Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 30. März 2014

Wichtig !!! ♥ Feenglanzchallenge 2.0 ♥ Wichtig !!!


Hallo ihr Lieben,
ich habe das Gefühl ich muss noch einmal etwas zur Challenge schreiben, bzw. erklären. Vermehrt erreicht mich das Gefühl leichter Panik, was das Hinterherkommen der Rezensionen angeht. Dabei ist das völlig unbegründet. Ich glaube es handelt sich um ein Missverständnis und bevor es da zu weiteren Panikattacken kommt [;)] erkläre ich das in diesem Beitrag nochmal ausführlich. ♥

Also für die Challenge, die erst am 01.02.2015 endet zählen:

*ALLE Bücher, die ihr zwischen Challengebeginn [normalerweise 01.02.2014 - es sei denn ihr seid später dazugestoßen] und Challengeende [01.02.2015] gelesen und rezensiert habt.

  • Es ist hierbei egal WANN die Rezension geschrieben wurde. Wichtig ist, dass der Beleglink bis zum Challengeende auf der Challengeseite auftaucht. Dann wird das Buch auch gezählt
* ALLE Monatsaufgaben - Zwei Aufgaben = 2 Bücher. Diese müssen
  • im Unterschied zu den anderen Büchern des Monats bis zum 20. des Folgemonats rezensiert und verlinkt sein.  

* ALLE Punkte aus Specialaufgaben, die jeweils am 15. des Monats erscheinen. Ihr findet in den entsprechenden Beiträgen, was zu tun ist und wie lange ihr dafür Zeit habt.


So und nun zu den Updates. Regelmäßig am 20. des Monats mache ich Updates.
Hier zähle ich alle Punkte zusammen und gebe einen Überblick darüber, wie viele Punkte die Teilnehmer bisher haben. In den Updates zähle ich nur die Bücher, die bereits rezensiert wurden. Das bedeutet jedoch nicht, dass die anderen Bücher für die Challenge nicht zählen.

Ich erläutere es mal an einem Beispiel.

Lilly hat im Challengemonat März gelesen [frei erfunden]
* Sweep [660 Seiten] - Rezilink
* Dark Angels Fall [440 Seiten] - Rezilink
* Hope Fluchgebunden [300 Seiten] - Rezilink
* Dornenkuss [800 Seiten]



Für die Aufgaben hat Lilly gelesen:

* Sweep
* Dark Angels Fall

Beide Bücher sind bis zum Update 20.04. rezensiert und bringen daher 1000 Punkte.
Dazu kommen die 1100 Punkte, der gelesenen Seiten der beiden Bücher.

Da auch Hope bis zum 20.04. rezensiert wurde, kommen nochmal 300 Seiten dabei.

Das macht beim Update ein Ergebnis von: 2400

Dornenkuss wurde nicht mit einbezogen, weil es nicht rezensiert war.

Im April hat Lilly gelesen [frei erfunden]
* Ignite me [400 Seiten] - Rezilink
* Dark Swan 3 [350 Seiten] - Rezilink
* Indigo [350 Seiten] - Rezilink
* Rauklands Sohn [300 Seiten] - Rezilink
* Dawnbreaker [400 Seiten]
* Tigers Quest [500 Seiten]



Für die Monatsaufgaben hat Lilly gelesen:

* Ignite me
* Dark Swan 3

Da beide Bücher bis zum Update 20.05. rezensiert wurden, bringen sie 1000 Punkte.
Dazu kommen die 750 Punkte, der gelesenen Seiten der beiden Bücher.

Dann wurden ebenfalls bis zum 20.05. rezensiert:
* Dornenkuss
* Indigo
*Rauklands Sohn

Dadurch kommen nochmal 1450 Punkte dazu.

Das macht beim Update ein Ergebnis von: 3200

Dawnbreaker und Tiger's Quest wurden nicht miteinbezogen, weil sie noch nicht rezensiert wurden.
Dornenkuss dagegen ist in diesem Update erfasst, weil der Rezensionslink nun da war.

********
Ihr seht also: Jedes Buch, das ihr lest und rezensiert: zählt. Wenn es in einem Update nicht drin ist, rutscht es eben ins nächste. Ihr verliert dadurch keine Punkte. Wichtig ist bloß, dass die Monatsaufgaben-Bücher pünktlich rezensiert wurden. Und das ihr in den Monatsupdates Bücher aus dem vorherigen Monat, die rezensiert wurden aufschreibt.

Im Prinzip geht das am Schnellsten, wenn eure Challengeseite so aufgebaut ist:
* Monatsaufgaben
- Februar: blablablub
* Buch 1: xy - Link
* Buch 2: xy - Link
- März: blablablub
* Buch 1: xy - Link
* Buch 2: xy - Link

....

* Gelesene Bücher:
- Blablablub [xy Seiten] - Link
- Blablablub [xy Seiten] - Link
- Blablablub [xy Seiten] - Link
- Blablablub [xy Seiten] - Link

...


* Specialaufgaben
- Februar
* Aktion - Punkte
- März
* Aktion - Punkte


...


Ihr müsst bei den gelesenen Büchern keine Monatliche Trennung machen, da dass ja völlig Schnuppe ist, wann ihr die Bücher gelesen und rezensiert habt.
Das ist nur für die Monatsaufgaben wichtig.

Und wenn ihr einfach nur alle Bücher, die ihr lest mit Seitenzahl und Rezilink aufschreibt, kann ich jeden Monat zum 20. ein Update von euren Punkten machen, ohne das euch Punkte verloren gehen.

Ich hoffe jetzt ist das System etwas klarer und ich konnte euch die Panik nehmen, dass Bücher, die ihr gelesen habt, wegen fehlender Rezensionen verloren gingen und keine Punkte bringen. :)
Sollten trotzdem noch Fragen sein, meldet euch noch mal konkret hier unter dem Beitrag und ich helfe euch weiter. ♥

LG
Lilly

Samstag, 29. März 2014

Leseupdate


Hallo ihr Lieben,
ich schulde euch noch mein Leseupdate von Freitag :)
Auch die letzte Woche habe ich weniger gelesen, als ich mir vorgenommen hatte. Leider komme ich momentan einfach viel zu selten und wenig zum lesen. :(
Ist mit zwei Kindern eben schon was anderes als wie mit nur einem Kind. Trotzdem bin ich zufrieden. ♥

**************************
Leseliste März


Meine Woche begann mit dem SuB Buch bzw. englischem eBook Lady of Light and Shadows.

Den zweiten Teil der Tairen Soul Reihe habe ich beendet. Und ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Ich liebe diese HighFantasy Reihe. Ich habe wirklich nichts zu kritisieren. Das Buch war spannend, hatte einen guten Storybogen, viel Magie und unheimlich tolle Charaktere. Dazu ist die Geschichte sehr schön geschrieben. Für mich gehört die Reihe zu den besonderen Schätzen in meinem Buchregal bzw. auf dem Kindle in dem Fall. ♥


Danach habe ich zu Dornenkuss von Bettina Belitz gegriffen. Auch dieses SuB Buch möchte ich am liebsten noch im März beenden.


Das Buch beginnt direkt mit dem, was man als Thema für den Abschlußband erwartet. Der Kampf gegen Tessa und damit auch Ellis Kampf um ihr Glück, die Suche nach ihrem Vater und Tillmanns Rache. So irgendwie könnte man es bisher zusammenfassen. Der Schreibstil zieht mich direkt in die Geschichte, nimmt mich gefangen und umhüllt mich wie die komischen Bewusstseinserweiternden Pilze, die Tillmann angebaut hat.
Ich mag das Buch, auch wenn es teils doch sehr schwermütig und melancholisch ist und damit einfach: 'schwer verdaulich'. Aber das kann mich in meinem Leseglück nicht stören. Ich befinde mich aktuell auf Seite 364.


Das war sie auch schon meine Lesewoche. Nicht besonders Bücherreich, aber dennoch wunderschön. Wie sieht es bei euch gerade aus? Seit ihr bisher mit dem März zufrieden?

***********************
Wochenfazit

Gelesene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 610 Seiten

Gelesene Bücher diesen Monat: 4
Gelesene Seiten diesen Monat: 2.145

H O P E - Gewinnspielauslosung


Guten Morgen ihr Lieben,

auch ich habe den Gewinner der Blogtour gezogen. Von sechs Teilnehmern darf sich freuen:


Die Nr. 4 und das ist: P I A. ♥

Herzlichen Glückwunsch Pia. Ich benachrichtige dich gleich noch per Mail.
Alle anderen können heute noch auf der nächsten Blogtourstation ihr Glück versuchen und haben selbstverständlich ein Los für das Printbuch im Topf.

LG
Lilly


Freitag, 28. März 2014

13. Lange Lesenacht bei Ankas Geblubber ♥



Hallo ihr Lieben,

es ist ENDLICH wieder soweit. Anka startet mal wieder eine lange Lesenacht und zwar Nr. 13. [Meine absolute Lieblingszahl ♥]
Klar bin ich dabei.
Um 21:00 gehts los. [Ich bin etwas spät dran, aber mit geimpften Baby ist das alles nicht so pünktlich und vorhersehbar zu timen ;)]
Jedenfalls freue ich mich total. ♥

Hier kommt ihr zu Ankas Beitrag: klick!
Und hier zum FB Eintrag indem heute geblubbert wird. Klick.

******
So sehen meine Vorbereitungen für die Lesenacht aus:




Da mein Schatz auch mitmacht, gibs bei und einen kleinen Teller für den herzhaften Genuss, zum Nachtisch etwas Joghurt für die Frucht und natürlich was zu trinken.
Die Milchpumpe steht auch bereit, denn bevor ich lesen kann, muss ich da noch mal erst für milchigen Nachschub sorgen ;)

Danach starte ich aber mit dem Buch:


Los gehts auf Seite: 253.
21:00 Uhr
*************************
Da passt Ankas Frage natürlich super.
1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr
Wie sollte es auch anders sein!? Mit dieser Frage MUSS ich einfach meine Lesenächte beginnen, ich bin einfach viel zu neugierig: Mit welchem Buch startet ihr in die heutige Lesenacht? Ist es eure aktuelle Lektüre oder beginnt ihr ein ganz neues Buch? Was könnt ihr uns vorab über eure Wahl sagen (bisheriger Eindruck, Erwartungen,...)?

Also welches Buch seht ihr ja oben. Das Buch ist tatsächlich meine aktuelle Lektüre, daher starte ich ja auch auf Seite 253. Bisher gefällt mir das Buch gut. Allerdings ist es - wie Bettina ja auch immer wieder gedagt hat - sehr bedrückend, düster und melancholisch. Teils schon verzweifelt. Da das Buch 800 Seiten dick ist, erwarte ich wohl noch viel mehr [von diesen] Gefühl[en].

****************************
Update 22:00 Uhr.
Buch: Immer noch Dornenkuss ;)
Seite: 260
Gelesen: 7 Seiten. ^^ *wow* :D :D

Aber dafür ist die Milch abgepumpt und der Teller geleert und ... na ja. Ich glaub diese Stunde wird besser ;)
Steigen wir gleich mit Ankas Frage ein.
2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr 
Stellt euch vor, einer eurer aktuellen Protagonisten (ihr dürft wählen!) klopft morgen an eure Tür und fragt, ob er die nächsten 24 Stunden mit euch verbringen darf. Wer hat geklopft und was unternehmt ihr?

C O L I N!!!
Ehm hab grad das Kapitel: Intermezzo gelesen ^^. Ich sollte die Frage nicht jetzt beantworten ;)
Wäre ich Elli würd ich antworten: "Diese Augenblicke sind mir die liebsten. Mit dir zusammen ... nackt zu sein ... und blödes Zeug zu reden ... aber dennoch." [Seite 259]

****************************
Update 23:00 Uhr.
Buch: *hahaha* Dornenkuss ... ;)
Seite: 308
Gelesen: 48 Seiten. Na immerhin :D

Ich glaube ich brauche jetzt mal Kaffee und Schoki. ♥
Vorher aber Ankas dritte Frage.
3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
In Anlehnung an die kleine Überraschung gleich: Was ist das Verrückteste, das ihr je erlebt habt? Oder anders: Was würdet ihr gern mal Verrücktes anstellen, wenn ihr nicht mit Konsequenzen rechnen müsstet?

Ganz spontan? In einer Buchhandlung so viele Bücher mitnehmen zu können, wie ich möchte, ohne sie bezahlen zu müssen. Das wäre mal ne coole Sache. :D
Ansonsten kann ich nicht behaupten, dass mir schon so viel Verrücktes passiert wäre. Zumindest fällt es mir zu dieser späten Stunde nicht ein.

********************************
Update: 24:00 Uhr.
Buch: Dito ;)
Seite: 364
Gelesen: 56 Seiten - je später die Stunde, um so schneller werde ich. Muss das Marzipan gewesen sein ♥

Ich denke ich klinke mich jetzt aus. Mein Schatz schläft schon auf dem Sofa, ich muss wieder Milch abpumpen und danach sollte ich ins Bett. Mein Tag beginnt morgen zwischen 5-6 Uhr, da mein Kleiner noch nicht länger schläft. Insofern ruft mein Kissen nach mir :D Aber vorher noch Ankas vierte Frage.
Pünktlich um Mitternacht schlüpft mein neues Blog-Projekt-Baby (klick) Dann bleiben wir doch gleich beim Thema Bücherregale ~ Welcher Schatz in eurem Bücherregal hat für euch einen ganz besonderen Wert und warum? Welches Buch würdet ihr selbst für 1.000 Euro nicht mehr hergeben?

Irgendwie wiederhole ich mich bei solchen Fragen immer. :D
Ich kann mich immer wieder kaum entscheiden, weil mir der Verlust all meiner Büche nahe gehen würde und ich natürlich keines von ihnen missen möchte.
Am meisten bedeuten mir jedoch die Bücher von Juliette Marillier. Vor allem die Sevenwaters Saga bestehend aus 2x 3 Trilogien. Meine absoluten Lieblingsbücher, die ich nun schon mehrfach gelesen und Band 1 und Band 2 sogar schon als Audibook gehört habe. Ich liebe diese märchenhafte, keltische, romantische Fantasygeschichte über alles. ♥


Fazit der Lesenacht für mich:
Geblubber: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Gelesene Seiten: 111 - Na immerhin ein bissl - :D

H O P E Fluchgebunden - Blogtour ♥ Meet Gabe ♥







Hallo ihr Lieben,
heute ist es soweit und die Blogtour zu Hope macht Halt in Lillys Corner. Ich bin schon richtig aufgeregt und hoffe ihr freut euch so sehr wie ich. Bei mir werdet ihr heute mehr über den männlichen Protagonisten des Buches erfahren. Aber zuvor zeige ich euch erstmal das Buch, um das es geht.
*************************



Seine Liebe
bedeutet ihren Tod


Ein jahrhundertealter Fluch liegt auf dem Meereskönigshaus von Ocean Mayrin. Doch nach einer Reihe männlicher Nachkommen wird endlich die Prinzessin geboren, mit der sich die uralte Weissagung der Meerhexe Dirdra erfüllen soll.
Einige Jahre später geschieht, wovor sich das Königspaar seit der Geburt ihrer kleinen Nixe Hope am allermeisten gefürchtet hat. Hope verliebt sich in Gabriel - einen Menschen. Natürlich ist das Zusammentreffen kein Zufall, denn Gabriel ist Hopes Schicksal. Aus Liebe zu ihm wird sie zum Menschen, ohne jedoch zu ahnen, dass er derjenige ist, der der Fügung unwissentlich den Weg ebnet. Denn Gabriel wurde nur aus einem Grund geboren. Er ist ihr Jäger.
Als das Unheil in der Menschenwelt seinen Lauf nimmt, entgeht Hope nur knapp dem Tod und flieht in ihre Heimat. Aber es ist zu spät, denn durch den Fluch sind sie beide unlösbar miteinander verbunden. Hope zieht es zurück zu den Menschen, zurück zu Gabriel - und ihr Jäger wartet schon auf sie …


Das klingt super oder?
Ist es auch. ♥ Meine ausführliche Rezension zum Buch findet ihr hier. Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite.
**********
MEET GABE
Dieses Bild ist eine freundliche Leihgabe von
"Design by Katt" für Tine Armbruster
http://www.facebook.com/DesignByKatt


Nachdem ihr auf den anderen Blogs einiges über die Autorin, ihre Werke und über Hope erfahren konntet, möchte ich euch heute Gabe vorstellen. Er hat sich extra etwas Zeit genommen, um in meinem Blog-Eckchen ein paar Fragen zu beantworten. Vor lauter Aufregung hat Rani einen Niesanfall nach dem anderen und so übernehme ich das Interviewen lieber. Sicher ist sicher. Nicht das Gabe hinterher noch in Nimmerland landet.

Lilly: Hi Gabriel, erzähl doch mal ein bisschen von dir. Woher kommst du, wie alt bist du. Du weißt schon die üblichen ersten Fragen, die man hat, wenn man jemanden nicht kennt. 

Gabriel: Hi Lilly. Ich bin Gabriel Xander, aber bitte nenne mich Gabe wie meine Freunde und vielen Dank für die Einladung. Ich freu mich heute hier sein zu können. Ich bin 17 Jahre jung und wohne noch bei meinen Eltern in der Nähe des Mulaleia Bay.

Bei dem Wort Mulaleia Bay hört man Ranis Niesen und sieht nur noch wie sie sich im Bücherregal versteckt. Für sie ist das Meer gleichzusetzen mit Piraten. Und ihr wißt ja, wie Feen zu denen stehen. Ich dagegen beneide Gabe. Ihr auch? Auf jeden Fall möchte ich jetzt mehr von Gabe wissen. 

Lilly: Okay Gabe, der Spitzname ist wirklich süß. Mal sehen wie spontan du bist. Beschreibe dich für mich und meine Leser aus dem Bauch heraus mit drei Adjektiven.

Gabe: Boah, das ist schwer und ich bin sicher, du willst, dass ich ehrlich bin *lach*. Na ja, mal überlegen ... Ich würde sagen, ich bin chaotisch, stur und ... gerade total verliebt.

Da verliert selbst Rani vorerst ihre Angst und setzt sich mittlerweile wieder auf meine Schulter. So kann sie sich notfalls in meinem Haar verstecken, wenn doch noch Piraten auftauchen. So ganz geheuer ist ihr das immer noch nicht. Dennoch kann man sich den hübschen Kerl ja mal von Nahem angucken. 

Lilly: Und wie sieht es mit deinen Hobbys aus? Rani träumt am liebsten den ganzen Tag vor sich in. Ich lese und blogge leidenschaftlich gerne. Was machst du denn besonders gerne?  

Gabe: Ich häng in meiner Freizeit gern mit meinen Freunden am Strand ab. Irgendwas ist da immer los. Ansonsten schraub ich gern an meiner black Beauty. Das ist meine mattschwarze Yamaha R1. Seit kurzem aber gilt meine ganze Aufmerksamkeit meinem hübschen Meermädchen.

Rani seufzt verzaubert. Ich glaube gleich fangen ihre Flügel an rosa zu glühen. Ein sicheres Zeichen dafür, dass wahre Liebe in der Luft liegt. Sie hat da einen feensicheren Instinkt für.

Lilly: Wir treffen dich also, wenn du nicht gerade mit deinem Motorrad unterwegs bist, sehr häufig am Strand. Was fasziniert dich so am Strand bzw. am Meer? Du bist ja nicht der typische Surfer-boy.

Da werden die Flügel gleich wieder durchsichtig weiß. Sehr gut, nicht dass sich Rani noch an Gabes Hals wirft. Manchmal ist die Kleine unberechenbar. Aber mit dem Meer hole ich sie doch immer wieder zielsicher aus ihren Tagträumen zurück.

Gabe: Der typische vielleicht nicht, aber ich bin dennoch ein ganz passabler Surfer und wenn man hier aufwächst, kann man sich dem Zauber des Meers wohl nicht entziehen. Viele Menschen bezahlen Unmengen an Geld um an einem Ort wie diesem ihren Urlaub zu verbringen. Ich habe dieses Paradies das ganze kostenfrei vor der Haustür. lange blieb die Anziehungskraft des Meeres ein Rätsel für mich, aber mittlerweile weiß ich, weswegen mich das Meer mich all die Jahre in seine Tiefe lockte. 

Okay jetzt wirds spannend. Ich merke schon das aufgeregte Kribbeln in den Fingerspitzen. Gabes Geschichte ist nicht nur eine reine Liebesgeschichte. Jedenfalls scheint sie nicht bloß rosarot zu sein.

Lilly: Man sieht dir deine Verliebtheit regelrecht im Strahlen deiner Augen an. Natürlich gilt die nicht direkt dem Meer, sondern deinem Meermädchen Hope. Was macht sie für dich so besonders?

Gabe: Einfach alles ist Besonders an ihr. Ich bin wohl der einzige junge Mann, der eine leibhaftige Meerjungfrau zur Freundin hat. Sie ist neugierig & lebenslustig. Sie sprüht geradezu vor guter Laune und hat immer einen passenden Spruch parat. Sie schafft es mich immer wieder zum staunen zu bringen und wenn es nur über ihre Tollpatschigkeit ist. Ihr liebenswerte Art zieht alle in ihren Bann und sie ist so vollkommen selbstlos, dass ich manchmal Angst habe, dass sie sich selbst dabei verliert. All das hat dazu beigetragen, das ich mich rettungslos in sie verliebt habe. All diese guten Eigenschaften stecken dazu noch in einem atemberaubend schönen Körper und ich frage mich täglich wie ich jemanden wie sie verdient habe. 

Lilly: Deine Gefühle für Hope sind sehr stark und das mussten sie auch sein schließlich hattet ihr es gar nicht so leicht. Glaubst du persönlich, dass die Liebe gegen alle Widrigkeiten siegen kann?

Gabe: Ja, auf jeden Fall. Hope und ich sind das beste Beispiel dafür. Wir haben beide unabhängig voneinander dafür gekämpft. Keiner von uns wollte das ihm auferlegte Schicksal akzeptieren und wir taten alles um unsere Liebe zu retten. Es war nicht leicht, teilweise sogar aussichtslos, doch wir haben gesiegt. Unsere Liebe zu einander hat uns nicht zweifeln lassen und es hat sich gelohnt so hart zu kämpfen. Es hätte sich sogar gelohnt für sie zu sterben, doch das hat Hope nicht zugelassen und dafür bin ich ihr sehr dankbar. Aber ich liebe sie immer noch mehr als mein Leben.

Jetzt ist es passiert. Ich kann Rani gerade so noch an ihren Flügeln schnappen, bevor sie sich Gabe an den Hals geworfen hätte. Die kleine ist eine hoffnungslose Romantikerin. Aber gebt zu, euch gehts genauso und ihr fühlt auch schon diese bekannte Wärme im Bauch, die Geschichten wie die von Gabe und Hope in einem wecken, oder?

Lilly: Ach ist das schön. Das hast du toll gesagt. Eine letzte Frage habe ich noch, bevor ich dich entlasse.
Was wünscht du dir für Hope und dich in der nahen Zukunft? Habt ihr schon Pläne geschmiedet? Immerhin ist euer Leben ja alles andere als langweilig.

Gabe: Geplant haben wir nichts. Wir wollen alles auf uns zukommen lassen. Meine Welt ist für Hope wie ein großer Abenteuerspielplatz und ihre Welt liegt immer noch wie ein großes Rätsel vor mir, das es zu lüften gilt. Aber erst einmal ist Hope zu mir und ihrer Tante gezogen. Sie wird meine Schule besuchen und lernen in der Welt der Menschen zurechtzukommen. Meine Mom … ähm, also ihre Tante meinte zwar, dass sich dies bald ändern wird, aber was immer das bedeutet, Hope und mich wird so schnell nichts mehr trennen können.

Lilly: Na das wollen wir doch sehr hoffen. Rani und ich wünschen dir, dass eure Zukunft genau so wird, wie ihr sie euch vorstellt.



 ******************



Gewinnspiel


Rani sitzt immer noch in ihrem Feenkarton - dort schläft sie immer - und träumt vor sich hin. Ich glaube am liebsten würde sie sich meinen Kindle schnappen und die Geschichte lesen, bloß befindet der sich gerade bei mir in Gebrauch.
Wenn es euch auch so geht - was ich durchaus verstehen kann - dann habt ihr jetzt die Chance HOPE- Fluchgebunden bei mir zu gewinnen. Denn ich verlose eine eBook Ausgabe. 
Außerdem könnt ihr mit eurer Teilnahme ein Los ergattern, denn ganz am Ende der Blogtour verlost Tine Armbruster unter allen Teilnehmern an den Gewinnspielen auf den verschiedenen Blogs eine Printausgabe. Es lohnt sich also folgende Frage zu beantworten: 

Glaubt ihr - ebenso wie Gabe - an die wahre Liebe und daran, dass sie alle Hindernisse überwinden kann?

Hinterlasst mir in den Kommentaren auch eure Mailaddy, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann. Ihr habt Zeit bis morgen 8:00. Im Laufe des Tages gebe ich den Gewinner bekannt.
Um eure Chancen zu erhöhen schaut auch bei den kommenden Blogtour-Stationen vorbei: 


24.03. Elchi's World of Books 
25.03. Daisy and Books 
26.03. Lielan reads 
27.03. Manus Tintenkleckse 
28.03. Lillys Corner 
29.03. Fairy-book 
30.03. Autorin Tine Armbruster 


Viel Glück!!!  

Montag, 24. März 2014

Messebericht Leipzig 2014


Hallo ihr Lieben,
auch wenn ihr bereits mit Messeberichten zugespammt worden seid, möchte auch ich heute meine Erlebnisse auf der Leipziger Buchmesse schildern.
Wie immer ist das Herannahen einer Messe eine Zeit geprägt von Vorfreude, Aufregung und nervöser Spannung. Von Letzterem hatte ich sehr viel, denn da meine Tochter im ersten Kinderjahr gerade dauerhaft erkältet ist und gerade Anfang Februar ja auch eine Mittelohrentzündung hatte, stand immer die Frage im Raum: Sind die beiden Kinder gesund, können mein Schatz und ich die Kinder zu meinen Eltern geben und überhaupt nach Leipzig fahren. Bis zum Schluß war es ein Zittern und Bangen, aber letztendlich durften wir die Kinder am Freitag dann zu den Großeltern bringen, um Samstagmorgen ganz früh nämlich um 4:30 (um 4:00 schellte der Wecker) loszudüsen.


Wir kamen relativ gut durch und hatten wenig Verkehr auf der Bahn dafür viel Wind und Regen. Auf dem Rastplatz Osterfelde trafen wir dann auf meine Freundin und Blogpartnerin Julia aka Lielan reads und ihren Freund Tim, denn wie schon in Frankfurt wollten wir beide zusammen die Messe unsicher machen. Diesmal durften die Partner jedoch als Special Visitors mit.

Um genau 10 Uhr waren wir dann auf dem Messegelände, sehr schnell und praktisch ging das dank Presseausweis und eigenem Parkplatzbereich. Nach einigem Hin und Her im Pressezentrum, denn irgendwie vergaß man uns dort ein Ticket auszustellen, waren wir dann endlich in den 'Heiligen Hallen' und trafen dort erstmal auf skurrile, wunderschöne, lustige und hübsche Manga-Fans in Halle 1. Bei den Kostümen war tatsächlich alles vertreten, aber auf jeden Fall wurden sie alle mit Stolz getragen und wirkten gerade auf mich wahnsinnig aufwendig - zum Teil auch bitterkalt - so dass ich die Leute nur bewundern konnte für ihren Aufwand - und ihrem Mut zum Frieren.

Nachdem Julchen ausgiebig Mangas geshoppt hat - wobei ich als Kleinste von uns viern eine gute Spürnase im Entdecken der: Mangas zum 1/2 Preis-Schilder war - zogen wir weiter in Richtung Halle 2 zu den Jugendbüchern. Dabei muss ich erwähnen, dass sich für meinen Schatz der Messetag schon nach Halle 1 gelohnt hat, denn auch er hat einige besondere Comics (aus dem Marvel-Universum) zum 1/2 Preis kaufen können.

Gut gelaunt warfen wir uns den Massen entgegen und trennten uns dann sehr schnell. Denn während unsere Lieben sich die Lesung von Nina Blazon in unserem Auftrag anhören wollten, zogen Julia und ich weiter zum Script5 Stand. Denn zusammen mit acht weiteren Bloggern - von jetzt an nur noch die Superglücklichen oder Auserwählten - durften wir an einer Vorablesung von Bettina Belitz zu ihrem neuen Jugendbuch: Vor uns die Nacht teilnehmen.
Dort trafen wir dann zuerst schon mal auf die liebe Anka und hatten viel Zeit uns zu unterhalten bis alle eingetroffen waren und wir gemeinsam zum Congress-Center wanderten, wo die Lesung in einem privaten Raum - sozusagen hinter geschlossenen Türen - stattfand.
Zur Lesung kann ich nur sagen, dass ich so begeistert, abgetaucht und gefesselt war, dass ich weder ein Foto gemacht noch gefilmt habe. Irgendwie schafft es Bettina immer wieder mich nicht nur innerhalb in Sekunden in ihre Welt zwischen die Zeilen zu ziehen, sondern so zu entführen, dass ich alles um mich herum vergesse. Zwischendurch ertappte ich mich selbst dabei, wie ich die Augen schließen wollte - einfach nur genießen - es dann aber nicht getan habe. Es hätte womöglich ausgesehen, als schliefe ich, was bei dem frühen Tagesablauf ja nicht überraschend aber dennoch völlig falsch gewesen wäre.
Im Anschluß an die Lesung, die sogar einen exklusiven Part enthielt, durften wir Blogger Fragen an die Autorin richten und obwohl ich ja wirklich ein schüchterner Typ bin und sehr befangen, nutzte ich die Gelegenheit Bettina Löcher in den Bauch zu fragen. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass wir zehn alle sehr neugierig waren, voll begeistert und die Möglichkeit, die der Verlag uns da geboten hat, sehr genossen haben.
An dieser Stelle noch mal herzlichen Dank an Bettina Belitz und alle Beteiligten des Verlags für dieses unglaubliche Event.
♥ Ein absolutes Messehighlight ♥



Nach dieser tollen Lesung ging es - immer noch sichtlich geflasht - erstmal zurück in die Halle der Jugendbücher, wo wir uns wieder mit unseren Lieben trafen. Mein Schatz war überzeugt von der Lesung und dem Buch - es sei was für mich - und so hatte ich schon den ersten Bücherneuzugang der Messe: Der dunkle Kuss der Sterne.
Danach hieß es anstellen am Stand: Buch aktuell, denn dort las Thomas Thiemeyer aus Valhalla. Julchen und ich sind natürlich richtig große Fans des Autors. Wir lieben beide seine Eden Reihe - besonders Logan und Gwen - und auch die Wilma, Oskar und die Chroniken der Weltensucher haben einen Platz in unserem Bücherregal. Wobei ich sagen muss, dass das Verbotene Eden zu einer der wenigen 'auserwählten' Jugendbuchreihen zählt, die auch mein Schatz gelesen hat und er war ebenfalls begeistert.
Während für Julia die Thriller von Thomas neu waren und sie deswegen die Chance genutzt hat, zu sehen, ob auch die was für sie wären, fieberte ich seit Tagen neugierig auf einen Schnupperkurs in den dritten Hanna-Peters entgegen. Die ersten beiden Thriller fand ich schon klasse und Valhalla war vorbestellt und sicher verstaut zum Signieren in meiner Mosestasche.
Die Lesung war unglaublich gut. Nicht nur die Fragen waren informativ und wurden von Thomas mit viel Hintergrundeinblicke und Humor beantwortet, sondern die Lesung selbst war einfach nur toll. Ich persönlich hätte nichts dagegen gehabt, wenn er das ganze Buch gelesen hätte.
Highlight für uns beide war sicherlich die Signierstunde im Anschluß. Nachdem es so oft gescheiert war, konnte ich endlich meine Bücher signieren lassen - inklusive Wilma Stempel ♥ - und sogar ein Foto haben wir als Erinnerung mitgenommen.


Danach ging es relativ zügig zurück zu den Autos, denn unsere Lieben ließen uns gleich mal beim Otto-Schill Haus hinaus, während die beiden weiter zum Einchecken ins Hotel fuhren. Dort hieß es erstmal laaaaange - gefühlte Stunden - in der Kälte stehen, bis wir dann hinein durften. Aber es hatte sich gelohnt, denn die Loewe Thriller Night war so gut besucht, dass schließlich noch Leute auf der Treppe und auf der Bühne Platz nehmen mussten. Der Ansturm war bei so tollen Autoren aber zu erwarten gewesen, weswegen wir schon so früh da waren. Denn Loewe verwöhnte uns mit gleich vier Lesungen. Gina Mayer las aus: In guten wie in toten Tagen, Janet Clark aus: Singe, Fliege, Vöglein, stirb; Arno Strobel las aus: Abgründig und Ursula Poznanski aus: Die Verschworenen.
Schon im Jahr davor zählte die junge Nacht der Beletristik zu einem unserer Highlights. Bettina, die leider aufgrund von Krankheit nicht dabei sein konnte, Jennifer Benkau und Maggie Stiefvater waren unvergesslich.
Und auch die Thriller Night war phänomenal. Hier möchte ich vor allem die Moderatorin loben, die die Zuschauer grandios unterhalten hat und uns mit Wissen und frischem Humor durch den Abend geleitet hat. Aber auch die Autoren selbst waren sehr offen beim Beantworten ihrer Fragen und trotz später Stunde wurde noch signiert.
Besonders gut gefallen hat mir Gina Mayer. Eine sehr sympathische Autorin bei der ich mich nicht nur 'gefürchtet' habe, sondern Tränen gelacht habe. Die Ausbeute des Abends:
Sowohl In guten wie in Toten Tagen, als auch Singe, Fliege, Vöglein, stirb, Abgründig und Die Verschworenen wurden gekauft und ziehen nun ins Bücherregal ein.
Eine bessere Art den ersten Messetag ausklingen zu lassen, gibt es wohl nicht. ♥

Ich bin jetzt schon gespannt, womit uns der Loewe/Script5 Verlag 2015 überrascht.


Am Sonntag hieß es dann noch mal in Ruhe schlendern, diesmal war es auch wesentlich leerer in den Hallen. Da wurden dann noch einige Notizbücher zum 1/2 Preis erstanden, die ich euch im Neuzugänge Post am Ende des Monats zeigen werde und das ein oder andere Buch, dass ihr ebenfalls dort wiederfinden werdet.
Besonders schön war eine zweite Begegnung mit Thomas, denn sowohl Julia als auch ich haben für unsere Papas noch mal Valhalla gekauft und signieren lassen.
Gegen eins haben wir uns dann verabschiedet, denn wir mussten so langsam zurück. So schön die Messetage auch waren, die Vorfreude auf die Kinder ist immer wieder genauso groß, wie die auf die Buchmesse. ♥

Sonntag, 23. März 2014

Feenglanzchallenge - Special Event 2 - März - Auswertung



Hallo ihr Lieben,

bis gestern konntet ihr beim Coverraten mitmachen und zusätzlichen Feenstaub ergattern.
Ich löse jetzt auf, welche Buchcover gesucht waren und danach sage ich euch, wie ihr abgeschnitten habt.


Was ich dich träumen lasse - Ihr bekommt 200 Punkte






Vor uns die Nacht - Ihr bekommt 300 Punkte





Von den Sternen geküsst - Ihr bekommt 500 Punkte


Singe, Fliege, Vöglein stirb - Ihr bekommt 300 Punkte





Requiem - Ihr bekommt 200 Punkte





Phantasmen - Ihr bekommt 200 Punkte





Ich bin Tess - Ihr bekommt 200 Punkte





Die Nacht, als Gwen Stacy starb - Ihr bekommt 300 Punkte


Abgründig - Ihr bekommt 200 Punkte





Watcher - Ewige Jugend - Ihr bekommt 500 Punkte


*********************
Eure Punkte:

* 2100 für Nadine

* 2400 für Kida

* 1900 für Sophie

* 2100 für Lielan

Ich bedanke mich bei den fleißigen Rätselratern und Coversuchern und bin froh, dass alle Bücher nun wieder das richtige Buchcover tragen. :)

LG
Eure Lilly

Freitag, 21. März 2014

Leseupdate




Heute bekommt ihr mein Update für die letzten beiden Wochen. Ich habe am Freitag letzter Woche kein Rückblick gemacht einfach weil ich durch die Buchmesse so viel zu tun hatte. Leider fällt er deswegen keinesfalls länger aus, denn ich kam diesen Monat bisher ungemein wenig zum Lesen. Es waren andere Dinge einfach wichtiger, auch wenn ich mir so viele tolle Bücher vorgenommen hatte. Aber manchmal ist das eben so. Nun gut diese Bücher haben mich jedenfalls in der 2 und 3 Woche März begleitet.

***************

Leseliste März

Los ging meine Woche mit Hope - Fluchgebunden. Dieses Rezensionsexemplar von Tine Armbruster habe ich als eBook gelesen.


Da ab nächsten Montag - den 24.03. - eine Blogtour zu dem neuen Roman der Autorin startet und ich mit meinem Blog dabei bin, war es natürlich klar, dass ich das Buch auch vorher lese und rezensieren möchte. Obwohl ich für eBooks immer irgendwie länger brauche, als für Printausgaben, war ich diesmal recht zügig. Der Roman spielt teils unter Wasser - da Hope eine Meerjungfrau ist - und teils an Land. Mir hat dieser Liebesroman sehr gut gefallen. Das Buch ist toll geschrieben, hat einen echt witzigen Humor und wirkt sehr authentisch. Manches ging mir etwas schnell, aber lest einfach meine Rezi - die ist schon on - wenn ihr mehr erfahren wollt und dann empfehle ich euch bei der Blogtour die Augen aufzuhalten. Sie macht am Freitag nächste Woche bei mir Halt und es gibt natürlich was zu gewinnen ;) 


Danach habe ich dann wieder zu Sweep gegriffen. Das Challengebuch hatte ich unterbrochen, um das Rezensionsexemplar vorzuziehen und wollte ich nun als nächstes beenden.


Das Buch pausierte auf Seite 206 und ich habs nun endlich beendet. Und was soll ich sagen? Ich liebe die Volume 2, die die deutschen Bände 4-6 enthält. Hunter!!! ♥ Sag ich da erstmal nur und lass das wirken. ;)
Die Entwicklung der Charaktere ist super und sehr überzeugend, die Story richtig magisch und spannend, wie man es von Cate Tiernan gewohnt ist und ich bin mehr und mehr verliebt in die Reihe. Gut, dass ich mir vorgenommen habe sie a) auf englisch zu lesen - da sind sie nämlich schon alle erschienen - und b) sie dieses Jahr zu beenden. So muss ich auf die Volume 3 nicht mehr lange warten. Das ist auch der einzige Trost, um den fiesen Cliffhänger zu verschmerzen.


Nach Sweep habe ich dann mal gleich das zweite pausiederende Challengebuch beendet. Und zwar Dark Angels Fall.

Hier war ich ja bereits bis Seite 300 gekommen. Mich erwartete also nur noch das große Finale und das war grandios. Ich habe gezittert, geschwitzt, mich gefürchtet und total mitgefiebert. Ich bin einfach immer total in Indies und Dawnas Welt, als wäre ich selbst auf Whistling Wing, wenn ich anfange zu lesen. Das Buch ist wirklich als Gesamtpaket einfach nur wunderschön und ein starker 2. Teil. Ich bin mega gespannt auf den dritten Band und das Ende und hoffe natürlich auf ein wunderschönes Ende. ♥


Und zum Schluss habe ich dann noch mit einem englischen Buch aus meiner Leseliste begonnen. Das Buch wollte ich ursprünglich schon letzten Monat lesen. Und zwar Lady of Light and Shadows von C.L. Wilson.

Den zweiten Teil der Tairen Soul Reihe lese ich wie schon den ersten als eBook. Ich bin bis Seite 168 gekommen und die Geschichte hat mich sofort wieder in ihren Bann gezogen. Elysetta und Rain sind einfach zwei besondere Figuren, deren Geschichte ich unheimlich berührend und wunderschön finde. Außerdem gefallen mir die vielen verschiedenen Nebenfiguren so gut und die Magie ist auch ganz klasse, die die Autorin sich für ihre Welt ausgedacht hat. Eine schöne Highfantasy Geschichte, die mich bislang auch mit Band 2 fesseln kann.



Das Buch unterbreche ich jedoch jetzt erstmal und greife fürs Wochenende nach einem anderen Buch. Welches das sein wird, erfahrt ihr dann im nächsten Wochenrückblick.

******************
Fazit
Gelesene Bücher: 3
Gelesene Seiten: 1.029

Gelesene Bücher im März: 3
Gelesene Seiten im März: 1.535

Donnerstag, 20. März 2014

Feenglanzchallenge 20.03. - Zwischenstand: Februarpunkte






Hallo ihr Lieben,

heute ist der 20.03. und damit steht das monatliche erste Update der Feenglanzchallenge an. Mir juckte es schon richtig in den Fingern, zu sehen, wie viel und was ihr so gelesen habt.
Beim Stöbern auf euren Blogs sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die werde ich gleich mal vorweg ansprechen.

1) Ein paar haben gar keine Aktualisierung vorgenommen. Wie in den Regeln geschrieben könnt ihr deswegen für den Februar auch keine Punkte bekommen. Ich hoffe sehr, dass ihr bis zum 20.04. ein Update macht und dann im März Punkte bekommt. Es wäre schade, wenn es daran scheitert, aber eine gewisse Pflege der Challengeseite sollte einfach Pflicht sein.

2) Bei manchen von euch hatte ich große Probleme entweder nachzuvollziehen, woher die Punkte kommen, oder zu unterscheiden, welche Punkte aus einem Event kamen und welche woanders her.
Mir ist aufgefallen, dass viele einfach die Seitenanzahl hinschreiben und Punkte aus dem Event und dann ein Gesamtergebnis. Dabei ist dann nicht jedes Buch rezensiert. Da ja nur die rezensierten Bücher zählen, musste ich jetzt selbst noch mal alles nachrechnen. Da das sehr viel Arbeit ist, werde ich euch anhand meines Zwischenstands noch mal zeigen, wie ihr die Daten aufschreiben könnt. Das ist vielleicht für alle dann am Einfachsten.

********************
Mein Zwischenstand:

Gelesene Bücher im Februar.: 7
Bis 15.03. rezensiert:
* Nybbas Nächte [378 Seiten] - Rezi
* Dayhunter [443 Seiten] - Rezi
* Crashed [432 Seiten] - Rezi
* Gegen die Finsternis [332 Seiten] - Rezi
* Hexenlicht [463 Seiten] - Rezi
* Der Palast des Poseidon [472 Seiten] - Rezi
* Hunger [590 Seiten] - Rezi

= 3.110

Aufgaben erfüllt:
* Crashed - 2013 hätte ich es bereits lesen wollen
* Dayhunter - Fantasybuch

= 1.000

Special Event: Marathon:
* Für Fragen: 825
Buchseiten doppelt: Dayhunter = 443 [Einmal bereits oben mit drin]

= 1.268

* G E S A M T - E R G E B N I S: 5.378


So könnte das bei euch aussehen, mehr brauche ich nicht und so kann ich genau sehen, woher kommt euer Gesamtergebnis. ♥
Wichtig noch als Info für alle, die Bücher aus Februar noch nicht bis zum 20.03. rezensiert haben, aber jetzt noch rezensieren: Natürlich zählen auch diese Bücher für die Challenge. 
Das sieht dann im März so aus:

Gelesene Bücher im März: [Bsp.] 9
Bis zum 20.04. rezensierte Bücher:
* xy [xy Seiten] - Rezi
* ...
Da ist es dann egal, ob ihr das Buch im Feb. / März oder April gelesen habt. Es zählen alle Bücher, die bis zum 20. des Monats rezensiert wurden.
Nur um die Aufgaben zu erfüllen, müssen sie natürlich innerhalb des entsprechenden Monats rezensiert sein. Also wer jetzt erst das Fantasybuch rezensiert bekommt auch keine 500 Feenglanzpunkte für die Aufgabe Februar, klar. Aber normale Bücher zählen auch dann, wenn sie nach dem 20. rezensiert werden, nur fließen sie dann eben erst beim nächsten Update mit in den Punktestand ein.

Ich hoffe, das ist nun für alle verständlich. Unter Berücksichtigung dieser Sachen, ergeben sich für mich folgende Punktestände:

* Eponine: 7.383

* Lisa: 3.767

* Charlyne: 728

* Lady Rosely: 2.316

* Steffi: 288

* Kida: Kein Update - Keine Punkte aus Februar

* Giulia: 7.227

* Anne: 5.201

* Lielan: 9.345

* Shellan: 7.566

* Katrin: Kein Update - Keine Punkte aus Februar

* Mareike: 4.157

* Sophie: 5.392

* Themis: 5.589

* Beate: Kein Update - Keine Punkte aus Februar

* Sarah: 2.800

* Rachel: Kein Update - Keine Punkte aus Februar

* Nadine: 4.070

* Clärchen: 2.909

Bei Rückfragen schreibt mich an oder meldet euch hier per Kommi ♥

Mittwoch, 19. März 2014

Rezension: Hope - Fluchgebunden



Hope-Fluchgebunden von Tine Armbruster
Leseempfehlung für: Jugendliche ab 15 ~ Fans von Liebesgeschichten ~ Fans von Arielle, die kleine Meerjungfrau








Das Cover

Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Ich finde die Farben unheimlich warm, Frühlingshaft und sehr passend zu der jugendlichen Liebesgeschichte, die hier erzählt wird. Zudem gefällt mir, dass das Cover sehr gut gemacht aussieht. Es kann auf jeden Fall mit professionellen Werbe-Covern aus großen Verlagen mithalten.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Hope ist eine Meerjungfrau und führt das behütete und von strengen Regeln durchsetzte Leben einer Meeresprinzessin. Doch Hope wird wie schon ihre Tante von der Welt der Menschen und dem Leben an Land angezogen. Als sie eines Abends Gabriel begegnet, verliebt sich Hope sofort in den Menschenjungen und dieser scheint ebenso sehr von ihr angezogen zu werden. Die beiden treffen sich trotz aller Hindernisse und ohne zu wissen, dass es ihnen bestimmt ist Feinde zu sein. Denn Ein sehr alter und mächtiger Fluch lastet auf der Liebe der beiden und bestimmt, dass Gabriel Hopes Tod sein soll.




Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Tine Armbruster hat mir sehr gut gefallen. Besonders lobend aufgefallen ist mir, wie sehr die Autorin die Wasserwelt und Hopes Situation verinnerlicht hat. So entwickelt sie für Hope eine eigene Sprache, die von Meerbegriffen geprägt ist und die Figur, sowie die Welt, authentisch und stimmig wirken lässt. Der Schreibstil selbst ist humorvoll, angenehm leichtgängig zu lesen und gut verständlich.
Die Entwicklung der Story ist ebenfalls gut. Es kommt schnell zum Punkt, es gibt ein paar Verwicklungen, aber alles in allem ist der rote Faden immer deutlich zu sehen und man wird nicht sonderlich in die Irre geführt oder überrascht.
Gestört haben mich bloß manche Sprünge in den Geschehnissen. Da waren mir die Übergänge zu abrupt und spontan und manche Szenen zu sprunghaft bzw. zu schnell abgehandelt. Da hätte ich mir dann etwas mehr Tiefgang gewünscht.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Hope und Gabriel sind zwei besondere und sehr sympathische Charaktere. Die beiden verlieben sich sehr schnell ineinander, aber da sich die Autorin dennoch Zeit lässt bei der Entwicklung der Beziehung der beiden hat mich das ganz und gar nicht gestört. Die beiden erinnern einen manchmal an die Liebegeschichte von Arielle und Prinz Eric und das auf eine sehr süße Art und Weise. Besonderes Highlight des Buches waren für mich aber die reizenden Nebenfiguren in Form von Hopes bester Freundin und Gabrieles Freund und seiner Cousine. Die haben mir alle sehr gut gefallen und hätte ich gerne noch mehr von ihnen erfahren.
Die Charakterentwicklung war gut und nachvollziehbar, allerdings ging manches dann oft sehr schnell, was zu Lasten der Charaktere ging. Denn so bekam die Liebesgeschichte manchmal einen oberflächlichen Anstrich, der gut zu vermeiden gewesen wäre und den Charakteren Unrecht tut.





Fazit
Hope – Fluchgebunden hat mir schöne Lesestunden gebracht. Die Unterwasserwelt, die eigene Sprache und liebenswerte Figuren bieten einen gut zu lesenden unterhaltsamen Jugendbuchroman, den ich gerne weiterempfehle. Wer Meereswesen und Liebesgeschichten mag, ist hier richtig.  




*********************
Wer jetzt selber Lust auf das Buch bekommen hat, kann sich freuen, denn ab dem 24.03. findet eine Blogtour zu Hope statt. Lillys Corner nimmt ebenfalls teil und natürlich gibts was zu gewinnen. Also freut euch schon mal und merkt euch die nächste Woche. 

Montag, 17. März 2014

Feenglanzchallenge 2.0 - Special Event 2 - März


Hallo ihr Lieben,

mit Buchmessen-Verspätung kommt hier für euch, das Special Event März.
Diesmal geht es darum Buchcover zu erraten. Die sind nämlich von den Feen mit Hilfe ihres Feenstaubs verunstaltet worden und es liegt an euch, sie wieder erkenntlich zu machen, denn ohne eure Hilfe bin ich da aufgeschmissen ;)

Ganz viel Spaß beim Tinkern und natürlich viel Erfolg!
Bitte lasst mir eure Antworten an: info[at]lillymcleod.de zukommen. Ihr habt Zeit bis zum: 22.03. Am 23.03. gibts von Rani die Auflösungen.


****************

















































Gesamtzahl der Seitenaufrufe