Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 31. Januar 2014

Leseupdate






Die letzte Januar Woche geht heute zu Ende. Wahnsinn das der erste Monat im neuen Jahr damit schon vorbei ist, oder?
Lesetechnisch war diese Woche etwas mau bei mir, was zum Einen einfach an der Krankheit lag, die ich bekämpfen musste und zum anderen hatte ich viele Termine und daher weniger Zeit fürs Lesen. Trotzdem zeige ich euch natürlich, welche Bücher mich diese Woche begleitet haben. ♥

*************
Leseliste Januar



Angefangen hat meine Woche mit einem gemeinsamen SuB Buch mit meiner Blogpartnerin Lielan. Und zwar der Nachtzirkus von Erin Morgenstern. 


Von dem Buch hatte ich so viele positive Stimmen gehört, das ich es einfach haben musste. Ich hatte es mir 2012 zum Geburtstag gewünscht und jetzt habe ichs endlich gelesen. Leider kann ich mich den positiven Stimmen nicht anschließen und auch nicht den total begeisterten Lesern. Mir hat die Grundidee der Geschichte sehr gut gefallen, sie war magisch, romantisch und spannend. Romeo und Julia in einer magischen, düsteren Zirkuswelt. Eigentlich genau mein Ding. Leider war die Umsetzung aber nicht mein Ding. Der Schreibstil war mir zu schwerfällig, langatmig und beschreibend. Es passierte zu wenig und die aufkommende Spannung wurde durch auslassende Szenenbeschreibungen, die bloß genannt oder zusammengefasst werden, zunichte gemacht. Überhaupt hat das Buch etwas szenisches wie ein Drehbuch oder Theaterstück, nur das man als Leser nicht an allen Szenen teilnehmen kann und dadurch fiel es mir sehr schwer eine Bindung zur Geschichte und den Protagonisten aufzubauen. Daher konnte das Buch mich leider nicht berühren und fesseln, was sehr schade war.


Nachdem ich vom Nachtzirkus also so enttäuscht war, hatte ich schon Schwierigkeiten mich für ein neues Buch zu entscheiden und weiterzulesen. Eine Leseflaute drohte und daher vertraute ich dem Gefühl meines Mannes, der meinte: Lies einen Benkau-Roman.
Er weiß, dass ich die Autorin mit wenigen Ausnahmen immer wieder sehr gerne lese und sie mich total verzaubern kann. Also fing ich an mit Nybbas Nächte von Jennifer Benkau. Ein weiteres SuB Buch von mir.


Der zweite Teil der Nybbas Reihe steht eigentlich schon zu lang in meinem Regal, da mir der erste Teil ja sehr gut gefallen hat. Ich hatte aber zum Glück kein Problem in die Geschichte reinzukommen und muss fesstellen, dass ich nicht wirlich viel aus Teil vergessen zu haben scheine. Die Figuren packen mich erneut mit ihrem Charme und der Schreibstil ist wieder ein Genuss. Ich mag den Humor der Protagonisten total und es ist auch zu Anfang gleich mal spannend. Ich bin bis zur Seite 86 gekommen und hoffe, dass ichs heute noch in einem Rutsch beenden kann. 


Das war sie meine maue Lesewoche. Was habt ihr die Woche gelesen? Hattet ihr auch eine Enttäuschung dabei oder war es eher ein Monatshighlight? Lasst es mich doch wissen ♥

***********

Wochenfazit
Gelesene Bücher: 1
Gelesene Seiten: 547 ~ Macht ca. 78 Seiten am Tag

Für diesen Monat gelesene Bücher: 7
Für diesen Monat gelesene Seiten: 2959

Donnerstag, 30. Januar 2014

SuB Zuwachs Januar 2014






Hallo meine Lieben,

diesen Monat gab es einige Neuzugänge. Ich habe eine kleine Rebuy-Bestellung getätigt und ein paar Bücher bei Amazon bestellt, um meine Reihen, die ich dieses Jahr beenden möchte, zu vervollständigen.
Und so sieht das statistisch aus:

Rebuy Bücher: 4 a 12€
Neue Bücher: 11 a 130€
Geschenkte Bücher: 1
Rezensionsexemplar: 1

Da ich auch ein Buch verkauft habe, habe ich diesen Monat 130€ für 15 Bücher ausgegeben. Das macht ca. 9€ pro Buch.
Nach so viel Zahlenkram zeige ich euch lieber die Bücher. Das sind auch richtig schöne Schätze ♥


Der Folgeband zu Hexenlicht aus der Dark Magic Reihe von Sharon Ashwood.
Ein gut erhaltenes Rebuybuch - sieht aus wie neu - stand auf meiner Kaufliste für 2014 um die Reihe dieses Jahr zu beenden. Nun fehlt nur noch Band III, denn den vierten Teil habe ich bereits gelesen. [Unwissentlich]



Und da ist er ;)
Auch den Band habe ich bei Rebuy ergattern können. Zwar gelesen, aber das stört mich ja nun mal gar nicht. Der Inhalt bleibt schließlich derselbe und auf den kommt es mir hier an. Denn ich bin schon richtig gespannt und freue mich, dass ich die Reihe nun komplett im Regal habe, um sie zu lesen und damit zu beenden. ♥


Den dritten Teil der 'Jägerin der Nacht'-Reihe von Jocelynn Drake habe ich auch bei Rebuy mitgenommen. Denn diese Reihe möchte ich ebenfalls 2014 beenden. Jetzt fehlt mir nur noch Band IV. 


Der zweite Band der Ghostwalker Serie habe ich auch bei Rebuy mitbestellt. Die Reihe möchte ich auch dieses Jahr beenden und da sie immerhin 6 Teile hat, musste ich langsam anfangen mir die fehlenden 5 zuzulegen. 


Als ich entdeckt habe, dass es meine absolute Lieblingsserie aus meiner Jugendzeit neu aufgelegt mit diesen hübschen Covern gibt, musste ich mir sie noch mal kaufen. Mein Taschenbuch von damals ist so oft gelesen, dass die Seiten rausfallen :(
Also weder zum 'Reihen-beenden' noch für den SuB, sondern einfach nur fürs Regal ♥


Den zweiten Teil der Reihe habe ich auch gleich bestellt. Nachdem tatsächlich dieses Jahr noch ein fünfter Band erscheint, möchte ich die Reihe auch einheitlich im Regal haben. ♥


Auch Colleen Houcks Reihe möchte ich 2014 beenden. Die Cover sind so einmalig schön ♥ Band 2 habe ich jetzt im Regal stehen und kann alsbald weiterlesen. 


Den dritten Band habe ich gleich mal mitbestellt ;) [Immer dieses nur noch 2 Stück auf Lager etc. soooooo verführerisch ;) ]
Das Cover hier ist besonders toll. So leicht lilafarben und dann der coole Drache ♥


Der zweite Teil der Laurel-Reihe. Das Cover sieht sehr cool aus, wenn auch nicht mehr so schön lila wie Wings. Auch die Reihe möchte ich dieses Jahr beenden. Es fehlt mir dazu nur noch Teil 3 und 4.


Der zweite Teil der englischen Ausgabe von: Ewiglich die Sehnsucht. Endlich mein! Ich habe den ersten Band ja geliebt und freue mich umso mehr nun auch den zweiten Band im Regal stehen zu haben. Die Reihe wird ganz sicher dieses Jahr beendet. 


Der dritte Teil von Michael Grants Serie: Gone ist jetzt auch in meinem Regal. Die Reihe möchte ich unbedingt dieses Jahr beenden und vor allen erstmal den zweiten Teil lesen. Der erste hat mich ja total geflasht. ♥


Nachdem ich erfahren habe, dass die Reihe auf deutsch nur noch als eBook weitergeführt wird, habe ich beschlossen sie auf englisch weiterzulesen. Dazu habe ich mir nun die zweite Volume gekauft, die die deutschen Bände 4-6 beinhaltet. ♥


Dieses Buch habe ich mir noch mal als Hardcoverausgabe gekauft, nachdem ich von Carlsen die Taschenbuchausgabe bekommen habe. Das Buch hat mir so was von gut gefallen, dass ich unbedingt weiterlesen möchte und da kann ich nicht warten bis Band 2 und Band 3 auch als Taschenbuch erscheinen. Zur Vollständigkeit musste dann aber auch der erste Band her. Und er sieht sooo schön aus ♥


Da ist er der zweite Teil der Immortal beloved Reihe. Und das Cover ist noch schöner als das Erste. ♥ Ich freue mich wahnsinnig, weiterzulesen. Hoffentlich kann mich das Buch genauso begeistern wie sein Vorgänger.


So wie ich mich in den ersten Teil der Reihe verliebt habe, so verschossen bin ich in das Cover des zweiten Bandes. Das ist ja so was von hübsch ♥ ♥ ♥ Und ohne Schutzumschlag auch noch so fliederfarben. Ich liebe es!!! Unbedingt bald lesen, lautet die Devise. 


Diesen Schatz habe ich von der lieben Lielan und ihrem Freund zu Weihnachten bekommen ♥ Ich habe mich so sehr gefreut, denn das Buch möchte ich schon gefühlt ewig lesen und gerade weil Lielan so ein Fan der Reihe ist, werde ich immer wieder angestichelt. Jetzt kann ich mir also ganz bald selber ein Bild davon machen und mich vermutlich in die nächste Reihe verlieben. Oh je :D 


Dieses Buch habe ich gewonnen, als ich mich für die Lovelybooks Leserunde beworben habe. Mich hat nicht nur das Cover sofort angesprochen, sondern auch die beiden Autoren. Denn da wo Katherine Applegate eine meiner Lieblingsautoren aus der Jugendzeit war, habe ich Michael Grant gerade durch seine Gone-Reihe für mich entdeckt. Klar, dass ich den gemeinsamen Roman der beiden unbedingt lesen wollte. ♥


Das waren sie die glorreichen 17 Bücher. Ich liebe sie alle und bereue keinen einzigen Kauf :)
Mal sehen was der Februar bringt. Ein bisschen weniger Bücher sollten es schon sein, wenn ich meinen SuB abbauen und nicht nur aufbauen will. :)
Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Welches Buch legt ihr mir ans Herz, besonders bald zu lesen?

LG
Eure Lilly

Mittwoch, 29. Januar 2014

Rezension: Eve und Adam - Katherine Applegate und Michael Grant



Eve und Adam von Katherine Applegate und Michael Grant

Leseempfehlung für: Jugendliche ab 14 Jahren ~ SFI Fans ~






Das Cover

Die Gestaltung und Aufmachung des Buches finde ich mega klasse. Mir gefällt diese Art des Schutzumschlags mit dem transparenten total und es ist wirklich mal was ganz Neues. Auch das Cover selbst macht sofort neugierig, passt zur Thematik natürlich hervorragend und konnte mich auf jeden Fall ansprechen. Eine gelungene Gestaltung für dieses Jugendbuch.

Bewertung:








Kurze Inhaltsbeschreibung

Eves Mutter ist Wissenschaftlerin. Die beiden haben nicht das beste Verhältnis zueinander. Eves beste Freundin Aislin beschreibt sie gerne als eiskalt. Doch nachdem Eve einen schweren Unfall hatte, umsorgt ihre Mutter sie. Das heißt für Eve, dass sie mehr in den Alltag der Mutter integriert werden soll. Hierzu erhält sie Einblicke in ein Projekt und darf helfen, indem sie einem Menschen an einem Computer entwickeln soll. Mit allem was zum Mensch sein dazugehört. Sie nennt ihn Adam.
Für Eve ist das zunächst nur Spielerei, doch sie verliert sich zunehmend in diesem Spiel. Doch der geheimnisvolle Jungendliche Solo, den sie im Institut ihrer Mutter kennen lernt, weckt in ihr Zweifel über die Arbeit ihrer Mutter. Aber was weiß Solo wirklich? Eve will um jeden Preis die Wahrheit erfahren.




Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der beiden Autoren in diesem Jugendbuch ist anders. Er besteht aus vielen kurzen Sätzen, ist oft elipsenartig und das optische Bild besticht aus großer Schrift, vielen Absätzen und vielen Dialogen. Mir persönlich hat dieser flotte, jugendliche Schreibstil sehr gut gefallen. Ich hatte keine Probleme mich in die Geschichte einzufinden und das gute optische Schreibbild hat mir Spaß gemacht.
Die Geschichte fängt gleich sehr spannend an und verfällt dann zunächst einmal darin, uns mit privaten Kleinigkeiten aus Eves Alltag vom eigentlichen Plot abzulenken. Die sind jedoch so erfrischend und sympathisch, dass mich das überhaupt nicht gestört hat. Gerade ab der Hälfte des Buches wird es zunehmend spannender und auch das in sich abgeschlossene Ende hat mir sehr gut gefallen.



Charaktere und ihre Entwicklung

Die Hauptfiguren Eve und Solo waren zwei sympathische Jugendliche. Eves Humor hat mir gut gefallen und ich musste oft schmunzeln oder lachen, wenn ich ihre Gedanken verfolgte. Auch ihre persönliche Entwicklung, die sie hier durchlebt, konnte mich überzeugen. Mir gefällt, dass sie typische menschliche Schwächen hat und kein Übercharakter ist. Solo fand ich streckenweise zu blass im Buch, aber trotzdem sympathisch.
Besonders gut gefallen haben mir die Nebenfiguren, wie Aislin und Eves Mutter. Aber auch die wenigen Einblicke in Adam waren sehr interessant und gut geschrieben. Insgesamt tolle Figuren, die mit jugendlichem Charme bestechen.



Fazit

Für mich ein toller Jugendroman aus dem SFI Bereich, der ein Thema der Zukunft aufgreift, das sowohl schockierend als auch interessant ist und zum Nachdenken anregt. Mir gefällt es, dass es sich um einen SFI Roman handelt ohne dystopischen Hintergrund. Mal etwas erfrischend anderes und dazu locker, leicht und gut zu lesen. Empfehlenswert.

Dienstag, 28. Januar 2014

Ein Post in 'Gewinnspiel' - eigener Sache ;)

Hallo ihr Lieben,

ihr erinnert euch vielleicht daran, dass ich in der Adventszeit einen Kalender gemacht habe, bei dem es ab und an auch was zu gewinne gab.








Es stehen noch zwei bzw. drei/vier Gewinne bei mir hier rum :D


Die liebe Anne, die das Teepaket gewonnen hat, habe ich noch mal benachrichtigt. Ihre Mail war nicht bei mir angekommen, ich hoffe diesmal klappt es. Wenn ich keine Rückmeldung bekomme, muss ich das Teepaket neu verlosen.







Die Postkartensets sind ENDLICH aus Amerika bei mir eingetroffen. Liebe Kerstin (Kleiner Vampir) du darfst dich freuen. Da du die einzige Teilnehmerin warst, bekommst du beide Postkartensets diese Woche zugeschickt. Deine Adresse habe ich noch ;)










Und neu verlost habe ich dieses Buch:












Denn die Gewinnerin hat sich bis heute nicht bei mir gemeldet. :(
Das Buch geht jetzt an:  Kerstin -Kleiner Vampir (Also du hast aber auch ein Losglück meine Liebe ♥ )


So, ich hoffe die schönen Überraschungen kommen jetzt doch noch in liebevolle Hände. :)

LG
Eure Lilly

Montag, 27. Januar 2014

Rezension: Sei mein Stern - Amanda Frost




Sei mein Stern [Band II] von Amanda Frost
Leseempfehlung für: Fans intelligenter, witziger Liebesromane ~ Erwachsene





Das Cover

Die Covergestaltung gefällt mir mit der verspielten Art auch diesmal wieder sehr gut. Passend finde ich die Farbwahl, denn dieses feurige Rot passt super gut zu der temperamentvollen Protagonistin und irgendwie auch zu der Liebesgeschichte, die erzählt wird.
Total gefreut habe ich mich zudem, dass mir das Model auf dem Cover sympathischer war, als das von Band I. So gefällt mir das Cover schon allein deshalb schon viel besser.

Bewertung:











Kurze Inhaltsbeschreibung:

Im zweiten Teil der Siria-Reihe lernen wir Raffaels Bruder Simon kennen. Dieser ist ebenfalls auf die Erde gekommen, um dort eine Frau zu finden. Anders als sein Bruder entwickelt sich Simon zum absoluten Casanova. Nur die Eine, die hat er bislang erfolglos gesucht. Doch nicht nur in Sachen One-Night-Stands entwickelt sich Simon prächtig, der begnadete Wissenschaftler Sirias kann es nicht lassen, die rückständige Technologie auf der Erde sirianisch zu verbessern und sorgt damit für so manchen Wirbel. Als dann auch noch Jana auftaucht eine Geheimagentin, die auf der Suche nach einem vermutlich terroristischen Hacker ist, beginnt eine spannende, witzige und romantische Geschichte ihren Lauf zu nehmen.




Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin konnte mich ja im ersten Siria-Band vor allem durch seine spritzige Art, den intelligenten Humor und die tollen Dialoge überzeugen. Auch diesmal war Gott sei Dank genau das der Fall. Der Humor hat mich wieder absolut getroffen und ich habe wieder ziemlich viel geschmunzelt und gelacht. Die beiden Protas sind beide sehr explosiv und so gibt es viele dynamische Dialoge und die Geschichte hat viel Fahrt. Der Spannungsbogen ist super, auch wenn man bei diesen Frauenbüchern ja weiß, worauf es hinausläuft, so gab es dennoch immer Momente, in denen man überrascht wird. Besonders gefallen hat mir persönlich, dass man mehr von Siria als Welt erfährt und weniger gefallen hat mir dafür das viele Hin- und Her in der Liebesgeschichte der beiden.



Charaktere und ihre Entwicklung

Die Protagonisten Jana und Simon unterscheiden sich sehr von ihren Vorgängern. Der Autorin ist es sehr gut gelungen hier zwei neue und eigenständige Figuren zu schaffen und damit nicht die gleiche Geschichte nur noch mal anders zu erzählen. Auch wenn es schön war, dass die beiden alten Protas auch hier im Buch wieder auftauchen und eine Rolle spielen.
Jana hat mit sehr gut gefallen, aber sie war mir oft ein wenig zu hitzköpfig und im Wechselbad der extremen Gefühle. Simons Humor war klasse, seine Schwächen neckisch, ihn habe ich sofort ins Herz geschlossen, dass er jedoch in Sachen Jana immer solche Probleme geschaffen hat, die es nicht gab (später), das hat mich ein wenig genervt. Dennoch zwei ganz sympathische Figuren, die zusammen ein wirklich schönes Paar abgeben.



Fazit
Auch der zweite Band der Siria-Reihe konnte mich gut unterhalten, von sich überzeugen und ist für Fans intergalaktischer, intelligent-spritziger und romantischer Bücher auf jeden Fall zu empfehlen. Ich kann es kaum abwarten den nächsten Teil in Händen halten zu können, zumal ich von Amanda Frost erfahren habe, dass die dortige Protagonisten genau mein ‚Ding’ sein dürfte. Ich freue mich und sage nur: Siria mein Stern


Samstag, 25. Januar 2014

Tag#4 - Lillys und Lielans TOP5 -



Hallo ihr Lieben,

heute habe ich im Rahmen meiner Blogpartnerschaft mit Lielan wieder einen süßen Bücher-TAG für euch.
Diesmal geht es, wie ihr unschwer erkennen könnt, um die 5 Bücher, die unserer Meinung nach unbedingt verfilmt werden müssten bzw. die wir gerne verfilmt sehen würden.

Ich selbst bin großer Fan von Bücherverfilmungen. Ich vergleiche diese selten mit der Buchvorlage und erwarte da keine 1zu1 Übernahme. Es lässt sich einfach nicht alles genau so übernehmen da ein Buch ein anderes Medium ist, als ein Film. Beide sprechen die Sinne anders an und haben unterschiedliche Möglichkeiten, eine Geschichte zu präsentieren. Ich erwarte bei Buchverfilmungen einfach nur, dass sie mit genauso viel Herz und Leidenschaft gemacht sind, wie die Bücher geschrieben wurden und mich emotional erreichen.
Und das sind die fünf Bücher, die ich unter diesen Aspekten gerne verfilmt sehen würde, weil ich sie mir unheimlich gut auf der Leinwand vorstellen könnte. Es wäre einfach toll, in diesen von mir geliebten Welten auch visuell und musikalisch unterlegt, eintauchen zu können.


*************************

5. Platz


Die Gebannt/Getrieben/Geborgen - Trilogie von Veronica Rossi

Diese dystopische Trilogie mit ihren tollen Fantasy-Elementen würde ich furchtbar gerne verfilmt sehen. Ich glaube die Geschichte eignet sich sehr gut für einen Film. Sie liefert klare Strukturen, eine überschaubare Anzahl an Figuren, eine romantische Liebesgeschichte, viel Spannung und gute Elemente, die sich für Special-Effekte und Filmtechnologie eigenen. Außerdem spielt das Element der Musik im Buch bereits eine große Rolle, so dass sich auch das im Film sehr gut umsetzen ließe.


4. Platz


´
Die Das verbotene Eden Trilogie von Thomas Thiemeyer

Auch diese dystopische Trilogie würde ich sehr gerne verfilmt sehen. Ich glaube diese interessante Mischung aus Rückblicken aus unserer Zeit, der Virus, der dann ausbricht und die Veränderung, die dieser im menschlichen Verhalten auslöst, wären sehr gut filmisch umzusetzen. Die Welt nach dem Virus, also die eigentliche Zeit in der die Geschichte spielt, ist sehr interessant, so eine Mischung aus visonärem Mittelalter und zudem bietet die Geschichte nicht nur viele Konflikte und daher Spannung, sondern sehr tolle Charaktere und wunderschöne, berührende Liebesgeschichten. Ein Film, ganz sicher, für Jugendliche und Erwachsene geeignet.


3. Platz



Die Sevenwaters Reihe von Juliet Marillier


Diese sechsteilige historische, Fantasyreihe rund um Irland würde ich sooooo gerne verfilmt sehen. Sie eignet sich für so eine Serienverfilmung aller Game of Thrones oder Outlander. Die Bücher sind allesamt fantasiereich, beschäftigen sich mit irischen Sagen, Legenden, dem Feenvolk und spielen in einer total verwunschenen Zeit. Die Charaktere sind so lebendig und toll, dass man sie unbedingt gerne auf Leinwand erleben würde. Außerdem könnte man hier sehr viel durch Landschaft und Musik an Stimmung erzeugen, die sonst nur durch Worte und Fantasie des Lesers erweckt wird.
Die Serie würde ich auf jeden Fall gucken und genau wie die Bücher, wenn sie mit dem gleichen Herzblut gemacht würden, nicht nur einmal gucken. Dafür liebe ich die Geschichten, Irland, die mystische Zeit, das Feenvolk und die herrlich romantischen Verwicklungen in den Büchern zu sehr.


2. Platz


Die Grischa Trilogie von Leigh Bardugo

Diese Fantasy Trilogie würde ich super gerne verfilmt sehen. Ich finde diese russisch angehauchte Märchenkulisse so was von traumhaft verzaubernd, dass ich das magisch fände, auf Leinwand erleben zu können. Ich habe schon die Landschaften vor Augen, die Musik im Ohr und die Stimmen im Kopf. Die starken Protagonisten, die interessanten Nebenfiguren, die einmalige neue Welt, eine spannende, actionreiche und gleichzeitig mystische Story: kurz um einfach perfekt für einen Film.
Für mich wäre das ein absoluter Wunschfilm.


1. Platz


Die Göttlich Trilogie von Josephine Angelini
Und das hier ist mein absolutes Wunschbuch, wenn es um eine mögliche Verfilmung geht. Ich finde diese Fantasy Trilogie hat alles, was ein guter Film braucht. Sie nimmt die Göttermythologie auf und erschafft mit ihrer Hilfe eine ganz neue Dimension von Helden und Kampf Gut-gegen-Böse. Eine tragische, spannende und ultraromantische Liebesgeschichte, Irrungen, Wirrungen, starke Charaktere, spritzige Dialoge bei denen man schon im Lesen Kopfkino hat, machen das Buch zu einer perfekten Vorlage. Ich würde bestimmt nicht nur einmal im Kinosaal sitzen.


********************

Das waren sie meine 5 Wunschbücher, die ich gerne verfilmt sehen würde. Welche wohl auf Lielans Liste stehen?
Seht doch mal schnell nach! Klick ;)

Und natürlich würde ich mich wie immer freuen, wenn auch ihr mir verratet, welches Buch ihr unbedingt verfilmt sehen würdet. Oder vielleicht teilt ihr ja bei einem/mehreren Buch/Büchern meine Meinung.
Wenn ihr den TAG ebenfalls mitmachen möchtet, hinterlasst einen Link und 'klaut' unser Banner. Eine Verlinkung wäre jedoch wünschenswert ♥

LG
Eure Lilly

Gesamtzahl der Seitenaufrufe