Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 27. April 2015

Rezension: Vom Tod geküsst




Vom Tod geküsst [Band 1] von Amanda Frost

Leseempfehlung für: Fans von spritzigen, prickelnden und übersinnlichen Liebesromanen.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Sebastian ist ein gerissener, intelligenter Mann und er ist tot. Scheinbar ist sich keiner so richtig sicher, wohin Sebastian gehört, ob nun in den Himmel oder die Hölle. Sebastian landet also in der Zwischenwelt und ist dazu verdammt auf der Erde Aufträge zu erfüllen. Er bringt den Tod, sobald er jemanden berührt. Sein nächstes Opfer? Lilly. Lilly, die bisher von keinem der anderen Todesbringer getötet werden konnte. Sebastian muss herausfinden, warum das so ist und Lilly den Tod bringen, wenn er nicht selbst in der Hölle landen will. Doch was passiert, wenn er Lilly nicht töten möchte? Oder sie als erster Mensch, dem er begegnet, dazu in der Lage ist, ihn zu sehen? …


Schreibstil und Storyverlauf

Ich hab ja bereits die Siria-Trilogie aus der Feder der Autorin genossen. Der Schreibstil besticht durch einen tollen Humor und intelligentem Charme. Beides findet sich auch in diesem Buch wieder. Ich konnte herzhaft lachen und ich mochte die prickelnde Spannung, die zwischen den Charakteren geschaffen wurde. Die Geschichte war zudem spannend erzählt, in sich schlüssig und unterhält perfekt.
Die Idee, was nach dem Tod passiert und wie diese Idee umgesetzt wurde, fand ich einfach toll. Ganz anders, neu, spritzig und kreativ. Mir hat die Idee so gut gefallen, dass ich mich schon sehr auf den zweiten Band freue.


Die Charaktere und ihre Entwicklung

Im Buch gibt es zwei Hauptfiguren. Einmal Sebastian. Er ist gerissen, intelligent und zu Beginn des Buches lernt man ihn als egoistischen Playboy kennen, der sich zudem als Kunstdieb betätigt.
Sobald er auf Lilly trifft, spürt man jedoch, dass hinter Sebastian mehr steckt. Das er eine Geschichte versteckt, die man als Leser erst noch entdecken muss. Er wandelt sich sichtbar und gerade zusammen mit Lilly ist Sebastian ein sympathischer, humorvoller Charakter.

Lilly war für mich ein absolutes Goldstück. Lilly ist rein äußerlich sehr normal und durchschnittlich. Aber Lilly ist kein so graues Mauerblümchen, wie es den Anschein erweckt. Sie ist fröhlich, nicht auf den Mund gefallen, tough, humorvoll und überaus liebenswert. Ich mochte sie auf Anhieb.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich glaubwürdig, nicht zu schnell und auch die erotischen Szenen waren gut geschrieben und keinesfalls flach oder plump.




Fazit

Wieder ein toller Roman aus Amanda Frosts Feder. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. Die Idee war kreativ, anders, spritzig und die Umsetzung ist rundherum gelungen. Gerade die Figuren habe ich wieder ins Herz schließen können und ich freue mich direkt auf Band 2, der auch bald erscheinen wird. Für Leser, die gerne prickelnde Liebesromane mit übersinnlichem Touch lesen, eine klare Empfehlung.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe