Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Samstag, 27. Dezember 2014

Rezension Sweep Volume 4 von Cate Tiernan



Sweep Volume 4 von Cate Tiernan
Leseempfehlung für: Leser des Genre: Magie und Fantasy // Jugendliche ab 15 Jahren.






Das Cover

Das Cover zur vierten Volume gefällt mir wieder besonders gut. Es ist farblich wieder eher meins. Das dunkle Blau hat etwas Leuchtendes und Schönes und üasst für mich gut zu dem ganzen Magischen und Hexenartigen.
Ehm ja viel mehr kann man zum Buchcover wieder nicht sagen, es ist ja ansonsten sehr schlicht gehalten. Was mir wieder negativ aufgefallen ist, sind die Tagebucheinträge. Die haben ja immer eine andere Schreibschrift und manche Schriftarten sind wirklich super anstrengend und schwer zu entziffern.


Kurze Inhaltsbeschreibung

Morgan hat geholfen ihren Vater in die Fänge des Rates zu bringen und eigentlich sollte sie von jetzt an befreit sein von dieser drohenden Angst und Last.
Aber neues Unheil braut sich zusammen. Hunters Eltern wurden gefunden und Hunter geht nach Kanada, um sie zu sehen. Morgan darf nicht mit, da sie ja Schule hat und ihre Eltern sie auch nie allein mit Hunter fahren lassen würden und so müssen sich die beiden trennen. Aber in Kanada findet Hunter nicht, was er sich erhofft hat. Stattdessen muss er sich einer scheinba unmöglichen Aufgabe widmen.
Und als dann auch noch Morgans Vater der Gefangenschaft des Rats entkommt, droht eine schwarze Welle Morgans Heimatstadt und alle dort lebenden Menschen zu vernichten.


Schreibstil und Storyverlauf

Das mir Cate Tiernans Schreibstil gefällt, ist ja kein Geheimnis mehr. Dies ist ja nicht das erste Buch, das ich von der Autorin lese. Dieses Buch glänzte wieder durch ihre tollen magischen Einfälle, schöne Verknüpfungen, emotionale auf und abs und Spannung innerhalb der Plotentwicklung.
Ein besonders schönes Highlight war für mich der 10 Band, der aus der Sicht von Hunter erzählt ist und den man dadurch viel besser kennen lernt. Außerdem war die Story auch sehr spannend und interessant.
Gerade das Ende dieser Volume ist richtig klasse und mega stark. Ich bin sehr gespannt worum es nun in den letzten drei Geschichten noch gehen soll und wird.



Die Charaktere und ihre Entwicklung

Hunter ist ja bisher immer nur durch Morgan beschrieben worden. Im zehnten Band bekommt man nun die Gelegenheit ihn besser kennen zu lernen, denn er wird selbst zum Erzähler. Wir gehen mit deinen Gedanken und Gefühlen mit und ich muss sagen, dass mir dieser Umschwung nicht schwer fiel. Ich mochte Hunter vorher schon gerne, aber nach dem Band hab ich ihn noch mehr ins Herz geschlossen, weil einem viele Verhaltensweisen erst nach seiner Geschichte so richtig klar sind und man ihn einfach besser versteht.

Morgan ist dann wie gewohnt toll. Sie entwickelt sich so toll weiter. Sie wird immer reifer und selbstbewusster und ich mag einfach, wie sie sich um andere sorgt und kümmert. Auch ihre Beziehung zu Hunter wird reifer und erwachsener. Ich mochte es wie sie mit den Rückschlägen umgegangen ist und wie ihre Beziehung daran gereift ist. Ich bin sehr gespannt, wohin der Weg der beiden sie noch führen wird.

Die Nebenfiguren, die man in diesem Band kennenlernt, sind sehr interessant und gerade Alisa ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Sie gefiel mir von Anfang gut, aber gerade seit dem letzten Band ist sie zu einer meiner Lieblingsfiguren geworden.



Fazit
Auch der vierte Sammelband konnte mich wieder gut unterhalten. Er war eine gelungene Abwechslung aus Spannung, Gefühl und Magie und macht einen neugierig auf das Finale der Hexenreihe um Morgan Rowlands und ihre Freunde.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe