Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 25. März 2015

Rezension: Der Kuss des Wolfes




Der Kuss des Wolfes [Band 2] von Jean Johnson
Leseempfehlung für: Leser, die gerne spritzige, unterhaltsame, magische Romantasybücher lesen ♥ 





Das Cover

Kuss des Wolfes hat ein einfach wunderschönes Cover. Bereits das Cover zum Auftakt der Reihe um die acht magisch begabten Nightfall Brüder konnte mich ja begeistern. Dieses hier steht der Schönheit des Vorgängers in Nichts nach. Es verzaubert einen regelrecht. Umso betrübter bin ich, dass die Reihe nicht weiter übersetzt wurde. Einfach schade.


Kurze Inhaltsbeschreibung

Im zweiten Buch geht es um den Bruder Wolfer. Er ist der Zweitälteste und der Prophezeiung nach der Nächste, der an der Reihe sein wird, sich zu verlieben und eine Gefährtin zu finden. Eigentlich ist auch klar, welche Frau Wolfer heiraten wird. Seit langem schon gehört sein Herz Alys. Auch sie liebt Wolfer. Doch Älys ist die Gefangene eines Mannes, der als Machthungriger Mann nur darauf aus ist den Brüdern zu schaden. Und Alys ist ein Teil seiner Pläne. Kann sie sich von ihm befreien und zu Wolfer und ihrem Schicksal finden?



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Jean Johnson ist locker, flüssig und sowohl leicht, wie auch schnell zu lesen. Das Buch besitzt Spannung auf Unterhaltungsebene, viel charmanten Witz und eine noch deutlichere Menge an Romantasy und prickelnder Erotik. Ich brauche diese nicht unbedingt in Büchern und schon gar nicht so ausgeschrieben, aber dennoch kann ich mich dem Charme der Geschichte nicht erwähren. Die Brüder zusammen sind schon ‚drollig’ mitten drin Kelly, Sabers Frau, die in dem Männerhaushalt ordentlich aufräumt. Herrlich. Mit Alys bekommt sie endlich Unterstützung und dadurch gewinnt die Geschichte neuen Schwung.



Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Figuren sind sehr lebendig, sympathisch und passen in gewisser Einfachheit zu der Geschichte. Miteinander haben die Brüder einen bezaubernden Charme, den auch die Liebesgeschichte von Wolfer und Alys transportierte. Ich mochte die beiden sehr gerne zusammen und empfand ihre Geschichte, so wie das gesamte Buch als charmante, gute Unterhaltung für Zwischendurch.





Fazit

Der zweite Teil der achtbändigen Romantasy Reihe hat mich gut unterhalten und mir charmante, witzige und schöne Lesemomente bereitet. Für Zwischendurch und Fans von Romantasy Büchern sicher eine Empfehlung. Ich möchte nun schon wissen, wie es mit Bruder Nr. 3 weitergeht.   

1 Kommentar:

  1. Oh ist dein Blog süß <3 Da bleibe ich direkt mal als Leserin hier, hier gefällts mir :) Und auch eine sehr schöne Rezi :)

    Liebste Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe