Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 30. November 2012

Lesemarathon Tag 2






Hallo ihr Lieben,

Tag 2 des Lesemarathons von Little Bookland hat begonnen.
Die Ausgangssituation von gestern Abend 23 Uhr war die:


Meine Ziele beim Marathon:



  • The Raven Boys beenden
  • Bei Lord of the Fading Lands mindestens bis zur Hälfte kommen, vielleicht ganz beenden. 


Ziel in Seiten: 500

Fortschritte: 398 von 500

********************************


Ich war bei 272 Seiten und habe im Bett noch weitergelesen. Ich setze das mal als Update ein.

Nächstes Update 9:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 34 Seiten gelesen

    Ich habe drei weitere Kapitel im Bett gelesen. Einige Hintergründe sind geklärt worden, die einem die Figuren wieder ein Stück näher gebracht haben. Außerdem gab es im letzten Kapitel den ersten 'AHA-SCHOCK'-Moment. Ich bin sehr gespannt, welche Auswirkungen die Entdeckung auf die Story haben wird. Ich bin jetzt also auf Seite 306. 150 Seiten müssen noch gelesen werden, um THE RAVEN BOYS zu beenden. 


Nächstes Update: 12:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 8 Seiten gelesen

    Bloß ein Kapitel neben der Arbeit geschafft. Mal sehen, wird wohl erst wieder heute Nachmittag mehr werden. Aber ich kämpfe weiter. Die Story selber wird immer spannender. Ich bin jetzt auf Seite 314.


Nächstes Update: 14:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 4 Seiten gelesen

    _ _ _ _ _


Nächstes Update: 17:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 0 Seiten gelesen

    _ _ _ _ _


Nächstes Update: 21:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 28 Seiten gelesen
2 Kapitel weitergelesen. Die Spannung spitzt sich zu und ich bin sehr, sehr gespannt auf das Finale.
Und darauf, ob ich das heute noch gelesen bekomme ;)




Letztes Update: 24:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 108 Seiten gelesen
Das Buch ist beendet. Ich kann noch gar nicht in Worte fassen, wie ich das beschreiben soll. Ich bin einfach nur sprachlos. Maggie Stiefvater ist es tatsächlich gelungen etwas Einzigartig Anderes zu erschaffen. Ungewöhnlich und zugegeben nicht das, was ich durch Mercy Falls von ihr erwartet habe, aber deswegen nicht weniger genial. Ich muss THE RAVEN BOYS auf jeden Fall erstmal verarbeiten.


FAZIT:

Ich habe zwar mit 398 Seiten nicht so viel gelesen, wie geplant. Genau 102 Seiten weniger. Aber ich habe immerhin THE RAVEN BOYS noch beendet und das obwohl ich viel zu arbeiten und zu erledigen hatte. Alles in allem ist der Marathon also für mich mit fast 400 Seiten in 2 Tagen gut gelaufen. 

Wie ging es bei euch?

LG
Eure Lilly

Donnerstag, 29. November 2012

Lesemarathon






Hallo ihr Lieben,

ich bin ja schon öfter in meiner 1-jährigen Bloggererfahrung über Lesemarathons gestolpert. Aber entweder konnte ich an den besagten Tagen nicht, oder ich habe es zu spät entdeckt. Da ich im nächsten Jahr gerne selber mal eine solche Aktion starten möchte, wollte ich aber vorher unbedingt mal die Erfahrung sammeln als Leser mitgemacht zu haben. Und so war es ja beinah Schicksal, das ich über Annets Blog auf diesen tollen Lesemarathon von Little Bookland gestolpert bin.
Zwar muss ich auch diesmal arbeiten, aber ich werde einfach zwischendurch so viel wie möglich lesen. *__*
Wer mehr über den Marathon erfahren möchte oder mitmachen, der kann auf einfach auf das Banner klicken und ihr kommt zu Little Booklands Beitrag :)


Meine Ziele beim Marathon:



  • The Raven Boys beenden
  • Bei Lord of the Fading Lands mindestens bis zur Hälfte kommen, vielleicht ganz beenden. 


Ziel in Seiten: 500

Fortschritte: 164 von 500

********************************

Nächstes Update: 10:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 14 Seiten gelesen.

    2 Kapitel geschafft. Ich bin jetzt bei 122 Seiten und die Story ist weiterhin geheimnisvoll, verwirrend und die Charaktere mehr als faszinierend und sympathisch.


Nächstes Update: 12:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 30 Seiten gelesen

    3 weitere Kapitel gelesen. Ich bin jetzt auf Seite 152 und die Charaktere bekommen teilweise mehr Hintergrund. Schon wieder ist es Maggie Stiefvater gelungen Figuren zu erschaffen, die allesamt liebenswert und furchtbar interessant sind. Wenn es so weiter geht, bin ich am Ende wieder mal verliebt ;) Diesmal nicht in Sam, sondern in Adam *o*


Nächstes Update: 14:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 22 Seiten gelesen

    1 Kapitel weiter. Eine wohl wichtige Stelle, die jedoch viel mehr Fragen und Spannung aufwirft, als zu klären. Ich näher mich immer mehr der Hälfte und das merkt man in der Story. Die Spannung zieht an.


Nächstes Update: 18:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 30 Seiten gelesen

    4 Kapitel weiter gelesen. Die Story gewinnt immer mehr an Tiefgang und Dynamik. Außerdem schimmert die Romantik immer mal wieder auf. Blue ist mir mehr und mehr sympathisch und ans Herz gewachsen. Ich bin gespannt, was mich noch erwartet. Ich bin jetzt auf Seite: 204. Also noch 20 Seiten, dann bin ich bei der Hälfte.


Nächstes Update: 20:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 16 Seiten gelesen

    2 Kapitel habe ich geschafft. Ich bin nicht ganz zufrieden mit mir, wollte ich doch heute unbedingt 250 Seiten schaffen, aber es ist ja noch ein bisschen Zeit. Gemessen an der Arbeit, die ich heute nebenher noch erledigen musste und erledigen muss, ist das Ergebnis auch wieder nicht so schlecht. Aber das Buch beginnt gerade richtig spannend zu werden und ich mag eigentlich nur noch lesen :D Ich bin jetzt auf Seite 220, also sozusagen Halbzeit.


Nächstes Update: 23:00 Uhr

  • THE RAVEN BOYS: 52 Seiten gelesen

    4 Kapitel weitergelesen. Die Mystik der Geschichte wird immer dichter und packt mich mehr und mehr. Alles ist so geheimnisvoll, gleichzeitig faszinierend wie auch abschreckend. Man spürt die Gefahr zwischen den Zeilen und kann sie doch nicht greifen oder benennen. Sehr spannend. Die Liebesaussichten lassen mich ungewiss zurück, aber die aktuelle Lage der Romantik gefällt mir immer noch sehr.

FAZIT:
Ich habe nicht ganz die Hälfte meines gewollten Ziels erreicht, werde aber im Bett noch ein bisschen schmökern und mich dann morgen wieder melden :)

Gute Nacht ihr Lieben *o*
Eure Lilly

Mittwoch, 28. November 2012

Rezension






Brennendes Herz
Ashes Band I
Ilsa J. Bick



Schockierend EXTREM; Schockierend ANDERS; Schockierend FESSELND.
ASHES!
Quelle für Bild und Text: INK
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle.


Cover:
Das Cover ist wirklich großartig. Ich bin mir nicht sicher, wie es auf die jenigen Leser wirkt, die etwas gegen Gesichter auf dem Cover haben, schließlich ist das hier ja nicht zu übersehen: das Highlight!
Ich bin bekennender Fan von Gesichtern, Menschen etc. auf Covern und total verliebt in das Mädel. Nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch noch Charakter in den Augen. Einfach nur super. Das erzeugt gleich eine gewisse Anspannung und Neugierde, die Protagonistin kennenlernen zu wollen. Der Titel, samt Untertitel einfach nur klasse in Szene gesetzt und auch ohne Schutzumschlag sieht das Buch klasse aus. Einzig der in rot geschriebene Autorenname hat für mich nicht ins Bild gepasst, aber so eine Kleinigkeit lasse ich bei diesem tollen Gesamtkonzept gerne mal unter den Tisch fallen.

Bewertung:









Leseeindruck: 
Ich bin ja vorgewarnt worden. Durch viele gelesene Rezensionen wusste ich, das mich mit ASHES etwas Anderes erwartet, etwas Extremes, etwas Fesselndes. Aber das es so anders, so extrem und so fesselnd sein würde, habe ich dann doch nicht erwartet.

Am Anfang habe ich mich sehr schwer mit dem Buch getan. Das muss ich schon sagen. Der Schreibstil war ungewöhnlich kühl und rasant, ohne rasant zu sein. Es passierte Schlag auf Schlag etwas und ich fühlte mich genauso mitgerissen wie Alex selbst, was gut war, denn bis zu dem Zeitpunkt war das meine einzige Verbindung zu ihr. Ich will damit sagen, dass ich irgendwie damit gerechnet hatte, erstmal mit der Hauptfigur warm werden zu können und sie kennenzulernen bevor ich in diese rasante Endzeit - Ich kämpfe ums Überleben - Story geworfen und mitgerissen werde. Das war nicht so wirklich der Fall. Es ging gleich los und zwar so richtig. Ich bin kein Leser, der unbedingt atemlose Spannung in einem Buch benötigt, aber ich habe auch nichts dagegen. Da ich jedoch ein Gefühlsleser der 'sanfteren' Worte bin, war es für mich ein Sprung in eiskaltes Wasser und zwar ohne Vorwarnung. Zudem tat ich mich - hier allerdings bis zum Schluß - schwer mit den Kapitelenden und Anfängen. Irgendwie waren die manchmal sehr sprunghaft, im Zeitgeschehen und ich hatte dann echt Schwierigkeiten dem Geschehen zu folgen, bzw. musste immer wieder neu reinfinden.

Nachdem ich allerdings einmal aufgetaucht war aus dem eiskalten Nass und verarbeitet habe, dass ASHES Extrem Sein durchaus mit unverschleierter Brutalität und einem nicht zu verleugnenen Ekelfaktor [für mich jedenfalls] einher geht, war ich 'immunisiert' und 'aklimatisiert'. Angekommen sozusagen. Bei mir war das ab dem Punkt, da Alex auf Tom trifft. Das lag nicht unbedingt an der Chemie, die hier in Form einer intensiven, aber nicht Überhand gewinnenden Liebesgeschichte aufgebaut wird. Es lag einfach daran, dass ich ab da das Gefühl hatte, zwischendurch mal durchatmen zu können, mich etwas geschützer fühlte und Zeit hatte die Charaktere kennenzulernen.
Was immer noch genial ist, denn genau so geht es Alex ja auch, denn sie haben ja hier ein paar Tage in der Rangerhütte, die friedlich ablaufen, bevor die Storyline diesmal eher wie eine eisige Lavine über sie und uns Leser hinwegrollte.

Begraben hat mich die Lavine allerdings nicht. Ihr könnt mich jetzt für verrückt erklären, aber ich fand Alex Zeit in dieser Kleinstadt total faszinierend, alarmierend, aber durchweg spannend. Die Charaktere sind einfach total undurchsichtig und damit genial. Außerdem fand ich - ich mache mir jetzt bestimmt Feinde - diesen Chris Typen ja irgendwie fast besser als Tom. Zumindest fand ich ihn sehr interessant. Ich möchte unbedingt wissen, ob er noch eine weitere Rolle spielt und in welche Richtung das alles geht, denn eines ist nach dem Ende ja klar:
ASHES endet so SCHOCKEND wie es anfängt. Zum Glück ist die Fortsetzung schon erschienen und ich kann mich so bald wie möglich wieder in neue Schockzustände stürzen. Denn davon bin ich überzeugt erwarten mich noch Einige in ASHES Tödliche Schatten.

FAZIT:
Ein Buch wie kein Anderes, das ich im Dystopiebereich für Jugendliche bisher gelesen habe. Schockierend extrem, schockierend anders, schockierend GENIAL. Das Buch begräbt unter einer Lavine aus Schockmomenten, die einen bis zur letzten Seite gefangen hält. Rasant und gut erzählt, ohne Spannungsunterbrechungen und doch mit genug Tiefgang. Eine klare Leseempfehlung, die aufgrund anfänglicher Schwierigkeiten bei mir keinen Goldstatus, aber dennoch diese Wertung hier erhält:

Bewertung:
 






Dienstag, 27. November 2012

Challenge







Auf der Suche nach Challenges fürs Jahr 2013 bin ich über diese tolle Challenge gestolpert. Da auf meinem SUB und auf meiner WL so einige Bücher des Blanvaelt Verlags stehen, habe ich beschlossen mitzumachen.

Ziel ist es in einem Jahr mindestens 20 Bücher des Verlagprogramms zu lesen und zu rezensieren.
Mehr Informationen zu den Regeln der Challenge erhaltet ihr auf Kerrys Blog.
Schaut doch mal vorbei, wenn euch die Challenge ebenfalls reizt.

Ich werde meine Fortschritte dann auf meiner Challengeseite festhalten.


LG
Eure Lilly

Montag, 26. November 2012

Feenglanzchallenge






Hier findet ihr alle Info's zur Challenge!


Update zu den Teilnehmern!

Wer macht bisher mit:

1) Liss Challengelink

2) Eponine Challengelink

3) Lady Rosely Challengelink

4) Linda Challengelink

5) Juliana Fabula Challengelink

6) my world full of books Challengelink

7) Anett [ Challengelink fehlt noch ]

8) Monika Challengelink

9) Alina [ Challengelink fehlt noch ]

10) Favola Challengelink

11) Sandra PusteBlume Challengelink

12) Creamcup Challengelink

13) Jana Challengelink

14) Caro Challengelink

15) Silke Challengelink

16) Nici Challengelink

17) Steffi Challengelink

18) Petzi [ Challengelink fehlt noch ]

19) Fjolamausi Challengelink

20) Elli Challengelink

21 und 22) Meggie und Ivy Challengelink

23) Käthe Challengelink

24) Lilienlicht Challengelink

25) Basilina Challengelink

26) Themis Challengelink

27) Erika Challengelink

28) Helena Challengelink

29) Sylvia Challengelink

30) Brina Challengelink

31) Bianca Challengelink

32) Mareike Challengelink

33) Caro [ Challengelink fehlt noch ]

34) Chrissy Challengelink

35) Lisa Challengelink

Damit ist unsere Fenntruppe vollständig. Ich freue mich sehr über euer Interesse und bin schon ziemlich gespannt, wie wir uns durchs kommende Lesejahr schlagen werden.
Eine Challengeseite werde ich im Dezember erstellen, aber das poste ich dann hier noch mal extra. Ansonsten bitte ich noch die letzten Teilnehmer um ihren Link zur Challenge-Fortschrittseite.

LG
Eure Lilly

Sonntag, 25. November 2012

SUB Zuwachs







Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute meine Neuzugänge zeigen. Es haben sich ein paar echte Schätze zu mir verirrt und ich freue mich total darüber.






Dieses Buch wollte ich ja eigentlich schon seitdem ich es auf der Buchmesse gesehen hatte. *o*   *o*
Ich liebe Maggie Stiefvater und das Cover ist einfach total schön. Mein Mann hat es mir dann einfach spontan geschenkt. Ein Danke, weil ich immer für ihn da bin. Ist das nicht süss!


Dann noch das hier:





Das Buch war wirklich, wie der Name sagt, ein Zufallskauf. Ich hatte es eigentlich als Geschenk für jemanden gedacht, aber das hat sich dann zerschlagen. Wieso? Weil ich etwas verpeilt bin. Jawohl :D
Ich mache bei drei Wichtelaktionen mit und habe für 2 Wichtelkinder schon Bücher gekauft. Allerdings habe ich vor lauter Bücherwünsche, zwei durcheinandergebracht und dabei ist dann rausgekommen, dass ich dieses Buch gekauft habe und mein Wichtelkind, dass noch ein Buch kriegen sollte, das gar nicht auf seinem Wunschzettel stehen hatte, sondern das andere Wichtelkind, was aber schon 'fertig' gepackt war.
Da 'Purpurmond' aber auch auf meiner WL steht, habe ich es jetzt einfach behalten. Auch schön *o*


Und dann noch dieser Schatz:










Das muss ich vorwegschicken, denn dieses Buch, wie der Titel schon sagt, habe ich nicht gekauft, sondern gewonnen. *o*
Ich habe bei Lielans Gewinnspiel mitgemacht und dort ein Wunschbuch gewonnen. Ja ich!!! *immernochfreu* Ich gewinne nicht so oft und habe ehrlich gesagt gar nicht mit einem Gewinn gerechnet. Dafür habe ich mich um so mehr gefreut, als ich davon erfahren habe. Aufgrund einer fesselnden Rezi, die ich damals bei Damaris gelesen habe, spukte mir dieses Buch immer im Hinterkopf herum und jetzt habe ich es einfach als Wunschbuch angegeben und freue mich sehr auf meine Leseerfahrung mit: Will und Will. *o*


Bei Damaris können wir gleich bleiben, denn der nächste 'Zuwachs' hat auch mit ihr zu tun. ;)





*strahl* JAAAA!!!
Ich habe bei Damaris gesehen, dass sie diese wunderschönen Bücherhüllen, Lesezeichen und Buchtaschen zum Verkauf anbietet. Nur ausnahmsweise natürlich. [ LEIDER!!! Oder auch zum Glück für meinen Geldbeutel ;) ]
In jedem Falle besitze ich keine solche Bücherhülle, denn bisher war nie das passende Motiv dabei. Als ich dann diese Eulenhülle gesehen habe, war es um mich geschehen. Genau diesen Stoff habe ich mir mal gekauft, allerdings kann ich nicht nähen und der Versuch per Hand da was zu werkeln *hust* nun ja reden wir nicht darüber. Jedenfalls war das wie ein Zeichen und ich freue mich soooo doll, dass ich Glück hatte und früh genug mit meiner Bestellung dran war. Jetzt schmückt diese schöne Bücherhülle mein Regal, mit passendem Lesezeichen. Die anderen beiden werde ich verschenken an meine Mama und meine Schwiegermama.
Wer jetzt Lust darauf hat, kann gerne mal bei Damaris schauen, das ein oder andere Lesezeichen oder eine Büchertasche ist vielleicht noch zu haben. Ich selbst sage:

 DANKE!!! *o* Du hast mich sehr happy gemacht. *o*


Das waren sie meine Neuzugänge. Und das trotz Bücherkaufverbot. Aber eigentlich habe ich selbst ja auch keines der Bücher gekauft, gell? :D

LG
Lilly

Samstag, 24. November 2012

Ich lese

Hallo ihr Lieben,

ich habe gestern Abend mal einen gemütlichen Leseabend eingelegt und dabei 'Gegen das Sommerlicht' beendet. Ich bin total begeistert von dem Buch und vor allem von diesem wunderschönen Ende *________* Ich würde sofort losstiefeln und mir Band II besorgen, wenn ich mir nicht vorgenommen hätte, erst wieder ab Februar Bücher zu kaufen :D
Warum und wieso das Buch mich so begeistern konnte, erfahrt ihr in ein paar Tagen in der Rezi.

Gestern begonnen und aktuell lese ich dann dieses wunderbare Buch *o*

The Raven Boys Reihe Band I - Maggie Stiefvater
Quelle für Bild und Text: MaggieStiefvater

Every year, Blue Sargent stands next to her clairvoyant mother as the soon-to-be dead walk past. Blue herself never sees them—not until this year, when a boy emerges from the dark and speaks directly to her. His name is Gansey, and Blue soon discovers that he is a rich student at Aglionby, the local private school. Blue has a policy of staying away from Aglionby boys. Known as Raven Boys, they can only mean trouble.
But Gansey is different. He has it all—family money, good looks, devoted friends—but he’s looking for much more. He is on a quest that has encompassed three other Raven Boys: Adam, the scholarship student who resents all the privilege around him; Ronan, the fierce soul who ranges from anger to despair; and Noah, the taciturn watcher of the four, who notices many things but says very little.
For as long as she can remember, Blue has been told by her psychic family that she will kill her true love. She never thought this would be a problem. But now, as her life becomes caught up in the strange and sinister world of the Raven Boys, she’s not so sure anymore.


Ich bin schon richtig gespannt und kann bisher sagen: Der Anfang packt mich total. Ich könnt gleich wieder weiterlesen, nachdem ich jetzt darüber schreibe, aber jetzt steht erstmal gleich Family Time auf dem Programm. Heute Abend also wieder *o* und ich freue mich drauf.


LG
Eure Lilly

Freitag, 23. November 2012

Rezension







Sternschnuppen
Anne Hertz


Romantisch witzige Unterhaltung für Zwischendurch
Quelle für Bild und Text: Droemer Knaur
Karrierefrau Svenja ist mehr als erstaunt, als ihr Arzt verkündet, dass sie keine Blasenentzündung hat, sondern Zwillinge erwartet. Unschönerweise von einer flüchtigen Affäre, die sie lieber vergessen hätte. Was tun? Die toughe Svenja hat nicht vor zu verzweifeln: Kinder aufziehen geht auch ohne Kerl! Man muss sich nur richtig organisieren.
Zu Svenjas ausgefeiltem Plan gehört auch ein Kindermädchen. Doch das will sich einfach nicht finden lassen – bis der junge Russe Alexej auftaucht, der dringend einen Job braucht. Seine Qualifikation: sechs jüngere Geschwister. Sein Kleidungsstil: ausgefallen. Sein Frauenverschleiß: enorm! Kann das gut gehen?


Cover:
Das Cover ist super süss. Klar passt der Schuhkarton und die Blümchen jetzt nicht zu 100% zu der Thematik, aber es fasst allemal den Fokus, dass es sich bei diesem Buch um einen romantischen Frauenroman handelt. Die Farbe und der Blumendruck sieht sehr schön aus und ich finde auch die Anordnung des Bildes, sowie des Titels und Autorennamens toll. Außerdem ist es lila und hat damit bei mir sowieso schon einen Pluspunkt ;)

Bewertung:







Leseeindruck:
Mein erster Roman von Anne Hertz und es wird sicher nicht mein Letzer bleiben. Nach der emotional anspruchsvollen Lektüre von 'LINNA SINGT', die mich zwar zu 100% begeistern konnte, die mich aber auch mitnahm, sehnten sich meine Lesenerven nach etwas Entspannung und romantischer Unterhaltung, bei der man einfach mal genießen und abschalten kann.
Durch den lockeren, humorvollen Schreibstil von Anne Hertz gelang mir das von Anfang an. Ich musste bereits auf den ersten Seiten des Prologs lachen, was vermutlich daran lag, dass ich mich sehr gut mit Svenjas Situation indentifizieren konnte, denn die wurde gerade mit Wehen ins Krankenhaus gefahren und landete dann im Kreißsaal.
Ich habe mich köstlich darüber amüsiert, wie sie da noch daran denkt, dass das alles so easy wird mit zwei kleinen Babys, alla: nach dem Mutterschutz gehe ich wieder arbeiten, als hätte sich nichts verändert. Hauptsache ich finde ein Kindermädchen für meine Zwillinge.
Als Leser ahnt man natürlich, dass es ganz so einfach nicht sein wird, egal ob man selber Kinder und die passende Erfahrung hat, oder nicht. Allerdings kann man sich, wenn man selber Mutter ist, noch besser mit Svenjas auf den Kopf gestellten Alltag identifizieren, sobald sie erfährt, dass sie schwanger ist und später auch als Mutter. Allein diese witzig und doch realistisch ausgebaute Thematik [ Karrierefrau wird Mama und versucht alles unter einen Hut zu bringen, als Neusingle ] wusste mich gut zu unterhalten. Als Schmackerl gibt es oben drauf noch eine gute Portion Romantik bei der man bis zum Schluß nie ganz weiß, wohin das führen wird mit Svenja und Sascha.

FAZIT:
Ein sehr unterhaltsamer, witziger, romantischer und lebensnaher Roman. Anne Hertz besticht durch brillante Alltagsrecherche, eine gut ausgearbeitete und entwickelte Idee, sowie einfach rundherum sympathische Charaktere. Besonders gelungen waren diverse Emailnachrichten der Belegschaft, bei der man wusste: Genau so sieht es doch in Wahrheit aus! Wer romantisch,witzige und ehrliche Unterhaltung zum Ausspannen sucht, ist hier richtig.

Bewertung:

Donnerstag, 22. November 2012

TAG von Lielan



Hallo ihr Lieben,

ich wurde von der süßen Lielan getaggt. :)

Und das sind die Sätze, die ich vervollständigen durfte:

  • Könnte ich mir eine Fantasywelt aussuchen würde ich am liebsten in einem der sieben Königreiche von Kristin Cashore leben und ein 'Graceling' sein
  • Die Liebe meines Mannes ist mehr wert als alles Geld der Welt.
  • Würde ich ein Buch schreiben, was ich auch gerade mache, hat [hätte es] das Genre Romantic Fantasy.
  • Liebe auf den ersten Blick ist bei mir Liebe auf das erste Wort gewesen und verzaubert meine Welt auch noch nach 8 Jahren täglich.
  • Mein liebstes Urlaubsziel ist Schottland, da möchte ich unbedingt einmal hin. Oder Irland, wo ich gerne noch mal hin möchte. Und auch immer wieder Föhr, meine allerliebste Insel, auf der ich schon seit sieben Jahren regelmäßig Urlaub mache.
  • Müsste ich zwischen Ian Somerhalder und Joe Flanigan wählen, würde ich mich definitiv für Joe Flanigan entscheiden.
  • Edward und Bella finde ich als Nicht-Twilight Fan nicht so berührend, wie zum Beispiel: Sam und Grace.
  • Mein liebstes blaues Buch ist Divergent von Veronica Roth. Zum Glück stand eine Farbe dabei, sonst hätte ich ein Problem gehabt, mich zu entscheiden
  • Meine Eltern halten meine Leidenschaft für Bücher klasse. Mein Vater liest selber sehr, sehr viel. Wenn auch eher Thriller ;).
  • Adventskalender liebe ich jedes Jahr wieder. Bei uns gibt es meistens selbstgemachte Kalender mit kleinen Überraschungen und Süßigkeiten, die man besonders mag.  
  • GLEE, Greys Anatomy, Game of Thrones, Stargate SG1, Stargate Atlantis, Buffy, Dr. Quinn, Xena und Kinderserien alla: Mila, Eine fröhliche Familie etc. sind die besten Serien, die jemals gedreht wurden.
  •  Wenn ich ein Buch lese, dann habe ich am liebsten einen Heftzettelblock zum Markieren von Zitaten neben mir.
  •  Mich stören unnötige oder übertriebene Dreiecks-Love-Beziehungen am meisten an Büchern.
  •  Sobald ich ein Vampirebuch sehe, bin ich erstmal skeptisch, ob ich das lesen werde, da ich nicht unbedingt ein Vampir-Fan bin. 
  •  Würde ich auf einer verlassenen Insel stranden würde ich Hector, Neel, Four aka Tobias, Sam und Puck mitnehmen. Wir wären ein sexy, cooler, starker, kreativer und äußerst witziger Haufen. ;)
 


  • Das war der TAG *o*
    Danke Lielan, das hat Spaß gemacht und jeder der da jetzt auch Lust drauf bekommen hat, darf sich von mir getaggt fühlen. Ich würde mich über Links freuen.

    LG
    Eure Lilly

    Mittwoch, 21. November 2012

    Ich lese







    Ich habe gestern Abend ASHES - Brennendes Herz beendet. Ich hatte schon geschrieben, dass ich ein paar Schwierigkeiten hatte in das Buch reinzukommen. Mit dem Anfang habe ich mich schwer getan, weil der Schreibstil doch stellenweise sprunghaft war (an Kapitelenden zu Kapitelanfängen) und es für mich dadurch abgehackt wirkte. Außerdem war ich auf die Intensität der (stellenweise ekeligen) Brutalität nicht vorbereitet.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich sämtliche vorkommende Charaktere im Buch genial finde und sehr sympathisch. Es war so spannend, dass es wahrlich ein Pageturner war und ich ärger mich nur halb über den fiesen Cliffhänger, da ja Band II schon erschienen ist. Alles in allem habe ich Kritikpunkte, war aber am Ende doch begeistert von dem Buch. Wie ich es dann bewerte, sehe ich bei der ausführlichen Rezi.


    Gestern neu angefangen, habe ich jetzt dieses Buch:


    Gegen das Sommerlicht - Reihe Band I - Melissa Marr
    Quelle für Bild und Text: Piper
    Von klein auf kann Ash Elfen sehen, menschengroß, unheimlich, manchmal zudringlich – von klein auf hält sie diese Gabe aber geheim. Einer der Elfen, Keenan, beginnt ihr zu folgen, wohin auch immer sie geht. Wann immer er in Ashs Nähe ist, spürt sie Sommerlicht auf der Haut und riecht den Duft wilder Blumen. Doch da ist auch dieses Gefühl von Bedrohung. Ash und ihr Vertrauter Seth entdecken eine Welt voller seltsamer Regeln und Gefahren, und bald erkennt Ash, dass nicht nur ihre Zukunft mit Seth auf dem Spiel steht …


    Die ersten 75 Seiten sind schon mal echt toll. Kennt ihr das Buch? Was war euer Eindruck?

    LG
    Eure Lilly

    Dienstag, 20. November 2012

    Rezension







    Iron Queen
    Iron Fey Reihe Band III
    Julie Kagawa


    Der Kampf ums Neverever geht ins Finale.
    Quelle Bild und Text: Harlequin Teen
    My name is Meghan Chase.

    I thought it was over. That my time with the fey, the impossible choices I had to make, the sacrifices of those I loved, was behind me. But a storm is approaching, an army of Iron fey that will drag me back, kicking and screaming. Drag me away from the banished prince who's sworn to stand by my side. Drag me into the core of conflict so powerful, I'm not sure anyone can survive it.

    This time, there will be no turning back.


    Cover:
    Das Buch passt natürlich hervorragend zu seinen Vorgängern und damit in die Reihe. Die Farbe ist eine Mischung aus rotpink und sieht in echt noch viel schimmernder aus, als man es auf den Fotos erkennen kann. Die Ranken sind wie immer für mich einfach wunderschön, der Titel ist toll in Szene gesetzt und auch den Gesichtsausdruck von Meghan finde ich sehr gelungen. Vor allem wenn man das Buch beendet hat und sich das Bild dann noch mal ansieht.
    Für mich ein absolut schönes und gelungenes Cover.

    Bewertung: 







    Leseeindruck: 
    Ich habe mich sehr auf meine Rückkehr ins Neverever gefreut und ich bin total begeistert von diesem dritten Band. Von der ersten Seite an war ich wieder voll dabei und hatte das Gefühl nach Hause zu kommen. Mittlerweile sind einem die Figuren so sehr ans Herz gewachsen, dass es sich anfühlt, als bestehe man ein Abenteuer mit Freunden.
    Die Geschichte bietet am Anfang einen ganz neuen Ansatz, als man Meghan und Ash mal unter sich beobachten kann und dazu in der 'normalen' Welt. Als sie vor ihrem Elternhaus steht und an ihre Familie denkt, hatte ich schon den ersten Kloß im Hals. Ich muss sagen, dass es Julie Kagawa wieder geschafft hat mich vom ersten Wort bis zum letzten mit ihrem Schreibstil gefangen zu nehmen. Einfach wunderbar zum Träumen einladend geschrieben und ich fand, dass dieser Teil zudem noch an Spannung die anderen Bücher überbieten konnte. Immerhin kommt es in Band III zum finalen Kampf zwischen den Fey und den Iron Fey. Gerade die letzten 150 Seiten haben es, was die Spannung angeht, so in sich, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Auch wenn das Ende ungewöhnlich ist - ich habe es nicht kommen sehen - hat es mich total überzeugen können. Eigentlich bin ich kritisch in diesen Angelegenheiten, aber mit dem Ausblick, der am Ende gegeben wird und der Tatsache, dass es noch Teil vier gibt, bin ich eher total begeistert und gespannt, als enttäuscht oder traurig.
    Die Charaktere waren wie immer wunderbar. Mir ist der 'neue' Puck noch mehr ans Herz gewachsen, als der Alte sowieso schon und auch Grim war mal wieder einfach nur herrlich. Dieser Humor macht mich wahnsinnig, da kann ich sogar dann lachen, wenn es gerade hoch dramatisch oder spannend ist. Die Entwicklung von Meghan hat mir sehr gut gefallen. Nachdem, was sie alles durchgemacht hat, wird sie in diesem Teil immer erwachsener, mutiger und selbstbewusster. Ähnlich verhält es sich mit ihrer Beziehung zu Ash und auch das hat mir, nicht nur wegen der romantischen Szenen, sehr gut gefallen.

    FAZIT: Der dritte Teil der Iron Fey Serie konnte mich vom ersten Wort bis zum letzten Wort voll überzeugen. Eine Rückkehr ins Neverever, dass mystischer und gefährlicher ist als je zuvor. Eine spannende, witzige und romantische Reise mit Freunden, die einem ans Herz gewachsen sind und ein Kampf, der einen mehr als einmal sprachlos nach Luft schnappen lässt. Ein wunderbarer Teil, nicht nur für Fans der Reihe, der Spaß und Lust auf Buch vier macht.

    Bewertung:

    Montag, 19. November 2012

    Bloggeburtstag Gewinnspiel - Der Gewinner

    Hallo ihr Lieben!

    Bis gestern konntet ihr an meinem Bloggeburtstags-Gewinnspiel teilnehmen.
    Zu gewinnen gab es dieses tolle Buch:







    Und gewonnen hat:



    Die Nr. 1 und das ist: MACBAYLIE!!!

    Herzlichen Glückwunsch an dich! Bitte melde dich per Mail info[at]lillymcleod.de, um mir deine Adresse zu sagen.
    Vielen Dank auch an alle die mitgemacht und mir so liebe Kommis hinterlassen haben. Die ein oder andere Lillys-Corner Aktion wird es im nächsten Jahr auch geben. Ihr dürft gespannt sein. Ins nächste Jahr starte ich auf jeden Fall mit der Feenglanzchallenge, für die sich jetzt schon 28 Teilnehmer gefunden haben. SIEBEN Plätze sind noch zu vergeben, vielleicht hat ja der ein oder andere noch Lust mitzumachen.

    LG
    Eure Lilly

    Freitag, 16. November 2012

    Ich lese






    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe gestern Abend 'Sternschnuppen' von Anne Hertz beendet. Ein schöner Roman, der auf liebevolle und witzige Weise zu unterhalten weiß und genau das Richtige ist für zwischendurch.

    Als nächstes lese ich diese Dystopie:


    Ashes 'Brennendes Herz' Band I - Ilsa J. Bick
    Quelle für Bild und Text: INK
    Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle.


    Klar, die meisten von euch haben zumindest - wenn nicht sogar Band II - Ashes Brennendes Herz schon gelesen, aber ich bin ja immer etwas 'hinterher'. ;)
    Ich freue mich aber auf das Buch und bin schon mega gespannt, ob es mich überzeugen kann. Immerhin habe ich die ersten 50 Seiten schon gelesen und muss sagen, dass ich noch nicht so richtig drin bin. Ist doch irgendwie anders und gewöhnungsbedürftig. Aber das muss ja nicht zwingend schlecht sein. Ich lass mich überraschen.

    Wie waren eure Leseerfahrungen mit Ashes?

    LG
    Eure Lilly

    Donnerstag, 15. November 2012

    SUB Zuwachs

    Hallo ihr Lieben,

    ich muss euch noch einen Neuzugang zeigen. Ein verspätetes Geburtstagsgeschenk, dass erst gestern ankam, über dass ich mich aber deswegen nicht weniger freue. Im Gegenteil ich habe Pipi in den Augen vor lauter Freude.







    Ich freue mich so sehr auf die Fortsetzung der Sevenwaters Reihe *o* *o* *o* Ich würde am liebsten gleich loslegen und nichts anderes machen als lesen, lesen, lesen *o* ABER ich bin aktuell noch auf den letzten 100 Seiten von 'Sternschnuppen' und das möchte ich auch vorher zu Ende lesen. Außerdem muss ich noch arbeiten. Also mindestens bis heute spät am Abend oder gar morgen müssen Maeve und meine Heimkehr nach Sevenwaters noch warten. :)


    LG
    Eure Lilly

    Dienstag, 13. November 2012

    Rezension







    Linna singt
    Bettina Belitz


    "Maggies Erinnerungen lenken mich ab und verwirren mich, ich habe das Gefühl zu träumen, ja, ich irre träumend durch mein Leben und kenne mich nicht mehr darin aus." S. 123
    Quelle Text und Bild: Script5
    Seit fünf Jahren hat Linna sie nicht mehr gesehen: Maggie, Simon, Jules und Falk, die ehemaligen Mitglieder ihrer Band. Nun treffen sie sich in einer Hütte in den Bergen wieder, um für einen Auftritt zu proben.
    Linna hatte eigentlich keinen Grund, Maggies Einladung zu folgen, denn was die anderen nicht wissen: Seit damals hat sie keinen Ton gesungen. Doch etwas treibt sie an, sich ihrem alten Leben zu stellen: die Erinnerung an eine Nacht mit Falk, dem Gitarristen. Linna muss sagen, was vor fünf Jahren unausgesprochen blieb, und sie muss hören, ob Falk eine Antwort hat.

    Bald beginnt die von Anfang an gespannte Atmosphäre zu kippen: Was als zwangloses Wiedersehen geplant war, wird zum zermürbenden Psychospiel, bei dem Linna immer mehr als Lügnerin dasteht. Sie gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Abhängigkeiten und tragischen Missverständnissen, der sie schließlich zwingt, die Erinnerung an vergangenen Schmerz zuzulassen. Denn dort liegt der Schlüssel zu allem: der Grund dafür, dass Linna nicht mehr singt.


    Cover: 
    Ich bin ehrlich, das Cover hat mich zuerst so gar nicht angesprochen. Irgendwie schrecken mich Schneekugeln ab. Wenn man jedoch in die Thematik des Buches eintaucht, merkt man sehr bald wie verdammt genial dieses Cover gestaltet ist. Denn tatsächlich könnte man Linnas Situation in der Berghütte, in der sie mit ihren Freunden festsitzt, nachdem sie eingeschneit werden, durchaus mit einer Schneekugel vergleichen. Beengt und gefangen fühlt Linna sich. Alles was sie glaubt zu wissen oder zu kennen, wird auf den Kopf gestellt und durcheinandergewirbelt. Selbst dem Leser fällt es ab und an schwer zwischen Realität und überdrehter Fantasie zu unterscheiden und so muss ich meine Meinung zu dem Cover beim Lesen anpassen und sagen: Genial!!!
    Außerdem bekommt Script5 wieder mal ein Lob dafür, dass das Buch auch ohne Schutzumschlag einfach nur zum Verlieben schön aussieht.

    Bewertung: 








    Leseeindruck: 
    'Linna singt' ist schon wieder ein Buch mit Vorgeschichte. Als ich davon das erste Mal hörte und gleich nach mehr Informationen suchte, war ich der festen Überzeugung, das Buch nicht zu lesen. Ja, ehrlich. Es sprach mich nicht so richtig an, es flogen keine Funken über und irgendwie war es nach meiner frischen Erfahrung mit 'Splitterherz' thematisch so anders, dass es mich nicht verlocken konnte.
    Schließlich las ich - mal wieder (das wird noch zur Gewohnheit! ^^ ) bei Damaris auf dem Blog ihre Rezension zu 'Linna singt' und irgendwie war ich schon etwas interessierter. Allerdings blieben Restzweifel, ob mich diese gegenwärtige Thematik wirklich packen und mitreißen könnte. Immerhin wieder ein 'dicker Schinken' und so blieb die Unsicherheit, ob ich das Buch wirklich kaufen sollte.
    Allerdings gab es da noch die Tatsache, dass Bettina Belitz auf der Frankfurter Buchmesse aus 'Linna singt' lesen würde. Mein Gefühl verriet mir: Da willst du unbedingt hin. Und mein Verstand sagte: Ja, okay. Aber dann nur mit dem Buch und nicht ohne!
    Ich bin dieses eine Mal froh auf meinen Verstand gehört zu haben ;) Denn ohne den wäre ich vielleicht jetzt um wundervolle, intensive, hautnahe und packende Lesestunden ärmer.

    Der Schreibstil ist genau so, wie ich ihn in 'Splitterherz' bereits kennenlernen durfte. Bettina Belitz beschreibt ihre Hauptheldin Linna so direkt und ausführlich, dass man förmlich in ihren Kopf gesaugt wird. Die Autorin singt mit den Worten so, wie sie beschreibt, dass Linna singen kann. Wenn Linnas Stimme die Menschen in ihren Bann zieht, sie atem- und sprachlos zurücklässt, wenn Linnas Musik direkt ins Herz geht, dann schafft Bettina Belitz dies mit ihrer Magie zu schreiben, wie sie es eben tut. Anders, intensiv und absolut süchtig machend.

    "Manchmal sind Menschen grauenvoll. Sie lieben jemanden wegen dem, was ihn zerstört." S. 221

    Ich bin mir sicher, dass Linna, genau wie schon Elli, ein Charakter ist, der nicht unbedingt nur auf Fans stoßen wird. Sie hat schon ihre Ecken und Kanten. Sie kann egoistisch wirken, kühl, berechnend, abweisend und manchmal gar kälter als der Schnee der sie mit ihren Freunden in die Berghütte sperrt. Sie macht es ihren Freunden auch nicht immer einfach, ihr zu glauben, sie zu verstehen oder ihr gar zu helfen. Manchmal überkommen einen Zweifel an ihrer Opferrolle und doch versteckt Linna da ein Herz aus Gold. Etwas Sensibles, etwas Zerbrechliches, dass schon lange vor dem Wiedersehen mit ihren Freunden kaputt gegangen ist. Unbemerkt.

    "Sie [Eiskristalle] gehören mir. Nur mir. Und sie verschwinden so schnell und lautlos wie alles, was ich liebe." S. 76

    Bettina Belitz greift hier nicht auf Elemente zurück, die ich als Leser überdramatisch empfunden habe. Im Gegenteil Linnas Schicksal und die Art, wie es mir näher gebracht wurde, haben mich tief berührt, erschüttert und gleichzeitig tief und tiefer in die Geschichte gezogen. Immer wieder gab es Stellen im Buch bei denen ich entweder vor Entsetzen schlucken, oder mir meine Tränen verkneifen musste, weil ich so 'drin war'.
    Linnas Freunde sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und ich muss zugeben, trotz der vielen Vorfälle, die Misstrauen verbreiten, auch beim Leser, habe ich sie sehr ins Herz geschlossen. Ich konnte Linna sehr gut verstehen, weshalb sie so an ihnen hing und warum es ihr so schwer fällt zu glauben, was mit ihnen in dieser Berghütte geschieht. Streckenweise erlebt man die Geschichte, wie einen spannenden, nervenaufreibenden Thriller und ich konnte Linna total verstehen, als sie zwischenzeitlich an einen Axtschwingenden Mörder denken muss. Es sind diverse Psychospielchen, die die Spannung der Geschichte ausmachen und auf die Spitze treiben, je extremer diese werden. Allerdings greift dieses Element nur deswegen, weil der Schreibstil einem so unmittelbar und nah daran teilhaben lässt. Man erlebt die Zeit nicht mit Linna, sondern 'wie Linna'. Ich musste mich zwischendurch daran erinnern ein Jugendbuch in den Händen zu halten, so unheimlich war mir die Situation gefangen zwischen den Seiten, innerhalb einer Gruppe Menschen, die ich doch gar nicht kenne. Jedenfalls schafft es Bettina Belitz mich das glauben zu lassen.
    Die Auflösung und das Ende waren mir beinah zu rasch, einfach und schnell abgehandelt, doch da die Gefühlsebene hier erst ihren Höhepunkt erreicht, konnte ich in meiner Bewertung sogar darüber hinwegsehen. Irgendwie endet Linnas Musik für mich, ohne zu Ende zu sein. Denn manchmal höre ich sie noch immer in meinem Kopf und mehr kann ich mir von einem Buch gar nicht erhoffen.


    FAZIT: 
    Linna singt ist ein intensives, ein packendes Buch, dass mich in seine Seiten zog und dort mit jedem Wort gefangen hielt. Bettina Belitz schreibt sich mit ihrer Schreibweise einmal mehr in mein Herz. Sie nimmt den Lesern auf eine spannende und gleichzeitig wunderschön gefühlsnahe Reise mit. Linna singt für mich auch nach dem Beenden des Buches in meinem Herzen weiter und ich kann jedem nur empfehlen, sich diesem Erlebnis zu öffnen und sich auf das Buch und seine Geschichte einzulassen.

    Bewertung:

    Montag, 12. November 2012

    WeihnachtsEvent

    Oh Gott das Banner ist soooo sweet *o*

    Ich möchte auch beim Weihnachtsevent von Lielan und Sarah mitmachen. Wer mehr darüber erfahren möchte, klickt auf die Blogs der beiden und schaut sichs näher an. Lohnt sich so oder so, denn die beiden Blogs sind echt super!!!

    • 5-7 Wunschbücher
    1.  Faunblut von Nina Blazon
    2. Vanish von Sophie Jordan (englisch)
    3. Medusa von Thomas Thiemeyer
    4. Everlasting von Holly-Jane Rahlens
    5. Shadows cast by stars von Catherine Knutsson (englisch)
    6. Heartbeat away von Laura Summers (englisch)
    7. Nebelbann von Seanan McGuire
    • Was magst du besonders an Weihnachten?
    1. Die besinnliche, gemütliche und liebevolle Stimmung, die selbst in der größten Hektik des Alltagsgeschehens einkehrt. 
    2. Kalte, klare Winterluft, die nach einem Spaziergang dazu einlädt Tee zu trinken, Kekse zu essen und unter einer Wolldecke auf dem Sofa zu kuscheln und zu lesen. 
    3. Kekse backen, Weihnachtsbaum schmücken, Geschenke machen und vor allem der Glanz und das Leuchten in den Augen derer zu sehen, denen man einen Herzenswunsch erfüllt, oft nur mit einer Kleinigkeit die von Herzen kommt. 
    • Wie kam es dazu, dass du nicht mehr an den Weihachtsmann glaubst?
    1. Bei uns gab es nie den Weihnachtsmann, sondern immer das Christkind. Und herausgefunden habe ich irgendwann, dass es das nicht 'wirklich' gibt, als ich alt genug war, mir Geschenke mitauszusuchen bzw. sie bei meinen Eltern zu finden :)
    • Was ist deine Lieblingsnascherei?
    1. Lakritze (Schulkreise, Salos, diese Pandabären ... usw.)
    2. Marzipan am liebsten in Vollmilchschokolade. 
    3. Weingummi (Lachgummi gefüllt, englisches Weingummi ...)
    • Hast Du eine besondere Leidenschaft (außer Lesen)?
    1. Ich gucke gerne DVD's besonders Disney- und Familienfilme. Außerdem höre ich gerne Musik, ich schreibe. Hm ... und ich sammel Notizbücher und Bleistifte *g* 
    • Wähle: Glitzer oder Flausch?
    1. Die Fee in mir sagt zwar eindeutig Glitzer (Pixiedust!!!), aber das Kuschelmonster in mir siegt und deswegen entscheide ich mich für: Flausch! 



    TAG und Neuzugänge

    Hallo ihr Lieben,

    ich komme endlich dazu den TAG von Alina auszufüllen. Sie hat 11 Fragen gestellt, die es zu beantworten gilt. Da ich den TAG schon mal weitergegeben habe, werde ich das diesmal nicht machen. Die Fragen beantworte ich aber trotzdem. :)

    1. Deine Lieblingsmusiker ?
    2. Der verrückteste/schönste/ witzigste Moment in deinem Leben ?
    3. Dein Lieblingskleidungsstück ?
    4. Schreibst du selbst ? Falls ja warum ?Falls nein, warum nicht ?
    5. Wo würdest du am liebsten Leben ? Egal, ob es finanziell möglich ist oder nicht ;-)
    6. Hast du als Kind viel gelesen ?
    7. Kino oder DVD ?
    8. Hörst du Musik beim Lesen ?
    9. Dein allerliebster Laden ? ( Buchläden zählen aber nicht !!! :D)
    10.  Was naschst oder trinkst du am liebsten ?
    11. Hast du Vorbilder oder Ikonen ? Falls ja , wen ?

    1) Puh ich bin ein notorischer Viel-Hörer und vor allem ein Hörer unbekannter Coversänger und auch asiatischer und irischer Popmusik.
    Ich mag sehr gerne die Musik des Glee Casts. *o*
    Außerdem höre ich gerne Skyscraper von Demi Lovato, Adele, ich liebe das Lied Safe and Sound von Taylor Swift, sowie Kelly Clarkson und Leona Lewis. Sowie die Band Boyce Avenue und Mrs. Greenbird.

    2) Der verrückteste Moment: Das erste Treffen mit meinem Mann. Das war sehr, sehr verrückt. :D
    Der schönste Moment: Jeder Moment mit meinem Mann und meiner Tochter, sind die Schönsten. Da gibt es kein Moment, der 'schöner' ist. Der witzigste Moment: Als mir bei der Hochzeit immer das Strumpfband gerutscht ist und meine Brautmädels immer unter meinem Hammerkleid kriechen mussten, um es zurechtzuschieben. (Ich war schwanger, und es war tierisch heiß *gg*)

    3) Hm ... mein fliederfarbenes Sommerkleid :)

    4) Ja. Weil ich nicht anders kann. :D Ich liebe das Schreiben und mein Kopf ist immer so voll, da brauche ich ein Ventil. Zeichnen kann ich gar nicht und auch singen nicht, also ist es das Schreiben geworden ;) Es macht mir wahnsinnig viel Freude und wenn man das, was einen bewegt noch mit anderen Menschen teilen kann, umso schöner ist es doch.

    5) Schottland so richtig in den Highlands - weit und breit nichts *o*. Oder in Irland an der Küste, schön wild, rau und 'einsam'. :)

    6) Ja. Ich konnte schon ganz gut lesen, als ich eingeschult wurde, weil ich schon immer meine Nase in Bücher gesteckt habe.

    7) Puh. Da ich ein kleines Kind habe momentan DVD, aber ich gehe auch gerne ins Kino.

    8) Nein.

    9) IKEA ;)

    10) Naschen: Lakritz, Marzipan, englisches Weingummi und ab und an Schokolade.

    11) Vorbilder oder Ikonen vielleicht nicht direkt. Aber ich bewundere alle Autoren, die mich mit ihren Büchern berühren, denn das ist etwas ganz Besonderes. Gleiches gilt für Musiker. Außerdem bewundere ich Menschen, die sich sozial für ihre Mitmenschen engagieren.


    ************************************************











    Meine 4 Bücher aus der Oktoberaktion sind jetzt alle eingetroffen. Ich habe alle 4 Bücher gebraucht gekauft und man sieht es ja schon auf den Bildern alle Bücher sind noch super erhalten. Ich bin schon sehr gespannt, wie sie mir gefallen. Besonders freue ich mich natürlich auf Scherbenmond :)

    ****
    Samstag war dann großes Aufräumen und Umräumen angesagt und so sehen meine neu eingeräumten Bücherregale jetzt aus:

    SUB Regal

    Lieblingsbücherregal

    Ein Teil der gelesenen Bücher 2011/2012

    **********
    Dann hatte ich gestern Geburtstag *o* und habe soooo schöne Sachen bekommen. *freu* Unter anderem natürlich auch tolle Bücher. ^^

    Geschenke von meinem Mann *o*

    Geschenke von meinem Mann und meinen Eltern

    Geschenk von meiner Schwester



    Hier die Bücher als Neuzugänge noch mal extra:

    *________________*

    *________*

    *_________*

    Ich freu mich so riesig über den schönen Schuber,
    jetzt kann ich extra zu lesen anfangen.

    Geburtstag zu haben ist immer wieder schön. Vor allem wenn man so liebe Menschen um sich herum hat *o*

    LG
    Eure Lilly

    Gesamtzahl der Seitenaufrufe