Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 7. Juli 2014

Rezension Schattenkind - Richelle Mead




Schattenkind [Dark Swan IV] von Richelle Mead
Leseempfehlung für: Urban Fantasy Fans - ab 16 Jahre






Das Cover

Auch das letzte Cover aus der Reihe passt zu seinen Vorgängern und fügt sich damit in die tolle Gestaltung der Bücher ein. Das intensive Grün gefällt mir von allen Varianten am besten und auch so ist es einfach ein gelungenes Cover da für mich die abgebildete Frau sehr gut zur Hauptprotagonistin Eugenie passt.







Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band III]

Im letzten Band der Serie ist Eugenie nun schwanger. Da sie Zwillinge erwartet, hat sie sich für die Schwangerschaft entschieden und beschlossen ihre Kinder zu bekommen. Da dies jedoch einigen Bewohner der Feinenwelt – darunter Kiyo der Vater besagter Kinder – überhaupt nicht zusagt und sie Eugenie lieber töten wollen, als das ihr Sohn – der Welteneroberer – die Welt erblickt – taucht Eugenie unter.
Schließlich kommen Eugenies Kinder zur Welt und die Prophezeiung nimmt tatsächlich ihren Lauf, jedoch aus ganz anderer Richtung als erwartet …





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin ist auch im finalen Band wieder gewohnt spritzig, unterhaltsam und humorvoll. Im ersten Drittel geht es etwas ruhiger als gewöhnlich zu. Vieles dreht sich um Eugenie, ihre Schwangerschaft, ihre Entscheidung für die Kinder und die sich daraus ergebenden Folgen.
Im zweiten Drittel kehrt Eugenie zurück in die Welt der Feinen und es geht gewohnt zur Sache. Die Spannung steigt mit der Zunahme der Action und dem Herannahen des Höhepunkts der Geschichte, die man über vier Bände verfolgt hat. Die Wendung, die die dann eintrifft, hat sich für mich etwas fahl angefühlt und konnte mich leider nicht überzeugen und auch das Ende war nicht unbedingt nach meinem Geschmack. Schade das die Reihe mit einem etwas fahlen Beigeschmack endete, insgesamt war es aber eine gute, vor allem dem Humor wegen unterhaltsame Reihe.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Eugenie entwickelt sich in diesem Buch sehr weiter. Sie wird erwachsener und reifer. Dies ist natürlich der Tatsache geschuldet, dass sie mit dem Ja zur Schwangerschaft eine große Verantwortung übernommen hat und dann als Mutter ein neues Auftreten auch auf emotionaler Ebene gewinnt.
Zudem nimmt sie ihre Verantwortung als Königin im Elfenland viel bewusster an und wahr und wirkt im Verlauf der Geschichte, in sich ruhend, mit sich im Reinen und sehr stark und selbstbewusst.
Das enge Verhältnis zu ihrer Schwester wird ebenfalls noch mal deutlich beleuchtet und kommt zu einem schönen Abschluss.

Natürlich klärt sich im finalen Band auch endlich Eugenies Herzenswirrwarr und sie entscheidet sich nicht nur für einen der beiden potentiellen Männer, sondern folgt endlich ihrem Herzen und gibt die letzten Schutzwälle und Ärgernisse, Missverständnisse und Hindernisse auf, die sie davon abhielten ihr Glück zu finden.
Dies fand ich sehr schön geschrieben und nahvollziehbar entwickelt. Leider kam das Ende dann dennoch etwas kurz und man hätte sich nach so langer Zeit etwas mehr Momente gewünscht, um dieses Glück dann auch zu genießen.

Erwähnen möchte ich noch eine süße Nebenstory, die hier ihr Happy End feiert und die mich total zum Schwärmen gebracht hat, da ich die betreffenden Nebenfiguren von Anfang an mochte. Ihnen habe ich ihr Glück sehr gegönnt.





Fazit
Ein schöner Abschluss für eine tolle Urban Fantasy Reihe, die viel Action, Spannung und Witz mit sich bringt. Ein paar erotischere Szenen kennzeichnen die Reihe eher für junge Erwachsene und Erwachsene, aber für die ist die Reihe von meiner Seite aus auf jeden Fall zu empfehlen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe