Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 30. April 2014

Rezension Rauklands Sohn 1


Rauklands Sohn [Band 1] von Jordis Lank
Leseempfehlung für: Fans historischer Romane ~ Nordischer Kultur ~ Geschichten über Freundschaft und Liebe ~ ab 16 Jahren






Das Cover

Das Cover impliziert sofort, dass die Geschichte historisch angelegt ist. Die Gestaltung vermittelt für mich genau die richtige Mischung aus historisch und Fantasy. Ich finde das Cover also überaus passend, auch wenn es sehr schlicht gehalten ist. Einzig die düstere Farbgestaltung mit dem dunklen Blau finde ich gewöhnungsbedürftig.






Kurze Inhaltsbeschreibung

Ronan ist der Sohn eines mächtigen Herrschers und soll einmal selbst über Raukland herrschen. Nachdem er jedoch einen Fehler begeht, wird er von seinem Vater hart bestraft. Er schickt ihn nach Lannoch. Eine kleine Insel, die strategisch wertvoll ist und die sein Vater gerne besitzen möchte. Der König ist bereit ihm Lannoch zu überlassen, wenn er ein Jahr dort bleibt und alle Aufgaben erfüllt, die in einem Buch festgehalten wurden. Wer sie erfüllt, darf sich König von Lannoch nennen.
Ronon hat wenig Lust darauf, aber da er nicht zurück nach Raukland kann, ohne Lannoch zu besitzen, muss er mitmachen. Seine erste Aufgabe ist es einen Freund zu finden, denn ohne den kann er die ihm gestellten Aufgaben nicht erfüllen. Doch wie soll Ronon auf Lannoch einen Freund finden, da alle dort lebenden Bewohner in ihm nur den Raukländischen Eroberer sehen; den Feind, der gekommen ist ihnen ihre Insel zu nehmen.





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Jordis Lank ist sehr angenehm zu lesen. Er ist keineswegs einfach, sondern anspruchsvoll. Sie führt den Leser tief in historische Aspekte ein und lässt Lannoch für den Leser durch tolle Beschreibungen und eindringliche Figuren zum Leben erwachen. Mir hat das richtig gut gefallen. Ich liebe solche Bücher.
Der Storyverlauf ist ebenfalls richtig gut. Zunächst lernt man die Hauptfigur kennen und dann die weiteren Figuren, die eine wichtige Rolle spielen. Man wächst mit Ronons Herausforderungen und je mehr von ihm und den anderen erfährt, umso lieber gewinnt man alle. Es gibt viele Verwicklungen, Ronons Aufgaben sind zum Teil lustig, zum Teil berührend, weil sie ihn charakterlich verändern und auch seine Mitmenschen. FFür mich ein Roman, der von Anfang bis Ende gut durchdacht war und auch wenn das Ende ‚vorhersehbar’ war, hat mich der Plot voll und ganz überzeugt.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Ach die Figuren. Ronon ist eine tolle Figur. Zunächst stur, uneinsichtig, ein wenig selbstverliebt und egoistisch. Aber in seinem Kern ist er ein ganz mutiger, liebenswerter junger Mann, der sich um andere sorgt und Anteil nimmt. Er leidet sehr unter seinem Vater und dem Wunsch ihm zu gefallen, obwohl nicht alles was sein Vater tut gut ist.
Die Begegnung mit den Lannochern und vor allem mit Liam verändert Ronon.
Liam war mir von Anfang an sympathisch. Er ist das genaue Gegenteil und leidet sehr unter seiner eigenen Feigheit. Es gefällt mir, wie die Autorin sich Zeit genommen hat, die Freundschaft der beiden herauszuarbeiten und sich entwickeln zu lassen. Und wie sie es geschafft hat, glaubhaft und langsam, die beiden sich weiterentwickeln zu lassen.
Auch die vielen liebenswerten Nebenfiguren bei den Lannochern haben mein Herz erobern können. Ich persönlich habe mich ja vor allem – neben Ronon und Liam – in Ronons Schwester verliebt. Ich hoffe, dass sie im zweiten Teil wieder mit dabei ist.





Fazit
Ein absolut zu empfehlender historischer Abenteuerroman. Wer gerne keltische oder nordisch inspirierte Geschichten liest, Geschichten über Freundschaft, Mut und Liebe, der ist hier genau richtig. Ein ganz toller Reihenauftakt, der mich mit großer Vorfreude auf Band 2 zurückgelassen hat.  

Freitag, 25. April 2014

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,

die vorletzte Aprilwoche ist zuende und ich möchte euch heute wieder zeigen, welche Bücher mich die letzte Woche begleitet haben. Diesmal sind es auch wieder ein paar mehr, wenngleich ich noch nicht alle davon beendet habe.

*****************

Leseliste April

Meine Woche fing an mit Ignite me von Tahereh Mafi. Das Challengebuch konnte ich gleich am Anfang der Woche beenden. 


Das Buch pausierte auf Seite 365 und jetzt da es aus ist, bin ich mir relativ sicher, wie meine Rezension, die Montag on geht, ausfallen wird. Ein Nachteil war bereits, dass mich die Autorin mit dem zweiten Band so enttäuscht hat (mangelnde Spannung und Handlung, zu viele innere Konflikte, die sich im Kreis drehen und die unerwartete Richtung, die die Liebesgeschichte nahm), dass sie mich im dritten Band nicht wieder packen und zu alter Begeisterung (wie nach dem ersten Teil) führen konnte.
Teile des letzten Bandes haben mir sehr gut gefallen. So die Charakterentwicklung von Warner. Die jedoch hätte ich mir schon im zweiten Band gewünscht und ich fand es schreiberisch auch sehr simpel und glanzlos gelöst, dass sie das gleich auf den ersten Seiten als Tatsachen dem Leser serviert, anstatt es richtig im Verlauf rauszuarbeiten. Doch da wo mir Warner nun richtig sympathisch wurde, schaffte es die Autorin mir Juliette unsympathisch werden zu lassen. Sie ging mir mit ihrem Liebes Hin-und Her wirklich extrem auf die Nerven.
Hinzu kamen dann diverse Entscheidungskriterien und Storyverläufe, die die Autorin so konstruiert hat, dass sie mich nicht überzeugen konnten und mir schlichtweg zu sehr aus dem Himmel gegriffen waren. Alles in allem wird das Buch von mir nicht mehr als 3 Feen und damit eine mittelmäßige Bewertung erhalten. Das Cover jedoch ist so wunderschön, dass es allein als Schmuckstück im Regal verbleiben muss. ♥


Danach habe ich dann zu Dark Swan 3 gegriffen. Das SuB Buch wollte ich lesen, um die Dark Swan Reihe von Richelle Mead dieses Jahr zu beenden.


Das Buch pausiert momentan auf Seite 70. Ich bin zwar wieder begeistert vom Humor (vor allem weil Eugenie echt wirklich einen klasse Humor hat) und von den Figuren an sich. Aber die Handlung konnte mich bislang noch nicht überzeugen. Zumal ich in diesem Teil das erste Mal echt die Sexszenen nur überflogen habe, weil sie mir einfach zu oberflächlich und platt geschrieben waren. Das war gar nicht mein Fall. Ich hoffe, dass sich das Buch noch steigern kann und diese platten Formulierungen ein Zufall waren und nicht etwa zur Regel werden. Das wäre sehr schade. 


Da mich Dark Swan nicht so packen konnte, ich nach Ignite me aber endlich ein Buch lesen wollte, was mich so richtig in den Bann zieht, habe ich schließlich zu Wired von Robin Wasserman gegriffen. Auch das SuB Buch wollte ich lesen, um die Trilogie dieses Jahr zu beenden.

Und da war es, das Buch, das mich so richtig packen konnte. Wired hat mich in die Seiten gezogen, in die Geschichte von Lia eintauchen lassen und mal wieder so richtig mitgenommen. In jeder Weise. Das Buch ist erschütternd, packend und hallt verdammt lange nach. Ich war begeistert von der Entiwcklung und hatte hier so viele Momente, in denen Dinge passiert sind, die ich nicht habe kommen sehen. Das Ende ist anders, nicht befriedigend, aber auf eine gute Weise. Man bleibt mit einem gewissen Gefühl des Entsetzens, Traurigkeit und Nachdenklichkeit zurück. Gefühe, die die Autorin mit ihrer Thematik sicher erzeugen wollte und bei mir konnte sie damit voll ins Schwarze treffen. Schlicht von Außen und richtig gewaltig von innen. Ein toller Abschluß einer tollen SFI Trilogie. ♥


Und zum Schluß begleitet mit aktuell ins Wochenende Spells von Aprilynne Pike. Der zweite Teil der Laurel Reihe ist auch ein SuB Buch, dass ich lese, weil ich die Reihe dieses Jahr endlich beenden möchte.

Das Buch lag schon viel zu lange auf dem SuB, beziehungsweise ist es schon viel zu lange her, dass ich Band 1 gelesen habe und deswegen habe ich mich auch richtig aufs Weiterlesen gefreut. Zum Glück kam ich sehr schnell und leicht in die Geschichte rein und habe kaum gemerkt, dass mehr als 1,5 Jahre zwischen Band 1 und Band 2 liegen. Die magische Welt konnte mich jetzt auf den ersten 100 Seiten sofort packen und begeistern. Der neugewonnene Academy Touch gefällt mir ausgesprochen gut und ich bin gespannt, was Laurel in diesem Teil erwartet. 

Spells wird mich also ins Wochenende begleiten. Ich hoffe, ich kann es bis morgen auslesen, um mich Sonntag dann wieder Dark Swan 3 widmen zu können. Welche Lektüre darf denn euer Wochenende versüßen?

************************
Wochenfazit

Gelesene Bücher: 2
Gelesene Seiten: 597

In diesem Monat gelesene Bücher: 5
In diesem Monat gelesene Seiten: 1.818

Mittwoch, 23. April 2014

Rezension: Rendezvous am Höllentor



Rendezvous am Höllentor [Band III] von Katie MacAlister
 Leseempfehlung für: Urban Fantasyleser ~ Leser witziger, romantischer Fantasybücher






Das Cover

Das Cover ist im gleichen Stil gehalten wie schon die beiden ersten Bücher. Die Farbe gefällt mir hier richtig gut, denn es ist sowohl ein leuchtendes, als auch warmes Grün. Da ja Grün für die Drachen von Drake eine besondere Bedeutung hat, finde ich die Farbwahl natürlich sehr passend. Wieder ein tolles Cover.  





Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band II]

Nachdem Aisling nun ihre Rolle als Drakes Gefährtin angenommen und offiziell akzeptiert hat, macht die Tatsache, dass sie sich jedoch von Drake getrennt hat, ihre neuen Aufgaben nicht unbedingt einfacher. Zudem beginnt sie ihre Ausbildung als Hüterin und stolpert da über Probleme, die sich bald schon als ernsthafter herausstellen, als gedacht. Denn irgendjemand trachtet Aisling nach dem Leben …





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Katie MacAlister ist einfach nur großartig. Ich liebe ihren Humor, die spritzige leichte Art, mit der sie schreibt und eine Geschichte erzählt. Sie wählt eine ausgewogene und ganz und gar passende Mischung aus lustigen, spannenden, romantischen und prickelnden Szenen. Dabei nimmt die Story gerade gegen Ende so viele Wendungen und enthält so viele Verwicklungen, dass ich teils etwas verwirrt war und dem Geschehen nur schwer folgen konnte.  




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Aisling wächst mit ihren Aufgaben. Sie wird mutiger, unabhängiger und verantwortungsvoller. Aber sie bleibt immer noch die Aisling, die ich lieben gelernt habe. Sie ist weiterhin tollpatschig, liebenswert und impulsiv, so dass sie sich von einer Katastrophe in die nächste manövriert. Drake ist stets und weiterhin der geheimnisvolle und überaus attraktive Drache, der in diesem Band jedoch auch seine verletzliche Seite offenbart und sich damit nur noch weiter in mein Leserherz schleichen konnte. Einfach total toll der Drache.





Fazit
Ein wirklich gelungener, unterhaltsamer und romantischer dritter Band. Er macht wahnsinnige Lust auf den letzten Teil dieser Reihe und ich bin schon richtig gespannt, wie die Autorin die beiden Figuren zurücklässt. Der Titel ist ja vielversprechend.  

Dienstag, 22. April 2014

Feenglanzchallenge 2.0 - Zwischenstand



Hallo ihr Lieben,

durch die Osterfeiertage kam ich nicht eher dazu, mir eure Challengeseiten anzusehen. Heute habe ich das nachgeholt und ihr bekommt jetzt den Zwischenstand. Mit eingeflossen sind soweit verlinkt alle rezensierten Bücher, Monatspunkte aus Aufgaben und Events.

* Eponine: 9.882

* Lisa: 5.516

* Charlyne: 1.160

* Lady Rosely: 6.028

* Steffi: 2.152

* Kida: 4.727

* Giulia: 13.573

* Anne: 11.716

* Lielan: 16.107

* Shellan: 14.148

* Katrin: Kein Update - Keine Punkte aus März

* Mareike: 4.157

* Sophie: 9.695

* Themis: 6.935

* Beate: 1.484

* Sarah: 3.152

* Rachel: Kein Update - Keine Punkte aus März

* Nadine: 7.938

* Clärchen: 3.510

* Seelensplitter: 4.196


Bei Unklarheiten, Abweichungen oder Fragen, bitte melden  ♥

LG
Lilly

Freitag, 18. April 2014

Leseupdate





Hallo ihr Lieben,
schon wieder eine Woche vorbei. Und damit wieder Zeit, euch zu zeigen, was für Bücher ich gelesen habe.

***************
Leseliste April

Meine Woche fing an mit Rauklands Sohn 1 von Jordis Lank.

Das Buch hatte ich letzte Woche erst angefangen und deswegen konnte ich noch nicht all zu viel dazu sagen. Jetzt habe ich es beendet und ich muss sagen, dass mir das Buch wirklich ausgesprochen gut gefallen hat. Ich bin großer Fan nordischer Kulturen und so hat mir diese nordische Umgebung natürlich sofort gefallen. Der Roman ist historisch angelegt, spannend, romantisch, witzig und vor allem beschäftigt er sich damit, dass auch die unterschiedlichsten Menschen Freunde werden können. Gerade die Freundschaft zwischen Ronan und Liam hat mich begeistert und berührt. Eine absolute Empfehlung. Ich muss unbedingt den zweiten Teil der Trilogie lesen. ♥


Nachdem ich mit Rauklands Sohn fertig war, habe ich wieder zu Ignite me gegriffen. Das Challengebuch pausierte und wollte nun endlich zu Ende gelesen werden.


Nach 200 Seiten habe ich ja erstmal eine Pause gebraucht. Jetzt bin ich zumindest mal bis Seite 365 gekommen und habe damit das Buch beinahe beendet. Was soll ich sagen? Es war wieder ein Auf und Ab. Manches fand ich richtig gut und dann gabs wieder Wendungen und Erklärungen, die mich so auf die Palme gebracht haben, weil sie so was von an den Haaren herbeigezogen und so simpel waren, dass ich einfach nur den Kopf schütteln kann. Egal wie es endet. Die Reihe war alles in allem eine Enttäuschung für mich und wird wohl einzig wegen der hübschen Cover bei mir im Regal verbleiben. 


Das war sie auch schon meine Woche. Ignite me möchte ich heute noch beenden und dann suche ich mir fürs Osterwochenende ein neues Buch aus. Wobei ich morgen im Stadion in Dortmund bin und daher nicht so sehr zum Lesen kommen werde.
Habt ihr euch schon ein Buch fürs Osterwochenende ausgesucht?

*********************
Wochenfazit

Gelesene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 484

Gelesene Bücher in diesem Monat: 3
Gelesene Seiten in diesem Monat: 1.026

Donnerstag, 17. April 2014

Rezension: Lady of Light and Shadows - C.L. Wilson



Lady of Light and Shadows [Tairen Soul Book 2] von C.L. Wilson

Leseempfehlung für: Liebhaber von Fantasybüchern ~ Jugendliche und Erwachsene ~ romantische Herzen
Schwierigkeitsgrad der englischen Sprache: mittel








Das Cover

Das Cover zum zweiten Teil der Tairen Soul Reihe gefällt mir gut. Das erste erinnerte mich ein wenig zu sehr an oberflächliche Romantasybücher. Dieses hier hat Atmosphäre und Stil. Es strahlt Magie aus und das passt ja hervorragend zu diesem High Fantasybuch. Für mich ein wunderschönes und passendes Cover.





Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band I]

Elly und Rain sind seit dem ersten Buch ein ganzes Stück weiter in ihrer Beziehung. Ihre Hochzeit rückt näher und mit jedem Treffen, der beiden kommen sich Elly und Rain näher. Sie gewinnen Vertrauen zueinander und Elly verliebt sich in Rain. Doch die Mages infiltrieren ihre Freunde, manipulieren die, die ihr wichtig sind, um die Verbindung zwischen ihr und Rain zu verhindern und Elly in ihre Gewalt zu bringen. Kann Rain Elly beschützen? Wird es ihre Liebe aushalten, wenn herauskommt, wer Elly wirklich ist?






Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderschön. Sie erschafft eine komplett eigene Welt, die man sich als Leser hervorragend vorstellen kann. Man hat sofort die Stadt vor Augen, die Figuren und die verschiedenen Orte. Es gelingt ihr spielend leicht einen mitzunehmen in diese Welt, die etwas Magisches und ganz Besonderes ist. Der Verlauf der Story ist spannend und in sich schlüssig. Es besteht eine gute Mischung aus Handlungsszenen und emotional orientierten Szenen. Ein gutes Wechselspiel zwischen Romantik und Spannung.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Elly hatte ich ja bereits in mein Herz geschlossen. Genauso Rain. Die beiden sind einfach ein ganz tolles Liebespaar und es ist berührend und süss ihre Entwicklung mitzuverfolgen. Aber auch die vielen anderen Figuren, die anderen Fey und Ellys Familie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Mir hat es unheimlich gut gefallen, dass einige in diesem zweiten Band beinah eine eigene Story bekommen haben. So manche Entwicklungen haben mich tief berührt und mitgenommen. Ich hoffe, dass auch im dritten Band wieder die Charaktere im Mittelpunkt stehen. Denn der zweite Teil war unheimlich stark, was die charakterliche Entwicklung angeht.





Fazit
Ein starker zweiter Band, eine tolle Fortsetzung, eine grandiose Reihe. Ich liebe die Welt von Elly und Rain. Ihre Freunde und Feinde, die ausgewogene Mischung zwischen Spannung, Magie und Romantik. Für alle Fans von Fantasybüchern ein klares Must Read.

Dienstag, 15. April 2014

Feenglanzchallenge 2.0 - Special Event #3



Hallo ihr Lieben,

heute verrate ich euch, wie ihr auch in diesem Monat Zusatzpunkte sammeln könnt.
Das Special im April dreht sich - wie sollte es anders sein - um Ostern. ♥
Ihr müsst weder versteckte Eier, oder Feen, suchen, auch nichts bemalen, backen oder Bücher fasten. Das wäre ja oberfies.
Stattdessen dürft ihr etwas tinkern. Und zwar versucht ihr Wörter zu tinkern, die mit Ostern zu tun haben. Woraus? Na aus den Büchern, die ihr im April gelesen habt. Es zählen Titel, Untertitel und Autorennamen.
Die Bücher dürfen beliebig oft verwendet werden, aber die Buchstaben nur einmal.

Diese Wörter dürfen getinkert werden:

- Osterhase [500 Punkte]
- Meister Lampe [750 Punkte]
- Osterei [500 Punkte]
- Osterlamm [500 Punkte]
- bunt [250 Punkte]
- Fruehling [500 Punkte]
- Eiersuche [500 Punkte]
- Fest [250 Punkte]
- Feiertage [500 Punkte]
- Osterglocken [750 Punkte]

Wer alle 10 Wörter tinkert bekommt noch mal 1000 Punkte extra.

Nun zum Aufschreiben.
Bitte haltet das Event auf eurer Challengeseite so fest:

Bsp.
bunt = b [Black Dagger Nachtjagd] u [Unite me] n [Unite me] t [Unite me]
Fest = F [Tahere Mafi] e [Unite me] s [Dornenkuss] t[Tahereh Mafi]
Osterhase = O [Dornenkuss] s [Dornenkuss] t [Black Dagger Nachtjagd] e [Unite me] r [J.R. Ward] h [Tahereh Mafi] a [Tahere Mafi] s [Splitterherz] e [Black Dagger Nachtjagd]

* Black Dagger Nachtjagd - J.R. Ward
* Unite me - Tahereh Mafi
* Dornenkuss - Bettina Belitz
* Splitterherz - Bettina Belitz

 Ich habe die Buchstaben jetzt dick gemacht, ihr könnt sie auch kursiv machen, wegstreichen oder sonst wie. Hauptsache ich kann nachvollziehen, welche Buchstaben ihr woher genommen habt und das ihr sie eben nur einmal verwendet habt.

Ich gebe die Ergebnisse dann am 05.05. im laufe des Tages in einer Übersicht bekannt. Bis dahin solltet ihr das auf eurer Challengeseite aufgeführt haben. Es zählen alle im April gelesenen Bücher, egal ob rezensiert oder nicht.
Bei Fragen, meldet euch hier, ansonsten wünsche ich euch viel Spaß und Erfolg beim Tinkern!

LG
Lilly ♥

Montag, 14. April 2014

Rezension Dark Angels Fall - Kristy und Tabita Lee Spencer



Dark Angels Fall von Kristy und Tabita Lee Spencer
Leseempfehlung für: Fantasyliebhaber ~ Fans von tiefgehender, romantischer Lektüre





Das Cover

Das Cover ist einfach nur genial. Überhaupt die komplette Aufmachung des Buches lässt mein Herz höher schlagen. Unter dem Schutzumschlag verbirgt sich ein fliederfarbener Einband, der wunderschön aussieht. Der Schutzumschlag ist mit den beiden Schwestern – im gleichen Stil wie bei Band I – und den fallenden Federn geschmückt. Die Federn sind dabei in Silberprägung hervorgehoben. Und der Hintergrund schimmert in einem blassen Rosa. Einfach nur wunder-wunderschön.





Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band I]

Indie und Dawna konnten verhindern, dass Samuel den bösen Engel in die Welt holt. Sie haben ihn gebannt. Doch seit jener Nacht ist Miley unauffindbar und es scheint als wäre die einzige Chance für Dawna Miley wiederzubekommen, Samuel zu befreien.
Indie dagegen kämpft immer noch gegen ihre Gefühle für Gabe an. Der wiederum, so stellt sich heraus, muss sich entscheiden auf welcher Seite er steht, denn einer der zu Menschen gewordenen Vögel will Dawna und Indie töten …





Schreibstil und Storyverlauf

Das Buch ist einfach unheimlich gut geschrieben. Man ist in jeder Szene mitten drin dabei. Die Atmosphäre des Buches ist etwas Besonderes. Nicht nur Whistling Wing, seine Umgebung, das Wetter, sondern auch seine Bewohner. Über allem liegt so ein fader Nebel, etwas Unheimliches. Nichts scheint zu sein, wie es ist. Selbst die Schönheit wirkt erdrückend. Selbst der Frieden bedrohlich. Das gelingt den Autorinnen sehr gut. Mich verfolgte eine ständige Gänsehaut. Die Geschichte wird spannender und spannender, sowohl von der Handlung, als auch vom emotionalen Verlauf. Allerdings wurde es zwischendurch sehr verwirrend. Es gab ein paar Sprünge in den Szenen, denen ich dann nur schwer folgen konnte, bzw. in die ich nicht gut reingekommen bin. Ein sehr komplexer Verlauf, einer Geschichte, die viel Spannung bietet, aber nicht immer leicht zu verstehen ist.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Nach wie vor bin ich verliebt in Indie. Sie hat einen so tollen Humor und ich mochte sie schon im ersten Buch so gut leiden. Gerade ihre Beziehung zu den verschiedenen anderen Figuren im Buch: ihre Schwester, ihre Mutter, ihre Großmutter, Randy und natürlich Gabe sind einfach etwas Besonderes. Die Entwicklung im Buch gefiel mir sehr gut und natürlich habe ich sehr mit ihr und Gabe mitgefiebert.

Aber auch Dawna konnte mich in diesem Band mehr mitnehmen. Ich bin wärmer mit ihr geworden und teils haben mich ihre Sichtweise und ihre verzweifelte Suche nach Miley regelrecht mitgenommen. Ich wäre am liebsten durch die Seiten geklettert und hätte ihr geholfen. Nur das ich als Leser auch nicht mehr weiß, als sie selbst.




Fazit
Ein toller zweiter Band, der in seiner Spannung und seiner emotionalen Tiefe dem ersten Buch in Nichts nach steht. Mir gefallen die charakterlichen und die storytechnischen Entwicklungen und ich bin sehr, sehr gespannt was mich im Finale um Indie und Dawna erwartet. Eine klare Leseempfehlung für die Whistling Wing – Schwestern!

Sonntag, 13. April 2014

Rezension: Indigo - Jordan Dane





 
Indigo - Das Erwachen - von Jordan Dane
 
Leseempfehlung für: Jugendliche ab 13 Jahre ~ Fans von Fantasybüchdern






Das Cover

Das Cover ist für mich ein wahrer Augenschmaus. Mir gefällt die verspielte Gestaltung und auch die Farbgestaltung passt hervorragend zum Buch. Die Aufmachung konnte mich neugierig machen und das Buch macht sich hübsch im Bücherregal.









 Kurze Inhaltsbeschreibung

Rayne Darby erfährt, dass ihr Bruder Luke abgehauen ist. Kurze Zeit darauf meldet sich Luke bei ihr. Er bittet Rayne nicht nach ihm zu suchen. Er will sie sehen, es sei jedoch gefährlich. Rayne hört die Angst in der Stimme ihres Bruders und natürlich verfolgt sie jetzt nur ein Ziel: Luke finden und herausfinden, wie sie ihm helfen kann.
Dabei begegnet sie Gabe. Der besitzt Fähigkeiten, die Rayne helfen könnten, Luke zu finden. Denn Gabe ist anders. Er weiß, in welcher Gefahr sich Raynes Bruder befindet. Denn Luke ist wie er. Ein Indigokind und es gibt Menschen, die Jagd auf sie machen …





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. In der einfachen Sprache merkt man schnell, dass es sich um ein Jugendbuch handelt und ein Teil der Figuren, wie Luke, erst 15 sind. Das ist auch die Zielsparte der Leser des Buches. Obwohl der Plot sehr einfach gestrickt ist und einige Handlungen vorhersehbar waren, ist die Grundgeschichte toll. Hin und wieder gab es Überraschungen und dadurch spannende Momente. Die vielen Perspektivenwechsel waren ab und an störend, aber alles in allem hat mir die Art und Weise, wie die Geschichte präsentiert wurde gut gefallen.






Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Hauptfigur Rayne fand ich sehr sympathisch. Sie hat ihre Fehler und Schwächen, aber sie besitzt ein gutes Herz, hat Mut und einen tollen Humor. Sie hängt an Luke und möchte ihm unbedingt helfen, nachdem sie die Chance dazu einmal nicht genutzt hat, will sie sich jetzt nicht aufhalten lassen. Gabe ist trotz seiner Geheimnisse und der Tatsache, dass er etwas seltsam wirkt, ein sympathischer Typ. Mir gefiel seine Entwicklung und zusammen mit Rayne wuchs er mir richtig ans Herz. Besonders gefallen haben mir aber die beiden Nebenfiguren Benny und Raphael. Die Geschichte der beiden ging mir direkt ins Herz und hat mich sehr berührt. Luke dagegen blieb noch etwas blass. Ich bin gespannt, ob sich das im nächsten Band ändert, denn die Geschichte endet zwar nicht mit einem Cliffhänger, ist aber nicht abgeschlossen.





Fazit
Mir hat die Idee des Romans gut gefallen und wie diese umgesetzt wurde, konnte mich überzeugen und begeistern. Man merkt, dass es ein Buch ist, das auch von jüngeren Lesern gut gelesen werden kann. Gerade die sympathischen Figuren ließen mich jedoch den etwas einfach gestrickten Storyverlauf verschmerzen. Ich freue mich auf die Fortsetzung.  




Ich bedanke mich bei Blogg dein Buch und dem Darkiss Verlag für die Möglichkeit Indigo zu rezensieren.  ♥

 

Gesamtzahl der Seitenaufrufe