Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 30. Juni 2014

Neuzugänge im Juni 2014 ♥


Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch noch die Neuzugänge aus dem Monat Juni zeigen. Wie immer in gesammelter und aufbereiteter Form ♥ [Viel zu viele ... aber was macht das schon ;) ]

***************

- Arvelle -
Sarah Larks erstes Jugendbuch musste ich haben, da ich die australischen Familiensagen von ihr liebe ♥

- Arvelle -
Band vier muss als nächstes gelesen werden, nachdem ich diesen Monat Band 3 gelesen habe

- Hugendubbel in Stuttgart -
Nachdem mich Band 1 so begeistert hat, musste Band 2 schnell ins Regal einziehen

- Hugendubel Stuttgart -
Die Gestaltung war so toll, dass es Liebe auf den ersten Blick war

- Geschenk -
Ich freue mich so! ♥

- Rezensionsexemplar -
Reihenabschluss der Siria Bücher ♥ Ich freu mich schon aufs Finale!

- Arvelle -
Das Buch stand seit Damaris Rezi auf meiner WL :)

- Arvelle -
Das Buch stand auch schon gefühlt ewig auf der WL

- Arvelle -
Ebenso ein Wunschlistenbuch

- Arvelle -
Angefixt durch die guten Bloggerbewertung kam es mir wieder ins Gedächtnis. Auf englisch stand es schon lange auf der WL, jetzt dann auf deutsch im Regal ;)

- Arvelle -
Coverkauf :D

- Arvelle -
Musste ich haben, um die Reihe zu beenden ♥

- Arvelle -
Für ein Euro musste es mit. Das Cover ist so cool!

- Arvelle -
Ebenfalls ein Reihenkaufbuch.


Das waren sie meine phänomenalen 14 Neuzugänge. Damit wieder viel mehr, als ich gewollt habe -.-
Aber irgendwie ging es diesen Monat nicht anders und ich freue mich wirklich über jedes einzelne Buch ♥

Was ist so bei euch neu ins Regal eingezogen? Silber- Das zweite Buch der Träume womöglich? :D
Verratet mir eure Neuzugänge!

LG
Eure Lilly

Rezension King of Sword and Sky - C.L. Wilson



King of Sword and Sky [Tairen Soul Band III] von C.L. Wilson

Leseempfehlung für: Ein Lesemuss für jeden der gerne gute Fantasybücher liest. ♥
Sprache: anspruchsvolles englisch - geeignet für Leser, die öfter englische Bücher lesen.
Deutscher Titel: Die finstere Macht der Tairen Soul [Band 3]








Das Cover

Das Cover des dritten Bandes der Tairen Soul Reihe finde ich wieder nicht ganz so schön wie das des zweiten Buches, aber dennoch passend. In gewisser Weise steht in dem Teil der Geschichte Rain im Fokus und auch die Tairen spielen eine große Rolle, weswegen die Abbildung passend ist. Die Farbgestaltung sieht sehr schön aus, wirkt aber für den düsteren Storyverlauf beinahe zu freundlich und verkitscht.
Dennoch ein alles in allem gelungenes Cover.





Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band II]

Rain und Elysetta verlassen Celeria und machen sich auf den Weg in die ‚Fading Lands’. Vorher nimmt sie Abschied von ihrer Familie. Ihr Vater und ihre beiden Schwestern bleiben bei einem vertrauenswürdigen Verbündeten nahe der Grenze zum Feenreich zurück.
Ely und Rain müssen sich der ersten großen Herausforderung als Paar stellen. Werden die anderen Fey Elly trotz ihrer Magiergebundenen Vergangenheit akzeptieren? Kann Elly eine Lösung finden, um die Tairenkinder zu retten?
Derweil plant Vadim Maur seine Rache und heckt einen teuflischen Plan aus, Elly zu vernichten. Dabei bedroht seine dunkle Magie auch das Band, das zwischen Elly und Rain geknüpft, aber noch nicht ausgereift ist.




Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin hat mich nach zwei Bänden sehr von sich überzeugen können. Mit großer Vorfreude habe ich den dritten Teil zu lesen begonnen und bin innerhalb weniger Sätze seufzend in meinen Lesesessel zurückgesunken und habe mich völlig in die Geschichte gleiten lassen. Den Schreibstil von C.L. Wilson in Worte zu fassen, ist gar nicht so leicht.
Für mich ist Juliet Marillier meine absolute Lieblingsautorin. Sie schafft es historischen Geschichten, einen Touch Fantasy zu geben, der einen in eine völlig eigene Welt abtauchen lässt. Sie schafft Figuren, die so real, liebevoll, wunderbar und einzigartig sind, dass man sie nie mehr aus seinem Herzen gehen lassen möchte. C.L. Wilson ist die erste Autorin, die mir seit langer Zeit begegnet ist, die das gleiche Gefühl in mir erzeugt. Sie kommt in ihrer Art die Geschichte von Elly und Rain zu erzählen beinah an Juliet Marillier ran.

In diesem dritten Teil geht es nicht nur absolut emotional berührend, packend und ergreifend zu, sondern es wird zum an den Nägeln kauen: spannend. Ich habe so maßlos mitgefiebert, dass ich zwischenzeitlich – vor allem je näher ich dem Ende kam – Schokolade brauchte, um meine angespannten Nerven zu beruhigen. Dieser dritte Band verlangt einem emotional alles ab. Ich habe gelacht, mir ist das romantische Herz aufgegangen, ich wurde von Sehnsucht erfüllt, habe vor Spannung fast einen Herzinfarkt bekommen und noch nie habe ich einen Widersacher so gehasst, wie Vadim Maur.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Elysetta ist nach wie vor die weibliche Hauptfigur der Geschichte. Man spürt wie sehr sie sich weiterentwickelt hat. Mit welchem Herzblut sie bei der Sache ist und wie sehr sie sich wünscht, die Tairen zu retten. Sie nimmt ihr Schicksal mit viel Mut an und kämpft verzweifelt für die Menschen und Wesen, die sie liebt. Sie ist eine beeindruckende Figur und man kann nicht anders, als sie lieb zu gewinnen.

Rain ist in diesem Teil mehr im Fokus der Geschichte, als in dem Teil zuvor. Er muss sich damit auseinandersetzen, wie die Fey Elly aufnehmen. Er muss sie überzeugen, ihr und damit auch ihm zu trauen. Er offenbart mehr von seiner sensiblen Seite, aber auch von seiner Tairen Seite, die mir persönlich ganz besonders gut gefallen hat. Im Laufe der Geschichte wird er mit einer Selbsterkenntnis konfrontiert, die ihn zerstören könnte. Wie er damit umgeht, müsst ihr selbst lesen. Ich habe mitgelitten und den emotionalen Moment so mitgefühlt, dass ich den Tränen nahe war.

Wie immer ging mir das Herz auf, bei verschiedenen Nebenfiguren. Die alle so wunderbar sind und liebgewonnen, dass ich laufend Angst hatte, auch nur einen von ihnen zu verlieren. Dabei packt mich natürlich immer wieder das Schicksal von zwei ganz bestimmten Figuren, die Gefangene von Vadim sind, besonders stark. Ihr Schicksal ist so schrecklich, dass ich tatsächlich am liebsten durch die Seiten gekrochen wäre, um ihnen irgendwie zu helfen.
Doch sie bleiben nicht die Einzigen, gerade zum Ende hin, habe ich mit vielen anderen liebgewonnenen Figuren mitgefiebert und kann es kaum erwarten weiter zu lesen. Denn wie viele gute Geschichten endet auch diese hier besonders fies und ungewiss.




Fazit
Ein genialer dritter Band einer unglaublich guten Fantasyreihe, die nur besser wird. Eine Geschichte, deren emotionale Tiefe und Gefühlsgewalt mich vom ersten Satz an packen und bis zum letzten Wort nicht mehr losgelassen hat. Jeder, der Fantasy liebt – Fantasy mit Züge von High Fantasy – muss diese Reihe lesen. Sie ist so was von genial, berührend und einfach nur perfekt, weil sie alles hat, was ein gutes Buch haben muss.  

Samstag, 28. Juni 2014

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,
das letzte Update im Monat Juni kommt mit einem Tag Verspätung. :)
Manche von euch haben vielleicht mitbekommen, dass ich gestern in Stuttgart war. Es ging für mich und mein Schatz ins Musical: Tarzan ♥ Und es war so, so, so, SO genial. Atemberaubend, bezaubernd, phänomenal! ♥ Ich wäre am liebsten sitzen geblieben und gleich noch einmal reingegangen *____*
Deswegen verzeiht mir bitte, wenn das Update erst heute kommt. :)

**********************

Meine Woche fing mit diesem Buch an. Die Verratenen von Ursula Poznanski.


Das Buch bereitete mir den Einstieg ins Wochenende. Hier hatte ich noch 64 Seiten zu lesen. Es ging also ins spannende Finale, was auch richtig gut war.
Insgesamt kann ich sagen, dass das Buch mich durchaus sehr gut und spannend unterhalten hat, mich aber emotional leider nicht völlig von sich überzeugen konnte. Ich bin gespannt, ob dies der Autorin dann im zweiten Band gelingt, den ich ja auch schon im Regal stehen habe. ♥


Danach habe ich dann Everbound von Brodie Ashton gelesen. Mein letztes Buch auf der Leseliste.

Auf das Buch habe ich mich ja riesig gefreut, denn der erste Teil gefiel mir mega gut. Im zweiten Band ging es richtig spannend zu. Nikki ist einfach super liebenswert und der Schreibstil der Autorin einfach toll. Mit einer klassen Wendung und einem überraschenden Ende macht das Buch Lust auf den Abschlussband. ♥


Das dritte Buch dieser Woche war Frostkuss von Jennifer Estep.

Das Buch wollte ich schon lange lesen und jetzt endlich habe ich dazu gegriffen. Frostkuss ist ein locker leicht geschriebener Jugendroman, der mich manchmal an die House of Night Reihe erinnerte. Der Schreibstil ist nicht besonders umwerfend, sondern jugendlich leichtgängig, aber die Story hat mich gefangen genommen, die Figuren haben mein Herz erobert und da ich ja eh ein Mythologiefan bin, bekommt das Buch bei mir insgesamt ganz klar Goldstatus. ♥


Mein letztes Buch in der Woche war dann Die Söhne der Insel von Jean Johnson.

Dieses eher unbekannte Romantasy Buch war ein Geschenk. Es hat mich aufgrund des Covers und der Tatsache, dass es eine magische Familiensaga ist angelacht. Im Grunde eine gute Unterhaltung für zwischendurch. Leichtere Sprache, lockere Unterhaltung und Grundzüge eines Chick-Lit Romans vor Fantasy Hintergrund haben mich überzeugt. Die Jungs haben mein Herz erobert und daher möchte ich die Reihe auch gerne weiterlesen. Kein großer Lesezauber, aber unterhaltsame, entspannende Lesestunden bietet das Buch ganz sicher. ♥


Das waren sie die vier Bücher, die ich gelesen habe. Mit ins Wochenende nehme ich Legend von Marie Lu.
Welches Buch lest ihr am Wochenende und lief euer Monat auch so mega gut, wie meiner?

**************
Wochenfazit

Gelesene Bücher: 4
Gelesene Seiten: 1.248 ♥

In diesem Monat gelesene Bücher: 10
In diesem Monat gelesene Seiten: 4.605

Mittwoch, 25. Juni 2014

Rezension Dawnbreaker - Jocelynn Drake




Dawnbreaker [Jägerin der Nacht Band 3] von Jocelynn Drake
Leseempfehlung für: Fans von spannenden und actionreichen Urban Fantasy Büchern







Das Cover

Das Cover fügt sich wunderbar in die Reihe ein. Die Farbgestaltung ist zudem sehr passend, wenn man den Inhalt betrachtet. Dass auf dieses Detail geachtet wurde, gefällt mir sehr gut. Das Grün selbst hat eine erdige Note und ist nicht zu leuchtend oder hell.  








Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band II]

Mira ist zurück in Savannah. Doch die Rückkehr in ihre Heimat bleibt nicht ohne Folgen. Die Naturi verfolgen sie und bringen mit ihrem Auftauchen den zerbrechlichen Frieden zwischen Nachtwandlern und Werwölfen in Gefahr, den Mira und Barett geschlossen hatten. Um die Naturi aufzuhalten, will Mira unbedingt die Erdmagie erlernen. Da scheint es wie ein Geschenk des Himmels, das sie eine Naturi in ihre Gewalt bringt, die Erdmagie beherrscht. Noch dazu ist die Naturi die Schwester der Königin und behauptet auf Miras Seite zu sein. Kann Mira der Naturi glauben?





Schreibstil und Storyverlauf

Wie gewohnt spannend geht es in Band 3 weiter. Schon nach wenigen Seiten befindet man sich in der ersten spannenden Kampfszene. Die Handlung knüpft diesmal nach einem kleinen Zeitsprung in Savannah an. Zunächst bekommt man mit welche Auswirkungen der Kampf gegen die Naturi und Miras Rolle dabei auf ihre Heimatstadt, die Nachtwandler dort und die dort lebenden Werwölfe hatte. Der von Mira und Barett (Anführer der Wölfe) geschaffene Frieden ist in großer Gefahr, nachdem das Wolfsrudel zahlreiche Opfer zu vermelden hat.

Relativ schnell werden die Figuren dann von der eigentlichen Handlung, dem Kampf gegen die Naturi, eingeholt. Es gilt nach wie vor zu verhindern, dass die Naturi das Tor öffnen und Aurora befreien. Mira verbindet sich erneut mit Danaus und einigen neuen Nachtwandlern, die ihr zur Seite stehen.

Im dritten Band steht die Magie im Vordergrund. Mira versucht Erdmagie zu erlernen, was natürlich mit einigen Schwierigkeiten verbunden ist, da es ihr als Vampirin eigentlich unmöglich ist, überhaupt Magie zu wirken.

Außerdem ist dieser Teil etwas ‚politischer’. Die Naturi werden tiefgehender beleuchtet und so zeichnet sich auch auf ihrer Seite eine gewisse Tiefe ab und Vielschichtigkeit. Denn Auroras Schwester behauptet von Aurora und ihren Anhängern gejagt zu werden. Sie soll getötet werden, weil sie Frieden zwischen den Bewohnern der Erde und den Naturi wünscht. Ob dies stimmt, oder sie Mira eine Falle stellt, bleibt abzuwarten …




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Mira ist für mich eine der coolsten Hauptfiguren, die mir im Urban Fantasybereich bisher begegnet sind. Ihr Humor ist weltklasse und trifft genau meinen Nerv, was natürlich allein schon mal für unterhaltsame Lesestunden sorgt.
Mittlerweile ist es so, als lese ich die Geschichte einer gute Freundin, denn Mira ist mir mittlerweile so vertraut und ihre Gefühle so bekannt, dass ich mich ihr sehr verbunden fühle.

Aber nicht nur Mira spielt in diesem Buch – wie immer – eine große Rolle. Auch Danaus bekommt wieder seinen Platz in der Geschichte, wobei er diesmal Einiges wegstecken muss und seine Treue zu Mira bis aufs Äußerste getestet wird.

Interessante Nebenfiguren runden den Part der Geschichte ab, die vor allen durch Sympathie oder Undurchsichtigkeit glänzen und damit nicht nur Witz und Charme, sondern vor allen eine große Portion Spannung mit in das Buch bringen.




Fazit
Ein toller dritter Band, der mich ebenso begeistern konnte wie die Vorgänger. Eine Reihe, die mit zu den unterhaltsamsten, coolsten und spannendsten Urban Fantasyreihen zählt, die ich in dem Genre bisher gelesen habe. Nach wie vor allein wegen der Hauptfigur als unbedingte Leselektüre zu empfehlen.

Montag, 23. Juni 2014

Rezension: Pfad der Träume - Michelle Raven




Pfad der Träume von Michelle Raven
Leseempfehlung für: Fans von Gestaltenwandlerbücher // Fantasy für Erwachsene





Das Cover

Bei dem Cover handelt es sich um eine für Gestaltenwandler typische Bildauswahl. Es wird – in dem Fall – eine der Protagonistinnen gezeigt und das Tier, in das sich die Frau verwandeln kann. Mich stört es nicht, dass hier nach einem ‚alt’ bewährten Mittel vorgegangen wurde. Die Farben sind gut aufeinander abgestimmt, man hat den Reihentitel in den Vordergrund gerückt, so dass man sofort weiß, um was es geht und zudem wirkt die ausgewählte Frau auf dem Cover sympathisch.





Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band I]

Im zweiten Band der Ghostwalker Reihe rücken neue Figuren in den Vordergrund. Es geht um die Vergangenheit und Zukunft der beiden Leoparden-Schwestern Jamila und Kainda. Während Jamila bei den Berglöwen im Lager bleibt, um sich zu erholen, versucht Kainda einen Weg zurück nach Afrika zu finden. Doch sie wird von den geheimnisvollen Jägern – die schon in Band 1 vorkamen – auf der Flucht schwer verwundet. Zum Glück findet sie der Tierarzt Ryan Thorne. Dieser nimmt sich Kaindas an, ohne zu ahnen, dass es sich bei der wunderschönen Leopardin auch um eine Frau und nicht nur um eine Wildkatze handelt…





Schreibstil und Storyverlauf

Michelle Raven weiß sehr gut zu unterhalten. Ihr Schreibstil ist unterhaltsam, lässt sich gut und flüssig lesen und bietet eine ansprechende Abwechslung aus spannender, prickelnder, romantischer und humorvoller Handlung.

Mir hat besonders gut gefallen, dass nicht nur die Geschichte der beiden Schwestern im Vordergrund stand, sondern diese Geschichten mit den Handlungen des ersten Bandes verknüpft wurden.
Die Geschichten von Jamila und Kainda sind zum teil sehr persönlich. Es geht darum, die Vergangenheit zu bewältigen. Ängste abzulegen und neues Vertrauen zu fassen. Es geht darum loszulassen und natürlich – wie bei diesen Büchern zu erwarten – auch um die Liebe.
Aber Michelle Raven erzählt nicht nur diese Geschichte, sondern verbindet ganz raffiniert das Eine mit dem spannenden, geheimnisvollen Geschehnissen aus Band 1. So gibt es immer noch diesen Auftraggeber, den man nicht kennt, der die Gestaltenwandler jagt und einfangen will.

Geschickt bringt sie in diesem zweiten Buch bereits weitere Charaktere des Berglöwenrudels ins Spiel und so darf man sich als Leser bereits jetzt darauf freuen, weitere Rudelmitglieder besser kennen zu lernen.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Das Buch hat sehr viele Figuren, wobei vier im Vordergrund stehen. Das sind die beiden Paare, Jamila und Finn und Kainda und Ryan.

Jamila und Kainda unterscheiden sich sehr. Jamila ist impulsiv in ihrer Leidenschaft, gleichzeitig aber sehr schüchtern. Sie sehnt sich nach Liebe, nach Geborgenheit und möchte unbedingt dazu gehören. Gleichzeitig ist sie jedoch loyal und liebt ihre Schwester sehr.

Kainda ist verschlossen, sehr kontrolliert und fokussiert auf ein einziges Ziel: ihre Schwester zu beschützen.
Dennoch verbirgt sie hinter der kantigen, gefährlichen Schale ein weiches Herz, das sehr gelitten hat und darauf wartet geheilt zu werden.

Die Männer bilden die passenden Gegenstücke und als Leser hat man sofort das Gefühl, dass sie hervorragend zu den Frauen passen. Man wünscht sich, dass sie ihre Hindernisse überwinden und zusammenfinden, weil die Chemie sofort stimmt, die Funken fliegen und die Männer zudem sehr sympathische und tolle eigenständige Charaktere darstellen.

Weitere Rudelmitglieder werden schon ein wenig angerissen und so ist es nicht verwunderlich, dass ich zum Beispiel mehr über Coyles Schwester erfahren möchte.
Aber auch durch die Geschichte von Kainda und Ryan, die außerhalb des Rudels spielt, lernt man neue Figuren kenn, die sehr interessant scheinen: so zum Beispiel Mia.

Besonderes Highlight war zudem, dass Marisa und Coyle, die beiden Hauptfiguren des ersten Bandes auch hier wieder Auftritte haben und es für den Leser zu einem schönen Wiedersehen kommt.





Fazit
Eine tolle Fortsetzung einer sehr unterhaltsamen Gestaltenwandler-Reihe, die durch Charme, prickelnde Momente und schöne Figurenpaare besticht. Mir haben gerade die Figuren sehr gut gefallen und demnach bin ich schon jetzt sehr gespannt, wen ich im dritten Band näher kennen lernen darf.  

Freitag, 20. Juni 2014

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,

die dritte Juni Woche ist ins Land gezogen. Wow fast ist schon das erste halbe Jahr 2014 vorbei. Eine krasse Vorstellung oder?
Jedenfalls lief meine Lesewoche wirklich richtig gut und vor allen habe ich richtig tolle Bücher gelesen. Mit meiner Leseliste bin ich sehr gut im Zeitplan. Aber seht selbst.

*****************
Leseliste Juni


Angefangen hat meine Woche mit meiner Wochenendlektüre: Für alle Ewigkeit von Melissa Marr.

Für alle Ewigkeit ist der dritte Teil der Reihe und ich habe ihn jetzt auch beendet. Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Wie immer konnte der berührende Schreibstil der Autorin mich gefangen nehmen. Die Geschichte war spannend und toll erzählt und ich mag die Figuren und die Welt einfach sehr gerne ♥


Danach gings für mich mit einer für mich bis dahin unbekannten Autorin weiter. Ich habe gelesen Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon.

Das Buch hat mir richtig, richtig gut gefallen. Ich finde die Autorin hat hier eine ganz außergewöhnliche Idee zu einer bezaubernden Geschichte verarbeitet. Das Setting ist ungewöhnlich und die Idee spannend, emotional packend und einfach etwas Besonderes. Auch die Figuren waren mir sehr sympatisch. Man weiß zwar ziemlich von Anfang an, worauf es hinaus läuft, aber wie sich das ganze dann auflöst, kommt trotzdem unerwartet und überraschend. Sehr gelungen und je nachdem was diesen Monat noch an Büchern kommt, wird das mein Monatshighlight. ♥


Meine Wochenendlektüre wird Die Verratenen von Ursula Poznanski sein.

400 Seiten habe ich bisher gelesen. Mir fehlen also noch 64 Seitchen, um das Buch zu beenden.
Ich weiß, dass das Buch super beliebt ist und geliebt wird. Ich jedoch habe mich tatsächlich etwas schwer mit dieser Dystopie getan. Ich mag die Idee sehr und auch der dynamische Schreibstil, die kurzen Sätze, die kurzen Kapitel find ich klasse.
Aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Ich bin sonst nicht so, aber hier habe ich oft das Gefühl gehabt, es passiert zu wenig. Auch mit Ria bin ich leider bisher nicht so richtig warm geworden. Ich freue mich dennoch aufs Finale und werde natürlich auch den Anschlußband lesen.


Sobald ich die Verratenen beendet habe, geht es an mein letztes Leselistenbuch: Everbound. ♥
Welche Lektüre darf euch denn ins Wochenende begleiten?

********************
Gelesene Seiten: 1.278
Gelesene Bücher: 2

In diesem Monat gelesene Seiten: 3.357
In diesem Monat gelesene Bücher: 6

Mittwoch, 18. Juni 2014

♥ Arvelle ♥

Hallo ihr Lieben,

es könnte sein, dass euch dieser Post in letzter Zeit auf Bloggs sehr oft über den Weg gelaufen ist. Ich verfasse ihn auch in der euch - dann - bekannten Aktion von Arvelle.
Doch falls ihr euch jetzt fragt? Was, welche Aktion und was bitte ist Arvelle? Dann kann ich sagen, genau deswegen brauchts so viele Beiträge und kann es nicht schaden, wenn ganz viele mitmachen.

Es geht darum euch Arvelle näher vorzustellen. Arvelle ist ein Buch und Medienversand. Ihr könnt dort also logischerweise Bücher und andere Medien, wie CD's, DvD's... kaufen. Das klingt jetzt vermutlich erstmal so, als würde ich euch einen von vielen Shops vorstellen.
Bücher kaufen? Im Internet? Ist ja nichts Besonderes. Schulterzucken und wegklicken. Bitte nicht!!!
Arvelle ist etwas Besonderes. Ihr könnt dort - ab jetzt werde ich mich mal auf die Bücher beziehen - nämlich Mängelexemplare erwerben. Sowohl in Taschenbuch- als auch in Hardcover Varianten. Ihr spart dabei zwischen 50 und 70%. 

Für manche von uns ist das echt eine super Gelegenheit. Ich wohne in einer kleinen Stadt, in der es keine Filiale einer großen Buchhandeleskette gibt und demnach sind mir Wühltische, Mängelexemplartische und Aktionen rund um diese 'ausragierten Bücher' nur durch Erzählungen anderer bekannt. Einzig mein Einkaufsmarkt bietet hier ab und an mal solche Wühltische an, aber da etwas zu finden ist dann schon ein Glücksfall. So bietet Arvelle für mich natürlich eine Fundgrube.
Aber auch für jeden anderen mit einer großen Buchhandlung im Ort ist Arvelle sicher eine tolle Möglichkeit zur Ergänzung. Denn das Angebot des Onlinehändlers ist wirklich immens groß und vielseitig. In allen Genren werdet ihr fündig, ob es nun ein historischer Roman sein soll, ein Thriller, ein Jugend- oder Kinderbuch. Es tümmeln sich einige neuere Bücher - das sind immer wieder Glücksmomente - aber auch viele ältere Schätze, die man so im Laden vielleicht schon gar nicht mehr kaufen kann im Programm.
Neuerdings bietet Arvelle dann auch Pakete an, bei denen man noch mal extra spart und zum Beispiel gleich eine komplette Trilogie kaufen kann.

Die Auswahl ist also schon mal eine Wucht, wie läuft das ganze nun ab?
Nun, wenn man die Wahl der Qual hinter sich gelassen hat und sich für ein paar Bücher entschieden hat, darf man zur Kasse gehen. Dort kann man dann den Kauf abschließen, wobei es sich lohnt sich kostenlos zu registrieren, da man in seiner Kontoübersicht die Möglichkeit hat, seine Einkäufe einzusehen, seine Daten zu verwalten usw.
Arvelle bietet die Zahloptionen Vorkasse und Lastschrift an. Sowie Kreditkarte und Sofortüberweisung. Aber auch Paypal und Amazon Payments.(Hier wird über ein bestehendes Amazonkonto bezahlt) Die Auswahl ist auch hier groß und Kundenfreundlich.
Der Versand innerhalb Deutschlands ist extrem günstig. Es wird eine Pauschale von 2,95€ berechnet, da zahlt man bei so manchem Gebraucht-Anbieter mehr. Ab 19€ fällt der Versand weg und man kann versandkostenfrei bestellen. Die Dauer variiert zwischen 3 und 5 Werktagen.

Eine tolle Bonusaktion, die ich so bisher auch noch bei keinem anderen Anbieter fand, ist Arvelles Geschenkoption.
Ab einem Bestellwert von 30€ bekommt man ein Buch geschenkt. Man erhält eine kleine Auswahl an Taschenbüchern, zwischen denen man dann wählen darf. Als Bücherfreund findet man hier sicher ein Buch zum Mitnehmen. Ab 60€ darf man sogar zwei wählen, oder aus der 'höheren' Kategorie ein Hardcover gratis der Bestellung zufügen. (Auch hier wählt man aus einer Auswahl, die man nicht selbst festlegen kann)
Eine tolle Aktion, die so manchen Büchersammler und Liebhaber erfreuen dürfte, wenn er wieder 'schweren' Herzens so viel Geld für seine Büchersucht ausgegeben hat.

Das steckt also alles hinter Arvelle. Ich zeige euch jetzt noch was in Arvelle steckt. Denn gerade heute kam meine aktuelle Bestellung an, die ich getätigt habe. Freitag, den 13 habe ich es mal wieder getan und ein paar 'wenige' Bücher fanden den Weg vom Warenkorb ins Paket und zu mir nach Hause. Das Wochenende weggerechnet, kamen die Bücher also sehr schnell an, was mich wahnsinnig gefreut hat und für den schnellen Versand des Anbieters spricht.

Mit ein paar Fotos dürft ihr euch von der tollen, sicheren Verpackung - zum Schutz der Bücher - und dem guten Zustand der Bücher überzeugen. Diese haben lediglich am unteren Buchrand den bekannten Mängelexemplarstempel und die Taschenbücher die Kratzer, die hinten in den Buchrücken gemacht werden. Wobei man auch Glück haben kann. So hat eines der Taschenbücher keine Kratzer 'abbekommen' und sieht daher tatsächlich komplett aus wie neu.







Ihr seht es denke ich selbst, die Bücher sehen wirklich tadellos aus wie neu. Grischa Band 2 ist im übrigen mein ausgewähltes Geschenk gewesen, dass ich zum Weiterverschenken dazugelegt habe - da ich das Buch selbst schon besitze - und für die anderen Bücher habe ich insgesamt bezahlt:

72,27€ und das für 3 Taschenbücher, 1 Kindermalbuch und 7 Hardcover.
Ich habe diesmal auch 2 neue Bücher bestellt, als 'neuwertige' Bücher, die jedoch separat geliefert werden. Auch die kann man bei Arvelle bestellen. Diese Bücher sind dann an den Buchpreis gebunden, werden nicht günstiger angeboten und auch nicht in die Geschenkaktion eingerechnet - was den Bestellwert angeht -, was ich nur fair finde. 

Vielleicht konnte ich dem ein oder anderen Leser mit Arvelle noch einen unbekannten Online Buch- und Medienversand Handel näher bringen. Ich bin jedenfalls voll auf zufrieden mit Arvelle und bestelle dort sehr gerne und sicher auch in Zukunft wieder.

LG
Eure Lilly

Gesamtzahl der Seitenaufrufe