Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 13. April 2015

Rezension: Gefangener der Sinne




Gefangener der Sinne [Band 5] von Nalini Singh

Leseempfehlung für: Fans Paranormaler Romance Romane - Gestaltenwandlerbücher. Ab: 18 Jahre






Das Cover

Das Cover fügt sich nahtlos und gut in die Reihe der Gestaltenwandler ein. Es zeigt einen ähnlichen Hintergrund wie die Vorgängerbücher. Auch farblich ist es gleich gehalten. Natürlich ist der obligatorische nackte Oberkörper eines Mannes abgebildet. Man erkennt jedoch, nicht zuletzt am angedeuteten Gesicht, dass es sich um ein anderes Model handelt, als bei dem Buch davor. Passend da es in dem Band ja auch um ein weiteres Rudelmitglied geht, das hier eine eigene Story bekommt.


Kurze Inhaltsbeschreibung

Dorian hatte es im Leben alles andere als einfach. Es ist ihm nicht vergönnt, sich zu verwandeln, obwohl er die Instinkte des Tieres beinah noch ausgeprägter spürt, als andere Gestaltenwandler. Das Tier ist ein Teil von ihm, aber er kann seine Gestalt nicht verändern. Seitdem strebt der Wächter der Dark-River Leoparden an, besser, kälter, gezielter als alle anderen zu sein. Er ist einer der besten Scharfschützen des Rudels und gilt als einer der stärksten Hasser der Medialen. Immerhin wurde seine Schwester brutal von einem Medialen Monster gefoltert und ermordet. Trotzdem hilft Dorian Ashaya Aleine zu fliehen und ihren Sohn zu beschützen. Aus dem Job wird mehr, denn Dorian fühlt sich unerwartet heftig zu Ashaya hingezogen. Wie lange wird er gegen die widersprüchlichen Gefühle ankämpfen können?


Schreibstil und Storyverlauf

Auch der mittlerweile fünfte Band der Gestaltenwandler von Nalini Singh, rund um die Dark River Leoparden, konnte mich mal wieder begeistern. Dorian gehörte von Anfang an zu einer meiner absoluten Lieblingsfiguren. Daher war meine Erwartung groß, ebenso die Vorfreude auf das Buch.
Wie immer gelingt es der Autorin nahezu perfekt die romantisch-erotische Liebesgeschichte mit de spannenden, magischen Welt des Paranormalen zu verbinden. Dorians und Ashayas Gesichte ist emotional und sehr berührend, aber auf seine Art sehr wegweisend für die komplette Story. Es passiert viel und verändert sich einiges. Man darf gespannt sein, wie die Story weiter geht und was die Autorin noch für uns bereit hält. An Spannung fehlt es dem Paranormal Romance Buch auf jeden Fall nicht und sowohl der Hauptlot als auch die Geschichte um Dorian und Ashaya selbst haben mich überzeugt.


Die Charaktere und ihre Entwicklung

Dorian ist ein Mann mit einer schweren und zum Teil düsteren Vergangenheit. Nicht zuletzt der Verlust seiner grausam ermordeten Schwester hat tiefe Narben auf seiner Seele hinterlassen. Zudem einen ausgesprochen großen Hass auf die Medialen. Ich fand seinen Charakter von Anfang an ansprechend. Dorian verbindet diese zwei Seiten, die eiskalte, hassende mit all ihren Narben und diese warme, beschützende, mitfühlende Seite wirklich perfekt. Seine Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende überzeugen und rühren. Er gehört zu meinen absoluten Lieblingsleoparden.

Ashaya hatte ebenfalls einige Überraschungen auf Lager. Auch ihre Geschichte – vor allen die geheimnisvolle Verbindung und Beziehung zu ihrer Schwester – konnte mich nach und nach sehr berühren und hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Zusammen geben die beiden ein ganz einzigartiges und starkes Paar ab. Die Liebesgeschichte der beiden gehört für mich, neben der von Vaughn und Faith zu der schönsten der Reihe.



Fazit

Auch der fünfte Band der Paranormal Romance Reihe konnte mit Spannung, einer interessanten, berührenden Geschichte und einem emotional starken Paar punkten. Ich mag die Reihe einfach sehr gerne und denke das Fans dieses Genres hier absolut fündig werden. „Vorsicht Suchtgefahr“ ist hier sicher ein gerechtfertigter Ausspruch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe