattet, welches Buch hat euch aus dem Lesetief geholt? Geheimtipps auf Lager, die ich mir für den Fall merken sollte?


Gerade lese ich Die Verschworenen und bin schon sehr gespannt, was Band 2 mit mir anstellt. Ich habe ja gesehen, dass einige bereits beginnen Sommerbücher zu lesen. ♥
Lest ihr Jareszeitenbücher? Also im Sommer Sommerbücher? Gibt es da Tipps, die man dieses Jahr auf keinen Fall verpassen darf?
Ich selbst lese ja eigentlich gar nicht nach Jahreszeiten. Wie man unschwer erkennt. Überall Frühling pur - beinah schon Sommergefühle und ich vergrabe mich gerade in Endzeit-Mystery und Dystopiestorys. :D
Wobei ich mich allgemein mit diesen typischen Sommerbüchern - gerade im Jugendbuchbereich - schwer tue. Daher ja meine Frage. Vielleicht gibt es ja was, das ich trotzdem auf keinen Fall verpassen sollte. :D


Meinen Sonntag lasse ich heute ganz relaxt ausklingen. Ich möchte noch ein wenig lesen, muss noch etwas Wäsche machen, will mich weiter mit der Leserundenplanung beschäftigen für Märchenzauber und natürlich werde ich auch noch etwas weiter an meinem Lektorat tüfteln. Dennoch ganz entspannt und gelassen. Heute Abend wird dann schön gegrillt. Sommergefühle eben ;)
Passend dazu gab es den ersten Blumenkauf. Wobei es eher einen Baumkauf war. Endlich habe ich meine eigene Magnolie im Garten *___* Ich liebe Magnolien. Und eine hübsche rosa Hortensie gab es auch noch. Die liebe ich ebenfalls sehr.
Welche Blume darf bei euch im Garten/auf dem Balkon auf keinen Fall fehlen?

Hier noch mal die Fragen, über deren Antworten ich mich wie immer freue. Gerne als Kommentar oder eben Blogpost, wenn ihr euch jetzt auch nach Sunday-Talk fühlt. ♥





Kennt ihr das auch? Das euch manche Dinge, gefühlsmäßig so ablenken, dass ihr euch nicht direkt auf Bücher einlassen könnt und daher kaum bis gar nicht zum Buch greift?

 
Wenn ihr auch schon mal eine solche Leseflaute hattet, welches Buch hat euch aus dem Lesetief geholt? Geheimtipps auf Lager, die ich mir für den Fall merken sollte?

 
Lest ihr Jareszeitenbücher? Also im Sommer Sommerbücher? Gibt es da Tipps, die man dieses Jahr auf keinen Fall verpassen darf?

 
Welche Blume darf bei euch im Garten/auf dem Balkon auf keinen Fall fehlen?

Kommentare:

  1. Halli hallo liebe Lilly!
    Wie schön, mal wieder ein Sunday Talk! Du weißt, ich liebe solche Quassel-Beiträge!
    Toll, dass eure kleine Maus die OP so gut weggesteckt hat. Klar, da macht man sich vorher ordentlich Sorgen. So ein kleines Kind geht da sicher viel lockerer ran ;) Es freut mich, dass es so gut gelaufen ist!
    Natürlich liest man in solchen Phasen viel weniger, das ist normal. Ich könnte mich da auch nicht auf ein Buch konzentrieren, zumal einem da jede Story irgendwie banal oder falsch vorkommt, wenn man sich Sorgen um einen geliebten Menschen macht. Und die Gedanken schweifen auch schnell ab - hat meistens keinen Sinn. Umso schöner, dass es nun bergauf geht.
    So richtig dolle Leseflauten hatte ich noch nie. Mir hilft es in lese-unlustigen Zeiten, Booktuber anzuschauen, insbesondere Julia aka Buecherwurm2Punkt0 aber auch mal Das Blondinchen. Wenn andere von Büchern schwärmen, möchte ich am liebsten auch sofort wieder zur Lektüre greifen.
    Nach Jahreszeiten lese ich auch nicht. Vielleicht zu Weihnachten mal ein Weihnachtsbuch, aber das ist alles. Außerdem macht es ja auch ein bisschen das Lesen aus, dass man sich im Winter mit einem Buch in den Sommer träumen kann und andersherum :)
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und schicke euch viele liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Ich bin grade durch Anka auf deinen Blog aufmerksam geworden und finde ihn wirklich toll! (Und ganz nebenbei finde ich lila sowieso super).

    Ich bin auch momentan am überlegen, ob ich so eine Art off-topic starte, also einmal in der Woche etwas veröffentliche, was gar nichts mit Büchern zu tun hat. Aber das ganze steht noch in den Sternen.

    Wenn sich eine Leseflaute bei mir anbahnt, dann lese ich meistens einfach nicht. Oder ich stöbere durch Buchhandlungen und kaufe mir ein Buch, das ich dann sofort anfange. Das ist dann nichts von dem, was ich Zuhause öfter angucke und von daher bin ich dann neugierig darauf.

    Ich würde nicht sagen, dass ich ein direkter Jahreszeitenleser bin, aber ein Buch über Weihnachten gehört dann doch eher in die Weihnachtszeit statt an den Strand.

    Liebe Grüße
    Emma

    www.emmibooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe