Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 28. Juni 2013

Meine Juni - Neuzugänge

 


Heute zeige ich euch meine Neuzugänge aus Juni, anstatt des Leseupdates. Immerhin bin ich ja im Urlaub und konnte, als ich das hier vorgeschrieben habe, nicht wissen was und wie viel ich in meiner ersten Urlaubswoche gelesen haben werde. ;)
Da hielt ich einen Neuzugänge Post für eine gute Alternative. Zu mal ich das diesmal nicht in Videoform machen konnte, weil ichs vor dem Urlaub nicht mehr geschafft habe. Daher bekommt ihr das jetzt ganz in alter Variante mit Bildern. :)

Los geht es mit 2 vorbestellten Büchern aus Juni:

  


Die beiden Bücher hatte ich direkt vorbestellt, als ich davon erfuhr und natürlich habe ich sie dementsprechend sehnsüchtig erwartet. Bei beiden hat es tatsächlich geklappt, dass sie noch vor meinem Urlaub erschienen und ankamen. So kann ich beide im Urlaub ganz entspannt genießen und wegschmökern. Ich freu mich unglaublich darauf. *______*

Dann sind noch drei spontane Einkäufe eingezogen. Ich habe es also nicht ganz geschafft, kein einziges Buch zu kaufen, aber immerhin sind es auch bloß drei geworden, das geht ja noch, oder? :D

     








So, das waren die drei Verräter, die mich in Versuchung geführt haben.
Nightschool fällt noch ein wenig aus der Reihe, weil ichs indirekt geschenkt bekommen habe. [Amazongutschein und Lielan sei Dank *_______*] Aber die anderen beiden Bücher waren tatsächlich noch mal Urlaubsbücher. 'Gone' habe ich bei Lisa als Empfehlung auf FB entdeckt und war gleich von der Dystopie - die an die Fernsehserie The Tribe erinnert - gefesselt. Und bei dem guten Preis von 3.60€ konnte ich einfach nicht wiederstehen. Tja und Jäger der Nacht musste einfach sein, nachdem mich der erste Teil der Gestaltenwandlerreihe von Nalini so umgehauen hat. Ich muss unbedingt weiter lesen können :)))

Das waren sie auch schon, die Neuzugänge für Juni. Da ich diesen Monat ja ziemlich gut gelesen habe/gelesen haben werde, dürfte es sogar gar nicht all zu schlimm ins Gewicht fallen. Mal sehen was der SuB im Juli dann sagt.

Was für Neuzugänge hattet ihr denn im Juni zu verzeichnen?

LG
Eure Lilly

Mittwoch, 26. Juni 2013

Rezension: Die Chroniken der Weltensucher I






Die Chroniken der Weltensucher I - Die Stadt der Regenfresser -
von Thomas Thiemeyer
Quelle: Loewe



DAS COVER

Zu diesem wundervollen Cover gibts es wahrlich nicht viel zu sagen. Dieses von Thomas Thiemeyer selbst gemalte Bild sagt eigentlich schon alles. Genau so schön und mit Liebe gestaltet wie der Inhalt, ist allein durch das einzigartige Cover das Buch ein wirklicher Hingucker und ein Muss im Buchregal.
Besonders gut hat mir die Farbwahl gefallen, alles sehr harmonisch, in-einander-fließend und zueinander passend.

Bewertung:










DER INHALT

Hier muss ich aufpassen, da ich euch nicht zu viel verraten möchte. Dieses Jugendbuch von Thomas Thiemeyer ist ein richtig spannender Abenteuerroman und deswegen darf man als Leser nicht zu viel vorweg erfahren.
Im Prinzip geht die Geschichte damit los, dass man Oskar kennenlernt. Einen jungen Straßendieb der einem Mann die Geldbörse stiehlt und sich schließlich als dessen 'Gefangener' wiederfindet. Wer diese geheimnisvolle reiche Mann ist, was er von Oskar möchte und worum es bei der abenteuerlichen Reise alles geht, tja das müsst ihr selbst herausfinden. Ich kann nur sagen: Von der ersten Seite an ist man in der Geschichte angekommen und taucht erst am Ende - und das nur ungern und schwer - aus ihr auf.



STIL UND CHARAKTERE


Der Schreibstil von Thomas Thiemeyer hat mich ja schon in den ersten beiden 'Das verbotene Eden' - Bücher total begeistert. Dieses Jugendbuch ist natürlich vom Genre her nicht bei den Dystopien einzuordnen und daher ist die Grundstimmung im Buch natürlich eine ganz andere.
Doch was ihm wieder gelingt und mich sofort begeistert hat, ist die Art mit Wörtern eine Geschichte lebendig werden zu lassen. Egal ob als jüngerer Leser, als Jugendlicher oder als Erwachsener jedes Alter kann sich in seinen Figuren, dem Witz, der Spannung und hier dem Abenteuer wiederfinden und alles hautnah miterleben.

Die Figuren sind hier vielschichtig und weitgefasst, da es sich um eine Gruppe handelt. Es gibt also für jeden Geschmack genau das richtige, den liebenswerten Oskar, den geheimnisvollen Humbolt, seine noch geheimnisvolle Begleiterin und natürlich seine taffe Nichte Charlotte. Die Figuren sind mit viel Liebe ausgearbeitet und haben alle auf ihre Art sofort mein Herz erobert.



FAZIT


Ein Abenteuerroman mit viel Spannung, Hintergrundwissen, Mystik, Witz. Ein Lesegenuss für Jung und Alt und eine klare Empfehlung an alle Lesebegeisterten da draußen. Diese Reihe muss man einfach kennenlernen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Bewertung:




Montag, 24. Juni 2013

Rezension - Getrieben




Getrieben - Durch ewige Nacht - von Veronica Rossi
Quelle: Oetinger




DAS COVER

Das Cover ist genau so ein Hingucker und beeindruckend schön, wie schon das Cover zum ersten Teil. An dem Bild selbst hat sich gar nicht so viel verändert. Ich persönlich mag es jetzt sehr gerne, wenn man nur mit Farben oder kleinen Elementen spielt, so dass man eine Reihe auch an ihren Covern sofort erkennt.
Natürlich muss ich sagen, dass das strahlende, leuchtende Türkis besser gepasst hat. Irgendwie gefällt mir die Farbe im Hinblick auf den Äther und das alles. Aber auch dieses kühlere, dunklere Blau hat etwas Edles.

Bewertung:









DER INHALT

Ich möchte nicht zu viel zum Inhalt verraten, für all die unter euch, die den zweiten Teil noch lesen möchten, oder gar die Reihe noch gar nicht kennen.
So viel ist jedoch klar: Aria und Perry kämpfen weiter gegen die katastrophalen Folgen der Ätherstürme. Allerdings ist auch Hess für Aria nun eine Bedrohung, denn sein Druckmittel gegen Aria ist furchtbar.
Doch nicht nur das Überleben wird den beiden schwer gemacht, auch in Sachen Beziehung sieht die Zukunft der beiden eher düster, als hell aus.
Sie kämpfen auf allen Seiten, ums Leben, um ihre Liebe und die die sie beschützen wollen. Spannung und Dramatik garantiert!




STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil von Veronica Rossi hat mich gleich wieder gefangen genommen und diesmal noch tiefer in die Welt von Aria und Perry gezogen. Ich mag ihre ruhige, emotionale Art zu Schreiben sehr.

Die Charaktere entwickeln sich weiter und anhand allem was ihnen passiert, bleibt ihre Entwicklung nachvollziehbar und geht einem sehr ans Herz. Mich konnte jedoch nicht nur die romantische Beziehung von Perry und Aria wieder begeistern, sondern vor allem die Freundschaften, die hier vertieft werden und im zweiten Band von großer Bedeutung sind, konnten mich tief berühren. Für Dramatik ist auch gesorgt und ich muss sagen, dass mein Herz innerlich geblutet hat, ich es jedoch wunderbar fand, wie die Autorin die traurigen Ereignisse beschrieben hat. Toll wie viel Raum sie den Nebenfiguren gibt und sie dadurch zum Leben erweckt, so dass sie viel mehr sind, als bloß Statisten.




FAZIT

Dieser Teil war für mich definitiv kein schwacher Mittelteil, wie man es öfter mal in Trilogien vorfindet, sondern er konnte an meine großen Erwartungen und Hoffnungen nach Band I anknüpfen und sie voll erfüllen.
Die Dystopie bleibt ungewöhnlich 'fantastisch' und spannend. Die Romantik bleibt ehrlich, tiefgehend, berührend und vor allem mal unter sich, ohne Irrungen und Wirrungen durch eine dritte Person.
Ein tolles Buch, dass bloß einen Nachteil hat: Eine viel zu lange Wartezeit auf den dritten Teil bei zu hohem Suchtpotenzial!!!

Bewertung:


Rezension: Iron Knight




Iron Knight - Iron Fey Band IV - von Julie Kagawa
Quelle: Harlequin Teen



DAS COVER

Im Grunde war ich in jedes einzelne Cover der Reihe verliebt, weil die jedes Mal so wunderschön gemacht worden sind. Aber diesmal haben sich die Gestalter wirklich selbst übertroffen. Ich liebe, liebe das Cover zum Abschlußband. Ash ist wirklich auf seine Art toll getroffen, aber noch besser finde ich Puck, dem man doch wirklich jeden Schabernack abkauft.
Die gleichen tollen Ornamente, wie immer und auch die Farbwahl passt mit dem intensiven blau natürlich hervorragend zum Winterprinz.

Bewertung:








DER INHALT

Ich werde natürlich nicht wirklich viel zum Inhalt schreiben. Es kann ja sein, das der ein oder andere dieses Buch - diese Reihe - noch lesen möchte. Daher möchte ich nicht zu viel verraten.
Wichtig zu wissen ist nur, dass der vierte und letzte Teil der Iron Fey Reihe genau da anschließt, wo Band III aufgehört hat. Als Erzähler erwartet uns in diesem Band nicht Meghan, sondern erstmals Ash. Der sich gemeinsam mit Puck und Grim einer schier unmöglichen Herausforderung stellen will, denn nur so kann er ein gegebenes Versprechen einhalten.




SCHREIBSTIL UND CHARAKTERE
Der Schreibstil von Julie Kagawa ist auch in diesem vierten Band einfach wieder phänomenal. Sie schafft es das 'Neverever' noch einmal gefährlicher sein zu lassen, als je zuvor und denkt sich die fürchterlichsten Abenteuer und Kämpfe für unsere Helden aus. Die Fantasie der Autorin ist einfach nur bewundernswert, genau wie ihr Talent, diese dann zu Papier zu bringen.

Der Ton des Buches ist dennoch anders, als in den anderen Teilen. Denn diesmal führt uns Ash durch die Geschichte und selbstverständlich wirkt das anders, als wenn Meghan das getan hat. Das Buch knistert vor Spannung und die Seiten wellen sich vor Lachen, denn die Machtkämpfchen zwischen Puck und Ash werden nur noch von Grims Kommentaren übertroffen.

Der ein oder andere bekannte, aber dennoch neue Charakter begleitet unsere Helden auf ihrem Weg und sie geben der Geschichte zusätzliche Würze und Dramatik.
Obwohl ich mich mit Ash als Erzähler zunächst schwer getan habe, hat mir seine Charakterentwicklung sehr gut gefallen.




FAZIT

Der Abschlußband einer ganz besonderen Reihe ist wie jedes einzelne Buch zuvor einfach wunderschön. Er entführt einen in eine phänomenale Welt voller Wunder und Gefahr. Julie Kagawa gibt ihren Fans Einblicke in Ashs Vergangenheit, seine Gedanken und sein Herz, indem sie diese Reise zu Papier brachte und so enthält die Geschichte neben jeder Menge Spannung, auch jede Menge Gefühl [auch dramatisch-trauriges Gefühl] und natürlich jede Menge Spaß.
Mit einem weinenden aber vor allem mit zwei strahlenden Augen nehme ich somit Abschied von einer besonderen Reihe, die sich in mein Herz geschlichen hat und da sicher noch lange bleiben wird.

Bewertung:


Freitag, 21. Juni 2013

Lesefortschritt


Es ist wieder Freitag und damit Zeit für mein Leseupdate für die Woche. Ich muss zugeben, dass mein 'Lesefluss' immer noch anhält und ich euch auch diesmal wieder 3 Bücher zeigen kann, die ich in einer Woche gelesen habe.
Legen wir gleich mal los. Das hier habe ich gelesen:

         


* GODDESS

Endlich war meine englische Hardcoverausgabe von 'Göttlich verliebt' angekommen und ich konnte die Trilogie nun beenden. Ich kann glaube ich noch immer nicht in Worte fassen, wie super, genial ich diese gesamte Reihe finde. Sie gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen und ich bin wirklich traurig, dass es vorbei ist mit Helen und dem Delos Clan. Allerdings war das Buch soooo wunderbar in allen Belangen, dass es mich durchaus versöhnt und ich mich umso mehr auf neuen Lesestoff von Josie freue, der hoffentlich gaaaaaaanz bald kommt.

Danach kam meine Leserunde mit Lielan:

* Smaragdgrün

Schon wieder eine Trilogie beendet. Kommt einem richtig viel vor, wenn ich aber gucke, wie viele angefangene Reihen noch in meinem Regal stehen, dann ist es doch gar nicht so viel ;)
Auch diesen Abschlußband fand ich großartig. Voller Spannung, Witz und Romantik, so wie mich schon Rubinrot gefangen nehmen konnte. Eine ganz tolle Jugendbuchreihe, die eine klare Leseempfehlung von mir erhält.

Und zum Schluß dann noch:

* UNRAVEL ME

Auf dieses Buch habe ich mich so dermaßen gerfreut. Schon nach den ersten Seiten war ich wieder verliebt in die Geschichte, in Tahereh Mafis Schreibstil und natürlich in Adam und Juliette. Ich liebe wirklich alles an diesem Buch. Die Romantik, die Superkräften-Dystopie-Story, den wunderschönen Schreibstil, alles. Leider jedoch ist Unravel me ein gutes Beispiel dafür wie man ein wunderschönes Buch, bei dem alles perfekt ist, dadurch zerstört, dass man zwanghaft - und völlig unglaubwürdig - ein Lovetriangle meint einbauen zu müssen. Es hat mir wirklich jede Freude am Buch genommen, mich richtig wütend und aggressiv gemacht und daher war das Buch trotzdem ich alles daran liebe eine große Enttäuschung.


Keine Enttäuschung sondern ein großes WOW schulde ich meinem Update. Ich habe nämlich jetzt 9 von 14 Büchern gelesen. Das bedeutet, dass ich durchaus die zehn schaffe und vielleicht sogar die komplette Liste. Das wäre ja mal der Megahammer. Oder?

Als nächstes lese ich nun:


Ich hoffe es ist so gut, wie Lielan mir vorgeschwärmt hat ;)

Was habt ihr die letzte Woche gelesen und hattet ihr das auch schon, dass ein perfektes Buch durch eine völlig unnötige 3'er Lovestory komplett kaputt gemacht wurde?

LG
Eure Lilly

Donnerstag, 20. Juni 2013

Lillys Feenglanzchallenge - Zwischenstand Mai 2013


Hallo ihr Lieben,

heute gibts den aktuellen Stand der Feenglanzchallenge bis Ende Mai. :)




Platz 1) Themis:
- 42.671

Platz 2) Mareike:
- 36.04

Platz 3) Lielan:
- 30.338

************************************************************


1) Liss:
- 18.738 [inklusive T-Aufg.]

2) Eponine:
- 24.682 [inklusive T-Aufg.]

3) Lady Rosely:
- 10.655 [inklusive T-Aufg.]

4) Linda:
- 24.579 [inklusive T-Aufg.]

5) Juliana:
- 13.042

6) my world full of books:
- 7.080

7) Anett:
- 20.920 [inklusive T-Aufg.]

8) Moni:
- 25.488 [inklusive T-Aufg.]

9) Favola:
- 25.094

10) Sandra Pusteblume:
- 21.210 [imklusive T-Aufg.]

11) Jana:
- 6.774 - Mai fehlt noch!

12) Caro:
- 4.528 - Mai fehlt noch!

13) Silke:
- 18.342

14) Nici:
- 22.204 [inklusive T-Aufg.]

15) Steffi:
- 21.307 [inklusive T-Aufg.]

16) Petzi:
- 16.641

17) Fjolamausi:
- 3.546 - Mai fehlt noch!

18) Elli:
- 11.482 [inklusive T-Aufg.]

19) Lilienlicht:
- 8.435

20) Themis:
- 42.671 [inklusive T-Aufg.]

21) Erika:
- 13.091

22) Helena:
- 9.483

23) Sylvia:
- 18.170 [inklusive T-Aufg.]

24) Brina:
- 24.748 [inklusive T-Aufg.]

25) Bianca:
- 16.515

26) Mareike:
- 36.047 [inklusive T-Aufg.]

27) Lisa:
- 18.786

28) Lielan:
- 30.338 [inklusive T-Aufg.]

29) Shellan:
- 11.526

30) Kersi:
- 14.214 - Mai fehlt noch!

31) Sabine:
- 28.252 [inklusive T-Aufg.]

32) Clarodeluna:
- 19.189 [inklusive T-Aufg.]

33) Kate:
- 28.297 [inklusive T-Aufg.]

34) Franzi:
- 11.521 [inklusive T-Aufg.]

35) Charlyne:
- 21.092 [inklusive T-Aufg.]

36) Rachel:
- 20.903 - Mai fehlt noch!

37) Lilly:
- 22.960

Ich bitte die unter euch, bei denen der Mai noch fehlt, sich wie immer hier mit dem Link zu eurer Aktualisierung zu melden, dann trage ich das nach. :)

Ansonsten muss ich ja sagen, sind wir alle gut dabei und ich bin gespannt, was sich im Juni noch tut und wie der Stand zur Hälfte der Challenge aussieht.


LG
Eure Lilly

Mittwoch, 19. Juni 2013

Rezension: Bluthexe





Bluthexe - Buch der Schatten Band III - von Cate Tiernan
Quelle: cbt



DAS COVER

Auch der dritte Teil der Reihe passt von seiner Aufmachung genau zur Geschichte. Ich finde es toll, wie der Verlag darauf achtet, dass die Cover zueinander passen und so für einen hohen Wiedererkennungswert sorgen.
Wie immer ist das Cover vorwiegend schwarz mit farbigen Elementen, Motiven und Symbolen.

Bewertung:








DER INHALT

Über den Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht all zu viel verlieren, weil er sonst für alle, die die Reihe noch nicht kennen, zu viel verraten würde.
Stattdessen beschränke ich mich darauf zu sagen, dass es mir ausgesprochen gut gefallen hat, wohin sich die Geschichte im dritten Band entwickelt. Es ist nach wie vor spannend, wird sogar - meinem Empfinden nach - immer spannender, weil sich einige Geheimnisse klären und diese gleich neue Geheimnisse und Fragen aufwerfen.





STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil von Cate Tiernan ist einfach nur super. Man fliegt durch die Seiten und hat doch nicht das Gefühl, dass man mit Oberflächlichkeiten abgespeist wird. Die Geschichte wird linear erzählt, besitzt einen roten und spannenden Faden und die Charaktere entwickeln sich in eine interessante Richtung weiter.

Morgan wird langsam erwachsener und muss doch in diesem Teil, den ein oder anderen Schrecken erfahren, als ihr die Augen über bestimmte Personen geöffnet werden. Ich bin von daher sehr gespannt auf den nächsten Teil.




FAZIT

Der dritte Teil der 'Buch der Schatten' - Reihe von Cate Tiernan konnte mich mit seiner spannenden Storyentwicklung und einer super Charakterentwicklung voll überzeugen. Für mich war der dritte Teil bisher der beste. Die Reihe wird also von Buch zu Buch besser und ist nach wie vor eine große Empfehlung für Magiebegeisterte Jugendbuchleser.


Bewertung:


Montag, 17. Juni 2013

PB-Aktion: Leserunde - Smaragdgrün

Hallo ihr Lieben,

endlich haben Lielan und ich es wieder geschafft und starten diesen Monat eine neue gemeinsame Leserunde.
Diesmal geht es um dieses tolle Buch:


Wir haben ja schon den 2. Teil der Edelsteintrilogie gemeinsam gelesen und ich freue mich riesig darauf die Trilogie gemeinsam zu Ende zu bringen.
Wie immer dürft ihr gerne noch mit einsteigen, oder euch anschließen, hinterlasst einfach einen Kommi, wenn ihr auch gerade Lust auf Smaragdgrün habt. :)


Leserunde 5


PART I

Seite 0 bis 106

Das Buch setzt genau da an, wo Band II endete. Dennoch hatte ich gar keine Probleme wieder reinzukommen. Gwenny und ihre absolut witzig-süße Art hat mich gleich wieder gefangen genommen und gut unterhalten.
Die Story, das spürt man bereits in diesem ersten Abschnitt, wird immer spannender und nimmt an Fahrt auf. Der einzige, der sich noch immer selten dämmlich aufführt ist Gideon. Ach ja und Charlotte. Allerdings gewinnt Mr. Bernhard dafür immer mehr mein Herz. So einen tollen Butler könnte jeder gebrauchen ;)
Ich bin gespannt wie es weiter geht und, ob es Gwenny gelingt mit der Hilfe ihrer Freunde und ihres Großvaters ein bisschen Klarheit in die ganzen Geheimnisse zu bringen.

PART II
Seite 109 bis 220

Wie vorhergesehen wird die Geschichte immer spannender und Gwenny kommt in die ein oder andere gefährliche Situation. Ich kann es kaum erwarten, der Lösung auf die Spur zu kommen und obwohl die Trilogie dann beendet ist, will ich unbedingt das Ende wissen.
Zwischen Gideon und Gwenny wird es auch langsam ernster und es scheint, als stände eine Lösung des ganzen Konflikts nah bevor.

PART III
Seite 223 bis 311

Der Teil war wirklich großartig. Nicht nur mega spannend, sondern einmalig witzig und zum Schluß auch richtig, richtig romantisch. Eigentlich wollte ich jetzt - weil es so heiß ist - ne Lesepause einlegen, aber da der Teil so gut war, kann ich gar nicht aufhören. Es geht schon wieder los: ich bin im Edelsteinfieber - ein Kapitel noch, ein Kapitel noch ... usw. :D

PART IV
Seite 315 bis 406

Wow es geht aufs Finale zu. Dieser Teil war sehr emotional und er hat auch einige Geheimnisse aufgedeckt. Jedoch bleibt es weiterhin spannend und ich freue mich riesig aufs Ende. Ich hoffe natürlich, dass alles gut ausgeht. Mal sehen, ob ich nicht enttäuscht werde.

PART V

Seite 409 bis 482

Ach was soll ich sagen. Das Buch endet wirklich großartig. Zwar hatte ich den Eindruck, dass trotz der vielen Seiten, am Ende alles sehr schnell auf einmal geht - da wirkte es etwas überstürzt - so ist es doch so rund, in sich abgeschlossen und schön aufgelöst, dass ich rundherum zufrieden bin. Ein gelungener Abschluß für eine außergewöhnlich witzige und schöne Jugendbuchtrilogie.
Nicht nur für Zeitreisefans, sondern jeden Jugendbuchfan, der es gerne witzig, mysteriös und romantisch mag, eine Empfehlung!


LG
Eure Lilly

Rezension: Warrior Cats I




In die Wildnis - Warrior Cats Band I - von Erin Hunter
Quelle: Beltz & Gelberg



DAS COVER

Das Cover passt wirklich ganz toll zur Geschichte. Ich glaube gerade jüngere Leser lassen sich von dem Cover ansprechen. Feuerpfote ist sehr gut getroffen und mit der Gestaltung der Augen hat sich das Verlagsteam wirklich was einfallen lassen, denn sie geben der Katze irgendwie 'Charakter'.

Bewertung:









INHALT

'In die Wildnis' ist der erste Teil der Warrior Cats Reihe, die nicht nur in den USA, sondern auch hier zu Lande sehr erfolgreich die Leserherzen eroberte.
Die Geschichte nimmt ihren Anfang mit Feuerpfote. Ein junger Kater, der eigentlich als Hauskatze lebt. Da er jedoch noch nicht kastiert wurde, ziehen ihn seine Instinkte immer wieder zur Freiheit des Wäldchens hinter seinem zuhause.
Dort begegnet er auf einer Jagd Clanmitgliedern des Donner Clans. Die Anführerin Blaustern bemerkt, dass er für eine einfache Hauskatze viel Potenzial besitzt und da sie zudem erst vor kurzem eine 'Weissagung' des Sternenclans erhalten hat, lädt sie Feuerpfote ein, sich ihnen anzuschließen. Ob Feuerpfote sich dem Donnerclan anschließt, was ihn dort für Prüfungen erwarten und wie er sich im Clan zurechtfindet, erfahrt ihr in diesem ersten Band, dem es nicht an einem spannenden Reihenauftakt fehlt.




STIL UND CHARAKTERE

Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Es ist einfach und so auch sehr gut für jüngere Leser [ab 10] zu verstehen. Jedoch sind die Emotionen, die Instinkte, die Bewegungen, das Verhalten etc. der Katzen so phänomenal beschrieben und erläutert, dass man auch als Erwachsener in eine faszinierende, einzigartige Welt abtaucht.

Die Katzen sind allesamt mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Aufgaben im Clan versehen und es gibt neben Feuerpfote viele andere Tiere, die man als Leser schnell liebgewinnt.




FAZIT

Die Warrior Cats haben mich schon lange interessiert und ich bin froh endlich mal den ersten Teil gelesen zu haben. Selbstverständlich ist es ein etwas anderes Buch, dass man nicht so leicht mit anderen Büchern vergleichen kann. Doch gerade, die Andersartigkeit und die liebevolle Aufmachung der Geschichte konnten mich überzeugen, weiterzulesen.
Eine Reihe, die ich nicht nur Katzenfans empfehlen würde, sondern jedem, der offen ist für eine spannende Tiergeschichte.


Bewertung:

Gesamtzahl der Seitenaufrufe