Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 31. Dezember 2013

Lesestatistik Dezember 2013






Hallo ihr Lieben,

der letzte Monat im Jahr 2013 neigt sich dem Ende. Genau genommen sind es nur noch wenige Stunden, die dem alten Jahr bleiben.

Was macht ihr eigentlich Silvester? Verkrümmelt ihr euch zum Lesen? Feiert ihr mit Familie und oder Freunden? Macht ihr eine Filmnacht?

Bei uns wird es ganz ruhig. Nachher gibts Raclette mit den Kids bzw. mit der Großen, dem Kleinen reicht ne Flasche Muttermilch ;)
Und danach gehts ins Bettchen und wir werden noch ein wenig weiter Racletten, schreiben, lesen, quatschen und die Zeit ganz gemütlich bis 0:00 verlümmeln. :D

Verlümmelt habe ich auch diesen Monat, indem ich nicht besonders viel gelesen habe. Mit zwei Kindern, Kindergartenferien und viel Verwandtschaftsbesuch + Feiertage und Geburtstage merkt man dann doch, dass nicht so viel Zeit übrig bleibt. Aber immerhin war es rein der Lesefreude nach ein ganz toller Monat mit dem ich das Lesejahr beende.

**********************


Gelesene Bücher: 5
Gelesene Seiten: 1.992
Ich habe also nur fünf Bücher gelesen. Im Durchschnitt habe ich 64 Seiten pro Tag gelesen und ein Buch hatte durchschnittlich 398 Seiten.
Das bedeutet am Tag habe ich nicht sonderlich viel gelesen, die fünf Bücher die ich jedoch gelesen habe, hatten wieder ganz ordentliche Durschnittsseiten. :) Doch was waren das für Bücher und wie haben sie mir gefallen? Das ist doch viel interessanter, als der Mathekram ;)

- Ein Tag im März von Jessica Thompson [Liebesroman / Erwachsene] -

Das Buch habe ich im Zuge einer Leserunde bei: Was liest du gelesen. Das Cover hat mich sofort verzaubert und begeistert. Schade dass das Buch als Manuskript rausgeschickt wurde, bei dem schönen Cover hätte ich es gerne fürs Regal behalten, so leider nicht :(
Trotzdem war das Buch sehr schön und hat Spaß gemacht zu lesen. Es ist eine emotional anspruchsvolle Geschichte, die aus verschiedenen Handlungssträngen besteht, was ab und an im Lesen sehr kompliziert wirkt, weil die einzelnen Storykapitel zu kurz sind und man sich emotional nur schwierig umstellen kann. Das Ende war auch etwas zu abrupt, einfach und kurz abgehandelt, dennoch eine schöne Geschichte, die berührt, zum Nachdenken anregt und gut erzählt wurde.

Für das Buch gab es: ♥ ♥ ♥ ♥  Feen.


- Once a witch [ Band I ] von Carolyn MacCullough [Fantasy / Jugendbuch / Englisch] -

Dieses englische Jugendbuch, dass viel mit Magie, Zeitreise und Hexen zu tun hat, konnte mich gut unterhalten und hat mir alles in allem gut gefallen. Ein paar Längen gab es schon, aber letzten Endes war die Geschichte spannend, die Figuren sehr sympathisch und auch der Schreibstil war gut. Ein schönes Jugendbuch, wer gerne magische Geschichten oder Hexenbücher liest.
Ich habe dem Buch: ♥ ♥ ♥ ♥ Feen gegeben. 


- Allegiant [BandIII] - von Veronica Roth [Dystopie / Jugendbücher / Englisch] -  

Der Abschluß der Trilogie von Veronica Roth hat ja für viel Aufruhr gesorgt und es gab einige kritische Stimmen. Wenn man auf Amazon bei der Stern-Bewertung guckt, erwartet man ja nichts Gutes. Ich selbst kann das leider überhaupt nicht bestätigen und auch nicht verstehen. Mir hat das Buch einfach fantastisch gefallen. Die komplette Trilogie gehört im Bereich Dystopie zu dem Besten was ich je gelesen habe. Die Autorin geht einen mutigen, einen untypischen aber zu den Figuren und zu ihrer Story passenden Weg am Ende ihrer Erzählung und schafft damit ein in sich treues und authentisches Werk, dass endlich auch mal dem Begriff einer Dystopie gerecht wird. Allegiant stellt nicht einfach nur eine getarnte Liebesgeschichte dar, sondern erzählt wirklich die Geschichte einer Welt der Zukunft, in der nicht alles rosig ist und auch am Ende nicht unbedingt ein Happy End zu erwarten ist. Dennoch werden die bestehenden Fragen geklärt und der Leser bleibt nicht mit diesen zurück. Von der Stimmigkeit, der Atmosphäre - in dem Genre - dem Schreibstil, den Charakteren und der Idee, sowie Ausarbeitung dieser für mich ein absolutes Reihenhighlight!
Das Buch hat bekommen: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Gold-Feen. 


- Medusa von Thomas Thiemeyer [Thriller] -

Der mystische Thriller von Thomas Thiemeyer konnte mich wieder richtig packen und begeistern. Für mich als untypischer Thrillerleser immer eine Freude in diese spannenden Mystikbücher einzutauchen, die wie Abenteuerbücher für Erwachsene geschrieben sind. Interessante Figuren, noch interessantere Hintergrundgeschichten, viel Spannung und richtig gute Atmosphären schafft der Autor hier und kann mich damit immer voll in die Welt der Archiologin Hanna Peters ziehen. Ein tolles Buch. Den zweiten 'Teil' der Hanna-Reihe kenne ich ja bereits und freue mich daher auf den dritten Teil, der nächstes Jahr erscheint.
Das Buch bekam: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Feen. 



- Everneath [Band I] von Brodie Ashton [Fantasy / Jugendbuch / Englisch] -

Für mich ein richtig geniales Buch. Als ich angefangen habe zu lesen, hätte ich nicht damit gerechnet, dass dieses Buch mich so flashen könnte. Zunächst war es nämlich etwas merkwürdig. Man wird mitten in die Handlung reingeworfen, springt quasi ins kalte Wasser und die Thematik ist dabei nicht gerade simpel, sondern verstrikt und zudem für mich sehr neu und ungewöhnlich gewesen.
Die Figuren jedoch wachsen einem total ans Herz, die Thematik ist spannend, mitreißend, berührend und die Liebesgeschichte einfach nur dramatisch schön. Das Buch hatte emotional und von der Spannung her alles für mich, was ein richtiges Knallerbuch haben sollte. Ebenfalls eins der besten Bücher, die ich 2013 gelesen habe.

Ich habe dem Buch: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ GOLDFeen gegeben. 



So das waren sie meine Bücher.
Mein Monatshighlight war diesmal echt nicht leicht zu küren, da ich doch viele sehr gute Bücher gelesen habe. Schließlich habe ich mich aber für:
Allegiant von Veronica Roth entschieden.
**********************
Wie war euer Monat Dezember? Welches Highlight verabschiedet euch in 2013?
Einen guten Rutsch ihr Lieben!!!


LG
Eure Lilly

Kommentare:

  1. Hallo liebe Lilly,

    wir machen ganz genau das Gleiche wie ihr! Naja ... gut, bis auf die Muttermilch ;-)

    Unser erstes Silvester seit sieben (!) Jahren, an dem wir in gemütlicher Zweisamkeit zuhause sind, die Zeit miteinander genießen, racletten und es uns gut gehen lassen.

    Nicht, weil wir nichts Besseres gefunden haben, sondern weil wir uns ganz bewusst dafür entschieden haben.

    Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr und nur das Beste für 2014.

    Liebe Grüße

    Lana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lana ♥
      Ich hoffe euer Silvesterabend war so schön wie unserer.
      Die kleinen Mäuse haben es beide verschlafen ;) Und bei euch?

      Ich wünsche dir und deinen Lieben natürlich auch alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg für 2014.

      LG
      Lilly

      Löschen
  2. Halli hallo

    Ich freue mich jetzt gerade über deine Meinung zum Finale von " die Bestimmung"
    Band eins war nämlich mein letztes Buch im Dezember und auch mein Highlight! Die Sternebewertungen habe ich auch schon gesehen und da bekam ich schon ein wenig ein flaues Gefühl im Magen, denn oft wurde ich schon von Abschlussbänden enttäuscht!
    Du hast mir jetzt aber wieder Hoffnung geschenkt ( das hört sich ja voll dramatisch an....)

    Ganz liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total Bea. Also das mit der Hoffnung. Ich finde wirklich, dass das Buch unnötigerweise schlecht gemacht und auf eine Sache reduziert wird. Für mich ist es das Jahreshighlight gewesen. Die beste dystopische Reihe, die ich gelesen habe, weil alles stimmt, zueinander passt und in sich schlüssig ist.

      LG
      Lilly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe