Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 13. August 2012

TAG

Hallo ihr Lieben,

ich wurde von der lieben Reni getaggt. *o*

Und zwar zu diesem tollen Thema:

Mein Herzensbuch






Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie schwer so eine Frage zu beantworten ist. Jeder von uns hat glaube ich mehr als ein Lieblingsbuch, zumindest aber viele gute Bücher in seinem Regal. Durch die Frage bin ich wirklch in mich gegangen und habe mich gefragt, welches Buch ist das EINE, dass du tatsächlich für diesen Titel auswählen würdest. Vor allem, warum? Was macht dieses Buch so besonders.
Schließlich habe ich mich für dieses Buch entschieden:

???

Genau. Es geht um ein kleines Geheimnis, bei dem ich noch nicht so viel verraten kann, da noch sehr viel daran gearbeitet wird.
Ich schreibe ja selbst Geschichten seitdem ich 12 Jahre alt bin und im Laufe der Jahre habe ich mir in den Kopf gesetzt, selbst einmal diese Geschichten so aufzuschreiben, dass ich sie mit anderen Menschen teilen kann. Mit 16 verfolgte ich die feste Absicht Autorin werden zu wollen und als solche zu arbeiten. Ich habe dann nach der Schule mit fast 19 ein Studium begonnen und schließlich eine Ausbildung gemacht. Obwohl ich quasi zur Vernunft 'gedrängt' und 'gekommen' war, habe ich aber die Aussicht das Schreiben weiter auch professionell zu betreiben, nicht aufgegeben. Meine Ansprüche sind kleiner geworden, bescheidener und so wurde aus dem Wunsch: Vom Schreiben leben zu können, eher der Wunsch: Das Geschriebene zu veröffentlichen und mit anderen Menschen zu teilen. Leser zu berühren und auf eine emotionale Reise mitzunehmen.
Seit 2004 begleitet mich daher ein Projekt, dass damit anfing, dass ich meinen Mann über das gemeinsame Hobby und die Leidenschaft, zu schreiben, kennenlernte. Seitdem arbeiten wir gemeinsam an verschiedenen Ideen von denen eine immer mehr an Priorität gewann. Der Arbeitstitel veränderte sich in der ganzen Zeit genauso oft wie das Projekt selbst. Die erste Variante war noch völlig unausgereift und glich mehr Szenen, die ohne rechte Verbindung hintereinanderweggeschrieben waren. Die zweite Variante bestand aus Perspektivenwechsel, die jedoch die gleichen Szenen aufgreifen und war bei weitem zu langatmig und noch immer völlig unausgereift.
Schließlich 2008 bin ich dazu übergegangen, alles was wir auf die Beine gestellt haben, noch mal komplett alleine 'neu' oder 'umzuschreiben'. 2010 war ich dann soweit zufrieden und fertig, dass die Kontrollphase losging. Dazwischen kam die Geburt meiner Tochter und so habe ich den ersten Teil der Geschichte, die sich im Laufe der Jahre zu einer Reihe entwickelte, im August letzten Jahres veröffentlicht.
Das Buch wurde seitdem schon ein paar Mal gelesen und hat trotz vieler Ecken und Kanten schon liebe Menschen da draußen berührt, die sich bereits den im November veröffentlichten zweiten Teil kauften.
Doch seit diesem Frühjahr gibt es ein neues Projekt. Oder vielmehr das Alte neu aufgezogen.
Ich habe endlich jemanden, der Korrektur liest und damit all die Fehler ausmerzt, die man selber als Autor nicht sieht. Jemand, der es versteht die Ecken und Kanten in meinem Schreibstil zu bügeln, ohne mich dabei zu entmutigen, zu verändern und damit erhält mein Buch einen ganz neuen Anstrich sowohl im sprachlichen Inhalt (nicht im Inhalt an sich) als auch im äußeren Erscheinungbild.

Das ist auch der Grund warum ich euch zwar den Titel meines Herzensbuch nennen, aber kein Bild zeigen kann, denn ich bin noch nicht soweit fertig, dass das endgültige Cover steht und bekannt ist. Ich weiß nur, dass es vor Weihnachten soweit sein soll, dass es bei BoD als neue Auflage veröffentlicht wird und zwar Band I und Band II in einem Buch. Endlich nicht mehr 200 Seiten, sondern geballte 350-400 Seiten:

TALAMADRE

Das wird der Reihentitel bleiben. Welchen Untertitel dieses erste Band erhält, wird sich dann zeigen. Ich weiß es selbst noch nicht.
In jedem Fall ist dieses Projekt, dieses Buch mein Herzensbuch. Nicht, weil ich so selbstverliebt bin, dass ich kein fremdes Buch wählen möchte. Das ganz sicher nicht. Aber in diesem Buch steckt all meine Liebe zum Lesen und Schreiben, all meine Liebe für meine Familie und vor allem zu meinem Mann drin und zudem noch sehr viel Arbeit, Schweiß, Tränen und Gefühl, dass es gerecht ist, dieses Buch mit dem Titel:

Talamadre - Mein Herzensbuch

zu küren.
An dieser Stelle bedanke ich mich schon mal bei Yvonne, die die alte Variante des 1. Teils bereits gelesen und rezensiert hat und auch bei Kerstin75 die beide Teile zur Rezension bekam, aber mir den Gefallen tat, auf das Erscheinen der neuen Ausgabe zu warten und diese dann zu rezensieren.
Außerdem bedanke ich mich bei meinem Mann ohne den Talamadre hätte nie entstehen können und ohne den es niemals das werden könnte, was es für mich - so oder so - immer sein wird: Mein Herzensbuch





Ich tagge weiter und frage bei folgenden Bloggern nach ihrem Herzensbuch:

Mini
Petzi
Saskia

LG
Eure Lilly

Kommentare:

  1. Das hört sich ja richtig spannend an. Ich werde das auf jeden Fall weiter verfolgen.

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe