Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 25. Januar 2012

Zwischenpost

Danke für die lieben Besserungswünsche. Sie scheinen zu helfen :)
Langsam aber sicher wirds besser. Ich denke bis zum WE bin ich wieder fit. *freu*

Momentan lese ich - *hahahaha* das ist der Vorteil, wenn man krank herumlungert - aus aktuellem Anlass der Lesechallenge: Alle Rache will Ewigkeit von Val McDermid und bin begeistert!
Ich bin zwar noch nichtmal auf der Hälfte, aber der Fall ist spannend, die Figuren interessant, sympathisch und keineswegs oberflächlich ausgearbeitet. Schöner, angenehmer Schreibstil, sehr englisch (was mir gut gefällt) und trotz dem einen oder anderen RS, den ich gefunden habe (HA! Auch im großen Verlag kommen die vor!) habe ich eine Autorin für mich entdeckt, von der ich definitiv mehr lesen werde, in Zukunft.


Kennt ihr die Bücher von Val McDermid? Wie findet ihr sie, oder seid ihr gar keine Krimileser?

LG
Eure Lilly

Montag, 23. Januar 2012

Krank :(((

Winterkrankheit!

Ich glaube es hat mich erwischt. Den ganzen Winter über bislang nix und an allem dankend vorbeigegangen und nun kommt es - ganz uneingeladen - doch noch vorbei, die Winterkrankheit! Das BÖSE. :D
Naja es hält sich alles noch in Grenzen, aber der Schädel brummt, der Bauch tut weh, der Hals juckt und ich hab Schüttelfrost. Meine Maus zahnt gewaltig, hat nen Pavianpopo und muss morgen auch noch zum Impfen!
Insofern beginnt die Woche großartig. Mal sehen was ich noch so hinbekomme. Bei Gelegenheit widme ich mich endlich mal der Kaufliste, der 01.02. rückt ja immer näher *schluck* und dann soll sie ja fertig sein.
Eine neue Buchrezi kommt die Woche und den SUB muss ich vertagen, was das aktualisieren angeht, bin nämlich noch nicht zum vollständigen Auspacken der Bücher gekommen, da noch nicht alle Möbel da sind (brauchen ja neue Bücherregale :D )

Wünsche euch aber eine schöne - hoffentlich gesündere - Woche.
Eure
Lilly

Donnerstag, 19. Januar 2012

Rezension

Sevenwaters-Saga Band III
Child of the Prophecy (dt. Das Kind der Stürme)
von Juliet Marillier



Inhaltsangabe:
Magic is fading... and the ways of Man are driving the Old Ones to the West, beyond the ken of humankind. The ancient groves are being destroyed, and if nothing is done, Ireland will lose its essential mystic core.
Quelle: Macmillan Tor Books


The prophecies of long ago have foretold a way to prevent this horror, and it is the Sevenwaters clan that the Spirits of Eire look to for salvation. They are a family bound into the lifeblood of the land, and their promise to preserve the magic has been the cause of great joy to them... as well as great sorrow.

It is up to Fianne, daughter of Niamh, the lost sister of Sevenwaters, to solve the riddles of power. She is the shy child of a reclusive sorcerer, and her way is hard, for her father is the son of the wicked sorceress Oonagh, who has emerged from the shadows and seeks to destroy all that Sevenwaters has striven for. Oonagh will use her granddaughter Fianne most cruelly to accomplish her ends, and stops at nothing to see her will done.

Will Fianne be strong enough to battle this evil and save those she has come to love?




Cover:
Das Bild, das ich als Cover gewählt habe, ist das der alten deutschen und das Cover der englischen Ausgabe, die ich beide gekauft habe und bei mir im Regal stehen. Es gibt mittlerweile Neuauflagen deren Cover sicher optisch mehr hermachen und hübscher wirken.
Jaaaaaa das stand schon in der Rezi für Band II, aber es stimmt auch hier ;) Die Bücher sind eben schon älter. Deswegen jedoch immer noch lesenswert und meine absoluten Lieblingsbücher.
So, zurück zum Cover. Das Cover selbst finde ich mit das beste Cover überhaupt. Beide Hauptprotagonisten sind abgebildet, einmal Ciaran's und Niamh's Tochter Fainne und der junge Mann an ihrer Seite ist Darragh, der Sohn von Dan Walker, also ein Mann des fahrendes Volkes.
Die beiden sind für mich sehr gut getroffen und ich mag vor allem die Gesichtsausdrücke, die gewählt wurden. Wie immer sticht auch die tolle Farbgebung hervor und der keltische Rahmen, der die Reihe zusammen hält. Wiedererkennungswert und noch dazu wunderschön getroffene Figuren, daher gebe ich dem Cover folgende Wertung:           



Leseeindruck:
Was soll ich sagen? Spätestens nach dem ersten Band war ich Feuer und Flamme für die Saga der Familie aus Sevenwaters und Fan der großartigen Autorin. (Ich hab so gut wie alle Bücher von ihr gelesen und liebe sie. ;) ) Klar geht man dann an Band III mit einer gewissen Erwartung und auch Vorfreude ans Lesen, aber allein schon ihre wundervolle Art zu schreiben, haben mich nicht enttäuscht. Sie schafft es mich immer wieder sofort auf den ersten Seiten gefangen zu nehmen und ich tauche richtig in die Geschichte, die sie erzählt ab. Da ist Fainne die Tochter aus der verbotenen Beziehung von Ciaran und Niamh. Man erfährt das sie nur von ihrem Vater großgezogen wird und fragt sich daher sogleich, was mit Niamh geschehen ist, nachdem diese doch endlich ihr Glück an Ciaran's Seite gefunden hatte.
Fainne konnte sogleich mein Herz für sich gewinnen. Ich mag ihren Charakter sehr, der nur so von Schwächen trotzt, obwohl sie was ihre Magie angeht, ihre Willensstärke und ihren Dickkopf sicher der stärkste der drei weiblichen Heldinnen (in den 3 Bänden) darstellt. Man leidet mit jedem Fehler, die man manchmal auch vorhersieht, mit ihr mit und verliert doch nie das Verständnis für sie. Man sieht sie an ihrer Aufgabe wachsen und will ihr am liebsten durch die Seiten beistehen, als sie all ihren Mut aufbringen muss, um doch noch das Richtige zu tun.


FAZIT:
Wunderbare Charaktere, ganz bezaubernde Einblicke in alte und neue Figuren und eine spannungsgeladene Story, die ein würdiges Ende der Saga darstellt, machen dieses Buch perfekt.

Ich vergeben folgende Wertung:


Mittwoch, 18. Januar 2012

Das Jahr fängt gewaltig an!

GEWINNSPIEL gesichtet!

Ich bin durch Werbung erneut über einen süßen Blog gestolpert, der ganz nach meinem Geschmack ist und gleich in meinem Blogroll landete. Zum Anlass 25 Leser zu haben, veranstaltet backmausi ein tolles Gewinnspiel.
Ihr könnt euch ein Buch im Wert von 10€ aussuchen und dazu gibts dann noch eine Überraschung. Ist doch super oder?
Dazu müsst ihr Leser sein/werden und könnt weitere Lose durch diese Dinge ergattern:
- Werbung auf eurem Blog
- Welche 3 Bücher sind für euch die Besten
- Welche 3 Bücher sind für euch die Schlechtesten

Wenn ihr Lust habt mitzumachen, dann klickt hier. Wenn nicht, schaut trotzdem mal vorbei, der Blog bietet viele weitere schöne Dinge, zum Entdecken. :)

LG
Lilly

Buch-Gewinn!!!

Bei Claudias Bücherregal gab es ja ein tolles Gewinnspiel. (Ich muss sagen Gewinnspielreihe) und ich habe das genau verfolgt. Am Anfang habe ich ehrlich gedacht: Ach du gewinnst doch sowieso nicht. Dann aber kam ein Tag, der dieses tolle Buch zum Preis hatte:
Höllenherz von Sharon Ashwood

Nein, ich kannte das Buch nicht. Nein, ich wollte es nicht schon immer haben. ABER das Cover zog mich irgendwie an, die Story hörte sich unterhalsam an und da habe ich gedacht: Lilly, lass es drauf ankommen.
Also habe ich bei dem Gewinnspieltag mitgemacht und ihr ahnt es schon ...

GENAU! Ich habe das Buch tatsächlich gewonnen!

Hier ist es, gestern angekommen: 


Dazu gab es noch ein paar neckische Postkarten, Türanhänger und eine wunderschöne Visitenkarte von Claudias Bücherregal.

Ich habe mich total gefreut, da es mein erster Gewinn überhaupt ist und natürlich gleich gestern mal reingeschnuppert. Obwohl ich die Vorgeschichte (die ersten Teile) nicht kenne, hatte ich nicht das Gefühl, es nicht lesen zu können. Ich werde es also lesen, ohne jetzt erst die anderen vorher noch zu kaufen, wenn es mir gut genug gefällt setzte ich die Vorläufer mit auf die Kaufliste. :D
Erster Leseeindruck: Sehr jugendliche Sprache, manchmal beinah etwas flach, aber die Dialoge waren flott, witzig und der Humor von Lor gefällt mir bisher doch ganz gut. Würde es als lockere Unterhaltung für zwischendurch einschätzen und lass mich überraschen. Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden und schreibe nach Leseende eine Rezi zu dem Buch.

Vorab, schreibt mir doch, ob ihr schon mal ein Buch bei einem Gewinnspiel gewonnen habt. Wie hieß es und wie hat es euch gefallen?

LG
Lilly

Montag, 16. Januar 2012

Lesechallenge 2012 - Lovely Books



Im Grunde warten dieses Jahr auch so genug Herausforderungen auf mich. 
- Schreiben
- SUB-Abbau
- Badeurlaub
- Mama's 50. Geburtstag
- Haus und Garten 
- ...

ABER!!!

Bei LovelyBooks gibt es dieses Jahr diese tolle Lesechallenge. Ich wollte eigentlich nur mal reinschnuppern, welches Buch wohl im Januar gelesen wird. Dann war es auch schon passiert. Weil ich schon länger keinen Krimi/Thriller mehr gelesen habe, fand ich das Buch gleich ansprechend. Autor kenne ich auch und habe schon gute Erfahrung mit gemacht. BUMS war es passiert und ich angemeldet.

Jetzt kommt's!
Ich bin eine der 50 Ausgelosten, die das Buch diesen Monat geschenkt bekommen!!!
WIE GEIL IST DAS DENN?!?!?!?!

Ich gewinne sonst NIE was. (Außer bei Claudia <3 Aber dazu mehr, wenns da ist) 
LESEN; LESEN; LESEN!
Ich freue mich schon richtig drauf und bin motiviert es gleich ' zu verschlingen'. Freue mich jedenfalls riesig über den Gewinn und auf die Challenge. :)
Macht ihr auch mit?

LG
Lilly

Wieder einen neuen Blog gefunden!

Ich bin erneut über einen schön gemachten Blog gestolpert.
Optisch total hübsch gemacht und man fühlt sich irgendwie auf Anhieb wohl. Ich muss mir heute in Ruhe alles angucken und freue mich schon drauf.
Vorher möchte ich euch aber bereits auf das tolle Gewinnspiel aufmerksam machen, dass ScrappyGirlKati veranstaltet.

Es gibt jeweils ein tolles Buchpaket zu gewinnen. Das müsst ihr dafür machen:
- Leser sein/werden
- Macht Werbung auf eurem Blog

Ihr sammelt Lose für diese Dinge und habt Zeit bis zum 31.01. mitzumachen. Lohnt sich bestimmt. Schaut rein und lest euch alles genau durch!
Wer nicht mitmachen möchte, findet so trotzdem einen tollen Blog, der lesenswert ist.

Hier gehts zur Büchereckerl!

LG
Lilly

TAG Nr. 1

TAG [GIE]

Ich habe bei der Lisa, die Tag-Aktion gesehen, die sie starten möchte. Da ich ihren Blog regelmäßig verfolge und die Idee zudem lustig finde, habe ich mich entschlossen, mitzumachen. Ich hoffe ganz viele andere schließen sich an. Bitte hinterlasst die Links zu eurem Tag [als Kommi], damit ich euch finden kann ;)

Fühlt euch getaggt, los geht's:

1) Was ist deine Lieblingssüßigkeit? 
Lakritz (ich LIEBE Lakritz) am liebsten Violas, außerdem esse ich gerne Jelly Belly's im Geschmack: Lakritz (*hahaha*) Birne und Wassermelone, ich mag auch gerne Marzipan *yammie* und After Eight. :)

2) Bist du gerne draußen in der Natur?
Ja, natürlich sehr gerne (bei schönem Wetter, versteht sich ;) ) Ich fotografiere ja sehr gerne und das geht in der Natur natürlich gut. Außerdem gehe ich gerne mit meiner Tochter raus. Leider hat man aber nie so viel Zeit, wie man sich nehmen müsste, um regelmäßig und mehr in der Natur zu sein. :(

3) Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?
Am liebsten Schreibe ich in meiner Freizeit. Natürlich an meiner Buchreihe Talamadre, oder für mein Schottland RPG; ich lese ebenso gerne englische Bücher. Aktuell dann Game of Thrones 2. Am Abend gucke ich gerne englische Filme/Serien und kuschel auf dem Sofa mit meinem Mann. Ansonsten fotografiere ich meine Tochter und spiele mit ihr. Wenn ich ganz viel Zeit habe, backe ich auch sehr gerne, am liebsten Muffins. 

4) Hast du eine (schlimme) Angewohnheit?
Ja, ich kaue wenn ich aufgeregt bin oder irgendwie nix zu tun habe an meiner Nagelhaut. OHHH ganz schlimm. War mal ne ganze Zeit weg, dann kam es wieder. Mittlerweile habe ich es wieder ganz gut unter Kontrolle.
Außerdem rede ich zu viel, auch ganz blöde, da redet man andere auch mal an die Wand, ohne es zu merken, dass mag ich an mir gar nicht :D

5) Magst du Märchen? Wenn ja, welches ist dein Lieblingsmärchen?
Also ich mag Märchen sehr gerne. Nicht alle, weil manche der klassischen alten Märchen doch ganz schön gemein sind, aber die Guten überwiegen. Ein Lieblingsmärchen auszuwählen, ist gar nicht so leicht.
Ich würde mich bei Disney: für Rapunzel entscheiden, dicht gefolgt von Die Schöne und das Biest. Bei den klassischen Mädchen mag ich Aschenputtel gerne und 'Tischlein deck dich'. 

6) Magst du Bücher? Wenn ja, welches Genre liest du am Meisten?
Das kann ich gar nicht beantworten, da ich echt ein Querbeetleser bzw. Allesleser bin. Ich kann sagen, dass ich keinen Horror lese, aber dann wirds schon schwierig. Am meisten lese ich sicher: Romantasy oder Fantasy. Eigentlich ist es mir wie gesagt egal, hauptsache es gefällt mir :D Ich stehe aber auf REIHEN!!!

7) Auf welchen Typ Junge/Mann stehst du so?
Leicht. Auf meinen Ehemann. ;) Warmes, großes Herz, viel Humor, liebt mich wie ich bin, träumt mit mir und unterstützt mich und kann man mit Pferde stehlen. <3

8) Bist du romantisch?
Ja klar. Welches Mädchen ist das nicht, wenigstens ein bisschen?
Also ich bin romantisch geblieben, aber es muss nicht übertrieben sein. Kerzenschein ist was Schönes, nen romantischer Film, ein schönes Schaumbad. Aber auch eine kleine Aufmerksamkeit wie ein paar Blumen können romantisch sein :)

9) Guckst du gerne Reality-TV?
Ich habe keinen Fernsehanschluss und in diesem Fall bereue ich das nicht, oder vermisse ich nichts. Nein, gucke ich also nicht. (Habe nur mal Abends mit meinen Mann diese Schuldnerserie geguckt, die war lustig, weil ich mir immer dachte, man was machen die Leute nur mit ihrem Geld.....)

10) Guckst du Casting-Shows?
Früher habe ich mal POPSTARS geguckt, aber weiß nicht, ob ich das heute noch machen würde. Ich verfolge aktuell grob VOICE OF GERMANY, aber nur im Internet mal reinschauen. Richtig interessiert und deswegen geguckt, habe ich X-Faktor. Habe dazu ja auch auf meinem Blog kommentiert. Die Sendung gefällt mir und bin auch zufrieden mit dem Ergebnis ;)


So das war es schon. Jetzt haut in die Tasten und macht mit!

LG
Lilly 
 
 
 
 
 
 
 

Samstag, 14. Januar 2012

Tolles Gewinnspiel gefunden

GEWINNSPIEL!

Ich bin heute nicht nur über einen neuen Blog gestolpert, den ich verfolgen werde. NEIN!
Dieser Blog bietet neben einem sehr hübschen Design, tollen Rezis auch noch aktuell ein super Gewinnspiel.








Wie es geht:
Ihr müsst Leser sein/werden. Einen lieben Kommentar dalasse und eine Email schreiben. Ihr könnt außerdem noch Werbung machen und den Blog in euren Blogroll aufnehmen.

Für all diese Dinge gibt es Lose, die ihr sammeln könnt, um das hier zu gewinnen:

Euer WUNSCHBUCH im Wert von 10€ bei Amazon!


Mitmachen lohnt sich, also schaut vorbei. (Selbst wenn ihr nicht mitmachen wollt, der Blog ist super!)
Time to read


Ausführliche Teilnahmebedingungen findet ihr HIER


LG
Lilly

Freitag, 13. Januar 2012

Rezension

Son of the Shadows
(dt. Der Sohn der Schatten)
Sevenwaters-Saga Band II
 von Juliet Marillier




Liadan and Bran  - The best Lovestory ever!

Quelle: Macmillan Tor Books


Beautiful Sorcha is the courageous young woman who risked all to save her family from a wicked curse and whose love shattered generations of hate and bridged two cultures.

It is from her sacrifice that Sorcha's brothers were brought home to their ancestral fortress Sevenwaters, and her life has known much joy.

But not all the brothers were able to fully escape the spell that transformed them into swans, and it is left to Sorcha's daughter Liadan to help fulfill the destiny of the Sevenwaters clan. Beloved child and dutiful daughter, Liadan embarks on a journey that shows her just how hard-won was the peace that she has known all her life.

Liadan will need all of her courage to help save her family, for there are dark forces and ancient powers conspiring to destroy this family's peace--and their world. And she will need all of her strength to stand up to those she loves best, for in the finding of her own true love, Liadan's course may doom them all . . . or be their salvation.



Cover:
Gut gar nicht so leicht zu sagen. Das Bild was ich als Cover gewählt habe ist das der alten deutschen Ausgabe und das Cover der englischen Ausgabe, die ich beide gekauft habe und bei mir im Regal stehen. Es gibt mittlerweile Neuauflagen deren Cover sicher optisch mehr hermachen und hübscher wirken. Ich fand schon das Cover ansprechend, wenngleich es die Inhaltsangabe war, die mich das Buch (sogar ohne zu wissen das es Band II war, siehe Rezi zu Band I) kaufen ließ.
Es findet sich wieder dieser tolle keltische Einband, der auch zu diesem Band hervorragend passt. Man erhält hier nämlich noch mehr Einblicke in die Druidenwelt und auch in die Mystik des Feenvolks. Auf dem Cover selbst, das merkt man dann im Verlauf der Geschichte, wird jemand dargestellt, der auf den ersten Blick nicht zu den beiden Hauptprotagonisten, sprich Bran oder Liadan, gehört. Dennoch spielt Ciaran, der Druide in Ausbildung, der Sohn von Lady Oonagh und Lord Colum (Liadan's Großvater) eine wichtige, um nicht zu sagen traurig-tragische Rolle. Obwohl ich es optisch gut und passend finde, hätte ich mir für diesen Teil ein Bild von Liadan oder Bran oder gar von beiden zusammen gewünscht, da ihre Liebesgeschichte für mich eine der Emotionalsten und Bewegensten ist, die ich je gelesen habe.
Daher gebe ich für das Cover folgende Wertung:           



Leseeindruck:
Gut Band I fiel mir ja schon schwer in kurzen Worten zu beschreiben. Das sollte bei Band II noch schwieriger werden, da es mein Lieblingsband der Reihe ist, sollte mir jemand die Pistole auf die Brust setzen und sagen, ich müsse mich für eines entscheiden. Wie sehr ich die Geschichte liebe, sieht man hier nicht nur daran wie oft ich das Buch gelesen habe (eine Hand reicht nicht, zum zählen ;) ) sondern auch daran, dass ich meiner Tochter den Namen Liadan gab.

Ich bin wohl voreingenommen, weil ich in den Figuren dieses Buches viel von meiner eigenen Beziehung und Geschichte auf übertragenem Sinne wahrnehme und mich daher natürlich sofort in die beiden Figuren verliebte.
Dennoch ist das Buch auch objektiv gewertet ein Meisterwerk. Juliet Marillier greift die Familie von Sevenwaters an einem Punkt auf, da Sorcha und Hugh drei Kinder haben, die im Alter von ca. 16 Jahren sind. Zum Einstieg sucht sie eines der druidischen Feste aus, um die Familie zusammen kommen zu lassen. So kann sie die liebgewonnenen Gesichter der Brüder und ihre Geschichten wunderbar mit einpflechten und man freut sich als Fan, zu erfahren, was aus ihnen geworden ist.
Wunderbar erzählt sie parallel den traurigen Abschied von Sorcha, die totkrank ist und dabei wie eh und je tapfer und mutig nichts von ihrem Schmerz und dem Wissen, dass es bald zuende sein wird, preisgibt, zu der Geschichte einer unschuldigen, einer übermütigen, einer stürmischen ersten Liebe, die unter keinem guten Stern steht, denn Niamh's Liebe zu dem jungen Druidenschüler Ciaran ist verboten. Er ist ihr Stiefbruder, doch dieses Geheimnis wird den Kindern von Sevenwaters nicht offenbart, da alle den Einfluss von Oonagh in dieser Tragödie sehen und glauben, dass das Schweigen die Situation bessert.
Letzten Endes führt gerade dies von einer Katastrophe zur nächsten. Niamh findet sich in einer brutalen Ehe wieder und verliert jeden Lebenswillen. Liadan wird von Söldnern verschleppt, deren Anführer ihr Herz raubt. Doch ihre Liebe scheint ein einziger Kampf, denn nicht nur das Bran sich gegen seine Gefühle für sie wehrt und sich für nichts wert hält, er hasst Liadan's Vater wie keinen anderen, denn er soll daran Schuld sein, dass er der Mann wurde, der keine Vergangenheit und keine Zukunft hat.
Um diese Rätsel aufzudecken, um für die Liebe zu diesem Mann zu kämpfen, für die Sicherheit ihres Sohnes und das Glück ihrer Schwester, ist Liadan bereit alles zu riskieren, auch den Zorn des Feenvolks...


FAZIT:
Gelungene Fortsetzung. Eine bis zur letzten Seite spannende Geschichte mit der für mich größten Lovestory verknüpft, die ich gelesen habe. Emotionale, tiefegehende Figuren, altbekannte und neue Gesichter machen dieses Buch sowohl für sich genommen, als auch als Fortsetzung bis heute für mich zum absoluten Highlight. Ein Buch, das man nicht mehr weglegen kann und bei dem man möchte das die Geschichte ewig weitergeht.


Das Buch erhält bei mir folgende Wertung:

Mittwoch, 11. Januar 2012

Rezension

Daughter of the forest
 (dt. Die Tochter der Wälder)
Sevenwaters-Saga Band I
von Juliet Marillier




Eine Liebe, stärker als jeder Zauber

Quelle: Macmillan Tor Books


Lovely Sorcha is the seventh child and only daughter of Lord Colum of Sevenwaters. Bereft of a mother, she is comforted by her six brothers who love and protect her. Sorcha is the light in their lives, they are determined that she know only contentment.

But Sorcha's joy is shattered when her father is bewitched by his new wife, an evil enchantress who binds her brothers with a terrible spell, a spell which only Sorcha can lift-by staying silent. If she speaks before she completes the quest set to her by the Fair Folk and their queen, the Lady of the Forest, she will lose her brothers forever.

When Sorcha is kidnapped by the enemies of Sevenwaters and taken to a foreign land, she is torn between the desire to save her beloved brothers, and a love that comes only once. Sorcha despairs at ever being able to complete her task, but the magic of the Fair Folk knows no boundaries, and love is the strongest magic of them all...


Cover:
Dazu muss ich eine kleine Geschichte erzählen. Ich war damals als ich das Buch gelesen habe, im Kaufhof. Da bin ich noch zur Schule gegangen und hatte einen schlechten Tag hinter mir. Ich wollte eigentlich nichts Bestimmtes. Einfach mal ein paar schöne Buchcover angucken und dann fühle ich mich wieder besser. - Das war der Plan! -
In diesem Zusammenhang stolperte ich über: Den Sohn der Schatten (Band II der Saga)
Das Lustige war, dass ich gar nicht mitbekommen habe, dass es ein Band II ist. Ich habe mich so in die Story verliebt, dass ich das Buch für das Geld mitgenommen habe. (13€)
Zuhause will ich anfangen zu lesen und es geht mir ein Lichtlein auf. Ich natürlich gleich bei Amazon den ersten Band bestellt. :D
So zurück zum Cover. Band I konnte mich da nicht weniger faszinieren wie die II, die mich dazu verführte, es gleich zu kaufen.
Ich mag diesen keltischen Ornamentrahmen, der natürlich wunderbar zur Geschichte passt. Nicht nur wegen der Zeit, des Landes, sondern natürlich wegen der Mystik. Denn davon bietet das Buch mehr als genug. Sorcha auf dem Cover, der Schwan. Eigentlich alles was da sein muss und noch dazu auf so eine gewisse Art gezeichnet, dass es einfach stimmig ist. Ich fand dieses englische Cover, das Beste. Mit den neuen Covern (denen von den Neuauflagen) kann ich nicht ganz so viel anfangen, die finde ich nicht so gut.
Fürr das Cover gebe ich folgende Wertung:           



Leseeindruck:

Okay, das ist etwas schwer für mich, da dieses Buch wirklich zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählt. Ich muss aufpassen, nicht rumzuschwallen oder ewig lang zu reden. Ich komme regelmäßig ins Schwärmen beim Gedanken an das Buch, im Erzählen oder Schreiben darüber wird es noch schlimmer.
Eigentlich sagt das ja schon alles aus. Wenn ich jetzt noch erwähne, dass ich dieses Buch schon mehr als 5x gelesen habe, dann reicht das eigentlich schon, um zu erahnen, wie ich das Buch bewerten werde.
Dennoch möchte ich versuchen (und das nicht zu lang) zu fassen, warum es mir so geht.

Die Story ist tatsächlich spannend, sie ist mystisch und geheimnisvoll. Vor allem aber ist sie emotional und unheimlich gefühlvoll. Dabei passen die Schwäne sehr schön ins Bild, denn genauso rein, anmutig und zart schafft Juliet Marillier die Gefühle ihrer Protagonistin zu weben und ihre Geschichte zu erzählen. Diese konnte mich sehr oft berühren, hat mich zum Lachen und auch zum Weinen gebracht. Und das ohne, dass ich das beschämend fand.
Sorcha ist ein tiefgängier, toller Charakter, der sehr viel Stärke und doch auch Schwächen besitzt und damit nie zum Übercharakter wird, sondern einem regelrecht ans Herz wächst, so das man den letzten Seiten fast traurig entgegen sieht. Umso schöner, dass die Geschichte weitergeht und Juliet Marillier daraus eine Familiensaga macht.
In jedem Falle beschreibt dieses junge Mädchen, das wilde, freie Leben in den Wäldern von Sevenwaters, das sie mit ihren Brüdern führt und wie eng verbunden die Geschwister sind. Dann taucht die 'böse' Gegenspielerin auf, die nicht nur den Vater verhext, sondern auch noch im Finale dann die Brüder in Schwäne verwandelt, als diese sie konfrontieren wollen. Sorcha kann entkommen und bekommt Hilfe von den Tuatha Dé und zwar von Deidre, der Herrin des Waldes. Sie zeigt ihr einen Weg, wie sie ihre Brüder retten kann. Aus einer Pflanze, die brennende Stacheln hat, muss sie ohne Hilfe für jeden Bruder ein Hemd fertigen. Dabei muss sie jeden Schritt alleine machen und darf keine Hilfe annehmen. Was noch schlimmer ist, als die Schmerzen, die das mutige Mädchen gerne bereit ist auf sich zu nehmen, ist die Tatsache, dass sie in all der Zeit nicht ein Wort sprechen darf. Nur so kann der Zauber gebrochen werden.
Wäre alles nicht so schwer, wenn da nicht die Liebe wäre. Denn wie soll ausgerechnet ein Brite ihr helfen? Wie kann sie erwarten, dass er, der blind und taub ist und nicht gelernt hat mit dem Herzen zu hören, sie versteht?
Eine abenteuerliche Reise beginnt, deren Magie den Leser an jede Seite fesselt und sich bereits auf Band II freuen lassen wird.


FAZIT:
Für jeden, der was für irischeMagie übrig hat, der gerne emotionale, tiefgehende Charaktere liest und anstatt einer verkitschten, eine richtige Lovestory schätzt, ist das Buch ein MUSS!
Kann auch allein gelesen werden, ohne die weiterfolgenden Bücher, weil in sich abgeschlossen, aber ich garantiere, einmal begonnen, wird man dem Zauber von Sevenwaters erliegen und kann gar nicht schnell genug zu den Fortsetzungen greifen. SUCHTGEFAHR!!!


Das Buch erhält bei mir folgende Wertung:




Montag, 9. Januar 2012

1. AWARD 2012

Mein erster Award 2012 





Eigentlich ist es ja mein erster Award überhaupt. *freufreufreu*
So sieht das schicke Ding aus :


Bin total stolz, dass ich ihn verliehen bekommen habe und freue mich riesig. Wohlfühl-Award ist ja immerhin ein Zeichen dafür, dass der, der ihn an mich verliehen hat, sich wohlfühlt und dafür: DANKE!

Mein Dank gilt in diesem Fall der lieben Lisa *drück*

So und nun zum Award!



Die Regeln:

1. Verlinke die Person, die dir den Award verliehen hat.
2. Schreibe 3 deiner Lieblingsbücher auf.
3. Gebe den Award (an 8 Blogger) weiter.
 
Dann wollen wir mal starten:
 
- Die liebe Lisa hat mir den Award verliehen *drück*
- Sevenwaters Reihe (mittlerweile 5 Bände) von Juliet Marillier
- Boahr ist das schwer ... ich nehme noch die Light Isles Reihe von Juliet Marillier
- Und dann noch die Highland-Reihe von Diana Gabaldon

- Ich gebe den Award an folgende Blog's weiter:
- Damaris 
- Reni & Sandi
- Debbie
- Bella
- Bellexr
- Blattgold
- Ivi
- und wenn auch noch neu dabei, so fühle ich mich dennoch auf Anhieb wohl bei: Deniz

Das waren sie und ich bedanke mich nochmal für diesen tollen Award und wünsche allen anderen, die ihn bekommen ganz viel Spaß damit. Ihr seid toll, danke für die vielen guten Rezis, die tollen Lesetipps und die netten Kommis. :)

LG
Lilly

Rezension

Die Krähe
Pellinor-Saga Band III
von Alison Croggon




Ein Rätsel, das alles verändern könnte

Quelle: Bastei Lübbe

Die ganze Erde ist durchtränkt von Verderbtheit, und die Macht des Namenlosen wächst von Tag zu Tag. Das Baumlied - der Schlüssel zur Wiederherstellung des Gleichgewichts - ist verloren. Der Jungbarde Hem flieht aus der Stadt Turbansk, die unter dem Angriff der finsteren Heerscharen erzittert. Um die Geheimnisse des Feindes zu ergründen, schleicht er sich in ein gegnerisches Ausbildungslager ein. Bald schon zeigt sich, dass sein Schicksal enger mit dem magischen Baumlied verknüpft ist, als er bislang ahnte ...


Cover:
Zunächst war ich sowohl vom Titel als auch vom Cover irritiert. Bisher war ja immer Maerad auf dem Cover abgebildet (oder wenigstens vermute ich das) und als ich las, das es im Band III der Geschichte, um ihren Bruder Hem gehen soll, habe ich natürlich erwartet, ihn in irgendeiner Form auf dem Cover wiederzufinden.
Von der Aufmachung her wurde das Cover wie die ersten beiden erstellt. Man findet diesen 'Pellinortypischen' Nebel wieder. Das helle weiß-grau und als Kontrast dazu die blauschwarze Krähe. Von der Aufmachung her also genauso ansprechend wie die anderen Cover. Trotz anfänglicher Verwirrung oder auch Überraschung erkennt man im Laufe des Lesens, wieso diesmal Titel des Buches und Cover des Buches so gewählt wurden und im Anschluss an das Buch finde ich beides mehr als passend.
Alles in allem gebe ich für das Cover folgende Wertung:           



Leseeindruck:
Ich muss zugeben, dass in Band III natürlich eine gewisse Erwartung gewachsen ist. Man kennt die Autorin mittlerweile, man hat Zugang zu ihrer Welt, der Geschichte und den Figuren gefunden und man erwartet natürlich einen gewissen Stil wiederzufinden, den sie davor entwickelte oder präsentierte.
Was den Fortgang der Geschichte angeht, lag das Hauptaugenmerk auf Hem. Dass es um den Bruder von Maerad gehen soll, wurde durch den Klappentext deutlich und war also darauf vorbereitet. Dennoch hatte ich erwartet, dass auch Maerad in dem Buch vorkommt.
Aber dazu später mehr.

Ersteinmal war die Sprache genauso angenehm wie immer, der Lesefluss weiterhin harmonisch. In diesem Band konnte man etwas mehr schmunzeln und lachen, weil Hem das als Figur einfach mehr hergibt. Dennoch gab es auch wie gewohnt viel Nachdenklichkeit, Ernst und auch traurige Stellen im Verlauf des Buches. So traurig, dass sie mir persönlich sogar die Lesefreude trübten, aber das ist sicher Geschmackssache.

In jedem Fall bietet Band III eine neue Seite der Saga, indem durch Hem ein Teil der Geschichte aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet wird. Man gewinnt neue Eindrücke und bekommt wie gewohnt weitere Puzzlestücke zum Lösen des großen Rätsels, wenngleich man im Prinzip nicht richtig weiterkommt, weil natürlich Maerad die große Trägerin des Rätsels ist und in diesem Teil überhaupt nicht auftritt.
Das war auch der einzige Kritikpunkt, den ich an diesem Band habe. Mich haben die Ereignisse um Hem interessiert, amüsiert und ich habe sie durchaus spannend gefunden, dennoch hätte ich mir gewünscht, dass das Buch aufgeteilt worden wäre und so eine Hälfte Maerad zugesprochen gewesen wäre. Ich weiß in Band IV werden dann wohl die letzten Fragen geklärt und man wieder bei Maerad sein, aber trotzdem haben sie und Cadvan mir als Storyträger gefehlt.


Fazit:
Es bleibt weiter spannend und noch viel zu klären, doch gerade wegen der ganz neuen Perspektive und dem unterhaltsamen neuen Hauptprotagonisten:  lesenswert!


Das Buch bekommt bei mir folgende Wertung:

Donnerstag, 5. Januar 2012

Vorgenommen für 2012

Vorsätze fürs neue Jahr!

Obwohl man ja nicht unbedingt nur das neue Jahr für Vorsätze nutzen sollte, möchte ich doch sagen, dass ich es getan habe! Mir was vorzunehmen. Warum auch nicht? Besser so als gar keine Vorsätze, oder?

Lesen!
Ich habe mich dazu entschlossen meinen SUB abzubauen. Okay, das wollte ich auch letztes Jahr schon, aber dieses Jahr zählt es. Dazu werde ich mir noch eine Challenge ausdenken.
Außerdem lege ich in diesem Monat eine Kaufliste an von Büchern, die ich gerne noch lesen möche und daher kaufen muss. Von denen suche ich mir dann 3 Bücher aus und darf sie kaufen. Die anderen werden aufgehoben und im Sommer mache ich das dann nochmal usw. So das der Zuwachs dieses Jahr überschaubar bleibt.

Schreiben!
Gut, dass ist jetzt nicht so schwer. Natürlich habe ich mir vorgenommen meine treuen Leser (an dieser Stelle nochmal DANKE für euren lieben Emails und an meine Rezisentinnen. Ihr seid die Besten <3 ) nicht all zu lange warten zu lassen. Irgendwann im Frühjahr (momentan angepeilt: April/Mai 2012) soll Band III der Talamadrereihe rauskommen. Ich sitze bereits fleißig am Tippen der Rohfassung.


Privat!
Auch private Vorsätze habe ich mir dieses Jahr vorgenommen. Weniger gereitzt zu reagieren, nur weil ich gestresst bin. Das ist sehr wichtig. Nicht immer nur ja sagen, obwohl ich lieber nein sagen würde. Sprich auch mal nicht nur 'nett' sein, sondern sich durchsetzen.
Tja und ansonsten möchte ich gerne noch die letzten Kilos (wenn es auch nimmer viele sind) von meiner Schwangerschaft loswerden.


Habt ihr auch Vorsätze für dieses Jahr? Oder findet ihr das total blöd und verzichtet auf sowas?


LG
Lilly

Dienstag, 3. Januar 2012

Was der Weihnachtsmann gebracht hat

Dieses Jahr war Weihnachten natürlich was ganz Besonderes. Letztes Jahr noch im Krankenhaus nach der Geburt meiner Tochter, weiß ich noch genau, wie sehr ich gebangt und gehofft habe, dass wir rechtzeitig zu Weihnachten entlassen werden. Sah ganz danach aus, da sie sich ja beeilt und anstatt am 22. schon am 18. kam. Aber dann kam die Gelbsucht angeschlichen und es wurde noch mal eng. Schließlich durften wir einen Tag vor Weihnachten nach Hause. Dennoch hat mit meinem so kleinen Baby natürlich kaum was vom Fest mitbekommen und war eher dauermüde und noch immer erschöpft vom Geburtsmarathon.


Dieses Jahr dagegen war die Maus ja schon ein Jahr und hat schon selber mitausgepackt. Wie die Zeit doch vergeht. Auf jeden Fall war es ein schönes und sehr besinnliches Fest. Ich hoffe ihr hattet auch schöne Weihnachten und anschließende Festtage.
Sowieso wünsche ich euch allen ein erfolgreiches, glückliches, spannendes und gesundes Jahr 2012.


Der Weihnachtsmann ;) war auch ganz fleißig und hat meinen Wunsch nach Lesestoff (nicht das mein Sub groß genug wäre ... :D ) erhört.
Das gab es dieses Jahr:






Fire von Kristin Cashore

--> Ich bin wahnsinnig gespannt, wie mir das Buch gefallen wird. Mich hat das deutsche Cover angesprochen, die Rezis lasen sich interessant, aber gewünscht habe ich es mir (ich oller Englischfreak) dann doch in Originalsprache ;)

Perchance to dream von Lisa Mantchev

--> Auch wenn ich befürchte, dass es nicht enden wird, wie ich es mir erhoffe, so bin ich doch auf die Fortsetzung von Eyes like stars gespannt. 

Shiver von Maggie Stiefvater

und gleich noch die Fortsetzung Linger

--> JAAAAAAAAAAAAAA!!! Endlich wurde mein Wunsch erfüllt. Mich haben die Bücher schon lange interessiert, nicht nur weil ich viel Gutes gelesen habe, sondern weil mich die Cover faszinierten. Ich bin gespannt wie sie mir gefallen, hoffentlich gut, denn immerhin habe ich das 2. Band auch gleich bekommen. Wäre ja schade drum. 


--> Hier habe ich auch schon viel negatives gelesen, über das Buch. Genau aus dem Grund wollte ich es. (JA, ich bin etwas verrückt) Ich möchte es lesen und wissen, ob ich es ebenfalls nicht überzeugend finde, oder ich doch irgendwas daran finde, vielleicht ja doch so verrückt und gleichzeitig aber total fesselnd, wie das Cover.
Ich glaube aber sowieso, dass ich das bekam, weil es im Titel das Wort Eule hat. Ich liebe ja alles was mit Eulen zu tun hat. Auch wenn es im Buch selbst nicht darum geht. :D

Das Gold der Maori von Sarah Lark

--> Das hat mein Vater ausgesucht, ich bin echt gespannt, freue mich aber sehr darauf wieder mal was von Australien zu lesen. 


Was hat euch der Weihnachtsmann gebracht? Gibt es Bücher, bei denen ihr sagt: JA! Die habe ich mir sehnlich gewünscht, oder gar welche, bei denen ihr sagt: BÄH wie kam man darauf mir das zu schenken.
Ich bin gespannt und muss die Tage also meinen Sub erweitern. Außerdem noch eine Liste erstellen von weiteren Büchern, die ich unbedingt haben und dieses Jahr noch lesen will.
Und NEIN ich möchte nicht nur lesen, sondern habe mir noch immer vorgenommen bis Frühjahr Band III der Talamadrereihe zu veröffentlichen. Ich habe also viel zu tun. ;)

LG
Eure Lilly

Gesamtzahl der Seitenaufrufe