Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 17. April 2015

Leseupdate



Hallo ihr Lieben, 
ich zeige euch jetzt die Bücher, die mich die letzte Woche begleitet haben. Vielleicht verratet ihr mir, ob ihr sie kennt, selbst schon gelesen habt und wie immer welches Buch euch mit ins Wochenende begleiten darf. ♥


**********************

Die Woche begann für mich mit Hundert Jahre ungeküsst von Gabriella Engelman.

Erst mal möchte ich sagen, dass der Titel, so wie die Aufmachung und Gestaltung des Buches wunderschön gewählt ist. Märchenhaft, verzaubernd, mädchenhaft und ansprechend. Das gleiche gilt für die überaus witzigen und dennoch passenden Namen: Rosalie Dorn und René Prinz.
Großes Lob an Verlag und Autorin.
Dies war das zweite Märchenabenteuer für mich. Zuerst hatte ich Cinderella gelesen, was mir ja bereits so richtig gut gefallen hat. Auch Dornröschen hat es geschafft mich zu amüiseren und mir schöne Lesestunden verschafft. Ich liebe einfach den Schreibstil der Autorin. Ihren Wortwitz, ihren bezaubernden Charme, ihre Beschreibungen der Umgebung und Örtlichkeiten und ich liebe ihre Figuren. Auch hier mochte ich Rosalie und René sofort. Da wird man selbst noch mal zum Teenager ;)
Einzig und allein das Ende konnte mich bei diesem Buch nicht ganz überzeugen. Da ging es mir zu flott und überstürzt zu und es fehlte mir ein wenig der Grund. Sprich es war mir ein wenig 'zu' mysteriös und ungeklärt. Auch die Auflösung auf den allerletzten Seiten war nicht ganz das, was sich mein romantisches Leserherz gewünscht und ich insgeheim erwartet hatte. Dennoch für jedes Mädchen da draußen, egal wie alt, das gerne träumt und Märchen liebt, ein klares Lesemuss.♥

Danach habe ich Phantasmen von Kai Meyer gelesen.

Auch mein zweiter Kai Meyer brachte viel Lesespaß, wenngleich eine gänzlich andere Thematik. [Ich hatte zuvor den ersten Teil der Dschinnlande gelesen] Endzeit vom Feinsten möchte ich behaupten, bietet Phantasmen. Für mich eine völlig endzeitliche und gute Idee, die im Buch über weite Strecken und bis zum Ende hin mit rotem Faden, spannend und gut konstruiert ausgearbeitet wurde. Vor allen die Action wurde bildlich beschrieben und es passiert auch immer was im Buch. Es wird nie langweilig. Die Figuren sind nicht unbedingt die stärksten Figuren, die ich bisher in der bücherwelt begleitet habe und ich habe ein wenig die emotionale Komponente [Wie zum Beispiel beid er Eden Trilogie von Thomas Thiemeyer] vermisst. Aber ich muss zugeben das die Nebenfigur Rains Schwester Emma einfach vieles rausreißt. Sie war ein durch und durch cooler Charakter, mit dem ich mich verbunden gefühlt habe, was mir bei Rain und leider auch bei Tyler nicht so geglückt ist. Obwohl ich mich etwas an der konstruierten Story und den fehlenden Emotionen gestört habe, war es eine gute Dystopie mit viel Spannung und genialer Endzeitstimmung. Für Fans des Genres sicher eine Empfehlung. ♥

Mit ins Wochenende nehme ich aktuell dieses spannende und durchweg mysteriöse Buch:


Schon nach den ersten 90 Seiten bin ich voll drin in der Geschichte, finde es wieder richtig mysteriös und spannend und bin super gespannt, was mich diesmal erwartet. Im Frühlingshaften April stimmt die Lilly sich also anstatt auf Sommer gerade voll auf Weltuntergang ein. Na dann ;) ♥

***************
Wochenfazit

Die letzte Woche gelesen: 689 Seiten
Die letzte Woche beendet: 2 Bücher

Diesen Monat gelesen: 1.087 Seiten
Diesen Monat beendete Bücher: 3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe