Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 28. März 2014

H O P E Fluchgebunden - Blogtour ♥ Meet Gabe ♥







Hallo ihr Lieben,
heute ist es soweit und die Blogtour zu Hope macht Halt in Lillys Corner. Ich bin schon richtig aufgeregt und hoffe ihr freut euch so sehr wie ich. Bei mir werdet ihr heute mehr über den männlichen Protagonisten des Buches erfahren. Aber zuvor zeige ich euch erstmal das Buch, um das es geht.
*************************



Seine Liebe
bedeutet ihren Tod


Ein jahrhundertealter Fluch liegt auf dem Meereskönigshaus von Ocean Mayrin. Doch nach einer Reihe männlicher Nachkommen wird endlich die Prinzessin geboren, mit der sich die uralte Weissagung der Meerhexe Dirdra erfüllen soll.
Einige Jahre später geschieht, wovor sich das Königspaar seit der Geburt ihrer kleinen Nixe Hope am allermeisten gefürchtet hat. Hope verliebt sich in Gabriel - einen Menschen. Natürlich ist das Zusammentreffen kein Zufall, denn Gabriel ist Hopes Schicksal. Aus Liebe zu ihm wird sie zum Menschen, ohne jedoch zu ahnen, dass er derjenige ist, der der Fügung unwissentlich den Weg ebnet. Denn Gabriel wurde nur aus einem Grund geboren. Er ist ihr Jäger.
Als das Unheil in der Menschenwelt seinen Lauf nimmt, entgeht Hope nur knapp dem Tod und flieht in ihre Heimat. Aber es ist zu spät, denn durch den Fluch sind sie beide unlösbar miteinander verbunden. Hope zieht es zurück zu den Menschen, zurück zu Gabriel - und ihr Jäger wartet schon auf sie …


Das klingt super oder?
Ist es auch. ♥ Meine ausführliche Rezension zum Buch findet ihr hier. Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagsseite.
**********
MEET GABE
Dieses Bild ist eine freundliche Leihgabe von
"Design by Katt" für Tine Armbruster
http://www.facebook.com/DesignByKatt


Nachdem ihr auf den anderen Blogs einiges über die Autorin, ihre Werke und über Hope erfahren konntet, möchte ich euch heute Gabe vorstellen. Er hat sich extra etwas Zeit genommen, um in meinem Blog-Eckchen ein paar Fragen zu beantworten. Vor lauter Aufregung hat Rani einen Niesanfall nach dem anderen und so übernehme ich das Interviewen lieber. Sicher ist sicher. Nicht das Gabe hinterher noch in Nimmerland landet.

Lilly: Hi Gabriel, erzähl doch mal ein bisschen von dir. Woher kommst du, wie alt bist du. Du weißt schon die üblichen ersten Fragen, die man hat, wenn man jemanden nicht kennt. 

Gabriel: Hi Lilly. Ich bin Gabriel Xander, aber bitte nenne mich Gabe wie meine Freunde und vielen Dank für die Einladung. Ich freu mich heute hier sein zu können. Ich bin 17 Jahre jung und wohne noch bei meinen Eltern in der Nähe des Mulaleia Bay.

Bei dem Wort Mulaleia Bay hört man Ranis Niesen und sieht nur noch wie sie sich im Bücherregal versteckt. Für sie ist das Meer gleichzusetzen mit Piraten. Und ihr wißt ja, wie Feen zu denen stehen. Ich dagegen beneide Gabe. Ihr auch? Auf jeden Fall möchte ich jetzt mehr von Gabe wissen. 

Lilly: Okay Gabe, der Spitzname ist wirklich süß. Mal sehen wie spontan du bist. Beschreibe dich für mich und meine Leser aus dem Bauch heraus mit drei Adjektiven.

Gabe: Boah, das ist schwer und ich bin sicher, du willst, dass ich ehrlich bin *lach*. Na ja, mal überlegen ... Ich würde sagen, ich bin chaotisch, stur und ... gerade total verliebt.

Da verliert selbst Rani vorerst ihre Angst und setzt sich mittlerweile wieder auf meine Schulter. So kann sie sich notfalls in meinem Haar verstecken, wenn doch noch Piraten auftauchen. So ganz geheuer ist ihr das immer noch nicht. Dennoch kann man sich den hübschen Kerl ja mal von Nahem angucken. 

Lilly: Und wie sieht es mit deinen Hobbys aus? Rani träumt am liebsten den ganzen Tag vor sich in. Ich lese und blogge leidenschaftlich gerne. Was machst du denn besonders gerne?  

Gabe: Ich häng in meiner Freizeit gern mit meinen Freunden am Strand ab. Irgendwas ist da immer los. Ansonsten schraub ich gern an meiner black Beauty. Das ist meine mattschwarze Yamaha R1. Seit kurzem aber gilt meine ganze Aufmerksamkeit meinem hübschen Meermädchen.

Rani seufzt verzaubert. Ich glaube gleich fangen ihre Flügel an rosa zu glühen. Ein sicheres Zeichen dafür, dass wahre Liebe in der Luft liegt. Sie hat da einen feensicheren Instinkt für.

Lilly: Wir treffen dich also, wenn du nicht gerade mit deinem Motorrad unterwegs bist, sehr häufig am Strand. Was fasziniert dich so am Strand bzw. am Meer? Du bist ja nicht der typische Surfer-boy.

Da werden die Flügel gleich wieder durchsichtig weiß. Sehr gut, nicht dass sich Rani noch an Gabes Hals wirft. Manchmal ist die Kleine unberechenbar. Aber mit dem Meer hole ich sie doch immer wieder zielsicher aus ihren Tagträumen zurück.

Gabe: Der typische vielleicht nicht, aber ich bin dennoch ein ganz passabler Surfer und wenn man hier aufwächst, kann man sich dem Zauber des Meers wohl nicht entziehen. Viele Menschen bezahlen Unmengen an Geld um an einem Ort wie diesem ihren Urlaub zu verbringen. Ich habe dieses Paradies das ganze kostenfrei vor der Haustür. lange blieb die Anziehungskraft des Meeres ein Rätsel für mich, aber mittlerweile weiß ich, weswegen mich das Meer mich all die Jahre in seine Tiefe lockte. 

Okay jetzt wirds spannend. Ich merke schon das aufgeregte Kribbeln in den Fingerspitzen. Gabes Geschichte ist nicht nur eine reine Liebesgeschichte. Jedenfalls scheint sie nicht bloß rosarot zu sein.

Lilly: Man sieht dir deine Verliebtheit regelrecht im Strahlen deiner Augen an. Natürlich gilt die nicht direkt dem Meer, sondern deinem Meermädchen Hope. Was macht sie für dich so besonders?

Gabe: Einfach alles ist Besonders an ihr. Ich bin wohl der einzige junge Mann, der eine leibhaftige Meerjungfrau zur Freundin hat. Sie ist neugierig & lebenslustig. Sie sprüht geradezu vor guter Laune und hat immer einen passenden Spruch parat. Sie schafft es mich immer wieder zum staunen zu bringen und wenn es nur über ihre Tollpatschigkeit ist. Ihr liebenswerte Art zieht alle in ihren Bann und sie ist so vollkommen selbstlos, dass ich manchmal Angst habe, dass sie sich selbst dabei verliert. All das hat dazu beigetragen, das ich mich rettungslos in sie verliebt habe. All diese guten Eigenschaften stecken dazu noch in einem atemberaubend schönen Körper und ich frage mich täglich wie ich jemanden wie sie verdient habe. 

Lilly: Deine Gefühle für Hope sind sehr stark und das mussten sie auch sein schließlich hattet ihr es gar nicht so leicht. Glaubst du persönlich, dass die Liebe gegen alle Widrigkeiten siegen kann?

Gabe: Ja, auf jeden Fall. Hope und ich sind das beste Beispiel dafür. Wir haben beide unabhängig voneinander dafür gekämpft. Keiner von uns wollte das ihm auferlegte Schicksal akzeptieren und wir taten alles um unsere Liebe zu retten. Es war nicht leicht, teilweise sogar aussichtslos, doch wir haben gesiegt. Unsere Liebe zu einander hat uns nicht zweifeln lassen und es hat sich gelohnt so hart zu kämpfen. Es hätte sich sogar gelohnt für sie zu sterben, doch das hat Hope nicht zugelassen und dafür bin ich ihr sehr dankbar. Aber ich liebe sie immer noch mehr als mein Leben.

Jetzt ist es passiert. Ich kann Rani gerade so noch an ihren Flügeln schnappen, bevor sie sich Gabe an den Hals geworfen hätte. Die kleine ist eine hoffnungslose Romantikerin. Aber gebt zu, euch gehts genauso und ihr fühlt auch schon diese bekannte Wärme im Bauch, die Geschichten wie die von Gabe und Hope in einem wecken, oder?

Lilly: Ach ist das schön. Das hast du toll gesagt. Eine letzte Frage habe ich noch, bevor ich dich entlasse.
Was wünscht du dir für Hope und dich in der nahen Zukunft? Habt ihr schon Pläne geschmiedet? Immerhin ist euer Leben ja alles andere als langweilig.

Gabe: Geplant haben wir nichts. Wir wollen alles auf uns zukommen lassen. Meine Welt ist für Hope wie ein großer Abenteuerspielplatz und ihre Welt liegt immer noch wie ein großes Rätsel vor mir, das es zu lüften gilt. Aber erst einmal ist Hope zu mir und ihrer Tante gezogen. Sie wird meine Schule besuchen und lernen in der Welt der Menschen zurechtzukommen. Meine Mom … ähm, also ihre Tante meinte zwar, dass sich dies bald ändern wird, aber was immer das bedeutet, Hope und mich wird so schnell nichts mehr trennen können.

Lilly: Na das wollen wir doch sehr hoffen. Rani und ich wünschen dir, dass eure Zukunft genau so wird, wie ihr sie euch vorstellt.



 ******************



Gewinnspiel


Rani sitzt immer noch in ihrem Feenkarton - dort schläft sie immer - und träumt vor sich hin. Ich glaube am liebsten würde sie sich meinen Kindle schnappen und die Geschichte lesen, bloß befindet der sich gerade bei mir in Gebrauch.
Wenn es euch auch so geht - was ich durchaus verstehen kann - dann habt ihr jetzt die Chance HOPE- Fluchgebunden bei mir zu gewinnen. Denn ich verlose eine eBook Ausgabe. 
Außerdem könnt ihr mit eurer Teilnahme ein Los ergattern, denn ganz am Ende der Blogtour verlost Tine Armbruster unter allen Teilnehmern an den Gewinnspielen auf den verschiedenen Blogs eine Printausgabe. Es lohnt sich also folgende Frage zu beantworten: 

Glaubt ihr - ebenso wie Gabe - an die wahre Liebe und daran, dass sie alle Hindernisse überwinden kann?

Hinterlasst mir in den Kommentaren auch eure Mailaddy, damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann. Ihr habt Zeit bis morgen 8:00. Im Laufe des Tages gebe ich den Gewinner bekannt.
Um eure Chancen zu erhöhen schaut auch bei den kommenden Blogtour-Stationen vorbei: 


24.03. Elchi's World of Books 
25.03. Daisy and Books 
26.03. Lielan reads 
27.03. Manus Tintenkleckse 
28.03. Lillys Corner 
29.03. Fairy-book 
30.03. Autorin Tine Armbruster 


Viel Glück!!!  

Kommentare:

  1. Hallo Lilly,

    ich ich glaube an die Liebe und das sie Berge bewegen kann. Liebe bedeutet für mich aber nicht nur die mit dem Partner. Liebe gehört ins Leben zu jedem Menschen. Liebe ist eine wunderschöne Geschichte, man kann seine Kinder lieben, seinen Partner, seine beste Freundin, seine Eltern usw. usw.. Ich denke auch das gehört zur Liebe dazu und auch hier muß man oft Hindernisse bewältigen.
    LG Manuela
    Meine private Email möchte ich nicht öffentlich bekannt geben, aber du kannst mich ja über meinen BraMa MaBra Linke erreichen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    klar kann die Liebe...Berge versetzten, aber dazu gehört auch Mut, Vertrauen und Stärke die man selber hat und auch in seinem Partner sieht und hat.

    Sonst bringt die beste Liebe nichts....

    LG..Karin..

    PS. Auch ich bin kein Fan, meine private Mail hier öffentlich zu machen, aber ich schicke Dir gerne ein PN. O.K.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die tolle Vorstellung! Die Geschichte klingt wirklich ganz wunderbar!

    Ich liebe Geschichten rund um die Liebe - ob es nun Fantasy oder Real Life ist. Die Vorstellung davon, dass eine Liebe so stark sein kann, um alle Schwierigkeiten und Gefahren zu überwinden, ist zauberhaft.
    Allerdings muss hier die Seifenblase platzen... Ich habe das Gefühl, dass es zwar eine sehr starke Liebe geben kann, jedoch nicht in so einem Ausmaß, dass man wie Seelenverwandte einfach zueinandergehört und trotz großer Hindernisse dennoch für immer liebend zusammen bleibt. Irgendwie existiert diese Vorstellung von zauberhafter und grenzenloser Liebe für mich nur in Geschichten. Aber das ist auch schön :)

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    also ich glaube zwar an die große Liebe, aber ich glaube ebenfalls daran, dass auch die große Liebe an großen Hindernissen scheitert. Es kommt immer drauf an, klar. Aber ich denke nicht, dass sie, nur weil es Liebe ist, alles überwinden kann.
    Außerdem bin ich mir sicher, dass es nicht einmal 1% der Menschen schaffen, eine große Liebe, geschweige denn die wahre Liebe, zu finden. Zumeist scheitert es an gewissen ungünstigen Gegebenheit.
    Sorry, aber was die Liebe angeht, bin ich wohl ein kleines wenig pessimistisch ;)
    Liebe Grüße
    Pia
    P.S. pia.hepke@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ja ich glaube daran, das wahre Liebe alles überwinden kann ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    klar glaube ich an die Wahre Liebe ;D. Schließlich habe ich meinen Deckel zum Topf schon gefunden. Die Liebe kann auch Berge versetzten, aber ich denke nur wenn man zusammen daran Arbeitet und Ehrlich zueinander ist, dann kann sie alles überwinden.
    LG
    Viki

    (viktoria162003@yahoo.de)

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe