Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Donnerstag, 19. Januar 2012

Rezension

Sevenwaters-Saga Band III
Child of the Prophecy (dt. Das Kind der Stürme)
von Juliet Marillier



Inhaltsangabe:
Magic is fading... and the ways of Man are driving the Old Ones to the West, beyond the ken of humankind. The ancient groves are being destroyed, and if nothing is done, Ireland will lose its essential mystic core.
Quelle: Macmillan Tor Books


The prophecies of long ago have foretold a way to prevent this horror, and it is the Sevenwaters clan that the Spirits of Eire look to for salvation. They are a family bound into the lifeblood of the land, and their promise to preserve the magic has been the cause of great joy to them... as well as great sorrow.

It is up to Fianne, daughter of Niamh, the lost sister of Sevenwaters, to solve the riddles of power. She is the shy child of a reclusive sorcerer, and her way is hard, for her father is the son of the wicked sorceress Oonagh, who has emerged from the shadows and seeks to destroy all that Sevenwaters has striven for. Oonagh will use her granddaughter Fianne most cruelly to accomplish her ends, and stops at nothing to see her will done.

Will Fianne be strong enough to battle this evil and save those she has come to love?




Cover:
Das Bild, das ich als Cover gewählt habe, ist das der alten deutschen und das Cover der englischen Ausgabe, die ich beide gekauft habe und bei mir im Regal stehen. Es gibt mittlerweile Neuauflagen deren Cover sicher optisch mehr hermachen und hübscher wirken.
Jaaaaaa das stand schon in der Rezi für Band II, aber es stimmt auch hier ;) Die Bücher sind eben schon älter. Deswegen jedoch immer noch lesenswert und meine absoluten Lieblingsbücher.
So, zurück zum Cover. Das Cover selbst finde ich mit das beste Cover überhaupt. Beide Hauptprotagonisten sind abgebildet, einmal Ciaran's und Niamh's Tochter Fainne und der junge Mann an ihrer Seite ist Darragh, der Sohn von Dan Walker, also ein Mann des fahrendes Volkes.
Die beiden sind für mich sehr gut getroffen und ich mag vor allem die Gesichtsausdrücke, die gewählt wurden. Wie immer sticht auch die tolle Farbgebung hervor und der keltische Rahmen, der die Reihe zusammen hält. Wiedererkennungswert und noch dazu wunderschön getroffene Figuren, daher gebe ich dem Cover folgende Wertung:           



Leseeindruck:
Was soll ich sagen? Spätestens nach dem ersten Band war ich Feuer und Flamme für die Saga der Familie aus Sevenwaters und Fan der großartigen Autorin. (Ich hab so gut wie alle Bücher von ihr gelesen und liebe sie. ;) ) Klar geht man dann an Band III mit einer gewissen Erwartung und auch Vorfreude ans Lesen, aber allein schon ihre wundervolle Art zu schreiben, haben mich nicht enttäuscht. Sie schafft es mich immer wieder sofort auf den ersten Seiten gefangen zu nehmen und ich tauche richtig in die Geschichte, die sie erzählt ab. Da ist Fainne die Tochter aus der verbotenen Beziehung von Ciaran und Niamh. Man erfährt das sie nur von ihrem Vater großgezogen wird und fragt sich daher sogleich, was mit Niamh geschehen ist, nachdem diese doch endlich ihr Glück an Ciaran's Seite gefunden hatte.
Fainne konnte sogleich mein Herz für sich gewinnen. Ich mag ihren Charakter sehr, der nur so von Schwächen trotzt, obwohl sie was ihre Magie angeht, ihre Willensstärke und ihren Dickkopf sicher der stärkste der drei weiblichen Heldinnen (in den 3 Bänden) darstellt. Man leidet mit jedem Fehler, die man manchmal auch vorhersieht, mit ihr mit und verliert doch nie das Verständnis für sie. Man sieht sie an ihrer Aufgabe wachsen und will ihr am liebsten durch die Seiten beistehen, als sie all ihren Mut aufbringen muss, um doch noch das Richtige zu tun.


FAZIT:
Wunderbare Charaktere, ganz bezaubernde Einblicke in alte und neue Figuren und eine spannungsgeladene Story, die ein würdiges Ende der Saga darstellt, machen dieses Buch perfekt.

Ich vergeben folgende Wertung:


Kommentare:

  1. Hach ja, diesen Band liebe ich zwar nicht so sehr wie "Sohn der Schatten", aber märchenhaft zu lesen war er dennoch. Die Reihe ist wirklich klasse, umso bedaulicher ist es da, dass Band 5 und 6 nicht übersetzt werden (meine letzte Info). *Schnief*. Naja, zwischendurch noch ein paar englische Bücher schmökern und dann traue ich mich da auch mal ran.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werden sie nicht?
      Wie kann man nur so 'dumm' sein ??? ...
      Ich enthalte mich jeden Kommentars, das ist einfach nur schade. Kann sie dir nur auf Englisch ans Herz legen. Das 5te Band habe ich ja schon gelesen. Wenn du magst kann ichs dir auch 'ausleihen' und du liest mal rein, ob du es nicht doch wagen willst. Oder wenn du sie nicht 'sammeln' willst, kannst du es auch zum Lesen ausleihen ;)
      Ich freue mich schon auf die 6, soll ja Ende des Jahres veröffentlich werden *freu*

      LG
      Lilly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe